HomePod: Apple kündigt Multi-User-Support und weitere Features für „Herbst“ an

Apple hat auf dem iPhone-Event zwar auch über andere Produkte wie die Apple Watch oder das iPad gesprochen, doch bezüglich des HomePods gab es nichts zu hören. Nachdem zuvor bereits einige neue Features für September angekündigt waren, hat das Unternehmen jetzt die Zeitfenster der Implementierung zum Teil nach hinten verschoben. Eine Nachfolgemodell des Lautsprechers steht für diesen Herbst dagegen nicht in Aussicht.


100.000 Online-Radiosender via Siri
Apple hat die Produktseite des HomePods um einige Informationen ergänzt, die auf zukünftige Features hinweisen – inklusive Angaben zum Zeitpunkt der Veröffentlichung. Ebenso wie iDevices mit iOS 13 erhält auch der HomePod die Möglichkeit, per Siri-Sprachkommando auf 100.000 Online-Radiosender zuzugreifen. Das Feature soll ab dem 30. September verfügbar sein.

Multi-User-Support und Handoff-Feature
Hinzu kommen dem Unternehmen aus Cupertino zufolge drei weitere Features, für die es jedoch kein festes Veröffentlichungsdatum gibt – obwohl zuvor bei einigen Funktionen der September als Startmonat genannt wurde. Apple nennt lediglich den Herbst als Zeitfenster für die Implementierung. Es geht um die Erkennung mehrerer Nutzer, eine Handoff-Funktion für die Musikwiedergabe und das Abspielen von Ambient-Klängen. Der Multi-User-Mode erkennt bis zu sechs verschiedene Anwender und stellt sich bei der entsprechenden Stimmeauf die jeweiligen individuellen Inhalte ein. Jeder Nutzer kann die persönliche Music Library anwählen, individualisierte Aufgaben erstellen und Nachrichten verschicken.

Das neue Handoff-Feature des HomePod erleichtert den Wechsel von einem iDevice zum Apple-Lautsprecher. Wenn Nutzer das iPhone in die Nähe des HomePods halten, erscheint auf dem iDevice die Frage, ob der smarte Lautsprecher die jeweilige Musik abspielen soll.

Meeresrauschen, Vogelgezwitscher und Regenschauer
Auch „Ambient Sounds“ zählt zu den neuen HomePod-Funktionen, die laut Apple noch dieses Jahr erscheinen. Anwender können damit diverse Ambient-Klänge abspielen, darunter Meeresrauschen, Vogelgezwitscher und Regenschauer. Die Klänge dienen in erster Linie der Entspannung.

Kommentare

rosi11.09.19 18:28
Radiosender funktioniert bereits: Mit rbb-Kultur, BR-Klassik etc. probiert!
+4
Steffen Stellen11.09.19 18:45
Multi-User ist natürlich was Feines - kommt ja dann wohl hoffentlich auch auf dem iPad?
+2
mac_heibu11.09.19 18:52
rosi
Radiosender funktioniert bereits: Mit rbb-Kultur, BR-Klassik etc. probiert!
Ja, gerade geht es wieder! Das was schon öfters der Fall, aber leider nicht durchgängig. Offenbar wird gerade wieder intensiv getestet.
+1
Eyk200011.09.19 19:00
Internetradio nativ auf dem HomePod....
Das ich das noch erleben darf‼️
Hätte Apple das gleich gemacht, wäre der HomePod in den Verkäufen nicht so angeschlagen.
Na besser spät, als nie. 👏🏻😁
0
aquacosxx
aquacosxx11.09.19 19:24
super!!! dann kann der homepod einziehen.
+3
marcel15111.09.19 19:42
Jetzt noch Bluetooth für alle freigeben dann hole ich mir auch noch einen. Oder geht das schon?
rosi
Radiosender funktioniert bereits: Mit rbb-Kultur, BR-Klassik etc. probiert!

Lokalradiosender wie die von Radio NRW auch dabei?
0
rosi11.09.19 20:01
Ja, gerade probiert.
0
ulti
ulti11.09.19 21:50
ich hätte es nie für möglich gehalten,
aber dieses Hinhalten von Apple mit den Radiosendern,
hat mich bei Sonos One zu Alexa "verführt“.
Und das löppt seit Monaten wien Döppken...
Nee, Apple, so nicht !
-1
aquacosxx
aquacosxx12.09.19 10:43
Mal so als Hinweis: Scheinbar gehen aktuell auch schon einige Radiosender, die bei TuneIn gelistet sind per Zuruf auf dem HomePod.
Habe zwar (noch) keinen HomePod, aber Siri kennt jetzt auf meinem iPhone z.B. alle RBB Sender oder auch die Sender vom Deutschlandfunk (außer Nova). Einfach mal probieren.
0
rene204
rene20412.09.19 10:48
ja, geht, auch 88,8 oder Inforadio vom rbb...cool.
Gelassenheit und Gesundheit.. ist das wichtigste...
0
trw
trw12.09.19 11:09
Habs gestern auch mal getestet .... einen meiner oft gehörten Sender (groove fm) hat Siri gestern aber wohl nicht verstehen wollen und hat immer was anderes dann gespielt, andere Sender (z.B. swissgroove) haben hingegen sofort funktioniert.

Dumme Frage dazu:
Woher holt der Homepod sich die "Streaming-Daten" ... direkt aus dem Internet über Netzwerk? Oder über den Umweg des damit gekoppelten Geräts/iPhones????
0
CooperCologne12.09.19 11:27
Kommt direkt aus dem Netz, gerade ausprobiert: Hey Siri, spiele Radio 1Live. Dabei war mein iPhone ausgeschaltet und das Senderlogo ist in der AirPlay Übersicht auch beim HomePod zu sehen, nicht bei einem anderem Gerät. Das Apple erst im Herbst offiziell damit an den Start geht, dürfte wohl daran liegen, dass sie Siri 100.000 Sender beibringen müssen und diese dann auch eindeutig identifiziert werden.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen