Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

Apples Kamera-Pläne für das iPhone 15: Hinweise auf Periskop-Zoom werden konkreter

Die Kamerasysteme der iPhones gehören seit Jahren zur Spitzenklasse. Grund dafür ist neben der optischen Hardware auch Apples ausgefeilte "Computational Photography", welche vor allem dank der Leistungsfähigkeit der hauseigenen A-Chips zu Bildern mit sehr hoher Qualität führt. Allerdings stößt die Weiterentwicklung der klassischen Smartphone-Kameras wegen der dünnen Gehäuse zunehmend an physikalische Grenzen. Abhilfe schaffen kann die Periskop-Technik, welche Tele- und Zoom-Objektive auf engstem Raum ermöglicht.


iPhone 15 mit Zoom-Objektiv und Periskop-Technik?
Einige Patentanmeldungen aus Cupertino sowie Berichte von Analysten legten bereits vor geraumer Zeit nahe, dass Apple schon das in diesem Jahr anstehende iPhone 14 mit einem solchen Kamerasystem ausstatten könnte. Jeff Pu von Haitong International Securities erteilte diesen Spekulationen anhand von Informationen aus der Lieferkette jedoch mehrfach eine Absage, zuletzt Ende März dieses Jahres (siehe ). Die Hinweise, dass die übernächste Generation der Smartphones aus Cupertino über ein Zoom-Objektiv mit Periskop-Technik verfügt, werden jetzt konkreter. The Elec zufolge hat Apple aller Wahrscheinlichkeit nach bereits einen Vertrag mit dem Zulieferer eines Bauteils unter Dach und Fach gebracht, welches für derartige Systeme essenziell ist.

Vertrag mit Zulieferer angeblich unter Dach und Fach
Das südkoreanische Unternehmen Jahwa Electronics kündigte laut dem Nachrichtenportal an, 191 Milliarden Won (rund 143 Millionen Euro) in neue Fertigungsstätten für Linsensysteme mit optischen Bildstabilisatoren zu investieren. Diese sind für Tele- und Zoom-Objektive in Smartphones nahezu unabdingbar. Die Ausweitung der Kapazität soll im März 2022 abgeschlossen sein. Apple legt üblicherweise in Verträgen fest, dass Zulieferer einzelne Produktionslinien ausschließlich für Zwecke des kalifornischen Unternehmens nutzen dürfen. Es ist daher davon auszugehen, dass das neue Werk die für den vermuteten fünffachen Zoom des iPhone 15 benötigten Komponenten herstellen soll. Die Belieferung dürfte The Elec zufolge im zweite Quartal des kommenden Jahres beginnen.

Kommentare

Robby55515.04.22 17:37
Alles was den unsäglichen Kammerabuckel wieder verschwinden lässt ist hoch willkommen. Steve würde sich bei dessen Anblick im Grab umdrehen.
-4
jokermainz
jokermainz15.04.22 18:17
… ich werde dann von 12 auf 15 umsteigen.
FROHE OSTERN allen 🐰🐣
Es gibt nichts, das man nicht lernen könnte ...
+5
macStefan15.04.22 18:17
Robby555
Alles was den unsäglichen Kammerabuckel wieder verschwinden lässt ist hoch willkommen. Steve würde sich bei dessen Anblick im Grab umdrehen.
ich glaube nicht, dass der Buckel verschwinden wird. Andere Hersteller leiten das Licht auch um und da ist nichts besser geworden in dieser Hinsicht.
+9
Quack2715.04.22 19:24
macStefan

Wie soll denn der Buckel verschwinden, wenn nun auch noch ein Teil der Linsen und der Bildchip senkrecht zum Gehäuse verbaut werden. Ich würde vermuten, dass der Buckel dann eher noch größer/länger wird.
+4
Eventus
Eventus15.04.22 20:09
Quack27
macStefan
Ich würde vermuten, dass der Buckel dann eher noch größer/länger wird.
Ich befürchte bei der Rückseite eine Entwicklung in diese Richtung:
Live long and prosper! 🖖
+1
Robby55515.04.22 20:45


Brrrr, ich sehe schon ein neues iPhone vor mir als Kopie des Samsung Galaxy K Zoom.
0
macster10015.04.22 21:41
… währenddessen packen 95% aller Nutzer das iPhone direkt nach Kauf in eine Hülle, was das „Problem“ unmittelbar behebt.

P.S. Ich nutze nie eine Hülle und die Kameras stören mich trotzdem nicht.
0
thomas b.
thomas b.15.04.22 22:49
So eine hervorragende Videostablisisierung wie bei einer GoPro sollte Apple doch eigentlich auch hinbekommen, das hätte ich auf der Wunschliste.
-2
MacRS15.04.22 23:57
macster100
… währenddessen packen 95% aller Nutzer das iPhone direkt nach Kauf in eine Hülle, was das „Problem“ unmittelbar behebt.

P.S. Ich nutze nie eine Hülle und die Kameras stören mich trotzdem nicht.
Diese Hüllen werden halt immer dicker.
0
trigunas10816.04.22 00:12
ich muss jedesmal wenn eine Nachricht bzgl. Periskopkamera und iPhone lachen. Wie lange machen das div. Hersteller im Android Lager jetzt schon?
0
player230716.04.22 09:56
Das iPhone 16 soll ja der Hammer werden!
Ich warte aber noch aufs 18er. Das überübernächste ist halt immer nochmal besser.

Leute das ist doch alles absurd…
+3
thb16.04.22 21:40
player2307

genau … ick freue mich schon auf die technik youtuber auspack videos … „oh die display ränder sind dünner geworden“ … na klarrrr … wasn theater …
-1
aschge18.04.22 00:33
Robby555
Alles was den unsäglichen Kammerabuckel wieder verschwinden lässt ist hoch willkommen. Steve würde sich bei dessen Anblick im Grab umdrehen.

Ach, und Steve hätte die gleiche Kamera-Qualität also ohne Buckel hinbekommen??
+2
MikeMuc18.04.22 08:49
aschge
Problemlos. Muß ja nur „der flache Teil“ von iPhone etwas dicker sein würde sich keiner dran stören und ggf hätte man dann einen etwas dickeren Akku mit größerer Kapazität verbauen können.
+1
Eventus
Eventus18.04.22 12:17
MikeMuc
aschge
Problemlos. Muß ja nur „der flache Teil“ von iPhone etwas dicker sein würde sich keiner dran stören und ggf hätte man dann einen etwas dickeren Akku mit größerer Kapazität verbauen können.
Steve liebte even thinner, even lighter; wohingegen jetzt bspw. das MBP dicker und schwerer werden durfte.
Live long and prosper! 🖖
0
adiga
adiga18.04.22 13:00
Robby555
Alles was den unsäglichen Kammerabuckel wieder verschwinden lässt ist hoch willkommen. Steve würde sich bei dessen Anblick im Grab umdrehen.
Wieso sollte er das? Steve Jobs hat diesen unsäglichen Kamerabuckel verbrochen, es war seine Idee.
0
CJuser19.04.22 09:07
Optischer Zoom klingt zwar erstmal gut, aber muss der Sensor bei einer solchen Periskopkamera dann nicht sogar wieder kleiner werden?!
Hoffentlich steht die Telekamera weiterhin für sich und die Weitwinkelkamera wird weiterhin mit einem größeren Sensor ausgestattet... welcher in Zukunft hoffentlich auch noch weiter wächst.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.