Gurman: Wohl keine neue Apple-Hardware diese Woche – aber Bekanntgabe des Event-Termins

Vor wenigen Tagen hieß es vom bekannten Apple-Leaker Jon Prosser, diese Woche werde sehr interessant. Zwar nannte er im Tweet keine weiteren Details, wiederholte in einem anderen Beitrag aber noch einmal die Vorhersage für den Apple-Herbst. Seinen Informationen zufolge könnten demnach zumindest zwei Apple-Produkte sehr bald auf den Markt kommen – die Apple Watch der sechsten Generation sowie neue iPads. Als Zeitpunkt der Ankündigung nannte Prosser den morgigen Dienstag, die Pressemitteilung soll zwischen 15 und 18 Uhr unserer Zeitzone verschickt werden. Mark Gurman von Bloomberg warnt nun allerdings vor zu großer Erwartungshaltung, denn seinem Kenntnisstand zufolge handelt es sich bei der von Prosser zitierten Pressemitteilung nicht um die Ankündigung kommender Hardware.


Gurman: Pressemitteilung ja, aber keine Hardware-Ankündigung
Gurman galt in den vergangenen Jahren als eine der verlässlichsten Quellen und konnte viel große Themen vor allen anderen Leakern in Erfahrung bringen (unter anderem ARM-Umstieg, Projekt Marzipan). Wenn er sich also recht eindeutig zu Wort meldet, hat dies durchaus Bedeutung. Auch Gurman geht von einer Ankündigung aus, möglicherweise zum von Jon Prosser genannten Zeitpunkt, allerdings handle es sich dabei um die lange erwartete Bekanntgabe des diesjährigen iPhone-Events. Dieses finde natürlich ebenfalls nur in virtueller Form statt, also per vorproduziertem Event-Video. Gurman spricht vom "September-Event" – sofern dies zutrifft, kann man sich schon einmal den 21./22.9. bzw. 28./29.9. im Kalender anstreichen.

Alle warten auf das iPhone 12
Das wichtigste Thema der Veranstaltung wird sicherlich das iPhone 12. Zwar war aus mehreren Quellen auch zu hören, Apple präsentiere in nicht mehr allzu ferner Zukunft die ersten ARM-Macs – ob dies aber auf einem großen, kombinierten iPhone- und Mac-Event erfolgt, ist ungewiss. Die Auslieferung des iPhone 12 beginnt hingegen wohl erst im Oktober, denn Apples offizielle Aussage hatte gelautet, "einige Wochen später als sonst". Prosser sprach in seiner Vorhersage vom 19. Oktober – allerdings auch von einem Event, das auf den 12. Oktober datiert ist. Eine Randnote: Sollte morgen wirklich keine Apple Watch 6 angekündigt werden, so muss sich Jon Prosser die Aussage "ich habe noch nie ein falsches Datum für Produktankündigungen genannt" fortan verkneifen.

Kommentare

Crypsis8607.09.20 10:12
lieber etwas Zeit lassen mit dem Ankündigen, dafür dann zeitnah verfügbar als Paper-Launches und erst Wochen später lieferbar. Scheinbar ist das ja das Hauptproblem, die Lieferbarkeit.
0
Tirabo07.09.20 11:53
Ich werde jetzt mal sichere und zuverlässigere Astrologie betreiben:

Bald schon wird Apple ein neues iPhone ankündigen!
Ob es eine Pressekonferenz gibt oder nur einen Termin wird sich bald zeigen!
Auch die Computer bekommen bald einen neuen Prozessor!
Es wird sehr spannend, was Apple in der nächsten Zeit vorhat!

Irgendwie nervt gerade das übertrumpfende bipolare Rumgeiere der "Leaker".
+1
Retrax07.09.20 12:22
Lasst doch bitte nächstesmal den "Leaker" Prosser in der Tasche stecken.
+1
iPat07.09.20 14:26
Irgendein "Leaker" wird ja irgendwann auch mal Recht haben, dass MORGEN, nein ÜBERMORGEN oder NÄCHSTE WOCHE gaaanz SICHER, ein Event oder eine Produktankündigung von Apple kommt.

Je mehr Zeitpunkte ich ins Spiel bring, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit dann auch mal ins Schwarze zu treffen. Und dann kann ich mich als DER einzig wahre Leaker of the Leaker feiern lassen, der mal wieder Recht hatte...

...ich kann da langsam nur noch mit den Augen rollen...

@MTM: ...gebt den Typen doch nicht immer so eine riesen Plattform...(auch wenns Klicks bringt)
-3
Cupertimo07.09.20 18:31
Womit verdienen diese Leaker eigentlich Geld? Und Anslysten.
-1
PorterWagoner
PorterWagoner08.09.20 18:42
Da lag der Herr Gurman also richtig. Bei ihm und bei Prosser frage ich mich immer, woher die ihre Informationen nehmen. Oft sind die Angaben so akkurat, dass sie interne Quellen haben müssen. Anders als das Digitimes-50/50 kann man sich meistens darauf verlassen.
-1

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.