Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

Konkurrenz für die Apple Watch: Google will 2022 mit eigener Smart Watch gegen Apple antreten

Apple brachte die erste Apple Watch im Frühjahr 2015 auf den Markt. Zwar scheiterte die Positionierung als teures Mode-Accessoire, doch Nutzer liebten die Fitness-Funktionen und Benachrichtigungen direkt am Handgelenk. In den kommenden Jahren stattete Apple die Uhr mit immer mehr Sensoren aus – so baute der Konzern zum Beispiel einen EKG-Sensor in die digitale Krone und einen Sauerstoff-Sensor auf die Rückseite ein.


Das perfekte Zusammenspiel zwischen iPhone, iOS, Apple Watch und watchOS beherrscht aktuell nur Apple – laut vielen Testberichten sind andere Hersteller wie Samsung hier noch weit hinter Apple. Doch in Zukunft könnte sich dies ändern, denn Apple muss 2022 mit einem neuen Konkurrenten rechnen.

Bisher nur Software, nun auch Hardware
BusinessInsider berichtet, dass Google im kommenden Jahr mit einer eigenen Smartwatch auf den Markt drängt. Bisher konzentrierte sich der Konzern mit wearOS auf die Software-Seite, doch nun will der Konzern ganz nach Apples Vorbild Hardware und Software aus einer Hand bieten. Aktuell läuft Googles Smartwatch-Projekt unter dem Codenamen "Rohan".

Rund, keine Ränder
Anders als die Apple Watch soll die "Pixel Watch", so der wahrscheinliche Name, mit einem runden Gehäuse ohne Ränder daherkommen. Jon Prosser berichtete bereits im April 2021, dass Google eine Einführung im Oktober 2021 plante – doch der Suchmaschinenhersteller verzichtete auf eine Ankündigung im Herbst. Prosser veröffentlichte damals aber Renderings, wie die "Pixel Watch" aussehen könnte:


Verfügbar ab Frühjahr?
Laut BusinessInsider plant Google aktuell, die eigene Smartwatch im Frühjahr 2022 auf den Markt zu bringen. Wie auch die Apple Watch soll sich die Google-Uhr verstärkt auf Fitness konzentrieren – es ist aktuell aber noch komplett unklar, welche Sensoren die Uhr in der ersten Version mitbringt. Ebenfalls unklar ist, in welchem preislichen Segment Google die "Pixel Watch" positioniert. Es ist davon auszugehen, dass sich die Google-Uhr nur mit Android-Handys koppeln lässt.

Kommentare

Rumpelstilzchen
Rumpelstilzchen06.12.21 11:01
So eine Festlegung auf Android halte ich für falsch Google! WENN die iOS App gut in Apples System integriert wird könnt ihr sogar was gegen Samsung ausrichten. Jm2c
0
awk06.12.21 11:10
Chic, hat einen Nachteil der auch schon das k.o.-Kriterium ist, Google und Android.
+7
Mendel Kucharzeck
Mendel Kucharzeck06.12.21 11:17
Rumpelstilzchen
Leider sind halt die Möglichkeiten einer Integration ins iOS-Betriebssystem für Dritthersteller begrenzter – daher kann Google kaum eine Uhr bauen, welche sich genau so gut ins Apple-Ökosystem einfügt.
+6
Paperflow06.12.21 13:23
Die Mechanik des Armbands sieht interessant aus. Wenn ich es richtig deute, kann es sich automatisch (je nach Kraft Einwirkung) weiten.
₪₪₪₪₪₪₪₪₪₪₪₪₪₪₪₪₪₪₪₪₪₪₪₪
0
Niederbayern
Niederbayern06.12.21 15:46
Ein rundes und relativ flaches Gehäuse wirkt auf mich zu Feminin
0
ilig
ilig06.12.21 18:36
Niederbeyern
Mit rund und flach assoziierst Du also feminin? Die Renderings der Pixel Watch wirken auf mich nicht feminin sondern nicht sehr wertig – eher wie Billigware vom Krabbeltisch.
-1
Pymax
Pymax07.12.21 21:30
Wer sie mag.....Ich nicht.
-1

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.