5c-Nachfolger: 6,1" LCD-iPhone mit farbigem Gehäuse?

Die Gerüchteküche ist sich einig: Im September wird Apple drei neue iPhone-Modelle vorstellen. Zwei dieser Modelle sollen mit einem OLED-Bildschirm in den Größen 5,8" und 6,5" daherkommen und laufen bei Apple unter der internen Bezeichnung D32 und D33. Zusätzlich wird Apple ein günstigeres Modell mit 6,1"-Bildschirm auf den Markt bringen – dies führt Apple unter dem Entwicklungsnamen N84. Das günstigere Modell soll zwar auch im iPhone-X-Design daherkommen, allerdings nicht über einen OLED-Bildschirm verfügen. Stattdessen wird Apple einen preisgünstigeres LCD-Display einsetzen. Erst kürzlich tauchte ein Hinweis auf, dass Apple neben den drei Modellen auch noch ein neues iPhone SE vorstellen könnte.


Weiß und Schwarz bei den teureren Modellen
Bloomberg will nun erfahren haben, dass die beiden OLED-Modelle in den selben Farben und Materialien wie das aktuelle iPhone X daherkommt: Weis mit silbernem Rahmen oder Schwarz mit dunklem Rahmen.


Poppige Farben beim 6,1"-Modell?
Das günstigere 6,1"-Modell wird Apple aber in verschiedenen Farben anbieten und den Rahmen aus rostfreiem Stahl durch einen Aluminium-Rahmen ersetzen, so Bloomberg. Schon beim iPhone 5c im Jahr 2013 differenzierte Apple die günstigeren Modelle durch eine auffällige Farbgebung und einem Plastik-Gehäuse – das Gerät verkaufte sich aber nicht wie erwartet. Kunden bevorzugten die Modelle aus Metall und ließen das Plastik-5c oftmals links liegen.


6,5"-Modell: Mehrere Apps gleichzeitig wie auf dem iPad?
Das 6,5"-Modell wäre das größte jemals erschienene iPhone und laut Bloomberg plant Apple, dass das Gerät manche Funktionen vom iPad erbt: So soll es möglich sein, zwei Apps nebeneinander anzuzeigen - ähnlich wie beim iPad. Schon bei der Vorstellung der iPhone-Plus-Modelle im Jahr 2014 übernahm die Software manche iPad-Funktionen: Beispielsweise zeigte die Nachrichten-App auf den Plus-Modellen die Kontakteliste neben dem ausgewählten Chat, anstatt diese wie auf sonstigen Modelle auszublenden.

Kommentare

eiq
eiq27.08.18 14:10
Das weiße 5c ist nach wie vor eines der schönsten iPhones überhaupt.
+15
Mendel Kucharzeck
Mendel Kucharzeck27.08.18 14:20
eiq
So unterschiedlich sind Geschmäcker: Ich fand die 5c-Modelle immer irgendwie "billig" von der Optik und Haptik. Eines der schönsten iPhone-Modelle fand ich das 4/4s - fühlte sich außerordentlich wertig an.
+3
JoMac
JoMac27.08.18 14:26
Mein Bruder hatte das 5c.
Ich fand es war ein richtiger "Handschmeichler"
+11
pünktchen
pünktchen27.08.18 14:47
Ich hätte gerne das SE in bunt. 6,1'' können mir gestohlen bleiben.
+4
iWilson27.08.18 14:56
Bin ja immer noch der Meinung, das 5C ist ein Tim Cook Produkt. Bis dahin wurde ja ausschließlich das Vorjahresmodell ab dem Erscheinen des Nachfolgers günstiger weiter angeboten. Das schwarze 5er hatte ja das Problem der Kratzeranfälligkeit, was den Produktionsprozess verkomplizierte und die Kosten hoch hielt.

Steve hätte (hoffentlich) gesagt: macht das es geht.
Tim, ganz buchhalterisch: findet einen einfacheren und für uns günstigeren Weg.

Bin froh, dass Steve so war. Sonst wäre das weiße iP4 nie mehr gekommen.
-4
gegy
gegy27.08.18 15:00
Gehäusegröße vom 5C und ich tausche mein 6S gegen ein „neues 5C“ aus...wenn das Teil aber den Formfaktor vom 6er hat, dann bleib ich lieber beim 6er und hol mir irgendwann ein altes SE.
+4
BigLebowski
BigLebowski27.08.18 15:02
5c-Nachfolger: 6,1" LCD-iPhone...
Da hat sich ein Zeichen-Fehler eingeschlichen:
: muss ≠ sein


-1
eiq
eiq27.08.18 15:34
Mendel Kucharzeck
So unterschiedlich sind Geschmäcker: Ich fand die 5c-Modelle immer irgendwie "billig" von der Optik und Haptik.
Das 5c meiner Frau fühlt sich erheblich besser und solider an als mein leichtes SE. Vor allem klappert da auch kein Lautstärkeknopf.
So sehr ich das Design des iPhone 4 und SE mag, so gut liegt das 5c in der Hand.
+7
teorema67
teorema6727.08.18 17:10
pünktchen
Ich hätte gerne das SE in bunt. 6,1'' können mir gestohlen bleiben.
Und ich möchte 6.1" in bunt ohne Höcker bitte bitte
Vornehme Leute haben immer viel Müll (badisches Sprichwort)
0
motiongroup27.08.18 18:43
Das 5c war von der Qualität her der Knaller keines lag besser in der Hand und keines war robuster... hatte danach das SE und es kam bei weiten nicht ans C herann ...
Die 8er hardware in das C Gehäuse in 8er und 8plus Größe und fertig pfeif auf notch und face ID
+7
gewip
gewip27.08.18 20:45
Kein iPhone lag besser in der Hand, als das 5c (beim iPhone X kann ich nicht mitreden, da ich beim 8er bin). Angefangen habe ich mit dem Ur-iPhone.
+4
mazun
mazun27.08.18 21:47
Kein iPhone war schöner in der Hand als das 4er. Einfach weil es noch das entscheidende kleine Stückchen kürzer war. Zudem fühlte es sich von der Größe, den Materialien, der Form und dem Gewicht her einfach nur „richtig“ an in der Hand.

Für ein iPhone im 4er Design mit aktueller Technik würde ich 1000€ hinlegen.
0
Retrax28.08.18 07:50
mazun
Für ein iPhone im 4er Design mit aktueller Technik würde ich 1000€ hinlegen.
+1
-1
Waldi
Waldi28.08.18 07:52
6,1" sind für mich einfach zu viel!
vanna laus amoris, pax drux bisgoris
+1
Lefteous
Lefteous28.08.18 07:55
mazun
Kein iPhone war schöner in der Hand als das 4er. Einfach weil es noch das entscheidende kleine Stückchen kürzer war. Zudem fühlte es sich von der Größe, den Materialien, der Form und dem Gewicht her einfach nur „richtig“ an in der Hand.
Eckige Hände?
+1
mazun
mazun28.08.18 08:52
Lefteous
mazun
Kein iPhone war schöner in der Hand als das 4er. Einfach weil es noch das entscheidende kleine Stückchen kürzer war. Zudem fühlte es sich von der Größe, den Materialien, der Form und dem Gewicht her einfach nur „richtig“ an in der Hand.
Eckige Hände?
Es geht nicht um Passgenauigkeit, sondern um das Handling und vielleicht hat es auch etwas mit Angemessenheit zu tun. Das sage ich als jemand der normal bis eher große Männerhände hat.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen