Die Filme und Apps der Woche für iPhone, iPad und Mac

Videos und alte Fotos lassen sich mit zwei Programmen editieren, die den Schnäppchenreigen eröffnen. Zusätzlich stehen hilfreiche Tools, etwa zum Adressexport in der Liste.

Zwei Filme beschäftigen sich in ganz unterschiedlicher Manier mit der Zeit des Zweiten Weltkriegs. Während in dem einen Alan Turing den Enigma-Code knackt und dabei sein Geheimnis bewahren muss, schickt Christopher Nolan in dem anderen Wehmachtssoldaten gegen Allierte ins Gefecht. Die Teile der Millenium-Triologie (Verblendung, Verdammnis, Vergebung) sind sowohl einzeln als auch in der Kollektion heruntergesetzt.

Wir bitten, zu beachten: Die Preisrabatte sind in der Regel zeitlich befristet und können im Verlauf des Wochenendes und erst recht ab der kommenden Woche enden. Wir übernehmen für die Preisnachlässe der Anbieter keine Gewähr.

Hier der Überblick über die interessantesten Aktionen:


iOS App Store

Contacts to Excel, PDF, CSV – 0,49 statt 1,09 Euro (ab iOS 10)
Kontaktdaten lassen sich mit dem Tool in XLSX, PDF, CSV oder VCF exportieren beziehungsweise backupen – entweder komplett oder einzeln.


iWriter – 1,09 statt 3,49 Euro (ab iOS 11)
Eine Menge Markdown-Funktionen und iCloud-Sync bietet dieser schlanke Texteditor. Er funktioniert jedoch nur mit reinem Text, also nicht mit Word- oder RTF-Dateien.


Jump Desktop (RDP, VNC, Fluid) – 8,99 statt 16,99 Euro (ab iOS 9)
Die Remote-Desktop-App ist mit RDP und VNC kompatibel, sicher, zuverlässig und sehr einfach einzurichten.


Kontaktlinsen Pro – 1,09 statt 2,29 Euro (ab iOS 8)
Mit dem Tool verwaltet man die Tragezeit von Kontaktlinsen und kann sich entsprechend erinnern lassen. Es unterstützt sieben Linsen-Kategorien.


StageLight – 7,99 statt 9,99 Euro (ab iOS 8)
Auf Basis des Art-Net-Protokolls (DMX512 über IP) kann man über die App Bühnenbeleuchtungen steuern.


Mac App Store

Civilization VI – 16,99 statt 21,99 Euro (ab macOS 10.11)
15 Preise hat der aktuelle Teil der beliebten Strategiespielreihe gewonnen. Im Mac App Store zwar nur als Einzelspielerversion erhältlich, garantiert er dennoch wochenlangen Spielspaß.


MovieMaker Video Editor Pro – 16,99 statt 21,99 Euro (ab macOS 10.8)
Neben Basisfunktionen bietet Videoeditor auch fortschrittliche Features wie Video-Overlay (PIP), Keyframe-Animationen und über 40 Filter.


Inpaint 7 – 10,99 statt 21,99 Euro (ab macOS 10.9)
Mit dieser Foto-App können Sie alte Bilder aufhübschen, Schäden retuschieren und Wasserzeichen oder ungewollte Hintergrundobjekte sowie Beschriftungen entfernen.


iTunes Movie Store

Die Millenium Triologie – 17,97 statt 19,99 Euro.
Dreiteilige Thrillerreihe mit Michael Nyqvist, Noomi Rapace, Lena Endre. Regisseur: Niels Arden Oplev
Rotten Tomato: 86%, Metacritic: 76
Ein Enthüllungsjournalist und eine Hackerin geraten immer tiefer in einen Sumpf von brutalen Morden, Menschenhandel und üblen Machenschafften der Oberschicht.


Die Verlegerin – 9,99 statt 13,99 Euro (Leihe: 4,99 Euro)
Drama mit Meryl Streep, Tom Hanks, Sarah Paulson. Regie: Steven Spielberg.
Rotten Tomato: 88%, Metacritic: 83
In dem dramatischen Tatsachenbericht gerät "Kay" Graham als erste weibliche Verlagsleiterin in das Visier der Regierung, als sie die hochbrisanten "Pentagon-Papiere" veröffentlicht.



Dunkirk – 9,99 statt 11,99 Euro
Kriegsfilm mit Fionn Whitehead, Tom Glynn-Carney, Jack Lowden. Regisseur: Christopher Nolan
Rotten Tomato: 92%, Metacritic: 94

Hunderttausende von britischen und alliierten Soldaten sind von Nazi-Truppen umzingelt – eingeschlossen am Strand mit dem Rücken zum Meer.


Three Billboards Outside Ebbing, Missouri – 11,99 statt 16,99 Euro
Komödie mit mit Frances McDormand, Woody Harrelson, Sam Rockwell. Regisseur: Martin McDonagh
Rotten Tomato: 91%, Metacritic: 88
Nachdem im Mordfall ihrer Tochter Monate ohne entscheidende Erfolge vergangen sind, legt sich die Mutter mit dem örtlichen Polizeichef und seinem Sheriff an.


The Imitation Game: Ein streng geheimes Leben – 3,99 statt 8,99 Euro (Leihe: 0,99 Euro)
Drama mit Benedict Cumberbatch, Keira Knightley, Matthew Goode. Regisseur: Morten Tyldum
Rotten Tomato: 90%, Metacritic: 73
Der Oscar-Gewinner beleuchtet das Genie Alan Touring, der den Enigma-Code der Nazis knackt und zugleich seine sexuelle Ausrichtung geheim halten muss.

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen