Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

Kurzbefehle-App: Früherer Apple-Mitarbeiter stellt über 500 kostenlose Shortcuts zur Verfügung

Seit iOS 12 kann man das Betriebssystem für iPhone und iPad mithilfe einer App namens "Kurzbefehle" um nahezu beliebige Funktionen erweitern. Auf dem Mac ist diese Anwendung mittlerweile ebenfalls verfügbar. Die grundlegende Bedienung hat MacTechNews bereits vor zwei Jahren in einem großen Tutorial anhand von praktischen Beispielen vorgestellt (siehe ). Im Internet gibt es zudem eine Reihe von kostenlosen Shortcuts, welche sich nach dem Herunterladen direkt nutzen lassen. Eine der größten Sammlungen dieser Art stammt von einem ehemaligen Apple-Mitarbeiter.


Große Sammlung von kostenlosen Kurzbefehlen
Die Kurzbefehle-App basiert bekanntlich auf einer iPhone-Anwendung namens "Workflow", die Apple vor fast genau fünf Jahren übernahm. An der Weiterentwicklung durch das kalifornische Unternehmen maßgeblich beteiligt war Matthew Cassinelli. Im Laufe der vergangenen Jahre erstellte er eine Vielzahl von Shortcuts und setzte diese Tätigkeit auch nach seinem Ausscheiden aus Apples Diensten kontinuierlich fort. Jetzt hat er eine erweiterte Version seiner Sammlung veröffentlicht. Diese umfasst mittlerweile mehr als 500 Gratis-Kurzbefehle sowie viele weitere, die mithilfe eines kostenpflichtigen Unterstützer-Zugangs erhältlich sind.


Zwei Kategorien und drei Schwierigkeitsstufen
Die Liste von Cassinellis Free Shortcuts umfasst nahezu jeden erdenklichen Anwendungsbereich. Der Entwickler unterteilt sie grob in die Kategorien "Produktivität", zu der unter anderem Kalender-, Aufgaben- und Kommunikationsfunktionen zählen, sowie "Lifestyle" mit Automatisierungen etwa im Zusammenhang mit Musik, Sozialen Netzwerken oder Videos. Etliche Kurzbefehle dienen der Steuerung von Geräten wie Apples TV oder Apple Watch. Zudem hat der Entwickler eine Einteilung in drei Schwierigkeitsklassen vorgenommen, diese reichen von "Einfach" über "Durchschnittlich" bis "Komplex". Wer sich zum ersten Mal mit Kurzbefehlen befasst, kann sich daher zunächst mit Shortcuts der leichtesten Gruppe an die Erstellung von Abläufen und Automatisierungen herantasten und später Schritt für Schritt seine Kenntnisse ausbauen.

Kommentare

piik
piik13.04.22 18:27
Nett, aber wenn man sich viele Shortcuts merken sollte, ist das auch nicht gerade ergonomisch.
+1
dan@mac
dan@mac13.04.22 19:25
piik
wenn man sich viele Shortcuts merken sollte, ist das auch nicht gerade ergonomisch.
Was musst man sich denn merken?
0
Murx13.04.22 19:42
Hey Siri, was war Shortcut 498 noch mal???
-3
der_seppel
der_seppel13.04.22 20:04
Absurde Welt, ein shortcut heißt zum Beispiel: Turn on my TV…

Früher ™ gab es Fernbedienungen, mit einem Knopf für an…

Schöne Osterzeit allen!
Kein Slogan angegeben.
+11
Der Mike
Der Mike13.04.22 20:11
VPN on/off wäre mal nett. Vermisse ich seit vielen Jahren bereits im iOS/iPadOS-Kontrollzentrum. Aber offenbar bis heute nicht mal über Kurzbefehle möglich.

Ist unter macOS über die Menüleiste seit vielen Jahren viel simpler gelöst à la WLAN an/aus.
+3
Caliguvara
Caliguvara13.04.22 22:26
Je nach Dienst möglich. NordVPN lässt einen entsprechenden Siribefehl über die Einstellungen erstellen, dieser kann in Shortcuts beliebig hin und her kopiert werden 😉
Für andere in den Einstellungen gesetzte VPN Profile kann ein Link zu den entsprechenden Einstellungen helfen, damit man da nicht manuell hin manövrieren muss.
Don't Panic.
0
dan@mac
dan@mac13.04.22 23:46
Die Shortcuts finden sich in macOS doch an vielen Stellen z.B. als Dienst oder Quick Action. Da wählt man einfach das passende aus der Liste und muss sich nichts merken.
0
Nebula
Nebula14.04.22 00:12
Irgendwie begreife ich die Auswahl nicht so recht. Was bringt mir etwa der Shortcut "Save the date"? Datum und Titel eingeben kann ich auch in der Kalender-App und aus meiner Sicht intuitiver und flotter, weil da auch stets der Kontext sichtbar ist und nicht mehrer Fenster rein und raus fliegen. Gerade am Mac finde ich die UI der Shortcuts arg befremdlich. Da sehen ja diverse Electron-Apps oder Java-Apps nativer aus. Und leider stolpert man immer wieder über Dinge, die nicht vorgesehen sind, wie das hier angesprochene VPN oder die Finder-Tags, die es ja sogar schon länger in iOS gibt.

Was der Mann hier anbietet scheinen einfache Beispiele mit kaum Nutzwert zu sein. Zum Lernen sicher prima, zum Angeben vermutlich auch. Bei MacStories feiern sie ja auch regelmäßig ihre ultrakomplexen Kurzbefehle ab, die fast den Funktionsumfang oder die Codelänge einer eigenständigen App haben - nur eben eher beschissen zu bedienen sind oder vor Kompromissen nur strotzen. Sowas zu basteln grenzt für mich an Selbstgeißelung mit dem derzeitigen Klick-Interface.

Was Apple fehlt ist eine modernen Automatisierungssprache, die nicht nur hübsch anzusehen ist, sondern auch schnell geschrieben. AppleScript haben sie ja irgendwie einschlafen lassen, aber gut zu schriebe ist das eh nicht. JXA ist oft zu kryptisch und wird ja ebenfalls nicht mehr groß gepflegt.

Es bräuchte eine Sprache, die so stark abstrahiert wie Shortcuts, aber eben auch in einem Editor eingegeben werden kann, der ähnlich Swift Playgrounds viele Hilfestellungen gibt. So ein Swift Basic, AppleSwift oder Swift Script wäre doch was. Syntax ähnlich wie Swift, aber einfacherer und vor allem gut dokumentierter Zugriff auf grundlegende Systemfunktionen und zu Apple Events. Wer dann Geschmack gefunden hat, wechselt mit ähnlicher Syntax zu Swift.
»Wir werden alle sterben« – Albert Einstein
+7
d2o14.04.22 02:04
Mir persönlich fehlt es an Anwendungsfälle für Shortcuts, oder ich bin einfach nicht kreativ genug, oder gibt es irgendwo Beispiele, wo man sich Shortcuts, die quasi ein "must have" sind, ansehen kann?
+10
Der Mike
Der Mike14.04.22 02:52
Caliguvara
Je nach Dienst möglich. NordVPN lässt einen entsprechenden Siribefehl über die Einstellungen erstellen, dieser kann in Shortcuts beliebig hin und her kopiert werden 😉
Für andere in den Einstellungen gesetzte VPN Profile kann ein Link zu den entsprechenden Einstellungen helfen, damit man da nicht manuell hin manövrieren muss.

"Dienst"?

Für mich ist VPN zuallererst erst mal ein verschlüsselter Tunnel, um vom unsicheren öffentlichen Internet aus verschlüsselt auf das heimische oder Firmen-Netzwerk zugreifen zu können. Den "Dienst" bzw. weit passender die Protokollunterstützung von VPN stellt meine Hard- und Software von Haus aus zur Verfügung.

Standard via Profil soll VPN zudem auch nicht immer sein, da das Protokoll prinzipbedingt etwa 20 % Overhead erzeugt.

Wie dem auch sei, hier ist vor allem Apple am Zug, das endlich mal direkt ins Kontrollzentrum zu platzieren (und nicht nur in den Preferences). Seit Jahren.
+3
marm
marm14.04.22 09:11
d2o
Mir persönlich fehlt es an Anwendungsfälle für Shortcuts, oder ich bin einfach nicht kreativ genug, oder gibt es irgendwo Beispiele, wo man sich Shortcuts, die quasi ein "must have" sind, ansehen kann?
Wenn einem keine Anwendungsfälle einfallen, braucht man die Kurzbefehle offensichtlich nicht.
Ich schaue in diese 500-Kurzbefehle-Liste gerne mal rein, aber dennoch hat das was von "die 500-besten-OpenType-Fonts für 4,99 statt 499,-". Da ist meist auch nicht gerade das dabei, was man gerade braucht.

Ich finde Kurzbefehle ausgesprochen praktisch und nutze das gerne. Es ist noch mehr als Universal Control die beste Neuerung in Monterey (auch wenn es wie eine portierte iPad-App wirkt). So kann ich von der Menuleiste aus den Server verbinden, die Passwort-App von Apple* öffnen usw.
Kurzbefehle bestehen meist nur aus wenigen Befehlen. AppleScript, Shell Scripts, Automator, URL-Aufrufe sind für andere Anwendungsfälle. Kurzbefehle nehmen oft App-Funktionen auf, die in der App keinen Platz gefunden haben.

* Die Passwort-App von Apple öffnen, ist doch ein echtes "must have":

+1
matt.ludwig14.04.22 09:23
marm
Wenn einem keine Anwendungsfälle einfallen, braucht man die Kurzbefehle offensichtlich nicht.

Ahja. Gut, dann sollte man unkreativen Menschen - einschließlich mir - nur noch solche Floskeln um die Ohren hauen statt mal einen Tipp zu geben. Was könnte die Welt doch so schön sein
+1
marm
marm14.04.22 09:30
matt.ludwig
Ahja. Gut, dann sollte man unkreativen Menschen - einschließlich mir - nur noch solche Floskeln um die Ohren hauen statt mal einen Tipp zu geben. Was könnte die Welt doch so schön sein
Wie bitte? Ich habe unten einen Tipp angehängt. Im Folgenden habe ich aber vor allem dargelegt, dass man in diesen Listen nicht die must have-Kurzbefehle finden wird. Dein Arbeitsstil ist doch ganz anders wie meiner. Von meinen 20 besten Kurzbefehlen gefällt dir vermutlich keiner.
Hast Du Abläufe, die du automatisieren möchtest und weißt nicht wie? Dann helfe ich hier immer gerne, wenn ich kann.

Ich fahre z.B. mit einem iPhone-Navi und lasse auf dem eingebauten Navi im Auto nur die Karte anzeigen. Nun muss ich das Telefon anstöpseln usw.
Dafür sind Kurzbefehle gut: Ein Kurzbefehl der auf Aux-Ausgang umschaltet, Lautstärke auf 70 % einstellt und die Navi-App öffnet. Das geht mit einem Kurzbefehl besser als bei 150 km/h in den iPhone-Einstellungen zu hantieren. Ich kann die Funktion sogar mit einem NFC-Chip auslösen, den ich an das Telefon halte.
Für so Anwendungen muss ich aber deine Nutzung von den Geräten kennen...

PS: Die Kurzbefehle-App hat eine Galerie, wo sich schon ein paar nützliche Standard-Kurzbefehle finden lassen.
+1
massi
massi14.04.22 09:46
Ein Kurzbefehl der auf Aux-Ausgang umschaltet, Lautstärke auf 70 % einstellt und die Navi-App öffnet.
Muss man dafür einen Kurzbefehl anlegen? Kann ich Siri nicht einfach sagen es soll auf Aux umstellen oder die Lautsärke auf 70% stellen und die Navi App starten ohne, daß ich vorher einen Kurzbefehl "programmieren" muss?
Mir geht es da wie d2o, ich bin wohl auch zu unkreativ, bzw. meine Versuche Kurzbefehle zu generieren scheiterten meist daran, daß das was ich machen wollte nicht ging bzw. bei den Kurzbefehlen nicht zur Verfügung stand.
0
marm
marm14.04.22 09:55
massi
Kann ich Siri nicht einfach sagen es soll auf Aux umstellen oder die Lautsärke auf 70% stellen und die Navi App starten ohne, daß ich vorher einen Kurzbefehl "programmieren" muss?
Siri fragen? Nicht dein Ernst!
Der Kurzbefehl heißt bei mir übrigens "Navi". Es reicht dann zu sagen "Hey Siri, Navi". Schon startet der Befehl.
0
rennie14.04.22 10:15
@marm

Ich hätte gern einen Kurzbefehl, um "Meine Anrufer-ID senden" schnell mal aus- und wieder einschalten zu können. Hatte mal versucht, das hinzubekommen, aber es ist mir nicht gelungen.
Weißt Du, ob und wie das geht?
0
marm
marm14.04.22 10:55
rennie
Ich hätte gern einen Kurzbefehl, um "Meine Anrufer-ID senden" schnell mal aus- und wieder einschalten zu können.
So geht es zumindest schneller in die Einstellungen an die passende Stelle.
Eine Telefonnummer mit Steuerungscode #31# vorweg anrufen, habe ich jetzt auf die Schnelle auch nicht hinbekommen.

0
andi.bn14.04.22 12:01
d2o
Mir persönlich fehlt es an Anwendungsfälle für Shortcuts, oder ich bin einfach nicht kreativ genug, oder gibt es irgendwo Beispiele, wo man sich Shortcuts, die quasi ein "must have" sind, ansehen kann?
Ich suche nach solchen Anwendungsfällen auch immer, finde aber keine. Bei mir ergeben die sich aus dem Kontext was ich so mache und dann überlege ich mir eben ob es dafür eine Möglichkeit gibt. Ich lasse mir z.B. bei der Ankunft im Büro einen anderen Fokus aktivieren, der mir bestimmte Mitteilungen bestimmter Apps ausblendet, andere wiederum bevorzugt darstellt. Ein anderer, den ich allerdings nicht mehr brauche, hat beim nähern an einen bestimmten NFC-Chip am Fahrrad ein Training gestartet. Oder der Badewasser-Timer, wenn ich mein iPhone auf einen NFC-Chip im Bad-Regal lege. (Bin sehr vergesslich)
Aber das sind alles noch recht simple Anwendungen. Trotzdem sehr nützlich!!
0
Nebula
Nebula14.04.22 12:16
marm
So kann ich von der Menuleiste aus den Server verbinden, die Passwort-App von Apple* öffnen usw.

Das ging schon vor Monterey mit einem simplen Skript im Skriptmenü. Natürlich mit höherer Einstiegshürde.
marm
* Die Passwort-App von Apple öffnen, ist doch ein echtes "must have":

Aber auch nur, weil Apple das bekloppterweise ausschließlich als Systemeinstellung bereitstellt. Praktischer sind globale Passwortsuchen auf Tastendruck wie bei 1Password.
»Wir werden alle sterben« – Albert Einstein
0
rennie14.04.22 13:52
marm
rennie
Ich hätte gern einen Kurzbefehl, um "Meine Anrufer-ID senden" schnell mal aus- und wieder einschalten zu können.
So geht es zumindest schneller in die Einstellungen an die passende Stelle.
Eine Telefonnummer mit Steuerungscode #31# vorweg anrufen, habe ich jetzt auf die Schnelle auch nicht hinbekommen.

Danke, aber den Tipp kann ich nicht nachvollziehen.
0
d2o14.04.22 13:56
ich würde gerne Apps beenden wollen. Hatte es per Siri versucht, aber das geht wohl nicht. Wäre das was für ein Shortcut?
0
marm
marm14.04.22 14:44
d2o
ich würde gerne Apps beenden wollen. Hatte es per Siri versucht, aber das geht wohl nicht. Wäre das was für ein Shortcut?
Es gibt die Aktion "Zum Home-Bildschirm" (nur in der aktuellen iOS-Version). Dann nennst du den Kurzbefehl "Abrakadabra". Bei "Hey Siri, Abrakadabra" wird der Homebildschirm angezeigt.
0
matt.ludwig14.04.22 19:39
marm
Wie bitte?

Dann habe ich das wohl etwas missinterpretiert. Mea Culpa.
0
Legoman
Legoman15.04.22 10:56
marm
Ich fahre z.B. mit einem iPhone-Navi und lasse auf dem eingebauten Navi im Auto nur die Karte anzeigen. Nun muss ich das Telefon anstöpseln usw.
Dafür sind Kurzbefehle gut: Ein Kurzbefehl der auf Aux-Ausgang umschaltet, Lautstärke auf 70 % einstellt und die Navi-App öffnet.

Ja, diese Idee hatte ich auch.
Kurzbefehl, der automatisch beim Verbinden mit Carplay folgende Dinge macht:
- Gefahrenwarner starten
- Lautstärke 100%
- Musik starten
- Home-Bildschirm

iPhone so: Jaaaaaa, ich starte das nur automatisch, wenn du keinen PIN oder sowas hinterlegt hast oder wenn zufällig das iPhone grad entsperrt ist. Und wenn ich Bock drauf hab und auch nur, wenn du genau in der richtigen Sekunde nicht am Bildschirm rumfummelst. Oooh, schon wieder automatisch gesperrt? Ja, Pech gehabt.

Okay, Kurzbefehl auf dem Home-Bildschirm hinterlegt. Auto starten, Handy entsperren, Befehl antippen, Handy in den Becherhalter legen. Läuft.

Dein Tipp mit Siri hat mich neugierig gemacht.
Gestern probiert.
Siri-Knopf am Lenkrad drücken, "Starte Carplay Shortcut".
Meldung im Auto-Display: App öffnen? Fortfahren, Abbrechen.
Fortfahren.
Siri: "Versuche die App auf deinem iPhone zu starten. Aber natürlich erst, nachdem du das Auto wieder abgestellt hast."
Danke für gar nichts.
+2
marm
marm15.04.22 11:16
Legoman
Oooh, schon wieder automatisch gesperrt? Ja, Pech gehabt.
Das ist wirklich lästig, wenn sich das Telefon sperrt bei der Fahrt. Da wünsche ich mir oft ein TouchID.
Zum Glück habe ich nicht dieses Carplay-Problem, dass das Auto abgestellt werden muss. TomTom lässt sich auch während der Fahrt starten.
Fehlersuche bei der Autofahrt ist zudem unmöglich. Es wäre gut, Apple-Mitarbeiter würden Siri und Shortcuts auch selbst mal nutzen.
+1
immo_j15.04.22 15:22
d2o
Mir persönlich fehlt es an Anwendungsfälle für Shortcuts, oder ich bin einfach nicht kreativ genug, oder gibt es irgendwo Beispiele, wo man sich Shortcuts, die quasi ein "must have" sind, ansehen kann?

Das Gute an Kurzbefehlen ist, dass Du sie Deinen Bedürfnissen anpassen kannst. Darum ist es schwierig, für jeden das perfekte Beispiel zu finden – denn für vorgestrickte Lösungen gibt es bereits den App Store. Ich habe in meinem YouTube-Kanal (macseminare) einige Tutorials veröffentlicht, die anhand beispielhafter Anwendungen zeigen, was der Skriptbaukasten so kann: – vielleicht ist für Dich ja da ein passender Einstieg dabei.
0
Dicone
Dicone16.04.22 16:55
Jetzt wo ich den iMac gegen ein MacBook Pro getauscht habe wäre ein „alle externen Platten auswerfen“ Shortcut super. Geht sowas? Am externen Monitor hängen die Platten.
0
marm
marm16.04.22 17:58
Dicone
Jetzt wo ich den iMac gegen ein MacBook Pro getauscht habe wäre ein „alle externen Platten auswerfen“ Shortcut super. Geht sowas? Am externen Monitor hängen die Platten.
Suche mal in Kurzbefehle.app nach der Aktion "Medium auswerfen".
0
Caliguvara
Caliguvara16.04.22 18:16
Dicone
Jetzt wo ich den iMac gegen ein MacBook Pro getauscht habe wäre ein „alle externen Platten auswerfen“ Shortcut super. Geht sowas? Am externen Monitor hängen die Platten.
Folgendes Apple Script ausführen:
tell application "Finder"to eject (every disk whose ejectable is true and local volume is true and physical size < 1.0E+9) 
Alternativ Bash:
osascript -e 'tell application "Finder" to eject (every disk whose ejectable is true)'
Da ist Automator aber immer noch um Meilen besser als Shortcuts. Letztere App ist in simplen Dingen Nutzerfreundlicher gestaltet, aber Automator ist deutlich mächtiger.
Don't Panic.
0
Dicone
Dicone17.04.22 11:41
Caliguvara

Hey Danke Dir, leider geht das erste Script nicht, hast Du es mal probiert?
0
Weitere News-Kommentare anzeigen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.