11.000 iPhones auf einen Schlag: Ministerium erteilt einen Großauftrag

Das Department for Work and Pensions (DWP) des Vereinigten Königsreichs setzt auf Apple: 11.000 iPhone SE kommen zukünftig beim Ministerium für Arbeit und Renten zum Einsatz. Knapp 14 Prozent der rund 80.000 Bediensteten erhalten somit ein Smartphone aus Cupertino. Einen sehr großen Mengenrabatt gibt es scheinbar nicht - allerdings nur auf den ersten Blick.


11.000 iPhone SE mit fünf Prozent Rabatt
Das größte Ministerium des Landes zahlt einem Bericht von Public Technology zufolge 4.181.628 Britische Pfund, das sind umgerechnet rund 4,8 Millionen Euro. Jedes einzelne der 11.000 Smartphones schlägt also mit 380 Pfund Sterling zu Buche. Der Listenpreis für das iPhone SE mit 64 Gigabyte Speicher beträgt im Vereinigten Königreich 399 Pfund, das Department for Work and Pensions (DWP) erhält also einen Rabatt in Höhe von etwa fünf Prozent. Der Nachlass ist zwar nicht allzu üppig, die reale Ersparnis des Ministeriums allerdings ein wenig höher. Im Preis enthalten sind nämlich fälschungssichere und wasserfeste Asset Tags mit den Inventar- und Seriennummern der Geräte sowie der IMEI.

Ministerium kauft nicht direkt bei Apple
Das DWP kauft die Smartphones nicht direkt von Apple, es hat die Geräte beim Distributor und IT-Dienstleister XMA in Auftrag gegeben. Das Unternehmen ist zudem für die Verwaltung und Anbringung der Inventaraufkleber zuständig. Ob der Lieferumfang auch Zubehör wie Ladegeräte oder Hüllen umfasst, ist nicht bekannt. Informationen darüber, welche Mitarbeiter des Ministeriums die Geräte erhalten, gibt es ebenfalls nicht.

Support für zwei Jahre kostet mehr als die iPhones
Noch ein wenig mehr als die Smartphones selbst lässt sich das Ministerium Anwendungen und Support kosten. Das in London ansässige Unternehmen Bramble Hub gewährleistet zum Preis von bis zu 4,25 Millionen Pfund Sterling (knapp 4,8 Millionen Euro) 24 Monate lang den Service für die zum Einsatz kommende IBM-Software. Insbesondere handelt es sich dabei um Cloud-Dienste im Rahmen bereits bestehender Verträge, die entsprechend ausgeweitet werden. Welche Programme auf den Dienst-iPhones des DWP zum Einsatz kommen, ist nicht bekannt.

Kommentare

Eventus
Eventus15.02.21 18:57
Artikel
… Asset Tags mit den Inventar- und Seriennummern der Geräte sowie der IMEI.
Sind das auch so Sachensuch-Etiketten?!
Live long and prosper! 🖖
-1

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.