Apple verkauft das iPhone SE wieder – Hoffnungen auf ein SE 2 steigen

Apple hat einen Sonderverkauf des iPhone SE ins Leben gerufen. Das Telefon ist nach monatelanger Abstinenz nun wieder auf der US-Seite des Herstellers erhältlich und das zu einem reduzierten Preis. Beobachter gehen davon aus, die Aktion diene dazu, die Lager zu leeren. Andere sehen schon einen Nachfolger am Horizont auftauchen.

So günstig wie noch nie: 249 Dollar für ein iPhone
Die „Special Edition“ offeriert Apple im Ausverkauf zu einem Sonderpreis: Der liegt bei 249 US-Dollar für das 32-GB-Modell. Die Variante mit 128 GB Speicher kostet 50 Dollar mehr. Damit senkt Apple den Preis um 100 beziehungsweise 150 Dollar in Relation zu den Originalpreisen als das SE noch regulär erhältlich war. Der iPhone-Produzent nahm die Serie im September 2018 mit Erscheinen der neuen XS- und XR-Reihen aus dem Programm.


Kompakt, günstig und mit Home-Button
Apple leert anscheinend die Lager von dem Kompakt-Modell, das mit einem 4"-Display und einen A9-Chip ausgestattet ist. Es erschien im März 2016 und war ein Nischenprodukt, dessen Nachfrage nur zu Beginn hoch war. Dementsprechend war das Modell von vorneherein ein ungeliebtes Kind in Cupertino. Sehr früh hörte man aus Konzernkreisen, dass keine Fortsetzung des iPhone SE geplant sei. Auch wenn bis zuletzt immer wieder Gerüchte an die Oberfläche kamen, die von der Entwicklung eines iPhone SE 2 sprachen, gab Apple den Skeptikern recht.

iPhone XR, das Sorgenkind
Letzten Herbst stellte der Konzern stattdessen das iPhone XR vor. Ein Einsteigergerät zu einem vergleichsweise hohem Preis (849 Euro), mit großen Abmessungen (6,1"-Display) und fast 200 Gramm Gewicht. Das Gerät wurde von den Kunden nicht angenommen. In der Folge sprach Apple eine Umsatzwarnung heraus, startete eine Werbe-Offensive für Bestandskunden und senkte die Preise in China. Angesicht der XR-Pleite mehreren sich die Stimmen, die sich eine Neuauflage des Erfolgsmodell SE wünschen.

iPhone SE weiter in Produktion
Der Lagerverkauf kann nicht darüber hinwegtäuschen, dass Apple das Gerät noch fertigen lässt. In Indien steht eine Fabrik für die Reihe, die sie speziell für den lokalen Markt produziert. Allerdings hat Apple auch dort zu kämpfen, denn die Wettbewerber bieten der Zielgruppe vor Ort viel attraktivere Geräte zu niedrigeren Preisen an. Auch hier könnte eine Neuauflage helfen. Apple setzt stattdessen anscheinend auf aggressivere Verkaufsaktivitäten im Premium-Segment.

Kommentare

Scrembol
Scrembol21.01.19 08:46
Hui echt günstig! Jedoch nicht hierzulande, korrekt?
Mein Album WAY HOME - Eric Zobel ab sofort streamen! iTunes, YouTube, Spotify uvm.
0
Tomboman21.01.19 08:51
Und war nach ein paar Stunden gleich ausverkauft
+2
nJoy
nJoy21.01.19 09:15
Lieber ein SEX. Ich will nicht billig, sondern handlich. Und das gerne in Topausstattung.
+6
rosss21.01.19 09:24
Waren das Rückläufer von Telcos? "(unlocked)", WTF?

Die müssen da echt kopflos rumhühnern in Cupertino, so eine Aktion zu fahren. Currently out of stock? Currently out of Brain!
+2
demanufatured
demanufatured21.01.19 09:25
MTN
Es erschien im März 2016 und war ein Nischenprodukt, dessen Nachfrage nur zu Beginn hoch war. Dementsprechend war das Modell von vorneherein ein ungeliebtes Kind in Cupertino.
Ja, ungeliebt war es sicherlich, aber aus anderen Gründen: Es hatte ein zu günstiges Preisleistungsverhältnis und eine zu geringe Marge für den Konzern. Schon kurz nachdem die SE herausgekommen war, habe ich mich sehr gewundert, wie die Geräte im AppleStore platziert waren: Ganz am Rand, zusammen mit dem iPod Touch und Vorjahresmodellen, und nichtmal in allen Farben ausgestellt, während in der Mitte des Stores zwei lange Tische mit den aktuellen hochpreisigen Geräten in x-facher Anzahl ausgestellt waren. Apple hat zudem das SE nach der Vorstellung so gut wie gar nicht beworben.

Es gab für Apple anscheinend zu viele Bestandskunden, die mit dem günstigen Einsteigermodell, das eigentlich für Wechsler und Erstkunden gedacht war, zufrieden waren und dafür auf den Kauf der teureren Modelle verzichtet haben.
Das aktuelle Lineup ist Apples neue Strategie: Wer im Appleökosystem bleiben will, muss entweder ein hochpreisiges Produkt kaufen oder ältere Vorjahresmodelle, die schneller den Support verlieren und damit früher einen weiteren Neukauf erzwingen.
Apple pfeift auf neue Kunden, die Bestandskunden werden zur Kasse gebeten, man hat inzwischen genug davon und man weiß, dass diese sehr ungern zur Konkurrenz wechseln.

Tippe bei der Aktion auf eine Räumung des Lagers, und es ist sehr bezeichnend, dass die Modelle innerhalb kürzester Zeit ausverkauft waren. Das SE hätte sich durchaus gut verkauft, wenn Apple es denn gewollt hätte.
+13
Sideshow Bob
Sideshow Bob21.01.19 09:27
ich bin nachdem mir das iPhone 6 zu groß war auf das SE umgestiegen, weil mir das 6er zu unhandlich war und bin superhappy.

Im Moment löst leider kein Apple-Gerät ein Verlangen aus upzugraden - ein neues SE könnte das ändern.
+24
Ely
Ely21.01.19 09:45
Ich nutzte das 6s über drei Jahre und es war zuletzt technisch schon arg lädiert.

Nun ist es das gelbe XR mit 256 GB. Und ich kann keinen der Kritikpunkte wirklich nachvollziehen. Weil's ja ein iPhone ist, wie es oft gefordert wurde. Dicker, schwerer, lange Batterielaufzeit. Und jetzt? Will es keiner haben. Auf der anderen Seite heißt es, das Ding geht besser weg als das Xs.

Es ist also wirklich ein Nachfolger des SE. Es wurde nicht gemocht, dann ist es nicht mehr zu haben und dann schreien viele nach einem SE-Nachfolger. Ich gehe jede Wette ein, wenn es keinen Nachfolger des XR gibt, wird wieder nach einem dickeren, schwereren und dafür mit starker Batterie ausgestattetem iPhone gerufen.

Wäre ich an Stelle Apples, wüßte ich auch bald nicht mehr, was ich für Geräte rausbringen sollte.

Wie heißt es? Ist die Maus satt, schmeckt das Mehl bitter. So langsam komme ich zu der Überzeugung, daß ein großer Teil der Kunden selbst nicht mehr weiß, was er will. Übersättigt eben.
Wer gegen Datenschutz ist, weil er ja nichts zu verbergen habe, ist auch gegen Meinungsfreiheit, weil er ja nichts zu sagen habe.
+3
Hot Mac
Hot Mac21.01.19 09:46
Ich hatte mich vor ein paar Tagen gewundert, dass sich das SE auf apple.com in die Liste der zu vergleichenden iPhones aufnehmen ließ.

Ich geb die Hoffnung nicht auf ...
+2
iBär
iBär21.01.19 09:47
nJoy
Lieber ein SEX. Ich will nicht billig, sondern handlich. Und das gerne in Topausstattung.
+4
MKL21.01.19 09:59
Für „mein“ perfektes Lineup fehlt aus meiner Sicht noch ein 4,7“ mit randlosem Display und der gleichen Technik wie die größeren.

So ein „iPhone Nano“ hätte mit dem 4,7“ dann ungefähr die Größe vom SE....
+12
fleissbildchen21.01.19 10:06
MKL
ein 4,7“ mit randlosem Display und der gleichen Technik wie die größeren.

Genau! Das wär's.
+5
Lefteous
Lefteous21.01.19 10:17
MKL
Für „mein“ perfektes Lineup fehlt aus meiner Sicht noch ein 4,7“ mit randlosem Display und der gleichen Technik wie die größeren.

So ein „iPhone Nano“ hätte mit dem 4,7“ dann ungefähr die Größe vom SE....
Also erstmal wäre ein möglichst schmaler Rand bei einem handlicheren iPhone auch in meinem Sinn.
Die Idee man könne ein iPhone 8 nehmen und in das Gehäuse eines SE stecken kann nicht ganz klappen - die Physik ist schuld. Der Bildschirm des SE ist ca. 5cm breit, der des Achters ca 6cm. Das SE ist aber nur 58,6mm breit und 100% randfrei ist sowieso illusorisch.
Man kann also versuchen einen Kompromiss zu finden. Entweder man schafft es ein Display mit ca. 5,4cm Breite in ein Gehäuse mit den Abmessungen eines SE zu quetschen oder man nimmt auf beiden Seiten 3mm mehr in Kauf und hat tatsächlich ein iPhone mit Achterbreite mit einer Breite von ca. 64mm. Wenn Apple es noch schafft ein paar Zehntelmillimeter zu schinden, sag ich auch nicht nein. Ich finde man muss realistisch bleiben.
0
rosss21.01.19 10:22
Ely
Wäre ich an Stelle Apples, wüßte ich auch bald nicht mehr, was ich für Geräte rausbringen sollte.

So, und nun stelle dir einmal vor, das XR wäre kleiner gewesen als das XS, irgendwo zwischen SE und 6 – dann könnte es doch sein, dass viele das Gerät als "handlich" bezeichnen würden. Es wäre zudem deutlich leichter, der Akku würde sogar noch länger halten, da der kleinere Bildschirm weniger verbraucht.

Es bestünde die Gefahr, dass dann zu viele das Gerät als "groß genug" ansehen würden. Zudem leichter, billiger, handlicher. Gekauft. Statt einem X.

XR wurde bewusst nicht in der gleichen Größe wie das X konzipiert, um es nicht als Billig-X sondern als eigenständiges Gerät vermarkten zu können.

Ich gehe davon aus, dass die Größe des X durch die Größe der Notch definiert wurde. Kleiner ging einfach nicht. Das XR konnte also nur größer werden und damit schwerer und unhandlicher. Und vielen war schon das 6 auf Dauer zu groß!

Wenn Apple mit der SE Aktion einen Testballon starten wollte, ob sich so ein Mini-Teil auch noch in 2019 verkaufen lässt, haben sie von den Kunden eine eindeutige Antwort erhalten. Leider haben sie es so billig angeboten, dass immer noch nicht klar ist, ob die Kunden auch bereit wären deutlich mehr für ein kleineres iPhone zu zahlen.

Oder waren einfach alle Käufer nur Geil auf den Klinken-Anschluss des SE?
0
CJuser21.01.19 10:46
Ich denke auch, dass das Xr nur kurz in der aktuellen Form im Programm sein wird. Wenn komplett auf OLED umgestellt wird, funktioniert das eh nicht mehr. Ich würde mich persönlich über ein iPhone mit 5-5,2 Zoll freuen - die Größendifferenz zwischen Xs und Xs Max nochmal vom Xs abgezogen; die Gehäusegröße vom SE könnte ich mir hier zu klein vorstellen - allerdings bei der Größe mit nur einer Kamera. Dieses Gerät geht aber eben nur, wenn die Notch kleiner wird oder eben mit "Touch-through-Display ID".
0
didimac21.01.19 10:49
Hier in Deutschland hat sich der Marktpreis für die noch erhältlichen SE mit 128GB zuletzt immer mehr nach oben entwickelt, teilweise sogar über den ehemaligen UVP von 589,- €. Das ist schon heftig, wenn man bedenkt, dass es bei Saturn/Mediamarkt vor einigen Monaten noch in einer Aktion für 350,- zu haben war.
+1
Ely
Ely21.01.19 10:50
rosss

Die Größe des Bildschirms macht weniger als die Auflösung beim Energieverbrauch aus. Und wäre das ganze Gerät kleiner (und somit dünner), bliebe deutlich weniger Platz für eine starke Batterie. Die Elektronik bleibt gleich groß, also geht das kleinere Gehäuse zulasten der Batterie und damit der Laufzeit.

Ich halte das XR deshalb für sehr ausgewogen. Klar, das Ding ist nicht klein, aber die anderen Vorteile heben diesen Nachteil mehr als auf.
Wer gegen Datenschutz ist, weil er ja nichts zu verbergen habe, ist auch gegen Meinungsfreiheit, weil er ja nichts zu sagen habe.
+1
Cliff the DAU
Cliff the DAU21.01.19 10:59
/// Es erschien im März 2016 und war ein Nischenprodukt ///

Blödsinn. Ein Nischenprodukt was den Preis anbelangt. In unserer Familie gibt es 4 x SE und ein SE2 würde mit gleichen Abmessungen wär geil
„Es gibt keine Nationalstaaten mehr. Es gibt nur noch die Menschheit und ihre Kolonien im Weltraum.“
+6
Stefan-s21.01.19 11:19
Cliff the DAU

Genau, ein iPhone SEX mit aktueller Technik!
0
odi141021.01.19 12:34
Das Konzept des SE lohnt sich aus meiner Sicht eindeutig für Apple weiter zu verfolgen.
Dafür muss man nicht unbedingt an gegebenen Rahmenbedingung wie Displaygrösse oder Gehäuseabmessungen festhalten.
Den meisten ist wesentlich wichtiger ein kompaktes Gerät zu haben, welches sich bequem mit einer Hand bedienen lässt ohne sich chirurgisch den Daumen verlängern lassen zu müssen. Wenn dazu noch das Gehäuse die Haptik eines glitschigen Stück Seife verliert, umso besser.
Dann wäre es auch wurscht, ob das Display jetzt 4,7“ , 4,5“ oder was auch immer an Diagonale hat.
+1
gegy
gegy21.01.19 12:43
Womöglich ein Test wie gut der kleine Schatz noch beim Kunden ankommt. Ich geb die Hoffnung auf ein neues SW auch nicht auf. Ich denke es gibt mehr Nachfrage nach einem SE als wie nach einem XR.
0
Retrax21.01.19 13:05
didimac
Hier in Deutschland hat sich der Marktpreis für die noch erhältlichen SE mit 128GB zuletzt immer mehr nach oben entwickelt, teilweise sogar über den ehemaligen UVP von 589,- €. Das ist schon heftig, wenn man bedenkt, dass es bei Saturn/Mediamarkt vor einigen Monaten noch in einer Aktion für 350,- zu haben war.
Ich meine, dass es sich bei der Aktion damals um iPhone SE mit 32 GB Speicher gehandelt hat - nicht mit 128 GB...

So war es zumindest hier in Stuttgart beim Saturn.
0
Cliff the DAU
Cliff the DAU21.01.19 13:05
odi1410
Das Konzept des SE lohnt sich aus meiner Sicht eindeutig für Apple weiter zu verfolgen.
Dafür muss man nicht unbedingt an gegebenen Rahmenbedingung wie Displaygrösse oder Gehäuseabmessungen festhalten.
Den meisten ist wesentlich wichtiger ein kompaktes Gerät zu haben, welches sich bequem mit einer Hand bedienen lässt ohne sich chirurgisch den Daumen verlängern lassen zu müssen. Wenn dazu noch das Gehäuse die Haptik eines glitschigen Stück Seife verliert, umso besser.
Dann wäre es auch wurscht, ob das Display jetzt 4,7“ , 4,5“ oder was auch immer an Diagonale hat.

👍
„Es gibt keine Nationalstaaten mehr. Es gibt nur noch die Menschheit und ihre Kolonien im Weltraum.“
0
sjoerd
sjoerd21.01.19 13:29
habe vor lauter Verzweifelung ein gebrauchtes SE gekauft nachdem meins gefallen ist.
128GB paar Monate alt, keine Macken oder Kratzer. 300 Euro.
Hätte auch ein neues Gekauft wenn es denn welche geben würde.

Sollte ein Xse kommen, denn SEX wird es NIE im Leben heißen, bin ich einer der ersten die zuschlagen.

Ich kann mir garnicht vorstellen das es nicht genug Kunden gibt für ein kleines iPhone.
0
Yoko_Xani21.01.19 13:59
Also wenn ein vernünftiger Nachfolger kommt und auch der Preis passt, dann wäre ich vll wieder bereit ein iPhone zu kaufen
Mein Vertrag läuft in 2 Wochen aus, aber ich hole mir dieses Mal kein Telefon, sondern lieber ein paar GBs mehr und bleibe im Bereich von 15-20 EUR. Das Gerät was ich derzeit habe, reicht eigentlich noch locker für 2 Jahre aus (zumindest kriege ich noch bis Ende 2020 alle Updates), aber ich wäre dennoch wieder bereit für ein passendes Gerät von Apple etwas Geld zu investieren, gerade die Größe der "5er-Reihe" ist schon sehr gut gewesen, daher gibt es auch bis heute noch etliche Unternehmen, die diese Geräte im Einsatz haben. Günstig, klein genug für praktisch jede Hosentasche, gut Akkulaufzeit, viel und günstiges Zubehör, absolut funktional und ohne der Google-Krake.
+2
pünktchen
pünktchen21.01.19 14:02
Ich mag besonders kleine Hände haben aber schon das SE ist für mich an der Grenze, ein grösseres Display ist für mich schlicht nicht einhändig zu bedienen. Da hilft es auch nur marginal wenn die Ränder dünner werden, man muss ja nicht die Ränder sondern das Display bedienen können. Selbst null Rand brächte da nur marginale ~ 2mm mehr Spielraum.
+1
Mr BeOS
Mr BeOS21.01.19 14:12
sjoerd

https://www.guenstiger.de/Produkt/Apple/iPhone_SE_128GB.html

Es gibt SE 128GB auch noch neu.
Kostenpunkt ca 420€.
Ich habe aber auch schon welche für 380€ gesehen.
Die Gehäusefarbwahl ist nicht unbedingt frei, aber ansonsten ok.
http://www.youtube.com/watch?v=ggCODBIfWKY ..... “Bier trinkt das Volk!“ - Macht Claus Nitzer alkoholfrei :-P
0
Wanderstein21.01.19 17:37
nJoy
Lieber ein SEX. Ich will nicht billig, sondern handlich. Und das gerne in Topausstattung.

So werden sie es aber bestimmt nicht nennen 😂
0
Weia
Weia21.01.19 22:54
Ely
Wäre ich an Stelle Apples, wüßte ich auch bald nicht mehr, was ich für Geräte rausbringen sollte.
Weniger schamlos überteuerte?
+2
didimac21.01.19 23:23
Retrax
didimac
Hier in Deutschland hat sich der Marktpreis für die noch erhältlichen SE mit 128GB zuletzt immer mehr nach oben entwickelt, teilweise sogar über den ehemaligen UVP von 589,- €. Das ist schon heftig, wenn man bedenkt, dass es bei Saturn/Mediamarkt vor einigen Monaten noch in einer Aktion für 350,- zu haben war.
Ich meine, dass es sich bei der Aktion damals um iPhone SE mit 32 GB Speicher gehandelt hat - nicht mit 128 GB...

So war es zumindest hier in Stuttgart beim Saturn.

Dann gab es das Angebot anscheinend nur beim Mediamarkt:



0
achimneedsjesus23.01.19 00:34
Ich nutze seit 2011 ein iPhone 4s und bin super zufrieden damit. Es tut alles, was ich brauche. Warum soll ich updaten?
Immer druff! Das Leben ist kurz genug. Lieber mit Risiko was erleben, als das Gegenteil.
+1
Weitere News-Kommentare anzeigen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen