„Die Freiheit des Mobilfunks“: Neuer Apple-Watch-Clip betont LTE-Feature der Uhr

Apple präsentierte die Apple Watch Series 3 im Herbst 2017 mit einem wichtigen neuen Feature, das die Uhr unabhängiger vom iPhone machte: Mobilfunk-Unterstützung. Um besagte LTE-Funktion geht es in Apples neuestem Werbeclip für die smarte Armbanduhr, in dem das Unternehmen auf die flexible Mobilfunk-Konnektivität und die damit verbundene „Freiheit“ des jeweiligen Apple-Watch-Nutzers anspielt. Der etwas mehr als einminütige YouTube-Clip „Apple Watch Series – Flight“ steht unter dem Motto „The freedom of cellular“.


Joggerin steigt in die Wolken auf
Der Clip beginnt mit einer Joggerin, die zunächst auf einem Bürgersteig läuft und schnell in eine Naturumgebung wechselt. Ihre Apple Watch zeigt ihr die Route an. Während einer anstrengenden Aufwärtspassage kommt plötzlich ein so starker Wind auf, dass die Joggerin immer höher in die Luft getragen wird. In riesiger Höhe vollzieht sie zwischen den Wolken eine Art schwerelose Tanz-Choreographie, die sie sehr genießt. Nachdem sie von der Wolkenumgebung wieder auf die Erde fliegt und dort in einem Fluß landet, erhält sie beim Auftauchen aus dem Wasser den Anruf eines gewissen „Mark“ auf ihre Apple Watch. Sie nimmt das Telefonat aber nicht an, sondern schwimmt weiter im See inmitten einer malerischen Wald- und Berglandschaft.


Apples Botschaft lautet: „Jetzt hast du die Freiheit, unterwegs nur deine Apple Watch mitzunehmen.“ Der Spot bezieht sich auf die Apple Watch Series 4, die Apple vor einigen Monaten vorstellte. Während in früheren YouTube-Clips für die Apple Watch Series 4 insbesondere Tutorials bestimmter Features im Mittelpunkt standen, geht es jetzt mehr um das Lebensgefühl und die sportlichen Aktivitäten, die Apple mit der Uhr assoziieren möchte. Die Smartwatch steht für einen aktiven, gesunden, naturnahen und dynamischen Lebensstil, der via LTE mit Features wie Routenplanung und Anrufunterstützung erweitert wird.

Kommentare

xcess20.02.19 16:07
Der Spot ist irgendwie viel zu lang und zu langweilig. 😁
-3
MacUser260620.02.19 16:19
Freiheit?! Aber nur auf das eigene Land begrenzt. Cellular unterstützt kein Roaming und somit ist die Apple Watch auf Reisen offline. Für mich das größte KO-Kriterium
+2
Eyk200020.02.19 16:34
Das LTE-Modul war für mich der EINZIGE Grund überhaupt eine Apple Watch zu kaufen. Eine simple "Verlängerung/Fernbedienung" des iPhones wäre mir keinen Euro wert. Das die Uhr kein Roaming unterstützt war ein herber Niederschlag und ist auch der Grund keine weitere Apple Watch zu kaufen. Egal ob bei Skifahren in Österreich oder beim Badeurlaub auf Mallorca - kein Roaming, also "wertlos".
Leider....!
-2
Legoman
Legoman20.02.19 16:47
Menschen, die beim Joggen telefonieren, sind mir suspekt (und Menschen, die dies im Fitnessstudio tun und dabei nutzlos Geräte blockieren, gehen mir gehörig auf den Keks).
Die "Freiheit" des mobilen Telefonierens hat sich doch schon längst als lange Kette herausgestellt, an der jeder ziehen kann, der einen in den unmöglichsten Situationen nerven will ohne irgendeine Rücksicht auf Arbeitszeiten, Urlaub, Nachtruhe oder ähnliches.

(Ich sehe selbstverständlich den Sicherheitsgedanken hinter einer solchen Funktion.)
+2
ibasst
ibasst20.02.19 17:02
Beim Joggen bin ich offline und hab als „Notrufsäule“ ein Nokia 515 dabei.

Sportuhr ist inzwischen eine Fenix - mit der Touchbedienung der Apple Watch bin ich beim Laufen nie warm geworden.

Und beim Biken ist sie eh nicht zu gebrauchen, da das Display nicht an bleibt.
-4
feel_x20.02.19 18:45
Da joggt sie wild in der Gegend rum, fliegt und schwimmt, um dann den Anruf von "Marc" abzulehnen, der sie sowieso nur nervt.. da hätte sie auch einfach KEINE Telefon-Uhr mitnehmen können, wäre einfacher gewesen.
0
DP_7020.02.19 19:10
Der Spot ist toll. Überhaupt nicht langweilig sondern toll gemacht. Eine Uhr mit Mobilfunk am Arm verbietet sich schon alleine wegen der Strahling direkt am Körper. Handy nicht zu lange ans Ohr aber eine Uhr womöglich Tag und Nacht auf der Haut. Nein, sicherlich nicht.
-4
Eyk200020.02.19 20:14
Ohhhh man.... - es geht nicht um „telefonieren beim Joggen“ oder andren Sportarten sondern um möglichst unbeschwerte (im Sinne von Gewicht) und unauffällige Konnektivität (z.B. bei Notfall, etc.) Jeder, der schon mal intensiv mit joggen war, wird wissen wovon ich rede. Es ist ein unterschied ob ich einen 200 g iPhone am Arm oder in der Brusttasche mit schleppen oder eine Uhr. Und den „Verstrahlten“ mal eine Frage gestellt: eine Uhr mit Handy am Arm ist sicherlich sehr viel gefährlicher als ein Handy in der Brusttasche oder in der Gesäßtasche oder am Ohr?!
0
MacPiet21.02.19 06:32
Das mit der gefährlichen Strahlung von Handys etc. ist ein Mythos. Alle Studien zu dem Thema konnten keinen schädliche Wirkung nachweisen.
0
XL472321.02.19 06:42
Ich fände die „Freiheit, ohne iPhone zu telefonieren“ auch schön, wenn es denn in genau den Situationen gehen würde, wo es sinnvoll ist....Skifahren, Schwimmen/Strand, Bergwandern,.... Leider bin ich für diese Aktivitäten aber oft nicht in Deutschland unterwegs und mangels Roaming funktioniert der Mobilfunkchip ja dann nicht im Ausland. Entweder ändert sich hier noch was, oder die Funktion ist fürn Ar***. Bei der nächsten Watch kann ich mir den Aufpreis wieder sparen.
In einem Land wie USA, wo viele Nutzer noch nie im Ausland waren und das von massenweise Skigebieten in den Rockies bis zum Südseestrand auf Hawaii alles bietet, ohne das Land verlassen zu müssen, mag das Sinn ergeben, aber nicht bei uns in Europa.
+1
Dirk!21.02.19 07:53
Außerdem funktioniert die Online-Funktion viele Watch Apps ohne nahes iPhone auch immer noch nicht. Was nutzt mir da LTE.
0
Hühnchen
Hühnchen21.02.19 09:07
MacUser2606
Freiheit?! Aber nur auf das eigene Land begrenzt. Cellular unterstützt kein Roaming und somit ist die Apple Watch auf Reisen offline. Für mich das größte KO-Kriterium

Echt? Wusste ich gar nicht (bin auch nicht wirklich an der Watch interessiert) warum? Liegt das an der Hardware?
0
scheubo21.02.19 09:21
Die Joggerin scheint ja tatsächlich im freien Fall zu sein! Wie ist die gelandet? Oder haben die in dem Video nur den Fallschirm wegretuschiert?
0
HugoBoss21.02.19 13:26
Ich finde in dem Video die Aussage sehr schön, dass es wahrer Freiheit entspricht, beim Sport/Joggen mal nicht ans Telefon zu gehen. Bleibt nur offen, wofür man dann den LTE Chip braucht
Obwohl es natürlich schon toll ist, dass die Uhr das kann.. Bin nur neidisch.
0
r-s21.02.19 14:29
scheubo
Die Joggerin scheint ja tatsächlich im freien Fall zu sein! Wie ist die gelandet? Oder haben die in dem Video nur den Fallschirm wegretuschiert?
Das nennt sich Bodyflying, das kann man z.B. hier https://www.jochen-schweizer.de/arena/arena-bodyflying,defau lt,pd.html machen. Dann muss man nur noch die Dame freistellen und in die Wolken pasten.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen