Apple verkündet unglaubliches Rekordquartal: 111,4 Milliarden Dollar Umsatz

Vieles hatte im Vorfeld schon darauf hingedeutet, nun bestätigte Apple die Berichte offiziell. In der Tat kann Cupertino auf das erfolgreichste Quartal der Unternehmensgeschichte zurückblicken, denn über mehrere Produktsparten hinweg gibt es hervorragende Ergebnisse zu vermelden. Der Quartalsumsatz lag bei 111,4 Milliarden Dollar – verglichen mit 91,8 Milliarden Dollar im Vorjahr. Der Gewinn lag bei 28,755 Milliarden Dollar – dies entspricht einem Zuwachs um 35 Prozent.

Für den ersten dreistellige Milliardenumsatz führte unter anderem die Tatsache, dass die Initialverkäufe der neuen iPhone-Generation diesmal komplett in den Dreimonatszeitraum Oktober bis Dezember fielen. Apple weist für das vierte Jahresquartal 2020, welches in der eigenen Zählung bereits das erste Quartal 2021 ist, iPhone-Verkäufe im Wert von 65,6 Milliarden Dollar aus. Insgesamt zeigt sich, dass selbst die optimistischen Stimmen noch zu vorsichtig waren:


Ergebnisse nach Sparten
Exakte Stückzahlen nennt Apple bekanntlich seit zwei Jahren nicht mehr und verkündet stattdessen nur den Umsatz. Folgendermaßen sah es im vierten Jahresquartal 2020 in den einzelnen Sparten aus, in Klammern steht jeweils das Ergebnis vor einem Jahr.

iPhone: 65,6 Milliarden Dollar (vs. 56 Milliarden)
Mac: 8,675 Milliarden Dollar (vs. 7,2 Milliarden)
iPad: 8,435 Milliarden Dollar (vs. 6 Milliarden)
Wearables/Accessories: 12,971 Milliarden Dollar (vs. 10 Milliarden)
Dienste: 15,761 Milliarden Dollar (vs. 12,7 Milliarden)

Damit bietet sich ein altbekanntes Bild. Das iPhone sorgt für den größten Umsatz, Dienste für einen kontinuierlich großen prozentualen Zuwachs. Allerdings kann Apple auch im Mac-Bereich glänzen, denn der reißende Absatz setzt sich fort. Ein Grund dürfte sicherlich auch sein, wie gut die M1-Macs in der Presse aufgenommen wurden, allerdings spielte Apple auch die weltweit stark vertretene Arbeit im Home Office in die Karten.


Nach Regionen aufgeschlüsselt legte Apple vor allem in China massiv zu (13,5 auf 21,3 Milliarden Dollar), doch auch Europa (23,2 auf 27,3 Milliarden) und die USA/Südamerika (41,4 auf 46,3 Milliarden Dollar) waren erfolgreich.

Keine Prognose
Zum vierten Mal in Folge gibt es allerdings keine Prognose, denn noch immer hält Apple die Situation auf dem Weltmarkt für zu unsicher, als fundierte Vorhersagen zum erwarteten Abschneiden möglich sind.

Dividendenzahlung
Wer zum Stichtag Wertpapiere hält, Apple legte hierfür den 8. Februar fest, erhält am 11. Februar eine Dividende in Höhe von 0,205 Dollar pro Aktie. Somit bleibt die Höhe der Ausschüttung für Anleger unverändert.

Kommentare

alessio.cusintino
alessio.cusintino27.01.21 22:39
Bei iPad fehlt die Milliarde 😉
Think different - be different.
0
DTP
DTP27.01.21 22:42
MTN
iPhone: 65,6 Milliarden Dollar (vs. 56 Milliarden)
Mac: 8,675 Milliarden Dollar (vs. 7,2 Milliarden)
iPad: 8,435 Milliarden Dollar (vs. 6 Milliarden)
Wearables/Accessories: 12,971 Milliarden Dollar (vs. 10 Milliarden)
Dienste: 15,761 Milliarden Dollar (vs. 12,7 Milliarden)

Damit bietet sich ein altbekanntes Bild. Das iPhone sorgt für den größten Umsatz, Dienste jedoch für den größten Zuwachs.
Wie kommt ihr darauf?

Prozentual legen doch iPad und Wearables am stärksten zu, während iPhone und Mac am wenigstens wuchsen (wenn auch immer noch beeindruckend):
  • iPad: +41%
  • Wearables: +30%
  • Dienste: +24%
  • Mac: +20%
  • iPhone: +17%
+2
Der echte Zerwi27.01.21 22:45
DTP
MTN
iPhone: 65,6 Milliarden Dollar (vs. 56 Milliarden)
Mac: 8,675 Milliarden Dollar (vs. 7,2 Milliarden)
iPad: 8,435 Milliarden Dollar (vs. 6 Milliarden)
Wearables/Accessories: 12,971 Milliarden Dollar (vs. 10 Milliarden)
Dienste: 15,761 Milliarden Dollar (vs. 12,7 Milliarden)

Damit bietet sich ein altbekanntes Bild. Das iPhone sorgt für den größten Umsatz, Dienste jedoch für den größten Zuwachs.
Wie kommt ihr darauf? Prozentual legen doch iPad und Wearables am stärksten zu, während iPhone und Mac am wenigstens wuchs (wenn auch immer noch beeindruckend):
iPhone: +117%
Mac: +120%
iPad: +141%
Wearables: +130%
Dienste: +124%

Zieh überall 100 % ab, dann passt es.
+5
DTP
DTP27.01.21 22:46
Der echte Zerwi
DTP
MTN
iPhone: 65,6 Milliarden Dollar (vs. 56 Milliarden)
Mac: 8,675 Milliarden Dollar (vs. 7,2 Milliarden)
iPad: 8,435 Milliarden Dollar (vs. 6 Milliarden)
Wearables/Accessories: 12,971 Milliarden Dollar (vs. 10 Milliarden)
Dienste: 15,761 Milliarden Dollar (vs. 12,7 Milliarden)

Damit bietet sich ein altbekanntes Bild. Das iPhone sorgt für den größten Umsatz, Dienste jedoch für den größten Zuwachs.
Wie kommt ihr darauf? Prozentual legen doch iPad und Wearables am stärksten zu, während iPhone und Mac am wenigstens wuchs (wenn auch immer noch beeindruckend):
iPhone: 117%
Mac: 120%
iPad: 141%
Wearables: 130%
Dienste: 124%

Zieh überall 100 % ab, dann passt es.
Auch dann wuchsen die Dienste nicht am meisten
0
PorterWagoner
PorterWagoner27.01.21 22:48
Ich habe es schon bei den letzten Zahlen gesagt: Schaut euch die Sparten an, jede einzelne davon ist ein großes Weltunternehmen! Gerade erst haben wir hier die Meldung gelesen, wie Apple vor 25 Jahren so gut wie pleite war!
+10
DTP
DTP27.01.21 22:53
MTN
Damit bietet sich ein altbekanntes Bild. Das iPhone sorgt für den größten Umsatz, Dienste für einen kontinuierlich großen prozentualen Zuwachs.
MTN: Jetzt passt's.

Ich finde den Zuwachs bei iPad am erstaunlichsten, mit dem größten Zuwachs der genannten Sparten.
+7
thomas b.
thomas b.27.01.21 23:02
DTP
...
Ich finde den Zuwachs bei iPad am erstaunlichsten, mit dem größten Zuwachs der genannten Sparten.

Liegt letztlich an Corona - Home Schooling usw. Die Lieferzeiten der letzten Monate bestätigen das.
+3
Bitsurfer27.01.21 23:08
Und ich warte auf das neue iPad Pro. Das aktuelle hat noch den A12Z
+2
RobRoy27.01.21 23:28
Aktuell kostet die Aktie 140$ bei 0,20 $ Dividende pro Aktie macht das 0.14 % da fur legt doch keiner dein Geld an oder hab ich hier einen Denkfehler. ?
0
MrWombat
MrWombat27.01.21 23:35
RobRoy
Aktuell kostet die Aktie 140$ bei 0,20 $ Dividende pro Aktie macht das 0.14 % da fur legt doch keiner dein Geld an oder hab ich hier einen Denkfehler. ?
Glaub apple zahlt quartalsweise Dividende oder?
+4
AJVienna27.01.21 23:41
MrWombat
RobRoy
Aktuell kostet die Aktie 140$ bei 0,20 $ Dividende pro Aktie macht das 0.14 % da fur legt doch keiner dein Geld an oder hab ich hier einen Denkfehler. ?
Glaub apple zahlt quartalsweise Dividende oder?
Erstens das und zweitens zahlen Großinvestoren mittlerweile Negativzinsen für Cash. Außerdem wird das meiste Geld reinvestiert oder für Aktienrückkäufe genutzt, nur ein kleiner Teil wird in Form von Dividenden ausgezahlt. Das kommt dem Aktienkurs zu gute, was wieder für Amerikanische Anleger gut ist, weil die auf Aktiengewinne keine Steuern zahlen. Und der wächst sehr viel mehr pro Jahr. In den letzten 5 Jahren ca. +50%/Jahr. Wobei ein guter Teil dieses plus in den letzten 6 Monaten dazu kam.
+7
KingBradley
KingBradley28.01.21 01:01
Die Zahlen sind echt irre

iPad bald vor dem Mac bzw. Bald ist jeder Bereich vor dem Mac Bereich🙈
-1
Eventus
Eventus28.01.21 01:13
KingBradley
Die Zahlen sind echt irre

iPad bald vor dem Mac bzw. Bald ist jeder Bereich vor dem Mac Bereich🙈
Was wird jetzt aus MacTechNews? 🤔
Live long and prosper! 🖖
+3
andreas6328.01.21 06:26
iPhoneTechNews!
+2
Metatron
Metatron28.01.21 06:48
MrWombat

Das ist korrekt. 🤑
You never know, it's Patagonia
0
David_B
David_B28.01.21 10:06
MrWombat
RobRoy
Aktuell kostet die Aktie 140$ bei 0,20 $ Dividende pro Aktie macht das 0.14 % da fur legt doch keiner dein Geld an oder hab ich hier einen Denkfehler. ?
Glaub apple zahlt quartalsweise Dividende oder?

Und schon hat man mehr Rendite ausschließlich mit der Dividende als bei den meisten Angeboten für Tagesgeld. Richtig große Rendite ergibt sich dann über den Kursgewinn.
0
Der echte Zerwi28.01.21 10:46
Und die Aktie rauscht wie immer erstmal runter.
+2
grhrd28.01.21 12:18
RobRoy
Aktuell kostet die Aktie 140$ bei 0,20 $ Dividende pro Aktie macht das 0.14 % da fur legt doch keiner dein Geld an oder hab ich hier einen Denkfehler. ?

Kommt drauf an, welche Strategie man verfolgt. Man kann auch durch Verkauf von Aktien Gewinne realisieren. Hast Du dieses Buch schon gelesen? Hat mir sehr geholfen:
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.