Erste Tests zum MagSafe Duo: Ladegeschwindigkeit und Kompatibilität

Apple stellt seit Mittwoch ein neues Zubehör zum Kauf bereit: Das MagSafe-Duo-Ladegerät verspricht ein ansehnliches Design, eine kompakte Größe – und die Möglichkeit, zwei Geräte gleichzeitig induktiv aufzuladen. Im Vorfeld war einiges an Kritik laut geworden: Mit 145,20 Euro ist Apples neustes Produkt nicht gerade ein Schnäppchen, zudem liegt dem Charger lediglich ein USB-C-auf-Lightning-Kabel bei – ein Netzteil müssen Käufer getrennt erwerben. Hinzu kommt, dass Cupertino die maximale Ladeleistung auf 14 Watt beschränkt – sofern es sich mindestens um ein 27-Watt-Netzteil handelt. Apples 20-Watt-Power-Netzteil verspricht keinen allzu schnellen Ladevorgang: Die Leistungsaufnahme beschränkt sich damit auf 11 Watt. Erste Reviews gehen nun der Frage nach, ob die Geschwindigkeitsunterschiede wirklich spürbar sind – und decken noch weitere Einschränkungen auf.


Netzteile im Vergleich
Der YouTube-Kanal zollotech prüft unterschiedliche Netzteile von Apple und Anker. Aus Sicht des Testers reichen 18 Watt Ausgangsleistung, um ein zufriedenstellendes Ergebnis zu erzielen:


9to5Mac geht ebenfalls auf die Energieversorgung des neuen Ladepads ein – und vergleicht den Ladestand, den ein iPhone 12 mit einem entladenen Akku binnen 15 Minuten erreicht. Den Höchstwert von 18 Prozent erreicht das Smartphone, wenn es mit einem 30-Watt-Adapter aufgeladen wird – und die zweite Ladefläche unbenutzt bleibt. Lädt das Gerät gleichzeitig eine Apple Watch, so kann das iPhone nach einer Viertelstunde einen Ladestand von 16 Prozent aufweisen. Damit liegt der MagSafe-Duo-Charger mit dem dem regulären MagSafe-Ladegerät gleichauf – obwohl Apple bei Letzterem bis zu 15 Watt Leistung verspricht:

Quelle: Screenshot aus dem Video von 9to5Mac

Kommt „nur“ ein 20 Watt starkes Netzteil zum Einsatz, reduziert sich die Ladegeschwindigkeit merklich: Das iPhone 12 zeigt nach der Viertelstunde einen Ladestand von lediglich 13 Prozent an, wenn auch die Apple Watch geladen wird.


Kompatibilität
Um die Kompatibilität muss man sich keine großen Sorgen machen – sofern es nicht jene Ladefläche mit dem ausklappbaren Puck betrifft. Diese ist nämlich nur für die Apple Watch geeignet – die gegenüberliegende Ladefläche kann hingegen jedes Qi-fähige Gerät mit Strom versorgen:

Quelle: Screenshot aus dem Video von 9to5Mac

Somit ist es beispielsweise nicht möglich, ein iPhone und ein AirPods-Ladecase zur selben Zeit aufzuladen. Ein Kauf des MagSafe Duo ergibt also nur für Interessenten Sinn, die nicht allzu preissensibel sind – und eine Apple Watch ihr Eigen nennen.

MagSafe Duo im Apple Online Store (145,20 Euro)
30-Watt-USB-C-Power-Adapter (53,60)
20-Watt-USB-C-Power-Adapter (24,35 Euro)

Kommentare

sonorman
sonorman04.12.20 13:38
Ergänzend dazu ein kleiner Hinweis in eigener Sache:
Ich plane, noch vor Weihnachten in REWIND einen Praxistest der NOMAD Base Station Pro () zu veröffentlichen. Das ist eine "Ladematte" die bis zu drei Geräte gleichzeitig lädt und auf der die Geräte frei positioniert werden können. (Also wie die gescheiterte AirPower-Station von Apple es versprach.)

Kurze Vorstellung der Base Station Pro am Sonntag im TechTicker.
+9
PeKaEm
PeKaEm04.12.20 13:53
Das sind aber ziemlich viele Minuspunkte für den Preis und meines Erachtens eher nicht Apple-typisch (die Minuspunkte, der Preis schon).
+6
Hermes3404.12.20 13:56
ich hab’s bestellt. ich finde es toll dass das ding so portabel ist perfekt für mich zum mitnehmen und der preis naja es kostet halt was es kostet aber ich brauche halt nur noch ein kabel mit netzteil für mein iphone und watch mitnehmen und ich denke die alten netzteile mit lightning kabel werden auch akzeptabel funktionieren. über nacht ist mir die ladegeschwindigkeit relativ wurscht.
+3
Davek
Davek04.12.20 14:49
Interessant. Ich nutze seit einiger Zeit das Teil von Nomad Base Station ist super und perfekt auf dem Nachttisch.
Keep the Beat
0
coin_op04.12.20 14:53
Apple typisch: Preis aba auch des Design
Warte noch, wenn ich mir ma die SE mit Solo Loop hole und des 12 mini? oder SE 3rd gen dann auf die 2nd Generation vom MagSafe Duo
0
JanoschR
JanoschR04.12.20 15:06
sonorman
Ergänzend dazu ein kleiner Hinweis in eigener Sache:
Ich plane, noch vor Weihnachten in REWIND einen Praxistest der NOMAD Base Station Pro () zu veröffentlichen. Das ist eine "Ladematte" die bis zu drei Geräte gleichzeitig lädt und auf der die Geräte frei positioniert werden können. (Also wie die gescheiterte AirPower-Station von Apple es versprach.)

Kurze Vorstellung der Base Station Pro am Sonntag im TechTicker.

Super, freue mich drauf!

Kleiner Hinweis: AirPower sollte auch die Watch laden. Base Station Pro also nur fast wie AirPower.
+1
a-sheet-of-paper
a-sheet-of-paper04.12.20 15:30
Das Ding steht seit gestern auf meinem Schreibtisch. Es lädt in der Nacht das Telefon und am Morgen die Watch. Beides zufriedenstellend.

Sehr gut gelöst ist für mich folgendes: Während die Uhr lädt (zwischen 5 und 7 Uhr) klingelt regelmässig der Wecker (Fokustimer). Die Uhr ist gut fixiert und "rutscht nicht rum", wenn ich den Wecker über die Seitentaste ausstelle ... sehr gut für meine Zwecke und der Preis ... für mich hat sich die Anschaffung gelohnt. Einzig die neue Masche Zubehör fürs Zubehör kaufen zu müssen ist ... mühsam um es mal so auszudrücken.

Cheers
ich kann nicht wohnt in der ich will nicht strasse
+2
gorgont
gorgont04.12.20 16:14
sonorman
Ergänzend dazu ein kleiner Hinweis in eigener Sache:
Ich plane, noch vor Weihnachten in REWIND einen Praxistest der NOMAD Base Station Pro () zu veröffentlichen. Das ist eine "Ladematte" die bis zu drei Geräte gleichzeitig lädt und auf der die Geräte frei positioniert werden können. (Also wie die gescheiterte AirPower-Station von Apple es versprach.)

Kurze Vorstellung der Base Station Pro am Sonntag im TechTicker.

Die Base Station Pro mit Apple Watch Ladeadapter hängt bei mir an einem Anker 40W Netzteil. Bisher das beste Gerät was ich hatte.
Die Satechi Trio Station kann ich aber ebenso empfehlen.
touch eyeballs to screen for cheap laser surgery
+1
rtuor06.12.20 10:27
Habe heute mein iPhone 12 Pro und meine Apple Watch 6 mit der neuen MacSafeDuo laden wollen... komplette Enttäuschung!!! Die Watch hatte noch circa 45 %, das iPhone war leer. Nach kurzer Zeit lud die Apple Watch, das iPhone wurde nicht geladen! Habe ein Netzteil 28 W Netzteil angehängt gehabt und später mit einem 20 W probiert. Als ich dann die Appe Watch weggenommen habe, fing das iPhone an zu laden aber sehr langsam. Hey Apple und das wirklich alles für 140 Euro....???!!!!!!!
+1
ReN09.12.20 01:41
rtuor
Habe heute mein iPhone 12 Pro und meine Apple Watch 6 mit der neuen MacSafeDuo laden wollen... komplette Enttäuschung!!! Die Watch hatte noch circa 45 %, das iPhone war leer. Nach kurzer Zeit lud die Apple Watch, das iPhone wurde nicht geladen! Habe ein Netzteil 28 W Netzteil angehängt gehabt und später mit einem 20 W probiert. Als ich dann die Appe Watch weggenommen habe, fing das iPhone an zu laden aber sehr langsam. Hey Apple und das wirklich alles für 140 Euro....???!!!!!!!
Habe leider exakt das gleiche Problem. Allerdings mit 29W MacBook Ladegerät. Das kann PD 14,5V/2A oder 5,2V/2,4A.
Habe jetzt noch das 30W Netzteil von Apple bestellt, weil ich nicht mehr bei den PD Specs durchblicke. Das sind dann 3A bei 5V oder 9V oder 15V/2A. Das ist laut Apple auch empfohlen. Kann jemand dazu noch was beisteuern?
+1
ReN09.12.20 01:52
Zusätzlich noch eine Frage an die unter Euch die ein MacSafeDuo haben. Wenn man mit einem Finger an dem Ring des Telefonladers entlang streicht, dann spürt man eine Vibration. Wenn man das Gerät vom Strom trennt ist es weg und fühlt sich glatt an.
Ist das bei Euch auch so? Ist das eine allgemein bekannte Eigenschaft von Induktionsladegeräten?
0
ReN09.12.20 16:28
ReN
rtuor
Habe heute mein iPhone 12 Pro und meine Apple Watch 6 mit der neuen MacSafeDuo laden wollen... komplette Enttäuschung!!! Die Watch hatte noch circa 45 %, das iPhone war leer. Nach kurzer Zeit lud die Apple Watch, das iPhone wurde nicht geladen! Habe ein Netzteil 28 W Netzteil angehängt gehabt und später mit einem 20 W probiert. Als ich dann die Appe Watch weggenommen habe, fing das iPhone an zu laden aber sehr langsam. Hey Apple und das wirklich alles für 140 Euro....???!!!!!!!
Habe leider exakt das gleiche Problem. Allerdings mit 29W MacBook Ladegerät. Das kann PD 14,5V/2A oder 5,2V/2,4A.
Habe jetzt noch das 30W Netzteil von Apple bestellt, weil ich nicht mehr bei den PD Specs durchblicke. Das sind dann 3A bei 5V oder 9V oder 15V/2A. Das ist laut Apple auch empfohlen. Kann jemand dazu noch was beisteuern?
Habe jetzt das 30W Netzteil ausprobiert. Jetzt funktioniert gleichzeitiges Laden von IP 12pro und watch 6.
Die 5,2V/2,4A des 29W Ladegeräts sind zwar rechnerisch 12,48W - vermutlich reicht das aber nicht für beide Geräte.
Hoffe es hilft irgendwem...
+1
LaForce25.12.20 09:46
Die Produktbeschreibung auf den Apple-Seiten ist mehr als peinlich! Ein Hinweis/Link auf ein funktionierendes Netzteil wäre nicht schlecht gewesen (besser noch, gleich eines mitzuliefern).
Peinlich, Apple... peinlich!

Danke an Euch für die Tests
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.