Apple veröffentlicht wichtiges Clips-Update

Trotz des nur kleinen Sprungs von 2.1 auf 2.1.1 bringt das Update für Apple Clips einige größere Neuerungen mit. Die soeben im iOS App Store veröffentlichte aktualisierte Version ermöglicht unter anderem das Duplizieren von Videoclips. Außerdem gibt es wieder einige neue Sticker.


Arbeiten mit Maus, Trackpad und Tastatur
Auf dem iPad kann die App für die Erstellung von kurzen Videos jetzt auch mit Trackpad, Maus und Tastatur bedient werden. Voraussetzung dafür ist natürlich, dass auf dem Tablet iPadOS 13.4 läuft, da erst diese Version solche Eingabegeräte vollständig unterstützt. Die Clips lassen sich dadurch den Versionshinweisen zufolge auf eine neue Art erstellen, was zusätzliche kreative Möglichkeiten eröffnen dürfte.


Teilen und duplizieren
Darüber hinaus lassen sich in der neuen Version einzelne Clips in zwei Teile teilen. Das erlaubt Apple zufolge die Erstellung "lustiger Animationen", indem Sticker und Filter auf jedes der so entstandenen kurzen Videos angewendet werden. Neu ist auch die Möglichkeit, Clips direkt in der App zu duplizieren; dabei werden alle gegebenenfalls zuvor eingesetzten Effekte in die Kopie übernommen.

Frühlingsplakat und neue Sticker
Wie üblich bringt das Update auch zusätzliche Plakate und Sticker mit. Der Jahreszeit entsprechend enthält Clips jetzt ein geblümtes Frühlingsplakat, darüber hinaus gibt es 8-Bit-Sticker im Retro-Design und ein "Game-Over-Plakat", mit dem man den kurzen Videos das Aussehen von Arcade-Spielen der 1980er Jahre verleihen kann. Micky Maus und Minnie Maus dürfen natürlich in einer Aktualisierung von Clips nicht fehlen, Apple spendiert elf neue Sticker mit den Disney-Figuren, alle verfügen über eigene Animationen.

Update ab sofort verfügbar
Das kostenlose Update von Clips steht ab sofort im iOS App Store zur Verfügung. Die App erfordert mindestens ein iPhone, einen iPod touch oder ein iPad, auf dem iOS 13.4 läuft. Für die bereits seit Version 2.1 enthaltenen Memoji- und Animoji-Funktionen wird ein Gerät mit True-Depth-Kamera benötigt.

Kommentare

Philantrop
Philantrop08.04.20 13:14
Wofür genau pflegt Apple einen Content-Creator wenn die Platformen, die solchen Content nutzen (Instagram/Snapchat/TikTok/Facebook), ihren eigenen Creator immer mitbringen und diese auch noch wesentlich besser sind?
0
marco m.
marco m.09.04.20 04:31
Nicht jeder teilt solche Clips mit der Öffentlichkeit. 🤨
Familie und Freunde ist da für viele schon völlig ausreichend, und besonders dann, wenn diese Personen auch iOS-Geräte nutzen.
Chevy Chase: Twenty years ago, we had Steve Jobs, Johnny Cash and Bob Hope. Now we have no jobs, no cash, and no hope. Please, don't let Kevin Bacon die!
+1

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.