Die Gewinner der Apple Design Awards 2021

Einen der Höhepunkte der World Wide Developers Conference stellen neben der Keynote zum Start der Veranstaltung die Apple Design Awards dar. Die Verleihung dieser Auszeichnungen erfolgt traditionell am Ende der WWDC. Anders als bei den Apps und Spielen des Jahres, welche am Jahresende gekürt werden, geht es bei den diesen Ehrungen vorrangig um die Umsetzung neuer kreativer Ideen sowie den Umgang mit den innovativen Technologien, die Apple auf iPhone und iPad zur Verfügung stellt.


Apple Design Awards in sechs Kategorien vergeben
In diesem Jahr zeichnete Apple in sechs neuen Kategorien jeweils zwei Apps beziehungsweise Spiele aus, vergab also insgesamt zwölf Auszeichnungen. Die Gewinner erhalten nicht nur eine Trophäe in Form eines Würfels, Apple stellt ihnen darüber hinaus kostenlos ein Hardware-Paket zur Verfügung. Die Arbeit der ausgezeichneten Entwickler verkörpere den essenziellen Stellenwert, den Apps und Spiele im Alltag einnähmen, sagte Apples Vizepräsidentin Susan Prescott laut einer Pressemitteilung des Unternehmens. "Sie haben neu definiert, was wir von einer großartigen App-Erfahrung erwarten."

Inklusion

Voice Dream Reader liest auf iPhone und iPad Texte aus nahezu beliebigen digitalen Quellen vor. Die App unterstützt mehr als zwei Dutzend Sprachen und zeichnet sich Apple zufolge vornehmlich durch ein hohes Maß an anpassbaren Einstellungen sowie zahlreiche adaptive Funktionen aus.

HoloVista wurde barrierefrei gestaltet und mit zahlreichen Möglichkeiten der Bewegungssteuerung versehen. Zudem lassen sich etwa Textgrößen und Kontrast sowie die Intensität der visuellen Effekte individuell konfigurieren.

Spaß und Vergnügen

Pok Pok Playroom wurde hauptsächlich für Kinder entwickelt und zeichnet sich laut Apple vor allem durch ein durchdachtes Design und fesselnde Interaktionen aus. Die App bietet "treffsichere" Soundeffekte sowie eine subtile Haptik und nutzt dabei zahlreiche von Apples innovativen Technologien.

Little Orpheus verbindet exzellentes Storytelling mit einer einfachen Steuerung. Das Casual Game bietet dadurch ein konsolenartiges Spielerlebnis, zudem besticht es durch zahlreiche Überrraschungen und witzige Dialoge.


In der Kategorie "Spaß und Vergnügen" wurde "Little Orpheus" ausgezeichnet


Interaktion

Carrot Weather überzeugte Apple vor allem durch die witzigen Wettervorhersagen in Verbindung mit einer einzigartigen Optik. Verdient hat sich die App den Apple Design Award zudem durch ein kürzlich erfolgtes Design-Update und dessen Eleganz.

Bird Alone kombiniert Gesten, Haptik, Parallaxe und dynamische Soundeffekte. Die Entwickler verleihen damit ihrem Spiel und der darin dargestellten Welt einen besonderen Reiz. Mitteilungen, Grafiken und Musik ändern sich dabei in Abhängigkeit von Wetter sowie Tages- und Jahreszeit.

Sozialer Einfluss

Be My Eyes versetzt Sehbehinderte und Blinde in die Lage, Objekte zu identifizieren. Die App bringt sie hierfür mithilfe der iPhone-Kamera in Verbindung mit Freiwilligen aus der ganzen Welt. Sie unterstützt derzeit mehr als 300.000 Nutzer in über 150 Ländern und 180 Sprachen.

Alba will zeigen, wie man die Umwelt respektiert, und erzählt gleichzeitig eine Geschichte über Familie, Gemeinschaft und Nächstenliebe. Für jedes aus dem App Store heruntergeladene Spiel wird im Rahmen eines Aufforstungsprojekts auf Madagaskar ein Baum gepflanzt.


Alba erhielt die Ehrung in der Kategorie "Sozialer Einfluss".


Visualisierung und Grafik

Loóna soll den Nutzern beruhigende Erlebnisse verschaffen. Die App bietet dafür anmutige animierte Schlafszenen, welche atmosphärische Klänge mit entspannenden Aktivitäten und Erzählungen kombinieren. Schrift, Farben und 3D-Effekte wurden von den Entwicklern mit großer Sorgfalt gestaltet.

Genshin Impact verschiebt laut Apple mit aufregenden Kampfszenen und weitläufigen Landschaften die visuellen Grenzen mobiler Spiele. Während des Spiels lassen sich unter anderem die Bildrate und die Qualität der Schatten sowie die Bewegungsunschärfe neu konfigurieren.

Innovation

NaadSadhana ist eine All-in-One-Musik-App, welche Studioqualität bietet. Durch den Einsatz von Künstlicher Intelligenz hört die Anwendung zu, wenn der Nutzer etwa eine Gesanglinie improvisiert, und gibt in Echtzeit ein Feedback hinsichtlich der Genauigkeit. Zudem erzeugt die App einen passenden Backing-Track.

League of Legends: Wild Rift ist die exakte Umsetzung eines PC-Spiels für iPhone und iPad. Die Entwickler konzipierten die App hierfür von Grund auf neu und statteten sie mit einer ausgefeilten Touchscreen-Steuerung aus. Zudem gibt es ein Auto-Targeting-System, mit dessen Hilfe sich Neulinge auf Anhieb im Spiel zurechtfinden.

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.