Prosser leakt Datum des Herbst-Events sowie Apples Zeitplan für iPhone 12, Apple Watch 6 und neue iPads

Der Apple-Leaker Jon Prosser lag in den vergangenen Monaten so oft auch mit kleinsten Details richtig, dass man seiner aktuellen Vorhersage einiges an Bedeutung beimessen muss. Darin geht er nämlich auf Apples Produktpläne der kommenden Wochen ein – unter anderem auch auf das iPhone-Event, welches in diesem Jahr später als sonst stattfindet. Apple will Prossers Angaben zufolge nicht alle Produkte gleichzeitig auf den Markt bringen, stattdessen erfolgen die jeweiligen Markteinführungen über einen Zeitraum von zwei Monaten gestreckt. Wir fassen in dieser Meldung zusammen, mit welchem Ablauf laut Prosser zu rechnen ist.


September: Apple Watch und iPad
Ein eigenes Event wird es für die nächste Generation der Apple Watch nicht geben, ebenso wie im Falle der kommenden iPad-Modelle (iPad mini 6? ) werde Apple nur eine Pressemitteilung verschicken. Als genaueren Zeitraum nennt Prosser die Woche vom 7. September. Dies wäre ziemlich genau das Datum, an welchem in früheren Jahren stets das September-Event stattfand.

iPhone 12: Das Event im Oktober
In der Woche des 12. Oktobers erfolgt angeblich das alljährliche Herbst-Großereignis. Den Angaben zufolge präsentiert Apple dann das iPhone 12 in allen Ausführungen, unmittelbar darauf sollen sich die ersten Modelle auch vorbestellen lassen. In der Woche des 19. Oktobers beginne die Auslieferung mancher Modelle, wohingegen man auf das iPhone 12 Pro noch eine ganze Weile länger warten müsse.

iPhone 12 Pro: Irgendwann im November
Ein genaues Datum kennt Prosser nicht, allerdings ist er sich beim ungefähren Zeitraum sicher. Erst im November werde das diesjährige Top-Modell auf den Markt kommen – und sich auch erst im November erstmals vorbestellen lassen.

Ein selbstbewusster Jon Prosser
Prosser betont, dass er sich bislang noch nie irrte, wenn er das Datum der Markteinführung nannte. Aus diesem Grund ist er sich auch diesmal sicher – obwohl Mark Gurman von Bloomberg eine andere Ansicht vertritt und Prossers Tweet mit einem Daumen nach unten kommentiert (was Prosser nicht unkommentiert lässt...). Bezüglich des ersten ARM-Macs schreibt Prosser, dies sei ein MacBook Pro 13". Weitere Informationen nennt er nicht.

Kommentare

MacRS13.08.20 10:57
Wenn so ein iPhone-Release gestaffelt abläuft, vielleicht noch mit 4G-Variante Anfang nächsten Jahres, dann bin ich doch ziemlich verunsichert und warte ab. Es würde mir helfen, wenn Apple zumindest die ganze Generation neuer Mobiltelefone auf einmal vorstellen würde.
0
subjore13.08.20 10:59
Interessant dass er nur einen Mac als ersten ARM Mac nennt. Wahrscheinlicher ist es doch dass mehrere Macs gleichzeitig auf den Markt kommen oder?

Wenn es 3 Mac Prozessoren geben wird dann würde folgende Aufteilung Sinn machen: (nennen wir sie mal Level 1,2 und 3)

Diesen Herbst:
MacBook Air (Level 1), MacBook Pro 13(Level 2), iMac 24 (Level 2) und Mac mini (Level 1 oder 2).

Erstes/Zweites Quartal 2021:
MacBook Pro 14/16 (Level 3), iMac 27 (Level 3)

4. Quartal 2021:
Mac Pro (nächste Generation Level 4)
+1
Frost13.08.20 11:02
MacRS
dann bin ich doch ziemlich verunsichert und warte ab.

