Apple senkt Preise für iPhone 8, 8 Plus, XR, XS, XS Max in China

Apple reduziert die Preise für alle iPhone-Modelle ab dem iPhone 8 – allerdings nur in China. Das will die Zeitung National Business Daily erfahren haben. Dem Schritt waren viele kritische Stimmen vorausgegangen, die betonten, Apples Umsatzschwäche im Reich der Mitte liege an zu hohen Preisen. Apple glaubt nach eigenen Angaben, sie komme durch die allgemeine Wirtschaftssituation vor Ort.


Der Preis für das XR sinkt – Abstand zum Wettbewerb weiter hoch
Den höchsten Preisnachlass bietet Apple anscheinend beim iPhone XR, das in der Vergangenheit als Sorgenkind aufgefallen ist. Es soll eine Preissenkung von 450 Yuan (etwa 57 Euro) erhalten haben und damit einen Preis von 5250 Yuan (etwa 670 Euro) erreichen. Das entspricht einer Senkung von rund 12 Prozent. Zum Vergleich: Ein Huawei Mate 20 (Triple-Kamera, 64 GB, 6 GB RAM) startete bei seiner Markteinführung mit einem Preis von 3999 Yuan (509 Euro). Zudem machen Berichte die Runde, diverse Unternehmen böten das XR günstig innerhalb eines Vertrages an. NTT Docomo soll bei einem 24-Monatsvertrag 86,50 Euro Rabatt geben. US-Medien sehen das als einen Hinweis an, Apple offeriere den Carriern nun günstigere Einkaufspreise.

XS und XS Max 50 Euro günstiger
Alle anderen runtergesetzten Modelle liegen nun rund (400 Yuan) 51 Euro unter dem vorherigen Preis. Übersetzt auf den deutschen Markt hieße das zum Beispiel, das iPhone XR sei nun für 789 statt für 849 Euro zu haben, beziehungsweise das Top-Modell XS liege bei etwa 1100 statt 1149 Euro. Ob mit den Preissenkungen nun eine globale Wende in Apples Hochpreispolitik beginnt, kann noch nicht gesagt werden. Schließlich hat der Konzern nur in China hohe Einbußen hinnehmen müssen, während die Umsatzzahlen in den USA und in Europa angeblich stimmen. Denkbar ist noch eine Preisoffensive in Indien, wo Apples Absatz ebenfalls strauchelt.

Trade-In statt Schnäppchen
Hierzuland wirbt Apple massiv für ein Trade-In-Programm, Tim Cook wiederholt seine Auflage auch immer wieder in Interviews. In Deutschland erhält man etwa ein iPhone XR für 579 Euro, wenn man ein iPhone 7 Plus abgibt. Der Deal lohnt sich nur für eBay-Muffel, ein iPhone 7 Plus erreicht auf der Versteigerungsplattform Verkaufspreise zwischen 280 bis 550 Euro. Ob Apple in Deutschland die Preise senkt, ist ungewiss. Bisher spricht nichts für diesen Schritt.

Kommentare

tranquillity
tranquillity10.01.19 09:09
Das bitte auch hier, aber es wird wohl nicht passieren
+2
chill
chill10.01.19 09:14
Mit 50€ weniger kehrt Apple der Hochpreispolitik den Rücken ... das meint ihr nicht wirklich so, oder?
"¿ssıəɥɔs ɹəp llos sɐʍ" :ʇƃɐs əsıəʍ ɹəp 'ßıəʍ sɐʍ ɹə sɐp ßıəʍ əƃnlʞ ɹəp
+27
nacho
nacho10.01.19 09:17
Anstatt sein altes Gerät jemanden zu geben der damit noch 1-2 Jahre durchkommt, soll man es Apple zur Verschrottung übergeben?
Das nenne ich mal umweltfreundlich von Apple!
+10
MKL10.01.19 09:22
NTT Docomo ist übrigens ein Japanischer Carrier. Komisch, dass der in einem Artikel über China auftaucht...
+2
AJVienna10.01.19 09:23
nacho
Anstatt sein altes Gerät jemanden zu geben der damit noch 1-2 Jahre durchkommt, soll man es Apple zur Verschrottung übergeben?
Das nenne ich mal umweltfreundlich von Apple!
Apple refurbished die und verkauft die selbst mit Gewinn weiter. Verschrottet werden die nicht. Kannst die auch flip4new oder rebuy geben die machen das genauso, zahlen aber mehr.
+2
zacwinter10.01.19 09:41
An Apple’s Stelle würde ich versuchen attraktive Bundles zu schnüren und/ oder den Lieferumfang in Zukunft zu vergrössern. Somit würde man sich als Kunde wohler fühlen und nicht über den Tisch gezogen fühlen. Gleichzeitig fühlt man sich dann „beschenkt“ und hat das Gefühl einen guten Deal gemacht zu haben.

Beispiele
1. ordentliches Netzteil und nicht nur dieses 10 Watt Ding, womit man schnell seine iPhones laden kann.
2. iPhone Lieferumfang statt nur mit EarPods mit AirPods ausstatten
3. Kaufe ein iPhone und erhalte eine  Schutzhülle deiner Wahl gratis dazu
4. Kaufe ein iPhone und erhalte einen Wertgutschein für den App Store
5. Kaufe ein iPhone und erhalte QI Ladegerät ....

Die Möglichkeiten sind unbegrenzt und wirken doch attraktiver als „Wir geben einen Preisnachlass von 50 €“. Damit sendet man doch als Firma das falsche Signal - nämlich, dass die iPhones „Ladenhüter“ sind. Damit schüttet man doch nur noch mehr Wasser auf die Mühlen.
+6
jlattke10.01.19 10:07
@tranqulity
Eigentlich würde das auch hier passieren. Dazu müssten nur alle das kommende iPhone nächstes Jahr in den Regalen liegen lassen. Aber weil DAS nicht passiert, wird's das andere auch nicht geben.
+2
aMacUser
aMacUser10.01.19 10:09
Ein historischer Moment. Apple reduziert Preise 😃
+2
OpDraht
OpDraht10.01.19 11:03
Die eigentliche Botschaft:
Kaufzurückhaltung wirkt.
+3
macintoshle
macintoshle10.01.19 16:49
50 Euro?😂 Ich lach mich schlapp. Die bekommen ihren Hals wirklich nicht voll genug.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen