MacBook Pro 17" eingestellt

Im Vorfeld der WWDC gab es bereits zahlreiche Gerüchte, wonach Apple das MacBook Pro 17" einstellen wird. So hieß es, Apple habe kaum noch Kunden für das größte MacBook Pro gefunden, die Verkaufszahlen lagen, Marktstudien zufolge, auf verschwindend niedrigem Niveau.
Jetzt gibt es Klarheit, das MacBook Pro 17" wurde aus dem Apple Store entfernt. Auf den Produktseiten lässt sich kein Hinweis mehr darauf finden, Apple präsentiert nur noch die Modelle mit 13"- und 15"-Bildschirmdiagonale.

Weiterführende Links:

Kommentare

alephnull
alephnull11.06.12 21:43
Da werden sich aber alle Fotografen freuen!
0
fabisworld
fabisworld11.06.12 21:44
Das ist echt bitter... war doch das letzte wirkliche "Profi-Gerät" in dieser Modellreihe.... oooh man Apple, warum?! - Reicht euer Geld etwa nicht mehr für die "Subvention" von so einem Gerät?
0
roca12311.06.12 21:46
Lag bestimmt nicht am preis.
0
Holly
Holly11.06.12 21:48
Naja, das alte 17“ hatte eine Auflösung von 1920 x 1200 px das neue MacBook Pro mit Retina Display hat eine Auflösung von 2880 x 1800 px.

Was kauft sich der Fotograf nun?
0
Dante Anita11.06.12 21:49
Jetzt wirds bitter für die Pros. Mac Pro mit einer drei Jahre alten GraKa , kein USB 3.. (hoffentlich sind die Daten im Store noch die alten!) und dann noch das 17er MacBook weg. Hm, was Apple damit erreichen will?
0
SignoreRossi
SignoreRossi11.06.12 21:52
Wie immer bis auf eine Ausnahme nur schwachsinniges Geheule
Obacht du Schelm, nun ist's genug mit der Firlefanzerei!
0
zesniert11.06.12 21:52
Holly

Toll, das alte MBP 15 hatte auch eine geringere Auflösung als das neue, was soll der unsinnige Vergleich? Man hätte das 17er aufwerten können..
0
alephnull
alephnull11.06.12 21:53
Naja, das alte 17“ hatte eine Auflösung von 1920 x 1200 px das neue MacBook Pro mit Retina Display hat eine Auflösung von 2880 x 1800 px.

Was kauft sich der Fotograf nun?

Irgendwie die falsche Frage! Es wäre eher darum gegangen, das 17'' zu erneuern, nicht sterben zu lassen.
0
sahomuzi11.06.12 21:54
Typisch apple einfach damit aufzuhören! Warum nicht mit Vorwarnung: In 4 Wochen wird eingestellt, also wer eines braucht noch schnell bestellen, dann erst Ende.
0
Steppenwolf
Steppenwolf11.06.12 21:55
Wundert mich gar nicht.
0
Peter Eckel11.06.12 21:56
Yup. Das ist extrem besch...

Was Photographen machen, ist mir iffengesagt scheißegal. Ich brauche das Ding zum Arbeiten im Unix-Umfeld, da ist Terminal die Applikation, die ich am meisten nutze.

Jetzt kann man nur hoffen, daß das auf dem neuen Retina - Display bei gleicher Lesbarkeit mit kleineren Fonts klarkommt, sonst ist eine meiner nächsten Anschaffungen, wenn mein bestehendes 17er am Ende ist, ein Lenovo oder HP (bäh!) mit Linux.

Toll, Apple. Ganz toll.
0
halebopp
halebopp11.06.12 21:57
Fand jemand denn das MacBook Pro 17 wirklich mobil? Ich jedenfalls nicht.
Und wenn es da nicht drauf ankommt, gibt's ja noch iMacs. Aus meiner Sicht nachvollziehbare Entscheidung von Apple.
Das war ich nicht - das war schon vorher kaputt!
0
tm13
tm1311.06.12 21:58
sahomuzi
Dir ist schon klar, dass Du das 17er noch bei etlichen Händler kriegst? Oder wolltest Du grad ein paar Dutzende?
0
violenCe11.06.12 21:58
wusstet ihr es noch nicht?

die "profis" und "intensivanwender" sind apple egal.

apple geht es um die breite masse und damit viel zu verkaufen. um aktienkurse und kleingeld in der tasche.

um nix anderes.
und da das 17" vermehrt von einem kleinen fachgebiet gekauft wurde welches wenig prifit abgeworfen hat wird es eingestampft.
0
valcoholic
valcoholic11.06.12 21:59
es wurde eingestellt, weil keiner es gekauft hat. ich wette, kaum wer von den hier heulenden hat selber geld dafür ausgegeben und ich für
meinen teil fand es einfach zu groß für einen mobilen computer. zuhause kann man sein notebook sowieso an einen monitor seiner wahl anstecken, daher kenne ich fotografen, die lieber zu einem air greifen, weil das neben dem ganzen fotozeugs angemehm mobil ist.
0
Chrishman11.06.12 22:00
Leider. Sie hätten auf jeden Fall das Geld dazu, eine Linie zu fahren, die nicht so gewinnbringend sind..
0
oleg05411.06.12 22:01
Jetzt bin ich schon froh, dass ich noch das letzte aktuelle 17" gekauft habe.
Für manche Sachen ist es einfach gut. An der anderen Seite, setze ich das 11" Air viel häufiger ein. Liegt aber an veränderten Aufgaben meinerseits - mehr Kommunikation weniger Produktion. Da ist das 17" echt schwer. Das kleine Air hat dafür genug kraft nur zu kleines display Das kann aber
auch ein Cinema Display gut bedienen.
Da ich viel hin und her fahre wäre das vielleicht die bessere Kombi. Will mir aber nicht für überall Cinema Displays kaufen. Geht ja auch manchmal nicht.

Ich bin mir nicht sicher wohin die reise geht.

Air mit rollbarem 30" Display wäre cool
*exclamation* mein haus, mein boot, mein pferd.... ;-) iMac 5k 12/2015, ipadPro+Pencil, mbAir 11" 2012, mbp 17" unibody 2011, mbp 17" 2006, mb weiss, mb Air...
0
halebopp
halebopp11.06.12 22:01
valcoholic, sehe ich genau so. Habe ich jahrelang mit meinem 15 Zoll MBP so gemacht - dann habe ich auch den Monitor meiner Wahl dran und bin trotzdem mobil.
Das war ich nicht - das war schon vorher kaputt!
0
alephnull
alephnull11.06.12 22:01
Ich ahne jetzt irgendwie böses für den iMac...
0
Gerhard Uhlhorn11.06.12 22:05
wieso?!?
0
patiarnold11.06.12 22:07
Ja, das 17er ist mobil. Und in vielerlei Hinsicht das beste Notebook, das Apple (zumindestens bisher) hergestellt hat. Bessere Lüfter, bessere Lautsprecher und besseres Display als die kleineren Ableger.
Trage das Ding jeden Tag in die Uni und wieder zurück. Und nein, ich habe deswegen noch keinen Bandscheibenvorfall. Wer den ganzen Tag mobil arbeiten muss, schätzt das 17er.
0
Peter Eckel11.06.12 22:08
valcoholic: Wette verloren.

Ich habe seit der Einführung des ersten 17ers drei Geräte, jeweils in Vollausstattung, gekauft. Weil es *das* mobile Arbeitsgerät für mich war, und weil es zeitweilig auch das einzige mobile Apple- Gerät ohne Schminkspiegel war.

Einmal habe ich den Upgrade wegen des damals höher auflösenden Displays gemacht, einmal wegen des besseren (Unibody)-Gehäuses.

Und jetzt vermutlich nochmal auf einen Restposten, weil es das letzte Modell sein wird.
0
user_tron11.06.12 22:09
das 17er hat kaum einer gekauft...
Ich erwarte von niemanden Zustimmung für meine persönlichen Ansichten ;-)
0
picturepal11.06.12 22:10
und damit hat Apple auch im Laptopbereich nichts mehr für den professionellen Medienanwender.
Vielleicht ist es doch an der Zeit sich mit Windows näher zu beschäftigen.
0
Girgl4211.06.12 22:11
15er pro ist DAS Gerät im pro Bereich. Alle 17er, ohne jetzt irgend jemand auf die Füße treten zu wollen, eher die Ausnahme. Evtl wird's ja noch mal nachgereicht wenn es 17er Retina displays gibt... Denke da hängts.
0
cubecube11.06.12 22:12
Braucht sowieso keiner...
0
jonez
jonez11.06.12 22:13
alephnull

Da gibt's nix zu ahnen. Der iMac bekommt auch Retina, aber das muss erstmal gestemmt werden. Vor allem beim 27er, das halte ich im Moment schlichtweg für unmöglich. Vielleicht gibt es wieder einen 20" und einen 24" oder so...

Das 17er einzustellen ist OK. Es gibt einen guten Ersatz mit Retina. Natürlich kann das bei doppelter Schärfe kleinere Fonts (und alles andere) sehr gut darstellen! Niemand wird mehr vom 17er MBP reden, glaubt mir.
0
Jordon
Jordon11.06.12 22:16
Absolut NICHT nachvollziehbar!, die 17zoll WinBooks gehen doch weg wie die warmen Semmeln.., wenn dem wirklich so ist und Apple das 17ner einstellt, was ich nicht glauben kann und möchte, wäre das wahrscheinlich der entgültige Abschied von den "Pros".

Denn 1400x900 Auflösung bei PS oder AI beim neuen 15" Notebook ist ein schlechter Scherz!!

Überhaupt ist doch das große Display des 17" Book das das "länger daran arbeiten" (Desktop Ersatz) erst ermöglicht.
0
Hannes Gnad
Hannes Gnad11.06.12 22:18
Neue 17er MBP waren bei unseren Kunden fast keine mehr zu sehen. Sämtliche Fotografen, Filmer, Architekten usw. haben sich ein 15er mit dem matten Display rausgelassen, das 17er war zu schwer, zu groß und zu teuer. Im Atelier/Studio steht sowieso ein zweiter Bildschirm nach Wahl, und das 17er paßte weder im Flieger noch im Zug richtig auf den Tisch.

Klar, ist immer schade, wenn man eine Auswahlmöglichkeit weniger hat, aber unter dem Strich kein allzu großer Verlust. Das Retina-MBP weist dafür den Weg in die Zukunft.

Am Rande, @@patiarnold
Bessere Lüfter, bessere Lautsprecher und besseres Display als die kleineren Ableger.
Nein. Die Lüfter und Lautsprecher sind genau die gleichen wie im 15er, und das Display war einfach nur etwas größer.
0
Hannes Gnad
Hannes Gnad11.06.12 22:23
Jordon:
die 17zoll WinBooks gehen doch weg wie die warmen Semmeln
Nein, tun sie nicht, sie haben auch dort einen winzigen Anteil.
Den 1400x900 Auflösung bei PS oder AI beim neuen 15" Notebook ist ein schlechter Scherz!!
http://www.apple.com/macbook-pro/specs/13-and-15-inch/
"Configurable to 1680-by-1050 high-resolution glossy or antiglare display."
wenn dem wirklich so ist, was ich nicht glauben kann und möchte wäre das der entgültige Abschied von den "Pros".
Jaja, zum 162.967 Mal.
0
Weitere News-Kommentare anzeigen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen