Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

Display-Experte: iPad Pro mit 14,1-Zoll-Panel kommt Anfang 2023

Gerüchte und Berichte, denen zufolge Apple ein iPad Pro mit einer Bildschirmdiagonale von deutlich mehr als 12,9 Zoll entwickelt, kursieren bereits seit geraumer Zeit. Vor fast genau einem Jahr meldete sich beispielsweise der Bloomberg-Journalist Mark Gurman in diesem Zusammenhang zu Wort. Der bekannte Apple-Experte sagte voraus, dass der kalifornische Konzern 2023 ein Tablet mit 14- oder sogar 15-Zoll-Display präsentieren werde (siehe ). Anfang 2022 gab es dann Meldungen, ein Apple-Zulieferer treffe bereits Vorbereitungen für die Fertigung entsprechender OLED-Panels.


Ross Young: 14,1“ iPad Pro hat ein Mini-LED-Display
Ross Young, der CEO von Display Supply Chain Consultants, will nun weitere Details zum Gerät und zu Apples Zeitplan in Erfahrung gebracht haben. Der in den Lieferketten gut vernetzte Display-Experte bestätigte jetzt auf Twitter die Einschätzungen von Mark Gurman. In einem kurzen Tweet meldete er, dass Apple ein iPad Pro mit 14,1-Zoll-Display entwickle. Seinen Informationen zufolge wird das kommende High-End-Tablet aus Cupertino allerdings nicht über ein OLED-Panel verfügen. Stattdessen setze Apple wie schon beim aktuellen 12,9“ iPad Pro auf ein Mini-LED-Display. Die vom kalifornischen Unternehmen als ProMotion bezeichnete Fähigkeit, mit variablen Bildwiederholfrequenzen zu arbeiten, ist laut Young ebenfalls an Bord.


Panel-Auflösung und weitere Details blieben abzuwarten
Zur Auflösung des 14,1-Zoll-Displays äußerte sich Ross Young in seinem Tweet nicht. Es ist allerdings mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit davon auszugehen, dass Apple beim kommenden Tablet die Punktdichte im Vergleich zum aktuellen 12,9“ iPad Pro nicht verändert, bei letzterem beträgt sie wie bei 11“ iPad Pro und den anderen Tablets mit Ausnahme des iPad mini 264 PPI. Falls das Unternehmen den 4:3-Faktor beibehält, wofür einiges spricht, dürfte das Panel also etwa 3.000 mal 2.250 Bildpunkte aufweisen. Welche CPU das von Ross Young prognostizierte kommende iPad Pro mit 14,1-Zoll-Display antreibt, bleibt ebenso abzuwarten wie Details zu weiteren Merkmalen. Der bekannte Analyst Ming-Chi Kuo etwa rechnete bereits im Sommer vergangenen Jahres damit, dass Apple die künftigen hauseigenen High-End-Tablets unter anderem die Fähigkeit zu induktivem Laden verleiht und auch Reverse Charging etwa von iPhones und AirPods ermöglicht (siehe ).

Kommentare

dam_j
dam_j10.06.22 09:55
Ich träum ja weiter von meinem 32" iMac mit Touchscreen im iPad Pro Design...
Das Leben ist Scheiße aber die Grafik ist geil !
0
Tirabo10.06.22 10:04
15" wäre der Hammer! Endlich Noten lesen in Originalgröße oder sogar etwas vergrößert. Da könnte man dann fast sogar Partituren lesen.
+1
marm
marm10.06.22 10:09
Unter weiterhin mit rückseitiger Dreifachkamera? Ich stell mir gerade vor, wie die Leute mit dem Brett in der Hand Fotos machen. Und auf dem Tisch liegt es nicht plan auf, sondern braucht eine Hülle.
Apple hat doch gerade mit MacOS Ventura gezeigt, wie gut sich die Kamera des iPhone für den Mac nutzen lässt. Warum dann diese Kameras am iPad?
-3
clandestin10.06.22 11:29
Ich will ein MacPad pro 13‘‘
0
Eventus
Eventus10.06.22 11:37
marm
Unter weiterhin mit rückseitiger Dreifachkamera?
Nein, die kommen neu auf die Vorderseite.
Live long and prosper! 🖖
+1
Tirabo10.06.22 12:56
clandestin
Ich will ein MacPad pro 13‘‘

Ich ein MacBook Mini Pro Max
0
CJuser10.06.22 13:02
Hoffentlich wird man hier am 4:3 Seitenverhältnis festhalten. Ein Seitenverhältnis wie beim 10,9 Air oder 11 Pro wäre noch ok. Aber bloß kein 16:10, geschweige denn 16:9!
-1
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex10.06.22 13:07
Nehm ich gerne – vielleicht werd ich dann endlich damit zum Illustrieren warm.
Das 2018er 11" iPad Pro hat das bisher nicht geschafft.
0
nane
nane10.06.22 15:09
Uh 14"... fein, mit mini-LED - juhu! Mir wird das 12" schon zu klein.
Zuerst war eine A4 Seite toll beim Lesen. Jetzt wären zwei schon sehr wünschenswert
Also von mir aus, gerne auch 16".
Das Leben ist ein langer Traum, an dessen Ende kein Wecker klingelt.
+1
marm
marm10.06.22 21:48
Eventus
marm
Unter weiterhin mit rückseitiger Dreifachkamera?
Nein, die kommen neu auf die Vorderseite.
Wie beim Studio Display? Stimmt, macht auch mehr Sinn bei so einem großen iPad.

So ein große iPad ist übrigens auch eine gute Sache als zweiter externer Monitor per Sidecar am Macbook Air, bei dem sonst nur einen Monitor anschließbar ist. Per Sidecar müsste es sich nur hochkant neben einem 27"-Studio Display aufstellen lassen.
-1

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.