Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

Apple kündigt aus Versehen neues Ladegerät mit zwei Anschlüssen an

Die meisten Apple-Nutzer verwenden mehrere Geräte, die täglich aufgeladen werden müssen – beispielsweise ein iPhone und eine Apple Watch. Momentan bietet Apple nur Netzteile mit einem einzigen Anschluss an, was besonders auf Reisen lästig ist – hier müssen gleich mehrere Ladegeräte mitgenommen werden. Diverse Drittanbieter bieten bereits seit geraumer Zeit Netzteile mit zwei oder mehr Ports an, um dieses Problem zu umgehen und mehrere Geräte zur gleichen Zeit aufzuladen.


Apple-Ladegerät mit zwei Anschlüssen
Am Wochenende veröffentlichte Apple aus Versehen ein Support-Dokument, welches ein Apple-Netzteil mit mehreren Ladeanschlüssen in englischer Sprache beschreibt:
Use the Apple 35W Dual USB-C Port Power Adapter and a USB-C cable (not included) to charge your device. Connect a USB-C cable to either port on the power adapter, extend the electrical prongs (if necessary), then plug the power adapter firmly into the power outlet. Ensure the power outlet is easily accessible for disconnecting. Connect the other end of the cable to your device.

Das bisher nicht verfügbare Ladegerät soll über eine Gesamtleistung von 35 Watt verfügen und zwei USB-C-Anschlüsse mitbringen – allerdings keinen USB-A-Port. Laut dem Support-Dokument unterstützt das neue Netzteil auch den USB-Power-Delivery-Standard für Schnellladen und erlaubt die vier folgenden Modi: 5V/3A, 9V/3A, 15V/2,33A und 20V/1,75A.

Mittlerweile ist Apple der Fehler aufgefallen und das Unternehmen entfernte den versehentlich veröffentlichten Artikel wieder.

Ankündigungstermin und Preis unklar
Bereits in der Vergangenheit erwähnte Apple kommende Produkte in versehentlich veröffentlichten Support-Dokumenten – normalerweise stellte der Konzern nach derartigen Pannen recht bald das beschriebene Produkt vor. Es ist also möglich, dass Apple bereits in dieser Woche das neue Netzteil im Apple Store zum Kauf anbietet – doch die Markteinführung ist keinesfalls sicher. Auch der Preis ist noch völlig unklar, da dieser keine Erwähnung im nun zurückgezogeneren Support-Dokument fand.

Normalerweise sind Apple-Netzteile im Vergleich zu Drittanbietern recht teuer: Ein 20-Watt-USB-C-Netzteil kostet bei Apple 25 Euro, ein 140-Watt-Ladegerät für MacBooks sogar 105 Euro. Zum Vergleich: Auf Amazon finden sich 20-Watt-Ladegeräte mit USB-C- und USB-A-Anschluss bereits für unter 10 Euro wieder.

Klein durch GaN-Technologie?
Bereits beim 140-Watt-Netzteil der MacBook-Pro-16"-Modelle setzt Apple auf Galliumnitrid-Technologie – es ist das erste Ladegerät dieser Art aus dem Hause Apple. Doch bereits im letzten Jahr kamen diversen Berichte auf, dass Apple bei zukünftigen Geräten verstärkt die GaN-Technologie verwendet. Der gewöhnlich gut informierte Analyst Ming-Chi Kuo berichtete, dass Apple für 2022 ein solches Netzteil mit einer Leistung von 30 Watt plant – es ist gut möglich, dass es sich bei dem beschriebenen Netzteil um das im Support-Artikel genannte Gerät handelt.

Kommentare

Kaji11.04.22 09:36
35 Watt für 2 Anschlüsse finde ich ein bisschen mau. Optimalerweise möchte man unterwegs gleichzeitig iPhone und Macbook laden.
+3
fleissbildchen11.04.22 09:40
So so - "versehentlich"
+1
Bennylux
Bennylux11.04.22 09:51
Kaji
35 Watt für 2 Anschlüsse finde ich ein bisschen mau. Optimalerweise möchte man unterwegs gleichzeitig iPhone und Macbook laden.

Dafür ist es glaube ich nicht gedacht. Eher um gleichzeitig iPhone und/oder iPad und/oder Apple Watch zu laden.
Think different! 
+3
berlin7911.04.22 09:55
Vielleicht wird es ja das zukünftige Netzteil für das MacBook Air? Dort wird derzeit ja ein 30 Watt Ladegerät mitgeliefert.
+2
esc
esc11.04.22 10:03
Das 20 Watt mit zwei Ausgängen wäre eine feine Sache, dann kann ich iPhone und iPad gleichzeitig über Nacht laden.
0
Legoman
Legoman11.04.22 10:26
Ich hatte sofort ein Bild vor Augen:

+2
gorgont
gorgont11.04.22 10:29
Die Anker GaN Ladegeräte für iPad/iPhone sind absolut konkurrenzlos. Für MBP werde ich mir das 165W Satechi Ladegerät ansehen. Wenn ich schon so einen „Klopper“ mitschleppe, dann bitte mit mehr als 1 x USB-C.
touch eyeballs to screen for cheap laser surgery
+3
Steph@n
Steph@n11.04.22 10:40
fleissbildchen
So so - "versehentlich"

Apple ist ja bekannt für „versehentlich“
+1
@mac
@mac11.04.22 10:50
Hohe Ladeleistung ist doch auch immer kritisch für die Batterie.
Bis auf den professionellen Bereich, wo hohe Leistung des MBP und gleichzeitiges Laden erreicht werden soll, wo dass maximale Ausschöpfen von Watt sinngebend ist.

Meine Feststellung ist, der Akku verliert schneller an Kapazität, mein iPhone ist das beste Beispiel.

Meine Freundin und ich haben uns zur selben Zeit ein iPhone 12 Pro gekauft.
Sie Lädt mit dem alten 5W Netzteil ich mit dem neuen 25W.
Die Geräte sind jetzt 15 Monate alt und wir haben einen fast 100% ähnliche Nutzung, kein Zwischenladen oder sonstiges.

Das iPhone von Ihr hat noch eine Kapazität von 94%, mein hingegen nur noch 87%.
Da mag das intelligente Laden toll klingen, jedoch hält dies die Batterie nicht länger am Leben.

Über Nacht ist das Gerät über 6 Stunden am Strom angeschlossen, da reicht das 5W Netzteil aus.

Sorry für den Roman, nur meine Meinung, ähnlich sehe ich es bei meinem MBP M1. Das freut sich sicher auch, wenn ich es mit nur 25W auflade.
Wo ich bin, herrscht Chaos. Leider kann ich nicht überall sein.
+7
Tommy198011.04.22 10:53
Ich lade meine Geräte meist über Nacht und auch bewusst langsam. Heißt 5W 1A.
+3
JanoschR
JanoschR11.04.22 10:53
Gibt doch eh jedes Jahr nen neues iPhone, was kümmert mich der Akku?
-7
Phil Philipp
Phil Philipp11.04.22 10:57
"Apple erfindet aus Versehen neues Ladegerät mit zwei Anschlüssen"
war das, was ich zuerst las
+3
Mitch_11.04.22 11:07
gorgont
Die Anker GaN Ladegeräte für iPad/iPhone sind absolut konkurrenzlos. Für MBP werde ich mir das 165W Satechi Ladegerät ansehen. Wenn ich schon so einen „Klopper“ mitschleppe, dann bitte mit mehr als 1 x USB-C.

Die von ugreen sind auch GaN und für jeden Anwendungsfall was dabei. Werde mir da auch noch eines mit drei Ports für Reisen holen.
Heute code ich, morgen debug ich und übermorgen caste ich die Königin auf int!
0
Esterel11.04.22 12:39
fleissbildchen
So so - "versehentlich"

War sicher der selbe Typ der damals das iPhone 4 in der Bar "versehentlich" hat liegen lassen
-1
Kaffeewerfer11.04.22 12:59
Ich glaub es ist tatsächlich ein Versehen.

Ein Netzteil... yeahhh. Das ist nichts Spektakuläres. So etwas löst noch nicht einmal Gänsehaut bei einem Fanboy aus

Wenn es ein neuer Mac gewesen wäre, würde die Lage schon wieder anders aussehen. Wobei es eigentlich keine Rolle mehr für Apple spielt. Ob sie etwas versehentlich posten oder nicht - nötig haben sie es eh nicht mehr. Warum? Die Leute kaufen es eh und sorgen für noch mehr Umsatz - ganz egal ob überteuert oder gerechtfertigt.

In diesem Sinne... es gibt gerade wichtigeres in der Welt
-4
nova.b12.04.22 10:16
Also erstmal abwarten. Moderne Netzteile passen sich den Ladeobjekten an. Nur ein Kabel - dann reicht es für Macbooks aller Art, wenn 35 Watt rauskommen. Ich kann ein 15" von 2016 sogar mit niedrigeren Ladeleistungen laden. Aber mit 30 Watt ist das schon kein Problem, solange keine weiteren Verbraucher am MBP hängen. Dauert länger, aber über Nacht sind 100% kein Problem.
Aktuell benutzte ich ein MINX mit 2xC und 1xA, das reicht für alles, vor allem unterwegs. Wenn ich Ladeleistung brauch liefert ein Port 65 Watt. Mit höherer Leistung lädt das MBP mit Apple-Netzteil nicht, obwohl es um die 90 Watt hat (genaue Werte vergessen, da nicht benutzt).
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.