Apple gibt macOS 11.1 in der ersten Beta frei

Wenig überraschend hat Apple nur wenige Tage nach der Veröffentlichung von macOS Big Sur eine neue Betaphase eingeläutet. Das erste umfangreichere Update von macOS 11 trägt, wie gerade erst berichtet, die Versionsnummer 11.1, was den Einstieg in eine neue Zählweise bei macOS bedeutet. In der fast zwei Jahrzehnte währenden Ära von Mac OS X bzw. OS X bzw. macOS stand bislang immer eine "10" als Haupt-Versionsnummer, die jährlichen Major Releases waren dann .x-Updates. Dass die bevorstehende Aktualisierung als 11.1 deklariert ist, weist zudem sehr stark darauf hin, wie Apple in Zukunft Versionen zählt – nämlich in ganzen Schritten.


Noch keine Neuerungen bekannt
Anders als im Falle von iOS sowie iPadOS erhält macOS normalerweise nur einmal pro Jahr größere funktionelle Neuerungen. Die Aktualisierungen in der Zwischenzeit widmen sich hingegen vorrangig Fehlerbehebungen oder Sicherheitsverbesserungen – weitreichende Änderungen sucht man indes vergebens. Zum aktuellen Zeitpunkt ist noch nicht bekannt, ob dies auch auf macOS 11.1 zutrifft, da es wie üblich keine aussagekräftigen Release Notes gibt. Diesmal führt der Versuch, die genauere Beschreibung aufzurufen, sogar auf eine Fehlerseite. Sobald Neuerungen bekannt sind, aktualisieren wir umgehend diese Meldung.

Die aktuellen Betaversionen
Schon in der vergangenen Woche hatte Apple die Betaphase von iOS & iPadOS 14.3 ins Leben gerufen. Ebenfalls als Testversionen verfügbar sind tvOS 14.3 und watchOS 7.3. Zeitgleich mit den Entwicklerversionen verteilte Apple auch Builds für Teilnehmer des öffentlichen Testprogramms. Dabei kam es aber wohl zu einer Panne, denn für einige Stunden hatte Apple die Aktualisierungen noch einmal zurückgezogen. Folgendermaßen sieht der aktuelle Betastatus aus:

  • macOS Big Sur 11.1 Beta 1: Build 20C5048k (17. November 2020)
  • iOS 14.3 Beta 1: Build 18C5044f (12. November 2020)
  • iPadOS 14.3 Beta 1: Build 18C5044f (12. November 2020)
  • watchOS 7.3 Beta 1: Build 18S5545f (12. November 2020)
  • tvOS 14.3 Beta 1: Build 18K5545e (12. November 2020)

Die Neuerungen der iOS- und iPadOS-Betas hatten wir in dieser Meldung ausführlicher behandelt. Zu den wichtigen Punkten zählen ProRAW für iPhone 12 Pro und iPhone 12 Pro Max, Hinweise auf die AirPods Studio und diverse weitere Kleinigkeiten.

Kommentare

Aphorism17.11.20 20:41
Bei den ganze Problemen (CloudSynch, Graphiklöcher in manchen Programm, Speedverlust, Lags bei Festplattenzugriff) hoffe ich, dass es zügig kommt.
Und für die MBP 2013/13 Besitzer eine Lösung gefunden wird.

Die BonBonfarben werden wohl leider bleiben
-5
Rosember18.11.20 08:55
Ich muss hier leider auch jeden Morgen den Rechner samt SMC-Reset starten, was natürlich machbar ist, aber nicht sein soll und ein wenig nervt.
0
Hinterhof18.11.20 17:18
Na hoffentlich wird auch mit Hochdruck an den Bugs in Mail gearbeitet.

Mail ist leider wieder ein Stück unbrauchbarer geworden. Nach dem Update auf Big Sur funktionieren die Pfade hinter den Schaltflächen Papierkorb und Spam in der Menüleiste bzw. per swipe nicht mehr. Will man eine Mail in einen der beiden Ordner, die jetzt unter "Lokal" und nicht mehr unter "Favoriten" liegen, verschieben, landen die Mails im Nirvana. Das trifft vor allem auf POP3-Accounts zu. Hat man die entsprechende Einstellung vorgenommen, landen als Spam deklarierte E-Mails ebenso im Nirgendwo.
Sucht man nach den Mails, findet man Sie in Ordnern, die nicht existieren (z. B. Papierkorb-GMX)

Wahrscheinlich will man mit aller Macht eine Angleichung der Systeme, was meines Erachtens nicht wirklich Sinn macht. Das Kinder-Design ist ja bereits da.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.