Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

„Luxuriöses Meisterwerk“: Sonderedition des iPhone 12 Pro kommt mit einem Stück von Steve Jobs' Rollkragenpullover

Wer sein iPhone mit Hüllen, Taschen und weiterem Zubehör optisch etwas aufpolieren möchte, kann aus dem Vollen schöpfen: Die Auswahl an Accessoires ist schier unüberschaubar. Hinzu kommt, dass Apple allein beim iPhone 12 bereits fünf unterschiedliche Farbvarianten zur Verfügung stellt. Wenn diese Möglichkeiten nicht ausreichen, wird der Ruf nach mehr Exklusivität laut. Das Unternehmen Caviar sorgt für Abhilfe – und hat neue Modelle des iPhone 12 Pro im Sortiment, die über einen ganz besonderen Blickfang verfügen.


Autogramm von Steve Jobs
Das iPhone 4 feiert sein zehnjähriges Jubiläum – das Design des Smartphones gilt vielen als wegweisend. Tatsächlich übernahm Apple einige Designelemente des Geräts für die aktuelle Baureihe: So weist das iPhone 12 einen breiten und flachen Rahmen auf – je nach Modell ist dieser aus Aluminium oder Edelstahl gefertigt. Wem das als Hommage an das iPhone 4 nicht reicht, wird nun bei Caviar fündig: Das Unternehmen bietet das iPhone 12 Pro in ziemlich ungewöhnlichen Versionen an. Während die Vorderseite keine Änderung erfahren hat, ziert ein Autogramm von Steve Jobs „als Zeichen der Qualität“ die Rückseite, wie Caviar beteuert. Die Geräte sollen optisch dem iPhone 4 ähneln.

Quelle: Caviar

Mit dabei: Jobs' Rollkragenpullover
Drei farbliche Varianten stehen zur Auswahl: Eine aus geschwärztem Titan, eine weiße sowie eine mit Goldverzierungen versehene Version. Letztere sei laut Caviar „ein echtes luxuriöses Meisterwerk“ und ein „Talisman“, durchdrungen vom Geist eines großen Genies. Caviar trägt aber auch beim Apple-Logo auf der Rückseite dick auf: Dieses beinhaltet laut Angaben des Unternehmens ein Stück von Jobs' Rollkragenpullover – der damalige Apple-CEO hatte eine ausgeprägte Vorliebe für dieses Kleidungsstück.


Streng limitiert
Wer bereits voller Vorfreude seine Kreditkarte zückt, sollte sich beeilen: Die Geräte sind auf zehn Stück pro Modell limitiert. Außerdem sollte der geneigte Käufer nicht allzu preissensibel sein: Für die 128-GB-Variante des schwarzen iPhones werden 5.860 Euro fällig, wer es auf den goldenen „Talisman“ abgesehen hat, muss mindestens 8.040 Euro berappen.

Kommentare

Tenner
Tenner10.12.20 17:18
Musste einen Blick auf den Kalender werfen: doch Dezember, nicht April.
+25
thomas b.
thomas b.10.12.20 17:22
Ich glaube, Steve wäre "not amused", um es einmal halbwegs neutral auszudrücken.
+18
Singdudeldei10.12.20 17:29
Kommt mir vor wie bei den katholischen oder orthodoxen Heiligen-Reliquien, wo ein Stock Knochen drin ist. Rollkragen im iPhone...
+19
Borimir
Borimir10.12.20 17:30
peinlich
+19
Klappermaus
Klappermaus10.12.20 17:33
ich warte lieber auf die Porsche Design Collab
+1
frank_ricard
frank_ricard10.12.20 17:37
Diese ganze Gold-Kaviar-Titan-Protz-Luxus-Oligarchen-Ästhetik ist immer wieder unterhaltsam wie furchteinflößend
+14
Schens
Schens10.12.20 17:45
Ein bisschen so wie die Mansory-Fahrzeuge. Sieht irgendwie cool aus, nimmt aber jedes Understatement. Einfach drübber.
0
Mac-Rookie
Mac-Rookie10.12.20 17:57
Singdudeldei
Kommt mir vor wie bei den katholischen oder orthodoxen Heiligen-Reliquien, wo ein Stock Knochen drin ist. Rollkragen im iPhone...

Amen Pater... 😁
+1
Wurzenberger
Wurzenberger10.12.20 18:07
Kannste dir nicht ausdenken.
+5
nane
nane10.12.20 18:12
Sachen gibts...
Das Leben ist ein langer Traum, an dessen Ende kein Wecker klingelt.
+2
claudiusw
claudiusw10.12.20 18:16
Ein Satz: Dinge, die die Welt garantiert nicht braucht.
You can­not cre­ate good ty­pog­ra­phy with Arial.
+9
basisbild
basisbild10.12.20 18:17
neuer Claim "Think different like Jobs" - is gekauft!
0
fliegerpaddy
fliegerpaddy10.12.20 18:29
Warum denke ich gerade an das Lenin-Mausoleum, das ich als Schüler mal besuchen durfte
+7
caba
caba10.12.20 18:30
So würde ich mir die Rückseite wünschen. Ohne das hässliche Viereck um die Kameralinsen. Ist wahrscheinlich so einen Millimeter dicker, sieht aber viel besser aus. Die Reliquie kann aber weg. 😁
Meinungen sind keine Ideen, Meinungen sind nicht so wichtig wie Ideen, Meinungen sind nur Meinungen. (J. Ive)
+4
MikeMuc10.12.20 18:43
Wenn wenigstes Stücke aus den Rollis von Steve wären. Wahrscheinlich sind es nur Fasern aus "baugleichen die Steve nie besessen hat. Sonst wären es ja echte Reliquien
+1
z3r0
z3r010.12.20 18:50
Katastrophe...
+3
moosegcr
moosegcr10.12.20 19:00
MikeMuc
Wenn wenigstes Stücke aus den Rollis von Steve wären. Wahrscheinlich sind es nur Fasern aus "baugleichen die Steve nie besessen hat. Sonst wären es ja echte Reliquien
Aber nur ungewaschene originale Rollis von Steve Sonst wirken sie nicht ...
+1
DocTom10.12.20 19:24
Als ich nach Aufruf von mactechnews.de zuerst nur die Überschrift las, wurde mir übel und ich dachte: Das kann doch wohl nicht wahr sein. War dann sehr erleichtert, als ich las, daß dieser Schwachsinn von irgendeinem "Veredler" kommt.
+5
Singdudeldei10.12.20 19:55
MikeMuc
Wenn wenigstes Stücke aus den Rollis von Steve wären. Wahrscheinlich sind es nur Fasern aus "baugleichen die Steve nie besessen hat. Sonst wären es ja echte Reliquien
MTN
Dieses beinhaltet laut Angaben des Unternehmens ein Stück von Jobs' Rollkragenpullover

Das heißt für mich Jobs Rollkragenpullover... also echte Reliquien
0
Singdudeldei10.12.20 20:01
„The key element of the customized version of the iPhone 12 Pro is a piece of Jobs’ original famous turtleneck. The fragment is embedded in the famous bitten apple, crafted from 750 gold. You are holding a real luxurious masterpiece and a talisman imbued with the spirit of a great genius!“



Reliquien- bzw. Ikonen-Verehrung im 21. Jahrhundert...
+2
heubergen10.12.20 21:10
Das sie die Geräte wie ein iPhone 4 aussehen lassen finde ich ja sogar toll, gibt es das andere (günstigere) Hüllen die etwas ähnliches für das SE 2020 anbieten?
+1
fleissbildchen10.12.20 21:12
Cooles Geschäftsmodell! Wenn man in 30 Phones ein Läppchen von 3 x 3 mm einbaut, dann braucht man dafür (mit Verschnitt ) ein Stück Stoff in der Größe von 18 x 18 mm. Wie groß ist so ein Pulli? Und wenn ich mich recht erinnere besaß his Steveness an die hundert Stück davon. Was sie wohl für den einen bezahlt haben? Schwer vorstellbar... aber der Nachschub mit Läppchen ist auf Jahre gesichert!
+2
fleissbildchen10.12.20 21:16
Schens
Ein bisschen so wie die Mansory-Fahrzeuge. Sieht irgendwie cool aus, nimmt aber jedes Understatement. Einfach drübber.

Ich vermute, die Zielgruppe kann sich unter Understatement einfach gar nichts vorstellen. Gold is best!
+1
mrbean
mrbean10.12.20 21:26
glaub ich auch... Steve würde sich nicht nur wegen so was im Grabe umdrehen...
thomas b.
Ich glaube, Steve wäre "not amused", um es einmal halbwegs neutral auszudrücken.
0
coin_op10.12.20 21:32
... der Gute kommt einfach nicht zur Ruhe
mrbean
glaub ich auch... Steve würde sich nicht nur wegen so was im Grabe umdrehen...
thomas b.
Ich glaube, Steve wäre "not amused", um es einmal halbwegs neutral auszudrücken.
0
Lailaps
Lailaps10.12.20 21:56
Interessanter wäre der „Erste Joint“ den Steve geraucht hat
Her mit der Pizza-Mix
+2
Singdudeldei10.12.20 22:08
Lailaps
Interessanter wäre der „Erste Joint“ den Steve geraucht hat

...aufgeklebt auf ein altes abgeranztes iPhone als Kontrastprogramm zum Luxus-iPhone.
0
flumsi10.12.20 23:08
Und wer garantiert mir, dass da wirklich der Pullover von Jobs und nicht ein Stück der Unterhose von meinem Nachbarn drin ist?
+4
iBert10.12.20 23:25
Zum Glück besitze ich noch ein funktionierendes iPhone 4 mit orginalen Levis-Jeans-Hosentaschen-Fusseln im Ladeport. Sonst wäre ich evtl Schwach geworden.....
Könnt ja mal Angebote machen. Hat immer Glück gebracht.
Objektiv ist relativ, subjektiv gesehen.
+2
gorgont
gorgont11.12.20 06:30
Ich frage mich ob sich diese „Special“ iPhones überhaupt verlaufen...
Gibt es nicht auch ein Special iPhone 12 Pro mit ausgebauten Kameras?
touch eyeballs to screen for cheap laser surgery
+1
Weitere News-Kommentare anzeigen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.