Google stellt Pixel 3 und 3 XL sowie neues Chrome-OS-Tablet vor

Gestern Abend kündigte Google auf dem "Made by Google"-Event in New York diverse neue Geräte an. Neben zwei neuen Pixel-Handys bringt Google zum ersten Mal ein eigenes Tablet mit Chrome OS auf den Markt und will mit Google Home Hub die Bedienung von Smart-Home-Geräten vereinfachen.

Pixel 3 und Pixel 3 XL
Hauptsächlich standen die beiden neuen Google-Handys auf dem gestrigen Event im Rampenlicht. Die dritte Generation der Pixel-Smartphones kommen mit 5,5"- oder 6,3"-OLED-Display daher und bringen eine Auflösung von 2160x1080 bzw. 2960x1440 Pixel mit. Beiden Geräten setzen das neue "Android 9 Pie" als Betriebssystem ein.

Während die kleinere 5,5"-Variante auf eine Einkerbung auf der Displayoberseite verzichtet, finden sich die Front-Kameras und der Lautsprecher beim 6,3"-Modell in einer "Notch" ähnlich dem iPhone X wieder. Beide Modelle verfügen über zwei Front-Kameras, die bessere und höher aufgelöste Selfie-Aufnahmen mit weniger Bildrauschen ermöglichen sollen. Eine Gesichtserkennung wie Face-ID bringt aber auch die neue Pixel-Generation nicht mit – auf der Rückseite der Geräte findet sich nach wie vor ein Fingerabdrucksensor.


Beide Modelle setzen einen Qualcomm Snapdragon 845 als CPU ein kommen mit 4 GB RAM daher. Der Nutzer hat die Auswahl zwischen 64 und 128 GB internem Speicher – eine Erweiterung mittels SD-Karte ist nicht vorgesehen. Auch auf den Kopfhörer-Anschluss verzichten die Pixel-Handys vollständig – einzige Schnittstelle ist ein USB-C-Anschluss mit USB 3.1-Konnektivität.

Google verzichtet auf eine Doppel-Kamera auf der Rückseite, wie diese zum Beispiel beim iPhone 7 Plus, 8 Plus, X, Xs und diversen Android-Handys zum Einsatz kommt. Der Konzern will durch ausgefeilte Algorithmen einen besseren Digitalzoom bieten und so diesen Nachteil ausgleichen. Die Kamera verfügt über einen 12,2-Megapixel-Sensor mit optischer Bildstabilisierung. Google scheut sich nicht, die Kamera mit den neuen iPhone-Modellen zu vergleichen – besonders bei schlechten Lichtverhältnissen sollen mit der Pixel-3-Kamera bessere Bilder gelingen:


Ein sehr interessantes Feature bringen die Smartphones für Nutzer mit, die viele Anrufe erhalten: Mit Call Screen nimmt Google Assistant den Anruf entgegen, wenn der Nutzer gerade verhindert ist. Der Sprachassistent notiert dabei den Namen des Anrufers wie auch den Grund des Anrufes mit interaktiven Nachfragen – der Home-Bildschirm zeigt während des Anruf ein Transkript des Anrufes. So kann der Nutzer entscheiden, den Anruf bei Dringlichkeit doch anzunehmen.

Die neuen Handys können ab Heute vorbestellt werden und kosten 849 Euro (Pixel 3 64 GB) und 949 Euro (Pixel 3 XL 64 GB). Ein Speicherupgrade von 64 auf 128 GB kostet bei beiden Modellen 100 Euro. Als Gehäusefarbe stehen Schwarz, Weiß oder Pink zur Auswahl

Google Pixel Slate
Bisherige Google-Tablets liefen weitgehend mit Android – dies will Google nun ändern. Gestern stellte Google das erste hauseigene Tablet mit Chrome OS vor. Das Pixel Slate verfügt über einen 13,3"-Bildschirm mit einer Pixeldichte von 293 ppi.


Das Pixel Slate setzt in der Basisausstattungen für 600 Dollar einen Intel-Celeron-Prozessor mit 4 GB RAM und 32 GB internem Speicher ein. In der Topausstattung kommt ein Intel Core i7-Prozessor mit 16 GB RAM und 256 GB Speicher zum Einsatz - für 1600 Dollar. Das neue Google-Tablet bringt zwei USB-C-Anschlüsse auf der linken und der rechten Seite des Bildschirms wie auch einen Tastatur-Anschluss auf der Unterseite des Gerätes mit.

Für die externe Tastatur werden bei Google 200 Dollar fällig, ein Stift für das Tablet kostet 100 Dollar. Das Pixel Slate wird vorerst nur in den USA und Kanada ausgeliefert, Großbritannien soll noch dieses Jahr folgen. Wann das Gerät auch in Deutschland zu haben ist, bleibt noch unbekannt.

Home Hub
Google kündigte außerdem ein Smart Display an: Bei Google Home Hub handelt es sich um einen 7"-Bildschirm, welcher Informationen von Google Assistant darstellt. Dazu gehört beispielsweise das Wetter, der Verkehr auf dem Weg zur Arbeit und auch der Status diverser Smart-Home-Geräte.


Der Bildschirm passt die Helligkeit automatisch Tageszeit und Umgebungsbeleuchtung an. Leider verzichtete Google auf eine Kamera, so dass das Gerät nicht für Videotelefonate genutzt werden kann. Natürlich steht Googles Sprachassistent auf dem Gerät zur Verfügung wie auch die weiteren Google-Dienste YouTube, Maps, Kalender und Fotos.

Google Home Hub ist ab dem 22. Oktober für 150 Dollar zu haben – vorerst allerdings nur in den USA, Kanada, Großbrittanien und Australien. Als Farben stehen Pink, Grün, Dunkelgrau und Weiß zur auswahl.

Die gesamte Präsentation
Wer sich das "Made By Google"-Event in voller Länge ansehen möchte, findet hier das Video auf YouTube:

Kommentare

Hannes Gnad
Hannes Gnad10.10.18 10:00
Ein Schnäppchen, die Tablets mit Tastatur und Pencil...
+5
JoMac
JoMac10.10.18 10:05
Bei 128GB ist schon Schluss beim Pixel3, und nicht aufrüstbar?
+2
rene204
rene20410.10.18 10:15
Du nutzt noch nicht die Google Cloud...?
+1
Urkman10.10.18 10:18
Aufpreis 64GB 128GB 100 Euro... Da ist Apple ja ein Schnapper
+1
schaudi
schaudi10.10.18 10:26
Wow was für Preise, sowohl die Handys aber vor allem bei den Tabletts und dem Zubehör
Und dann verdient Google noch zusätzlich an den Daten. Und da sag nochmal einer Apple wäre gierig.
+10
Paddy2590
Paddy259010.10.18 10:35
Wow, ich darf mindestens 849€ dafür zahlen, dass Google Geld mit meinen Daten verdient😳
Ich dachte, Google verschenkt die Geräte, damit möglichst viele Nutzer ihre Daten Preis geben😋
+7
verstaerker
verstaerker10.10.18 10:50
der Foto-Vergleich ist aber geschummelt
+3
OpDraht
OpDraht10.10.18 11:28
verstaerker
der Foto-Vergleich ist aber geschummelt
Bei den beiden Vergleichsfotos war auch mein erster Gedanke, dass man beim iPhone XS ungünstig den Belichtungsreferenzpunkt gesetzt hat. Ist von mir natürlich spekulativ, im Artikel zweifelt man aber konkret das Vorhandensein fairer Bedingungen an. Auf welche Basis stützt sich diese Klarheit?

Das Pixel 3 sehe ich weniger als Konkurrent für das XS denn dem XR, und dabei hat das XR für mich das deutlich attraktivere Preis-/Leistungsverhältnis durch:
- stabileren Werterhalt
- längeren Softwaresupport
- als auch höheren Anspruch zum Thema Privatsphäre/Datenschutz.
+2
Kovu
Kovu10.10.18 12:33
Hannes Gnad
Ein Schnäppchen, die Tablets mit Tastatur und Pencil...
Ich musste auch sehr lachen.
0
Apple@Freiburg
Apple@Freiburg10.10.18 12:51
Ich habe mir die gesamte Präsentation angetan und bin ein wenig schockiert, das ein so großes und bedeutendes Unternehmen wie Google, eine solch schlechte Präsentation hält.

Die Mitarbeiter waren kaum von ihren eigenen Produkten begeistert und bei der Präsentation des Pixel 3, die zwei die sich bei jedem Satz abwechseln. Hat mich irgendwie an Schule erinnert, statt eine professionelle Präsentation.

Die beiden Fotos die verglichen wurden, wurden entgegen der Behauptung durch Googles Androiden nachbearbeitet, sowohl beim Pixel nachgebessert, als auch beim iPhone Xs verschlechtert und auf Smart HDR verzichtet. Insider....

Die Preise sind sogar leicht über Apple Niveau. Schrecklich! Ich dachte Apple ist der teuerste Anbieter auf dem Planeten Erde😂

Pixel Slate? Ein Tablet das um Welten langsamer ist als ein iPad Pro von 2017? Bis zu $1600 + $200 Tastatur + $100 Stift? Fail!

Da würde ich dann eher auf das neue iPad Pro warten oder wenn ich Apple abgrundtief hasse und meiden will eher das Surface Pro 6.

Peinlich Google, einfach nur peinlich! So holt ihr weder zu Apple auf, noch in euerem eigenen OS Lager Samsung, Huawei, Xiaomi oder Amazon (Alexa) auf.
+1
JoMac
JoMac10.10.18 13:08
Für neue Fotofunktionen des Pixel 3 einfach mal von 1:14:00 bis 01:27:00 ansehen.
Die neuen Funktionalitäten, die ich da sehe, begeistern mich sehr! Hammer!

Ich mag Google nicht - aber da sind echt coole Sachen bei.

Auch cool finde ich die Stand-Funktion auf dem Nachttisch, mit dem heller werdenden Display.
+1
Zapple
Zapple10.10.18 13:14
Ich habe die Präsentation mit Interesse verfolgt, dachte wirklich das da mal was Besonderes kommt aber spätestens als der Vergleich mit den beiden Bildern kam war Schluss mit Lustig, sowas von unseriös und ganz ehrlich wenn man einen drittklassigen Laiendarsteller nimmt und gibt ihm 2 Tage Zeit den Text zu lernen macht er eine bessere Präsentation.
0
rene204
rene20410.10.18 13:36
OpDraht
... im Artikel zweifelt man aber konkret das Vorhandensein fairer Bedingungen an. Auf welche Basis stützt sich diese Klarheit?

So schlecht kann das Xs im Vergleich zu einem (gleich aktuellen) anderen Phone nicht sein, sorry.
Selbst mein SE macht da noch bessere Fotos als das dargestellte Bild vom Xs.
0
el_duderino10.10.18 13:38
tja. gestern hat google noch über apples notch gelacht. heute kopiert man nicht einfach nur - wie alle anderen - sondern liefert mal eben der/die/das fettest notch aller zeiten ab.
+2
rene204
rene20410.10.18 13:43
das dachte ich auch bei den Bildern....naja. Marketing eben...
0
Michael McDonald10.10.18 13:48
Alle imitieren Apple...
Mittlerweile auch die Preisgestaltung 🤪😡
+2
Steph@n
Steph@n10.10.18 14:05
Was spätestens beim Wertverlust nicht mehr klappen wird
+1
Paddy2590
Paddy259010.10.18 14:25
Die Häuser im Hintergrund sehen bei beiden Bildern extrem unnatürlich aus. Ich denke auch, dass da ganz deutlich manipuliert wurde, um das Pixel besser aussehen zu lassen.
Naja, wers nötig hat...
0
Paddy2590
Paddy259010.10.18 14:27
Apple@Freiburg
Die Preise sind sogar leicht über Apple Niveau. Schrecklich! Ich dachte Apple ist der teuerste Anbieter auf dem Planeten Erde😂

Wie rechnest du das?
0
aggi
aggi10.10.18 14:58
Paddy2590
Apple@Freiburg
Die Preise sind sogar leicht über Apple Niveau. Schrecklich! Ich dachte Apple ist der teuerste Anbieter auf dem Planeten Erde😂
Wie rechnest du das?
Pixel Slate? Ein Tablet das um Welten langsamer ist als ein iPad Pro von 2017? Bis zu $1600 + $200 Tastatur + $100 Stift? Fail!
+1
Raziel110.10.18 15:08
Paddy2590
Die Häuser im Hintergrund sehen bei beiden Bildern extrem unnatürlich aus. Ich denke auch, dass da ganz deutlich manipuliert wurde, um das Pixel besser aussehen zu lassen.
Naja, wers nötig hat...

Es gibt sowieso schon echte Vergleiche online und da schneidet das XS gleich oder besser ab bei den Bildern. Das Pixel 3 ist da allerhöchstens gleich auf. Bei Videos sieht es allerdings ganz anders aus, da ist das XS weit vorraus.

So ein Unterschied wie auf de Marketingbildern allerdings ist schlicht und ergreifend uUnsinn.
+1
Apple@Freiburg
Apple@Freiburg10.10.18 15:17
Paddy2590

Schau dir die Präsentation an, da werden Zahlen, Daten und Fakten genannt😉

Und der Spruch mit Apple am teuersten, besitzt leichte Ironie. Wird ja immer behauptet😎
0
Paddy2590
Paddy259010.10.18 15:24
aggi
Pixel Slate? Ein Tablet das um Welten langsamer ist als ein iPad Pro von 2017? Bis zu $1600 + $200 Tastatur + $100 Stift? Fail!

Ach so, ja, bei den Tablets ist es einseutig, ich hatte nur die Handys im Kopf.
0
marco m.
marco m.10.10.18 17:06
Apple@Freiburg
Ich habe mir die gesamte Präsentation angetan und bin ein wenig schockiert, das ein so großes und bedeutendes Unternehmen wie Google, eine solch schlechte Präsentation hält.
Habe es mir auch angeschaut.
Am Besten war das Ende, als der Typ Home Hub "Good Night, i go to Bed" sagte, und sich die Tür von selbst verschloss, der Rauchmelder aktiviert, und das Licht deaktiviert wurde. Und der Fernseher ging auch noch aus, und Home Hub ging automatisch in den Nachtmodus. Das hatte schon was. Alles Andere war bis auf ein paar gute Foto-Funktionen eher langweilig. Und die etwas korpulente Frau hätte bei ihrer Lederjacke besser mal eine Nummer größer genommen.
Chevy Chase: Twenty years ago, we had Steve Jobs, Johnny Cash and Bob Hope. Now we have no jobs, no cash, and no hope. Please, don't let Kevin Bacon die!
0
Apple@Freiburg
Apple@Freiburg10.10.18 19:35
marco m.

Kann Siri aber über die Kurzbefehle auch. Und das mit dem Fernseher klappt bei Google nur bei Android TV (Sony, Philips), bei allen anderen über eine smarte Steckdose. Die ist jedoch nicht empfehlenswert bei allen TV ab ca. 2014 da diese ein vollwertiges OS installiert haben und bei deaktivieren der Steckdose quasi zum Absturz gebracht werden, was dem OS auf Dauer nicht gut tut.

Aber „Hey Siri, gute Nacht, ich gehe zu Bett“ Alle Lichter aus, Wecker aktiviert, Tür verschlossen, Fenster (Status überprüft), Feuermelder aktiv (sind bei mir Dauerhaft aktiv). Kann Siri seid iOS 12.

Alle Lichter aus, Tür verschlossen, Feuermelder aktivieren ging auch schon bei iOS 10 als Kette in der Home App. Also alles nichts neues vom Innovator😎
+1
marco m.
marco m.12.10.18 15:10
Danke für die Info! Bei mir hat's bis jetzt nur zu Hue und einer Kamera in Richtung Einfahrt und Eingangsbereich gereicht. Ich glaube, ich muß mich dem Thema doch mal etwas genauer widmen.
Chevy Chase: Twenty years ago, we had Steve Jobs, Johnny Cash and Bob Hope. Now we have no jobs, no cash, and no hope. Please, don't let Kevin Bacon die!
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen