Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

Apple Maps und Siri weisen auf Corona-Impfzentren hin - auch in Deutschland

In vielen Ländern laufen bereits seit Monaten nationale Impfkampagnen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie. Die Fortschritte sind dabei sehr unterschiedlich: Während etwa im Vereinigten Königreich sowie in den USA und Israel bereits große Teile der Bevölkerung immunisiert werden konnten, weist Deutschland nach wie vor erhebliche Defizite auf. Allerdings soll sich die Situation auch hierzulande in den kommenden Wochen deutlich verbessern.


Impfzentren sind in der Karten-App zu finden
Wer einen Termin für seine beiden Impfungen erhalten hat, muss in aller Regel das für ihn zuständige Impfzentrum aufsuchen. Die Adresse wird telefonisch oder per E-Mail mitgeteilt. Wo genau die jeweilige Einrichtung zu finden und etwa mit dem Auto zu erreichen ist, lässt sich ab sofort aber auch in Apple Maps herausfinden. Apple zeigt nämlich ab sofort die Impfzentren in der hauseigenen Karten-App an.


Ein Impfzentrum in Apples Karten-App

Einige deutsche Impfzentren fehlen noch
Eingeführt wurde die neue Informationsmöglichkeit zunächst in den Vereinigten Staaten, mittlerweile steht sie auch in Deutschland zur Verfügung. Allerdings werden hierzulande bislang nicht alle Impfzentren in Apple Maps angezeigt. In einigen Regionen fehlen die Informationen noch, in Einzelfällen werden die Einrichtungen fälschlicherweise als Corona-Testzentrum ausgewiesen. Möglicherweise verfügt Apple noch nicht über entsprechende Angaben aller zuständigen Stellen. Es steht allerdings zu erwarten, dass in dieser Hinsicht in den kommenden Tagen nachgebessert wird.

Siri findet Impfzentren und ruft die Hotline an
Finden lassen sich die Impfzentren über die Suchfunktion der Karten-App oder mithilfe von Apples Sprachassistent, beispielsweise mit dem Befehl "Hey Siri, wo ist das nächste Impfzentrum?". Auf Wunsch kann dann unmittelbar ein Anruf eingeleitet werden, die Planung einer Route ist ebenfalls möglich. Anders als etwa in den USA zeigt Apple Maps allerdings in Deutschland die Öffnungszeiten der Einrichtungen nicht an. Das stellt jedoch kein Problem dar, denn eine Impfung erfolgt ohnehin nur zu einem zuvor mit der entsprechenden Hotline vereinbarten Termin. In den Vereinigten Staaten und anderen Ländern hingegen ist es vielfach möglich, sich spontan und ohne vorherige Vereinbarung impfen zu lassen. Beachten sollte man auch, dass Impfungen in den meisten Bundesländern ausschließlich im jeweils zuständigen regionalen Impfzentrum möglich sind.

Kommentare

mk27ja95
mk27ja9518.03.21 08:50
Wer kommt den von euch aus dem Kreis Coesfeld? Da bin ich auch zuhause lol. schönen Tag noch
0
Lailaps
Lailaps18.03.21 10:35
Von 400 Impfzentren sind 20 in der Karten App oder ich mache was falsch
Her mit der Pizza-Mix
0
Iskander18.03.21 10:58
Weiss jemand wie ich die map Anzeige permanent auf Satelliten Ansicht umschalten kann? 🤔
0
Scrubelicious18.03.21 12:22
Besser wäre wenn man sieht wer Infiziert ist!
Don't believe everything on the internet!
0
iBert18.03.21 13:11
mk27ja95
Wer kommt den von euch aus dem Kreis Coesfeld? Da bin ich auch zuhause lol. schönen Tag noch
Kannte mal ein sehr hübsches Mädchen aus Coesfeld...gefühlt wie Gestern....lol
Objektiv ist relativ, subjektiv gesehen.
0
pogo3
pogo318.03.21 13:30
Da hier in München die Tramstrecken nicht eingepflegt sind, macht alles nur wenig Sinn. Die angebotene Strecke in "Karten" - so heisst das doch - oder? - würde ich nie nehmen, die sieht minimum 30 Minuten Fußweg, und zweimalige S-Bahnfahrt mit Umstieg vor. Einmalig, man muss auch wieder zurück. Die derzeit zu impfende Altersgruppe würde das wohl gar nicht schaffen. Der hier mögliche nächste Hausarzt: 5 Minuten Fußweg, oder Apotheke 50 Meter. Das wär etwas effizienter, würde ich annehmen wollen.
Wann hört es endlich auf zu dauern.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.