Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

M1X-MacBook mit Notch? Zweifelhaftes Bild soll Bildschirm zeigen

Für den kommenden Montag hat Apple das "Unleashed"-Event angekündigt – wie während der Corona-Pandemie üblich als vorproduzierten Stream. Um 19 Uhr deutscher Zeit wird das Event beginnen – und die Gerüchteküche ist sich einig, dass Apple auf dem Event ein MacBook Pro 14" und 16" mit M1X-Prozessor präsentiert. Bisher brachten alle vorgestellten Macs mit Apple-eigenen Prozessoren den M1-Chip mit – diesen setzt Apple im Mac mini, MacBook Air, MacBook Pro 13" und iMac 24" ein. Daher wird von der gesamten Apple-Gemeinde mit Spannung erwartet, wie viel Performance Apple aus den eigenen Prozessoren herausholen kann.


Beim iPhone setzt Apple seit dem iPhone X auf eine Aussparung an der oberen Kante, um die Frontkamera wie auch die Sensorik für FaceID unterzubringen. Umgangssprachlich wird dies auch im deutschen Raum als "Notch" bezeichnet. In der Vergangenheit gab es oft Gerüchte, ob Apple auch bei den Macs zukünftig auf Face ID statt Touch ID zur Authentifizierung setzen wird – doch laut mehreren Quellen scheint dies bislang noch Zukunftsmusik.

Trotzdem mit Notch?
Auf Weibo tauchte nun ein Bild auf, welches die Bildschirm-Einheit des kommenden MacBook Pro zeigen soll. Auf dieser ist eine Aussparung am oberen Rand zu erkennen, welche sehr an die Notch beim iPhone erinnert:


Doch Face ID soll nicht an Bord sein – es handelt sich hier um eine normale Kamera, ein Mikrofon und den Sensor für die Ermittlung der Umgebungshelligkeit. Allerdings darf bezweifelt werden, ob das Bild tatsächlich die Display-Einheit des kommenden MacBook Pro zeigt – noch hat sich kein Leaker mit bestätigten Kontakten zu Apple zu Wort gemeldet.

Dünnerer Rand?
Durch eine Aussparung für die Kamera könnte Apple die "Trauerränder" um das Display deutlich verkleinern, um so größere Bildschirme zu verbauen oder die Ausmaße des MacBooks zu verkleinern. Beim Mac befindet sich sowieso meist die Menuleiste am oberen Rand des Bildschirms, weswegen beim normalen Arbeiten die Notch nicht stören dürfte.

Kommentare

Deichkind16.10.21 17:20
Besser als die Kamera unten in der Tastatur.
Wenn es da eine Notch gibt, dann wird Programmcode im System benötigt, der mit der Lücke auf dem Display umgehen kann. Auf dem 13-Zöller hier reicht die Menüzeile typischerweise bis nahe an die Kamera heran.
+1
Deichkind16.10.21 17:36
Jedenfalls bei Safari und Pages. Ist aber schon ein Extremfall. Oh, bei Numbers und Keynote reichen die Menüzeilen weit darüber hinaus..
+1
Mendel Kucharzeck
Mendel Kucharzeck16.10.21 17:45
Deichkind
Würde ja auch nichts machen – Apple kann ja darauf achten, dass kein Element unter den Notch gerät.

Unnützes Wissen: In den ersten Vorabversionen von Mac OS X mit Aqua war ein funktionsloser Apfel in der Mitte der Menuleiste.
+1
Freaky300
Freaky30016.10.21 18:46
Falls die dann nächste Woche Freitag zu bestellen sind bin ich mal auf die Lieferzeiten gespannt bei BTO geräten
+1
zinne
zinne16.10.21 19:08
Trolling at its best.
-3
Frank Drebin
Frank Drebin16.10.21 19:59
Leute, ganz ruhig, ich denke es geht darum, dass das Modul mit Kamera und Lichtsensoren unter dem Glas des Displays mittig eingebaut wird, und das Display bestimmt am oberen Rand nicht enden wird.

Ansonsten würde es bedeuten, dass Apple sich etwas für das Menü in macOS einfallen lassen muss. Ansonsten passt der Platz nicht…
+4
Frank Drebin
Frank Drebin16.10.21 20:01
Mendel Kucharzeck
Unnützes Wissen: In den ersten Vorabversionen von Mac OS X mit Aqua war ein funktionsloser Apfel in der Mitte der Menuleiste.

Genau, und das haben die bei Apple schnell wieder revidiert, weil es nicht funktionierte. Und wie sieht das aus, wenn die Menüpunkte irgendwie um die Notch aufgeteilt werden? Das wäre wider gegen alle Design und Ästhetikaspekte die Apple so ausmachen.
+5
tocotronaut16.10.21 20:53
Also ich habe es gerade mal getestet.
Am 15" Macbook Pro (2012 non Retina) ist bei keinem Programm etwas unter der Kamera.

Safari kommt (mit eingeblendetem Entwickler und Debug-Menü) bis auf 2 Zentimeter ran. Auf der rechten Seite habe ich 17 Symbole & Datum und noch etwa 3-4 Zentimeter platz.

Von mir aus können sie die Kamera ins Display reinziehen, wenn sie bei 16:10 bleiben - damit die Notch bei einem 16:9 film nicht stört.
+2
dan@mac
dan@mac16.10.21 21:14
tocotronaut
Also ich habe es gerade mal getestet.
Am 15" Macbook Pro (2012 non Retina) ist bei keinem Programm etwas unter der Kamera.
Dann schalt‘ mal in eine andere Auflösung…
+3
Mendel Kucharzeck
Mendel Kucharzeck16.10.21 21:22
Frank Drebin
Mendel Kucharzeck
Unnützes Wissen: In den ersten Vorabversionen von Mac OS X mit Aqua war ein funktionsloser Apfel in der Mitte der Menuleiste.

Genau, und das haben die bei Apple schnell wieder revidiert, weil es nicht funktionierte. Und wie sieht das aus, wenn die Menüpunkte irgendwie um die Notch aufgeteilt werden? Das wäre wider gegen alle Design und Ästhetikaspekte die Apple so ausmachen.

Ich denke, die haben das aus einem anderen Grund revidiert: Die brauchten wieder ein "Allgemein"-Menu.
+1
Mostindianer16.10.21 21:32
Auf dem Mac wäre eine Notch egal, weil die Menüleiste eben auch oben ist, würde sogar besser passen als unter ios. Daher, wenn dies so kommen sollte, hätte ich nichts dagegen.
+1
esc
esc16.10.21 22:10
Die Notch ist ja inzwischen zum Designmerkmal geworden, warum dieses Element jetzt also auch nicht auf die Macs übertragen?
Dazu noch abgerundete Ecken und schon hätte man ein einzigartiges Design.
0
Tomboman16.10.21 22:21


Ich hab das vorher in nem Forum gefunden - Also bei der neuen Safari Technology Preview gibts ein -[NSScreen _safeAreaFrame:]

Also scheint wohl zu kommen
0
Frank Drebin
Frank Drebin16.10.21 22:30
D
Tomboman

Ich hab das vorher in nem Forum gefunden - Also bei der neuen Safari Technology Preview gibts ein -[NSScreen _safeAreaFrame:]

Also scheint wohl zu kommen

Soweit ich das sehe, ist das kein Hinweis auf irgendetwas. Apple benutzt die SafeArea schon seit langem für Inhalte… https://useyourloaf.com/blog/safe-area-layout-guide/
+2
Tomboman16.10.21 22:32
Frank Drebin

Ja, dann nehm ich das zurück Bin sehr gespannt auf Montag, da wissen wir alle mehr dann
+1
Mendel Kucharzeck
Mendel Kucharzeck16.10.21 22:48
Frank Drebin
In deinem Artikel geht es um iOS – da ist das schon lange verfügbar. Nur in NSScreen (gibts nur auf dem Mac, nicht unter iOS – dort heißt es UIScreen) bietet das aktuell Big Sur und (soweit ich weiss) Monterey nicht. Ich denke ich schreibe noch einen Artikel dazu, das ist tatsächlich ein weiterer Hinweis.
+1
seahood
seahood17.10.21 08:12
Da ist ja eh nur die Menübar, die in der Mitte kaum benutzt wird.
Think different! 
-1
ssb
ssb17.10.21 08:59
seahood
Da ist ja eh nur die Menübar, die in der Mitte kaum benutzt wird.
Also bei mir liegen da so viele Menu-Erweiterungen, dass in den meisten Programmen nicht alle sichtbar sind. Man könnte die schon allein mit MenuMeters füllen…
+1
becreart
becreart17.10.21 09:22
0
becreart
becreart17.10.21 09:26
ssb

Skalierung anpassen oder grösserer Bildschirm besorgen
-4
macuser22
macuser2217.10.21 11:34
Ich möchte niemandem zu nahe treten, aber bin ich der einzige, der weiß, dass der Inhalt der Menüleiste vom jeweiligen Programm abhängt? Und dass es auch Vollbild Anwendungen ohne Menüleiste gibt? Wenn es so kommt, bin ich gespannt, wie sich die Notch in der Praxis bemerkbar macht
Erkenne dich selbst –//– Nichts im Übermaß
+2
timp
timp17.10.21 12:45
Bittenichtbittenichtbittenicht

Ich muss immer an den „Future-Knick“ denken…
Never argue with an idiot. He'll bring you down to his level and then beats you with experience.
0
Hitman17.10.21 13:02
Freaky300
Falls die dann nächste Woche Freitag zu bestellen sind bin ich mal auf die Lieferzeiten gespannt bei BTO geräten
Na ja , ich denke Apple hat den Vorstellungstermin nicht umsonst mehrmals verschoben. Sie werden ordentlich Bauteile gehortet haben um eine hohe Nachfrage zu bedienen.
Schauen wir mal.
0
MacRS17.10.21 13:41
tocotronaut
Also ich habe es gerade mal getestet.
Am 15" Macbook Pro (2012 non Retina) ist bei keinem Programm etwas unter der Kamera.

Safari kommt (mit eingeblendetem Entwickler und Debug-Menü) bis auf 2 Zentimeter ran. Auf der rechten Seite habe ich 17 Symbole & Datum und noch etwa 3-4 Zentimeter platz.

Von mir aus können sie die Kamera ins Display reinziehen, wenn sie bei 16:10 bleiben - damit die Notch bei einem 16:9 film nicht stört.
Die Größe eines Notebooks wird ja nicht nur durch den Bildschirm definiert. Es gibt auch noch die Unterseite mit Tastatur, Trackpad, den Lautsprechern und was dort noch so alles sitzt. Also warum nicht oben einen schwarzen Trauerrand verbauen, wenn die Unterseite ohnehin eine gewisse Tiefe hat?
+1
neogomo
neogomo17.10.21 15:29
Ich denke sollte die Notch kommen, dann wird die Menüleiste einfach darunter liegen, und der neue Platz oben links und rechts wird Statusinformation vorbehalten bleiben, wie Datum, Uhrzeit, Systemmeldung, Aktienticker, und ähnliches.

Unter Umständen gibt es eine Option dann doch irgendwie in diesen Bereich per Mauszeiger reinzukommen, aber eben nicht als default.

Und bei Fullscreen wird der Bereich eben schwarz bleiben, oder optional auch mit Bildinformation gefüllt, was dann bei bildfüllenden Fotos oder Vergrößerungen die Notch sichtbar machen würde.

Meine 2ct.
+3
Deichkind17.10.21 18:35
Wie gewonnen, so zerronnen. Das Verhältnis der neulich genannten Pixelwerte ging Richtung 4:3 statt 16:10. Jetzt wissen wir also, wofür es verwendet wird. Na ja, irgendwo muss die Kamera ja untergebracht werden.
0
neogomo
neogomo17.10.21 22:38
Sollte, wie aber von manchen erwartet die Notch doch auf einer Höhe mit der Menüleiste erscheinen, dann wäre interessant zu sehen, wie sich dafür die UI-Gestaltung ändert.

Gibt es vielleicht eine auch grafisch zweigeteilte Menüleiste, getrennt in links und rechts, variabel in der Breite aber nur soweit, dass der Bereich der Notch immer frei bleibt?

Und der Mauszeiger wäre einfach unsichtbar solange er sich im Bereich der Notch befindet, oder kann er die Grenze zu dieser Fläche gar nicht überschreiten?

Ein sehr wichtiges Element des Mac-Userinterfaces ist ja, dass der Mauszeiger vertikal immer auf der Menüleiste "aufschlägt", falls das nicht mehr gelten sollte, wäre das ein ganz schöner Rückschritt.

Morgen werden wir es wissen.
+1
martzell18.10.21 09:21
Da das iPad keine Notch hat, glaube ich nicht an eine Notch am Mac, weil kaum Platz gewonnen wird. Nur bei den iPhones relevant, aber nicht bei großen Bildschirmen.

Face ID endlich am Mac wäre praktisch. Dafür ist aber wohl der Displaydeckel zu dünn. Sollen sie den Face ID Scanner halt ins Scharnier oder sonstwo einbauen.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.