Kunstwerke auf dem iPad: Apple ehrt die Urban Sketchers

Urban Sketchers wurde 2007, dem Jahr des ersten iPhone, gegründet und ist ein globaler Verein von Künstlern, die sich ganz der Praxis des 'Vor-Ort-Zeichnens' verschrieben haben. In diesem Jahr feiert der Verein sein 10-jähriges Bestehen und Apple gratuliert. Das kommt nicht überraschend, denn viele Künstler des Netzwerks greifen mittlerweile auf iPad Pro und Apple Pencil zurück, um Leben und Kultur in den Städten vor Ort einzufangen.


Apple hebt in einem neuen Artikel vier Künstler beispielhaft hervor, die entweder schon länger oder erst seit kurzem auf das iPad als Basis für das digitale Zeichen zurückgreifen. So nutzt die Freilicht-Malerin Uma Kelkar aus San Francisco erst seit diesem Jahr das iPad, findet aber lobende Worte für die Einfachheit des System. Rob Sketcherman aus Hong Kong greift seit Markteinführung das iPad auf diesen zurück und freut sich besonders über die Flexibilität, beim Zeichnen zu experimentieren und Fehler wieder entfernen zu können.


Don Low aus Singapur ist wiederum ein erfahrener Illustrator, der auch Kurse im Zeichnen an lokalen Universitäten gibt. Er verwendet das iPad Pro und Apple Pencil seit der Marktveröffentlichung und ist vor allem von der nahtlosen Integration des Pencil begeistert. Der Landschaftsarchitekt Omar Jamarillo aus Berlin veranstaltet viele Workshops zur Skizzierung und findet es daher vor allem praktisch das Zeichnen auf dem iPad in einem Video festhalten zu können.


Weiterführende Links:

Kommentare

nacho
nacho28.11.17 10:09
Solche Dinge beeindrucken immer, aber die wenigstens von uns können wirklich von Hand zeichnen.
0
iG3eVeRlasting
iG3eVeRlasting28.11.17 11:12
nacho

Genau. Mit dem Stift würde ich nur primitive Linien zaubern können.
+1
marco m.
marco m.28.11.17 13:48
So geht's mir auch, deswegen lege ich mir erst gar keinen zu. Und für ein paar Notizen oder eine Unterschrift reicht auch der Finger.
Chevy Chase: Twenty years ago, we had Steve Jobs, Johnny Cash and Bob Hope. Now we have no jobs, no cash, and no hope. Please, don't let Kevin Bacon die!
+1
Dawton Prime28.11.17 15:10
... die wenigstens von uns können wirklich ... DEUTSCH
-3

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen