AirPlay 2 für TV-Geräte: LG kündigt neue Fernseher mit AirPlay-Support an

Apple überraschte zu Beginn des Jahres mit der Bekanntgabe, AirPlay 2 fortan auch für Fernsehgeräte von Anbietern wie Samsung, Sony und LG freizugeben. Entsprechend kündigten diverse Hersteller bereits eine zukünftige Unterstützung von Apples Schnittstelle zur kabellosen Übertragung von Audio- und Videoinhalten an.

Nachdem LG schon für einige der hauseigenen TV-Modelle mit OLED-Display und NanoCell-LCD AirPlay 2 in Aussicht gestellt hatte, nennt der südkoreanische Anbieter in einer neuen Pressemitteilung konkrete Zeitpläne für die Integration von AirPlay 2 und HomeKit. Alle 2019er NanoCell-Modelle werden demzufolge AirPlay 2 unterstützen.


LG mit AirPlay-Offensive
Im April starten die 55- und 65-Zoll-Modelle (SM8670 and SM8600) der LG-Serie Nano 9. Hinzu kommen mehrere Modelle der Serie „Nano 8“, die Displaygrößen von 49 Zoll bis hin zu 75 Zoll bieten. Weitere mit AirPlay-kompatible Modelle der Reihe „Nano 8“ sollen im Mai und Juni auf den Markt kommen. Zusätzliche OLED-Geräte folgen im Laufe des Jahres.

Ob Apples Schnittstelle vom jeweiligen Fernseher direkt ab Marktstart unterstützt wird, hängt vom Veröffentlichungstermin ab. LG zufolge sind – je nach Modell – Firmware-Updates vonnöten, die im Lauf des Jahres erscheinen werden. Es kann also sein, dass Nutzer erstmal ein paar Monate warten müssen, bis sie AirPlay 2 mit ihrem neuen LG-Fernseher verwenden können.

Auch Alexa-Integration geplant
Zusätzlich zu AirPlay 2 soll auch Alexa integriert werden. Für Amazons Sprachassistenten kündigte LG ebenfalls eine Firmware-Aktualisierung an, die „Mitte des Jahres“ erscheinen soll. Anwender können auf Alexa (via Spracheingabe) über die LG Magic Remote zugreifen, die allen NanoCell-Geräten des Jahres 2019 beiliegt.

iOS 12.2 wichtig für die AirPlay-Integration von TV-Geräten
Apple hat HomeKit in der Beta von iOS 12.2 erstmals um TV-Unterstützung erweitert, sodass Nutzer ihren jeweiligen Fernseher (mit AirPlay-Unterstützung) über die Remote-Funktion der Home-App steuern können. Auch weitere Features wie automatische Ein- und Ausschaltzeiten stehen zur Verfügung.

Kommentare

robiv8
robiv820.03.19 09:25
Langsam, aber viel zu Langsam kommt Bewegung ins Spiel.
-2
Retrax20.03.19 11:48
robiv8
Langsam, aber viel zu Langsam kommt Bewegung ins Spiel.
Also bei Samsung lassen sich manche 2019er Modelle mit AirPlay Unterstützung schon bestellen.

Dieser ist zum Beispiel lieferbar:



Und hier die Gesamtübersicht:


0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen