Abschied vom Architekten der Apple Stores: Art Gensler stirbt mit 85 Jahren

Am Innendesign von Apples hauseigenen Ladengeschäften scheiden sich gelegentlich die Geister. Den einen ist die Ausstattung zu frugal, andere hingegen empfinden gerade die zurückgenommene Optik als besonders attraktiv. Die weltweit annähernd gleiche Anmutung der Apple Stores ist das Werk von zwei kreativen Menschen, die sie in nicht immer harmonischer Zusammenarbeit entwickelten, nämlich Apple-Gründer Steve Jobs und dem Architekten und Designer Art Gensler. Die Kooperation der beiden reicht aber noch weiter zurück.


Art Gensler war 62 Jahre als Architekt tätig
Im Alter von 85 Jahren ist der 1935 in New York City geborene Art Gensler am 10. Mai dieses Jahres in Mill Valley, Kalifornien nach langer Krankheit gestorben. Das berichtet der San Francisco Chronicle. Der Architekt war 62 Jahre beruflich tätig und gründete im Jahr 1965 das Unternehmen, welches bis heute seinen Namen trägt und weltweit 50 Architekturbüros mit insgesamt mehr als 5.000 Mitarbeitern in 16 Ländern unterhält. Gensler selbst setzte sich offiziell bereits 2010 zur Ruhe, war aber weiterhin in verschiedenen Funktionen für diverse Institutionen tätig, unter anderem das San Francisco Museum of Modern Art und das California College of the Arts.


Langjährige Zusammenarbeit mit Steve Jobs
Steve Jobs und Art Gensler trafen sich erstmals während der Apple-II-Ära auf einer Design-Konferenz. Der Apple-Gründer war von den Fähigkeiten des Architekten offenbar so beeindruckt, dass er dessen Unternehmen für die Mitarbeit an Apples damaligem Hauptquartier verpflichtete. Ende der 1990er Jahre nahm Gensler dann den Auftrag an, gemeinsam mit Jobs den ersten Apple Store zu entwerfen. Dabei bestand der Chef des Mac-Konzerns darauf, dass der Architekt diese Aufgabe persönlich übernahm. Gensler sagte zu, obwohl er für gewöhnlich nicht selbst direkt mit Kunden arbeitete, sondern dies seinen Mitarbeitern überließ.

Erster Apple Store eröffnete im Jahr 2001
Im Laufe von sechs Monaten entstand damals das Design der Apple Stores, welches im Wesentlichen bis heute Bestand hat. Apples erstes hauseigenes Ladengeschäft wurde am 19. Mai 2001 in Tysons Corner im US-Bundesstaat Virginia eröffnet. Für die Gestaltung der folgenden 100 Apple Stores zeichnete Art Gensler ebenfalls verantwortlich. Heute betreibt der iPhone-Konzern insgesamt 511 Geschäfte in 25 Ländern, darunter allein 271 in den Vereinigten Staaten, 15 in Deutschland, vier in der Schweiz und eines in Österreich.

Microsoft-Auftrag führte zur Kündigung
Zum Bruch zwischen Jobs und Gensler kam es, als dessen Architekturunternehmen von Microsoft den Auftrag für die Gestaltung von Ladengeschäften erhielt. Der Apple-Chef kündigte die Zusammenarbeit in einem äußerst kurzen Telefongespräch auf, das lediglich aus einem Satz bestand: "Hier ist Steve Jobs, sie sind gefeuert." Gensler hielt den Apple-Gründer dennoch für die smarteste Person, die er jemals getroffen habe, und einen "echten Visionär". Kurze Zeit nach Steve Jobs' Tod lebte unter dessen Nachfolger Tim Cook die Zusammenarbeit zwischen Apple und dem von Gensler gegründeten Unternehmen wieder auf. Das Lebenswerk des Architekten umfasst zahlreiche weitere bekannte Gebäude, unter anderem die Hauptquartiere von Facebook und Adobe sowie den 632 Meter hohen Shanghai Tower und das Moscone Center in San Francisco. Gensler hinterlässt seine Gattin Drue Cortell und vier Söhne.

Kommentare

derÄndy12.05.21 17:09
Irgendwie sympathisch, dass er sich trotz seines Erfolgs nicht seine Zähne hat richten lassen
0
MrWombat
MrWombat14.05.21 08:26
Interessante Firma, neben Architektur werden auch viele Büroflächen gestaltet. Sie machen einiges im Bereich Workplace Management, das über die übliche Innenarchitektur hinaus geht.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.