Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

Foto-Wettbewerb: Apple sucht die besten Makro-Aufnahmen mit dem iPhone 13

iPhone 13 Pro und iPhone 13 Pro Max verfügen über ein Feature, welches – wenn überhaupt – nur ganz wenige andere Highend-Smartphones bieten: Die Flaggschiffe aus Cupertino erlauben Nahaufnahmen von Motiven, die sich gerade einmal zwei Zentimeter vor der Linse befinden. Das ermöglicht außergewöhnliche Blicke etwa auf Pflanzen, Insekten oder Gegenstände, wie sie üblicherweise nur mit hochwertigen Kameras und entsprechenden Objektiven erzielt werden können.


Kleine Dinge ganz groß einfangen
Die Makrofähigkeiten der beiden Top-Modelle stellt Apple jetzt in den Mittelpunkt eines Foto-Wettbewerbs. Bei der diesjährigen "Shot on iPhone Challenge" ruft das kalifornische Unternehmen dazu auf, Nahaufnahmen beliebiger Motive einzureichen. Als Beispiele nennt Apple in einer soeben veröffentlichten Mitteilung unter anderem Lebensmittel und Alltagsgegenstände wie eine Haarbürste, aber auch Naturimpressionen, also etwa Eis- und Schneekristalle, Federn, Blumen und Haustiere. Zudem gibt Apple in der Ausschreibung einige Tipps, wie sich mit einem iPhone 13 Pro kleine Dinge ganz groß einfangen lassen.


Quelle: Apple

Einreichung per Twitter, Instagram oder E-Mail
Wer sich an der Makrofotografie-Challenge beteiligen möchte, muss mindestens 18 Jahre alt sein, Apple-Mitarbeiter und deren Angehörige sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Die Fotos müssen zwingend mit einem iPhone 13 Pro oder iPhone 13 Pro Max aufgenommen werden, andere Smartphones oder gar Kameras sind nicht zugelassen. Die Fotos dürfen mit der Fotos-App oder Programmen von Drittherstellern bearbeitet werden, bevor man sie auf Instagram oder Twitter mit den Hashtags #ShotoniPhone und #iPhonemacrochallenge für den Wettbewerb einreicht. Weibo-Nutzer können mit #ShotoniPhone# und #iPhonemacrochallenge# teilnehmen. Die jeweilige Bildunterschrift muss das Smartphone-Modell enthalten, welches bei der Aufnahme des Bildes zum Einsatz kam. Wer keinen der drei Dienste nutzt, kann seine Fotos in höchstmöglicher Auflösung per E-Mail mit der Betreffzeile "Shot on iPhone Macro Challenge Submission" an die Adresse shotoniphone@apple.com schicken. Der Dateiname soll dabei dem Format "Vorname_Nachname_macro_iPhone-Modell" entsprechen.

Apple gibt Gewinner im April bekannt
Die Gewinner werden von einer Jury bestimmt, der unter anderem die bekannten Fotografen Peter McKinnon, Anand Varma, Paddy Chao, Yit Keat Lee und Apeksha Maker angehören. Komplettiert wird das Gremium durch die fünf Apple-Mitarbeiter Aram Duplessis, Billy Sorentino, Della Huff, Kaiann Drance und Pamela Chen. Teilnahmeschluss ist am 17. Februar 2022 um 8:59 Uhr Mitteleuropäischer Zeit. Die Gewinner gibt Apple im April bekannt. Die zehn Siegerfotos werden auf apple.com, Twitter, Instagram, WeChat und Weibo veröffentlicht und voraussichtlich auch in Apple Stores sowie auf Plakaten und Ausstellungen gezeigt. Apple zahlt den Fotografen dafür eine Lizenzgebühr, deren Höhe allerdings nicht bekannt ist.

Kommentare

jmh
jmh26.01.22 10:26
haben die pro-iphones absatzprobleme?
wir schreiben alles klein, denn wir sparen damit zeit.
-2
grhrd26.01.22 11:24
jmh
haben die pro-iphones absatzprobleme?

Nein
0
grhrd28.01.22 09:35
jmh
haben die pro-iphones absatzprobleme?

"Der Umsatz mit Smartphones stieg im Jahresvergleich um neun Prozent auf 71,6 Milliarden Dollar, wie Apple mitteilte. Das war deutlich mehr als von Analysten erwartet."
https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/apple-umsatz-gewinn-iphone-1.5516995
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.