Warum verunsichert? Wichtig ist doch nur wenn Apple die 12er Pro Modelle vorstellen wird. Die kleineren iPhones sind doch primaer fuer andere Maerkte gedacht und haben bei der westlichen Kundschaft eh keine grosse Bedeutung.
-3
Deichkind13.08.20 11:12
MacRS
Wenn so ein iPhone-Release gestaffelt abläuft, vielleicht noch mit 4G-Variante Anfang nächsten Jahres, dann bin ich doch ziemlich verunsichert und warte ab. Es würde mir helfen, wenn Apple zumindest die ganze Generation neuer Mobiltelefone auf einmal vorstellen würde.
Das iPhone 12 wird sicherlich im Oktober in allen Varianten vorgestellt. Eine 4G-Variante sicherlich erst, wenn die Entwicklung des Markts nach weiteren Preisoptionen verlangt.
-2
Frost13.08.20 11:22
Deichkind
Eine 4G-Variante sicherlich erst, wenn die Entwicklung des Markts nach weiteren Preisoptionen verlangt.

Ich denke mal sollte Apple nochmal eine 4G Variante bringen dann nur im billig iPhone SE, dieses zielt ka auch primaer auf Maerkte, welche erst spaeter mit 5G erschlossen werden. Was ich mir nicht vorstellen kann, dass Apple fuer die Pro Modelle noch mal eine 4G Variante vorstellen wird.
0
piik
piik13.08.20 11:30
Wenn ich das richtig sehe, ist das kein Leak, da Prosser es ja nicht sicher weiß, sondern nur glaubt, es sicher einschätzen zu können. Leak = Leck von einer internen Originalquelle, und das hat er ja keine, zumindest nicht erwähnt.
+1
Retrax13.08.20 11:33
Prosser lag dieses Jahr bei kaum etwas richtig.

Mir fällt nur das iPSE 2020 Release Datum ein.

Lag er sonst noch mit irgendetwas richtig?
0
MacRS13.08.20 11:33
Frost
MacRS
dann bin ich doch ziemlich verunsichert und warte ab.

Warum verunsichert? Wichtig ist doch nur wenn Apple die 12er Pro Modelle vorstellen wird. Die kleineren iPhones sind doch primaer fuer andere Maerkte gedacht und haben bei der westlichen Kundschaft eh keine grosse Bedeutung.
Ehrlich? Ich dachte immer die Monster-iPhones werden vor allem von Asiaten gekauft.
0
colouredwolf13.08.20 11:46
Frost
MacRS
dann bin ich doch ziemlich verunsichert und warte ab.

Warum verunsichert? Wichtig ist doch nur wenn Apple die 12er Pro Modelle vorstellen wird. Die kleineren iPhones sind doch primaer fuer andere Maerkte gedacht und haben bei der westlichen Kundschaft eh keine grosse Bedeutung.

Wer außer Deutschen mag die kleinen iPhones?
Die sind primär für den Markt in Europa. Woanders tun sich die Menschen die Qual nicht mehr an.
-3
gegy
gegy13.08.20 11:59
Frost
MacRS
dann bin ich doch ziemlich verunsichert und warte ab.

Warum verunsichert? Wichtig ist doch nur wenn Apple die 12er Pro Modelle vorstellen wird. Die kleineren iPhones sind doch primaer fuer andere Maerkte gedacht und haben bei der westlichen Kundschaft eh keine grosse Bedeutung.


Ich glaub du schätzt das total falsch ein. Ich würde sogar behaupten, dass das klein(st)e 12er die meisten Absatzzahlen haben wird.
colouredwolf
Woanders tun sich die Menschen die Qual nicht mehr an.

Ich sehe eher die großen iPhones (Gehäusegröße) als Qual an: Keine gute Einhandbedienung, generell schwer zu halten und man braucht bald nen eigenen Koffer, weil sie nicht mehr in die Hosentasche passen.

Mit dem kleinsten iPhone schafft Apple denke ich einen guten kompromiss: Kleines Gehäuse mit großem Display
+4
Frost13.08.20 12:00
colouredwolf
Wer außer Deutschen mag die kleinen iPhones?

Also zumindest aus meinem Umfeld mag hier nicht mal in Deutschland jemand kleine iPhones. Aber mit klein habe ich mich nicht auf die Geraetegroesse, sondern auf deren Ausstattung und Leistung bezogen, denn das kleine iPhone 11 ohne Pro ist ja von seinen Abmessungen groesser als das grosse iPhone 11 Pro.
-2
gegy
gegy13.08.20 12:04
Frost
Aber mit klein habe ich mich nicht auf die Geraetegroesse, sondern auf deren Ausstattung und Leistung bezogen, ...

Ok, das war aber nicht wirklich klar aus deinem Post zu erkennen. Danke für die Klarstellung.
0
Frost13.08.20 12:04
gegy
Ich würde sogar behaupten, dass das klein(st)e 12er die meisten Absatzzahlen haben wird.

Mh, also ich weiss ja nicht, wenn ich mir schon ein High End Smartphone kaufe dann moechte ich auch eine High End Kamera in dem Geraet haben.
Ich denke aber nicht, dass Apple bei der kommenden 12er Generation von seiner Linie abweichen wird und den kleinen 12ern die gleichen Kameras wie in den neuen Pro Modellen mit auf den Weg geben wird,
-1
Frost13.08.20 12:08
gegy
Ok, das war aber nicht wirklich klar aus deinem Post zu erkennen.

Ja stimmt, wobei von den Abmessungen betrachtet hat Apple ausser dem SE 2. Gen zur Zeit ja ueberhaupt keine kleinen Modelle (klein in der Abmessung) mehr im Programm. Denn selbst das kleinste Modell, iPhone 11 Pro, zaehlt ja mit seinen 5,8" nicht wirklich als ein kleines Smartphone und bei den 12ern wird sich daran wohl sicher auch nichts gross aendern.
0
gegy
gegy13.08.20 12:14
Frost
Mh, also ich weiss ja nicht, wenn ich mir schon ein High End Smartphone kaufe dann moechte ich auch eine High End Kamera in dem Geraet haben.

Für mich ist es immer noch ne Schnappschusskamera und da reicht mir das. Du musst bedenken, ich hab jetzt ein 6S und bin immer noch mit der Qualität der Fotos zufrieden. Wenn man selbst nie was besseres hat, ist man leicht zufriedenzustellen.
Frost
Ja stimmt, wobei von den Abmessungen betrachtet hat Apple ausser dem SE 2. Gen zur Zeit ja ueberhaupt keine kleinen Modelle (klein in der Abmessung) mehr im Programm. Denn selbst das kleinste Modell, iPhone 11 Pro, zaehlt ja mit seinen 5,8" nicht wirklich als ein kleines Smartphone und bei den 12ern wird sich daran wohl sicher auch nichts gross aendern.

Das kleinste 12 (Gehäuse) wird jedoch kleiner sein als das SE. Es gab da mal Vergleichsfotos mit Dummies.
0
Mr BeOS
Mr BeOS13.08.20 12:20
Frost
Also zumindest aus meinem Umfeld mag hier nicht mal in Deutschland jemand
Daraus Schlüsse auf die Gesamtheit zu ziehen...
Ich nutze als Brot und Butter Smartphone SE1 - und zwar genau wegen des Formfaktors/Einhandbedienung.
Ich würde noch lieber die Größe des iPhone 4 mit ganzer Oberfläche als Bildschirm haben.
http://www.youtube.com/watch?v=ggCODBIfWKY ..... “Bier trinkt das Volk!“ - Macht Claus Nitzer alkoholfrei :-P
+2
Morpheus71
Morpheus7113.08.20 12:23
gegy
Das kleinste 12 (Gehäuse) wird jedoch kleiner sein als das SE. Es gab da mal Vergleichsfotos mit Dummies.
Das glaube ich nicht: das kleinste 12er wird dieser Grafik zufolge etwas größer als das 7er/8er/SE sein:
Bisher war es übrigens immer so, dass sich das kleinste (= günstigste) iPhone einer neuen Serie am besten verkaufte. Ich sehe keinen Grund, warum das beim 12er anders werden sollte.
0
Retrax13.08.20 12:36
gegy
Das kleinste 12 (Gehäuse) wird jedoch kleiner sein als das SE. Es gab da mal Vergleichsfotos mit Dummies.
Das wird der Renner sein imho.
Entsprechend wird es von Apple auch preislich positioniert werden.
Wer sagt übrigens, dass das 5,4" Zoll iPhone nicht das Anhängsel "Pro" haben wird?

Dass es sogar kleiner als das iPSE 2020 ist und einen größeren Bildschirm hat triggert - leider ist der fehlende Homebutton und die "neuen" Gesten (z.b. Kontrollcenter von oben rechts reinwischen) für mich pers. ein großer Rückschritt in der Benutzerfreundlichkeit des iPhones.
0
Klappermaus
Klappermaus13.08.20 12:41
Frost
gegy
Ich würde sogar behaupten, dass das klein(st)e 12er die meisten Absatzzahlen haben wird.

Mh, also ich weiss ja nicht, wenn ich mir schon ein High End Smartphone kaufe dann moechte ich auch eine High End Kamera in dem Geraet haben.
Ich denke aber nicht, dass Apple bei der kommenden 12er Generation von seiner Linie abweichen wird und den kleinen 12ern die gleichen Kameras wie in den neuen Pro Modellen mit auf den Weg geben wird,
Da kennt sich einer wohl aus *NICHT*
0
gegy
gegy13.08.20 12:44
Morpheus71
gegy
Das kleinste 12 (Gehäuse) wird jedoch kleiner sein als das SE. Es gab da mal Vergleichsfotos mit Dummies.
Das glaube ich nicht: das kleinste 12er wird dieser Grafik zufolge etwas größer als das 7er/8er/SE sein:

Das sieht hier aber anders aus.


Und hier ... aus dem macrumors forum.


Und vielleicht war das falsch von mir geschrieben. Ich meine natürlich das SE 2. Heißt aber bei Apple ja SE.
0
MacRS13.08.20 13:03
colouredwolf
... Aber mit klein habe ich mich nicht auf die Geraetegroesse, sondern auf deren Ausstattung und Leistung bezogen, denn das kleine iPhone 11 ohne Pro ist ja von seinen Abmessungen groesser als das grosse iPhone 11 Pro.
Apple hat sich ja offenbar entschieden beides zu verbinden. Es gilt immer noch größer=besser ausgestattet - warum auch immer.
+1
nane
nane13.08.20 13:20
MacRS
Ehrlich? Ich dachte immer die Monster-iPhones werden vor allem von Asiaten gekauft.
Nein, auch von Österreichern. Die einmal ein grosses iPhone (Bildschirmgrösse) in den Händen hielten, aktuell noch 7/8 Plus Modelle nutzen, und seither nach immer noch mehr "Grösse" gieren
Das Leben ist ein langer Traum an dessen Ende kein Wecker klingelt.
0
gegy
gegy13.08.20 13:25
nane
MacRS
Ehrlich? Ich dachte immer die Monster-iPhones werden vor allem von Asiaten gekauft.
Nein, auch von Österreichern. Die einmal ein grosses iPhone (Bildschirmgrösse) in den Händen hielten, aktuell noch 7/8 Plus Modelle nutzen, und seither nach immer noch mehr "Grösse" gieren

Großer Bildschirm ja, aber deswegen auch ein großes Gehäuse: Nein, dass muss nicht sein. Genau deswegen wird das kleine 12er ein Verkaufsschlager.
0
pünktchen
pünktchen13.08.20 14:22
MacRS
Es gilt immer noch größer=besser ausgestattet - warum auch immer.

Weil in einem grösseren Gehäuse mehr Platz für mehr Technik ist.
0
MacRS13.08.20 14:54
pünktchen
MacRS
Es gilt immer noch größer=besser ausgestattet - warum auch immer.

Weil in einem grösseren Gehäuse mehr Platz für mehr Technik ist.
Das stimmt schon irgendwie, aber irgendwie auch nicht. Traditionell sind die kleineren Geräte etwa genau so dünn wie die größeren. Das muss aber nicht so sein, ist allein Apples Entscheidung.

Bei manchen Komponenten wie einer zusätzlichen Kamera kann ich mir kaum vorstellen, dass man bei den Geräten mit weniger Linsen in einem ansonsten gleich großen Bereich den gesparten Platz dann irgendwie anders sinnvoll nutzen kann.

Außerdem ist es gar nicht immer die Größe oder das Volumen. Wenn der Bildschirm im kleineren iPhone 12 z.B. nur 8 Bit hat und das Max Ultra hat 12 Bit, dann ist es einfach nur die Güte der verbauten Komponenten.
0
Michael Lang13.08.20 19:22
Komisch dass Posser keinen Termin für ARM-Macs nennt.
Der würde mich interessieren.

Ob es ein 13“ AiR wird oder ein 13“ Pro wäre mir erstmal egal. Ich denke da kommen die gleichen CPUs rein...
Aber auch ich glaube, dass es da dieses Jahr nur ein Gerät geben wird. Alle weiteren (und da denke ich nur an Laptops) folgen Anfang 2021 bis Mitte 2021. Ein MacMini könnte auch noch kommen.
IMacs glaube ich werden noch bis zum nächsten Herbst auf sich warten lassen. Dafür müssen erst noch deutlich aufgepimpte CPUs für geschaffen werden.
Und der Pro...?! Selbst mit Intelchips hat der Jahre auf sich warten lassen. Da kommt 2021 sicherlich nichts. Vielleicht sogar noch nichtmal 2022.
- Das größte Maul und das kleinste Hirn,wohnen meist unter derselben Stirn. - Hermann Oscar Arno Alfred Holz, (1863 - 1929), deutscher Schriftsteller
0
MacRS13.08.20 21:56
Michael Lang
Komisch dass Posser keinen Termin für ARM-Macs nennt.
Der würde mich interessieren.

Ob es ein 13“ AiR wird oder ein 13“ Pro wäre mir erstmal egal. Ich denke da kommen die gleichen CPUs rein...
Aber auch ich glaube, dass es da dieses Jahr nur ein Gerät geben wird. Alle weiteren (und da denke ich nur an Laptops) folgen Anfang 2021 bis Mitte 2021. Ein MacMini könnte auch noch kommen.
...
Ein Mac Mini? Das könnte mit Apple Silikon ein sehr geiles Produkt werden. Fast zu geil, zu kannibilisierend. Ein lautloses Gerät, vor allem mit einer starken GPU...da geht was. Das könnte man Intel und andere Macs glatt vergessen. Braucht man überhaupt mehr?
+1
LoMacs
LoMacs17.08.20 22:34
Nur fürs Protokoll: Ich (M, 1,80m, 85kg) bin nach drei Wochen vom 11er auf das SE2 gewechselt. Nie wieder so ein großes schweres Trumm. 4,7“ ist bei mir die obere Schmerzgrenze.
0
fotomacher06.09.20 14:56
MacRS
Michael Lang
Komisch dass Posser keinen Termin für ARM-Macs nennt.
Der würde mich interessieren.

Ob es ein 13“ AiR wird oder ein 13“ Pro wäre mir erstmal egal. Ich denke da kommen die gleichen CPUs rein...
Aber auch ich glaube, dass es da dieses Jahr nur ein Gerät geben wird. Alle weiteren (und da denke ich nur an Laptops) folgen Anfang 2021 bis Mitte 2021. Ein MacMini könnte auch noch kommen.
...
Ein Mac Mini? Das könnte mit Apple Silikon ein sehr geiles Produkt werden. Fast zu geil, zu kannibilisierend. Ein lautloses Gerät, vor allem mit einer starken GPU...da geht was. Das könnte man Intel und andere Macs glatt vergessen. Braucht man überhaupt mehr?
Ja, einen superguten 5k-Bildschirm ohne angeraute Oberfläche wie eben beim iMac. Das Bild ist so klar, dass man keinen anderen Bildschirm mehr will.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.