Apple mit "dramatischem" Umsatzwachstum? Die Quartalskonferenz steht bevor

Morgen Abend (28. April) findet Apples Quartalskonferenz statt, auf der das Unternehmen detailliert aufschlüsselt, wie die Monate Januar bis März liefen. In Apples Zählweise handelt es sich dabei um das zweite Geschäftsquartal 2021. Wie immer blickt die Wall Street natürlich außerordentlich gespannt auf das Abschneiden Apples. Man erinnere sich: Vor einem Jahr lautete die Frage noch "Wie schlimm kommt es wirklich?", denn zu jenem Zeitpunkt war nicht einzuschätzen, ob die Corona-Situation mit schlechten Ergebnissen einhergeht. Diesmal steht hingegen etwas ganz anderes im Raum, denn unter Marktbeobachtern heißt es viel eher "Wie sensationell werden die Werte?".


Apple profitiert von der Marktlage
Ohne jeden Zweifel gelang es Apple bestens, sich auf die veränderte Marktsituation einzustellen. Hilfreich war, dass Apple ohnehin schon Produkte anbot, die sich in Zeiten von Home-Office und Home-Schooling höherer Nachfrage erfreuten. Dazu kommen aber auch noch Faktoren wie die Nachfrage nach M1-Macs – denn die meisten Marktexperten gehen von wesentlichen Zuwächsen aus, selbst ohne den Corona-Faktor.

Die Einschätzungen überschlagen sich
Blickt man auf die Quartalsprognosen, so zählen diejenigen zu den Pessimisten, die von weniger als 30 Prozent Umsatzwachstum im Jahresvergleich ausgehen. Der Durchschnittswert professioneller Analysten namhafter Banken liegt bei +35 Prozent, Apple selbst gab hingegen erneut keine Prognose ab. Wie es vor drei Monaten hieß, sei der Markt weiterhin von zu vielen unbeeinflussbaren Faktoren geprägt, was eine seriöse Vorhersage unmöglich mache. In der Vergangenheit gelang es Apple fast immer, alle Prognosen zu überbieten – man darf gespannt sein, wie es diesmal läuft.

28. April: Um 23 Uhr gibt es die Frage-und-Antwort-Runde
Die telefonische Pressekonferenz beginnt um 23 Uhr unserer Zeit, Apple verschickt die offizielle Pressemitteilung samt aller Zahlen aber normalerweise bereits eine halbe Stunde zuvor. Dass der Titel einmal mehr "record-breaking earnings" enthält, bezweifelt dabei kaum jemand. Schon das Ergebnis für vorherige Quartal war schlichtweg sensationell, Apple hatte im Weihnachtsgeschäft 111,4 Milliarden Dollar an Umsatz erzielt und den Gewinn um 35 Prozent gesteigert.

Kommentare

PythagorasTraining
PythagorasTraining27.04.21 16:54
111,4 Milliarden Umsatz
+1
Manuel01018027.04.21 17:10
Und die Dividende wird bestimmt auch nur um 5% erhöht. Dabei könnte Apple diese problemlos verdoppeln und würden es nich merken.
-4
iMackerer27.04.21 17:33
Manuel010180
Und die Dividende wird bestimmt auch nur um 5% erhöht. Dabei könnte Apple diese problemlos verdoppeln und würden es nich merken.

Wenn du unbedingt Kohle willst, kannst du auch Aktien verkaufen. Nichts anderes ist ne Dividende...
-1
Peter Eckel27.04.21 17:42
iMackerer
Manuel010180
Und die Dividende wird bestimmt auch nur um 5% erhöht. Dabei könnte Apple diese problemlos verdoppeln und würden es nich merken.

Wenn du unbedingt Kohle willst, kannst du auch Aktien verkaufen. Nichts anderes ist ne Dividende...
Ich verzichte gern auf die Dividende. Meine Aktien sind aus den 90er-Jahren, Veräußerungsgewinne also steuerfrei ... Dividenden muß ich versteuern.
Ceterum censeo liberum facierum esse delendum.
+5
Scrembol
Scrembol27.04.21 17:43
Nach den letzten extremen Rekordzahlen ist die Aktie ja auch direkt gefallen. Aber das lag auch an den nicht steigenden/ zu niedrigen Dividenden, oder?
Mein Album WAY HOME - Eric Zobel ab sofort streamen! iTunes, YouTube, Spotify uvm.
0
gegy
gegy27.04.21 18:25
Die Pessimisten verkaufen wohl schon. 😂
0
Manuel01018027.04.21 18:29
Ich behalte sie bis ich alt und dupperich bin 😂 und dann vergesse, dass ich Aktien habe 😂
+5
ilig
ilig27.04.21 19:07
Ich werde nie begreifen wieso Umsatzwachstum einen Aktienwert beeinflusst. Umsatz ist doch das was komplett durch meine Buchführung geht. Alles. Bürokosten, Materialkosten, Druckkosten die ich für die von mir betreuten Druckaufträge in Rechnung stelle (Grafik-Designer). Mich interessiert doch nicht mein Umsatz – meine Bank schon, ist aber was anderes. Mich interessiert mein Gewinn bzw. meine Gewinnmarge. Oder habe ich da etwas falsch verstanden/gemacht?
0
Oceanbeat
Oceanbeat27.04.21 19:28
Naja, gewöhnlich sollte der Gewinn mit dem Umsatz steigen bzw. fallen...
Wenn das Universum expandiert, werden wir dann alle dicker...?
+3
R-bert27.04.21 20:27
@ilig
Fast. Umsatz bzw. besser Erlös ist das, was Kunden in die Kasse spülen. Demgegenüber stehen Kosten. Umsatzwachstum deutet auf ein besser laufendes Geschäft hin und weckt Interesse an einer Beteiligung. Da die aktuellen Anteilseigner sich angesichts der guten Geschäfte eher ungern von den Aktien trennen, bieten Interessenten einen höheren Preis pro Anteil, bis jemand verkauft.
0
colouredwolf27.04.21 20:30
ilig
Ich werde nie begreifen wieso Umsatzwachstum einen Aktienwert beeinflusst. Umsatz ist doch das was komplett durch meine Buchführung geht. Alles. Bürokosten, Materialkosten, Druckkosten die ich für die von mir betreuten Druckaufträge in Rechnung stelle (Grafik-Designer). Mich interessiert doch nicht mein Umsatz – meine Bank schon, ist aber was anderes. Mich interessiert mein Gewinn bzw. meine Gewinnmarge. Oder habe ich da etwas falsch verstanden/gemacht?

Apple hat halt den Gewinn sehr viel stärker gesteigert als den Umsatz.
Umsatz ist wichtig - aber wie Du recht schreibst: sehr viel wichtiger ist der Gewinn.
0
schaudi
schaudi27.04.21 21:57
ilig
Ich werde nie begreifen wieso Umsatzwachstum einen Aktienwert beeinflusst. Umsatz ist doch das was komplett durch meine Buchführung geht. Alles. Bürokosten, Materialkosten, Druckkosten die ich für die von mir betreuten Druckaufträge in Rechnung stelle (Grafik-Designer). Mich interessiert doch nicht mein Umsatz – meine Bank schon, ist aber was anderes. Mich interessiert mein Gewinn bzw. meine Gewinnmarge. Oder habe ich da etwas falsch verstanden/gemacht?
Weil der Gewinn wegen X Sachen schwanken kann. Denke allein an das Quartal, in dem Apple Beats gekauft hat - das waren dann halt gleich mal 3Mrd weniger Gewinn. Aber nicht weil die Geschäfte schlecht liefen. Da wird halt mal in eine Übernahme investiert, ein neues Hauptquartier oder eine neue Serverfarm gebaut. Alles hohe "einmal" Ausgaben, die sich erstmal negativ auf den Gewinn schlagen, ohne dabei aber "Negativ" zu sein. Der Umsatz ist als Zeiger für die Geschäfte einfach eindeutiger bei einer Firma wie Apple. Es ist ja nicht so, dass man gucken müsste, ob Apple überhaupt Gewinne macht - sie machen mehr als genug. Das addiert sich nur endlos auf ein sowieso schon riesiges Vermögen. Bei einer kleinen Mittelständischen Firma, die vielleicht Zusehen muss überhaupt Gewinne zu machen, ist das was anderes.
+1
Thyl27.04.21 22:06
Manuel010180
Ich behalte sie bis ich alt und dupperich bin 😂 und dann vergesse, dass ich Aktien habe 😂
unterschreiben Sie bitte hier die Abtretungserklärung.
+2
Thyl27.04.21 22:08
und mit dem Apple Car rasten die Leute total aus und der Kurs verdoppelt sich. Passt für mich
0
gegy
gegy27.04.21 23:29
ilig
Ich werde nie begreifen wieso Umsatzwachstum einen Aktienwert beeinflusst.

Ich würde behaupten es zeigt ne Tendenz an und ob es einem Unternehmen gut geht. 😉
0
MacRS28.04.21 10:48
Bei der Verkündung der Quartalszahlen geht der eigentlich immer Aktienwert runter, weil die Leute das als Anlass nehmen ihren Gewinn zu realisieren. Ob die Quartalskonferenz positive Impulse für die Aktie gibt, sieht man immer erst einige Zeit später.
0
Lailaps
Lailaps28.04.21 10:53
iMackerer
Manuel010180
Und die Dividende wird bestimmt auch nur um 5% erhöht. Dabei könnte Apple diese problemlos verdoppeln und würden es nich merken.

Wenn du unbedingt Kohle willst, kannst du auch Aktien verkaufen. Nichts anderes ist ne Dividende...

Falsch!
Texte im generischen Maskulinum gelten aber auch für (m/w/d/nb/lq/rq/b/ua) männlich/weiblich/divers/nicht binär/links quere/rechts quere/bescheuerte/und andere
+3
pünktchen
pünktchen28.04.21 13:17
Die Kollegen haben schon mal vorgelegt:

Microsoft +41.7% Umsatz +44% Gewinn
Alphabet (Google): +34% Umsatz +163% Gewinn

Da müssen Apples Zahlen recht dramatisch ausfallen wenn sie da mithalten wollen.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.