Im Inneren des Steve Jobs Theaters

Bereits im Jahr 2006 gab der damalige Apple-CEO Steve Jobs gegenüber der Stadtverwaltung bekannt, dass Apple einen zweiten Firmensitz in Cupertino plane und bereits einige zusammenhängende Grundstücke erworben habe – damals lief das Projekt unter dem Namen "Apple Campus 2". Jony Ive gestaltete das beeindruckende Bauwerk gemeinsam mit Norman Foster. Die fertigen Konstruktionspläne präsentierte Steve Jobs am 7. Juni 2011 der Stadtverwaltung – dieser öffentliche Auftritt sollte der letzte in Jobs Leben sein.


Zwei Jahre später gab die Stadtverwaltung grünes Licht für das monumentale Projekt und kurze Zeit später begannen bereits Abrissarbeiten bestehender Gebäude auf den erworbenen Grundstücken. Anfang 2017 gab Apple schließlich bekannt, dass der neue Firmensitz auf den Namen "Apple Park" hören soll. Die Gesamtkosten des Apple Park beliefen sich auf rund 5 Milliarden Dollar – die Grundstücke machen hiervon nur 160 Millionen Dollar aus.

Steve Jobs Theater
Zu Ehren des wohl bedeutendsten Mannes in Apples Firmengeschichte nannte Apple das Auditorium "Steve Jobs Theater". Oberirdisch ist von Auditorium nur ein zylinderförmiges Glasbauwerk zu sehen – das eigentliche Auditorium befindet sich unterirdisch. Das oberirdische Glasbauwerk trägt eine 73 Tonnen schwere, aus Fiberglas hergestellte Dachkonstruktion. Ebenfalls spektakulär: Ins unterirdische, 1.000 Personen fassende Auditorium führen nicht nur Treppen, sondern auch ein 13 Meter hoher Glasaufzug, welcher sich während der Fahrt um 171 Grad dreht.

Der YouTuber Andrico Zacharia war auf dem Apple-Aktionärstreffen im März 2019 anwesend und hat einige Impressionen aus dem Steve Jobs Theater veröffentlicht. Hält Apple Events im Auditorium ab, stehen meist die neuen Produkte und Dienste im Vordergrund – daher wird das beeindruckende Bauwerk meist wenig beachtet.


Das allererste Event im Steve Jobs Theater fand am 12. September 2017 statt – Apple präsentierte hier das iPhone 8, iPhone X, die Apple Watch Series 3 wie auch das Apple TV 4K.

Kommentare

Quickmix
Quickmix19.12.19 08:47
Cool
+2
Reiner_Gunter19.12.19 08:59
Quickmix
Cool

Das oberirdische Glasbauwerk trägt eine 73 Tonnen schwere, aus Fieberglas
Na hoffentlich ist das Fieber nicht ansteckend, andererseits spart man sich die Dachheizung
+1
Mendel Kucharzeck
Mendel Kucharzeck19.12.19 09:04
Reiner_Gunter
Ach mist, hatte die Korrekturen nicht gespeichert in der News. Ist ausgebessert, danke!
0
BigLebowski
BigLebowski19.12.19 10:10
News
Das oberirdische Glasbauwerk trägt eine 73 Tonnen schwere, aus Fiberglas hergestellte Dachkonstruktion.

Bin ich der einzige dem solch eine Frage durch den Kopf geht:
Ich frage mich wie viele Scheiben man zertrümmern kann bis das Dach runter kommt?🤔

Wäre doch eine Coole Szene für einen zukünftigen Film...
Zombieland ? (kenne nur den 1 Teil, der gefiel mir Bill Murray )
+2
Aulicus
Aulicus19.12.19 12:14
BigLebowski
News
Das oberirdische Glasbauwerk trägt eine 73 Tonnen schwere, aus Fiberglas hergestellte Dachkonstruktion.

Bin ich der einzige dem solch eine Frage durch den Kopf geht:
Ich frage mich wie viele Scheiben man zertrümmern kann bis das Dach runter kommt?🤔

Wäre doch eine Coole Szene für einen zukünftigen Film...
Zombieland ? (kenne nur den 1 Teil, der gefiel mir Bill Murray )
glaube, dass die ziemlich robust sind... deutsches Panzerglas
+1
JoMac
JoMac26.12.19 18:09
Schade, das Video gibt es wohl nicht mehr?
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.