Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Forum>MacTechNews>Likes and Dislikes

Likes and Dislikes

Hot Mac
Hot Mac17.01.1710:05
Hallo Leute,

seid mir bitte nicht bös, aber die Möglichkeit, Kommentare zu bewerten, halte ich für sehr kontraproduktiv.
Das fördert die Diskussion keineswegs und macht sie auch nicht wertvoller.

Mal davon abgesehen, dass sich MTN hiermit auf ein Niveau begibt, das so gar nicht zum Bild passen will, das man von diesem Forum zeichnen möchte.

Ich mag Deinen Beitrag, aber nur, wenn Du meinen auch magst!

Das wird was geben ...
-3

Kommentare

Stereotype
Stereotype11.05.1709:52
Weia
Gut, das ist wenigstens schon mal irgendein Beispiel. Halt insofern ein problematisches, als dass sich dabei wieder der Hund auf der Metaebene in den Schwanz beißt: Erneut ist das Bewertungssystem nur deshalb problematisch, weil es problematisiert wird.

Wie gesagt, problematisiert wird das Bewertungssystem nur von den Leuten, die für sich darin ein Problem sehen.

Und wenn ein Artikel mit einem ach so lustigen Witz von irgendeinem Forumsclown startet, ist es kein Wunder, dass dieser als nicht Hilfreich markiert wird.
+12
Weia
Weia11.05.1710:05
jogoto
Da eine Bewertung keine eindeutige Aussage hat muss ich interpretieren oder nachfragen. Mit einer Nachfrage problematisiere ich aber das Bewertungssystem.
Nö, tust Du im allgemeinen nicht. Nichts an der Frage Wie war das denn gemeint? problematisiert per se das Bewertungssystem.
(vorsicht, aktuelles Beispiel):
Bin ich jetzt sozial erkaltet oder Du harmoniesüchtig?

Alles, was ich in diesem längeren Thread finde, sind zwei kurze Sätze, ein PS und eine Antwort:
Claus
[…]
PS: wer klickt denn hier bei diversen Erfahrungen auf Minus
john
PS: wer klickt denn hier bei diversen Erfahrungen auf Minus
versteh ich ehrlich gesagt auch nicht. was soll das?
Und das soll jetzt ein Problem darstellen, eine Eskalation, deretwegen der gesamte Nutzen der Bewertungsfunktion abgestellt werden soll?

Könnte man mit so einem Argument nicht auch Foren insgesamt zumachen, da es ja ab und an dort zu verbalen Schlagabtäuschen kommt?
jogoto
*** Totschlagargument: es wird nur zum Problem, wenn es jemand anspricht. So lange man die Schnauze hält und es aussitzt ist es auch kein Problem, hurra!
Nein, das ist überhaupt nicht der Punkt. Natürlich sollen Probleme angesprochen werden.

Die besondere Situation in diesem Fall ist die Selbstbezüglichkeit: Hypothetisch angenommen, im Ausgangszustand funktioniere das Bewertungssystem reibungslos. Dann könnte die energisch und wiederholt vorgetragene These, das Bewertungssystem provoziere längliche Diskussionen und müsse daher abgeschaltet werden, dazu führen, dass tatsächlich längliche Diskussionen stattfinden, die dann wiederum als Beleg für die ursprünglich gegenstandslose These herhalten könnten.

Das ist eine sehr spezielle Situation. Die energisch und wiederholt vorgetragene These, dass die Erde sich erwärme, führt zum Beispiel selbst nicht zur Erwärmung der Erde – solange die Diskussion nicht sehr hitzig geführt wird.
„Not every story must end with a battle (Ophelia, in der umwerfend guten feministischen Adaption des Hamlet-Stoffes in dem Film „Ophelia“)“
+7
jogoto11.05.1710:54
Weia
jogoto
Da eine Bewertung keine eindeutige Aussage hat muss ich interpretieren oder nachfragen. Mit einer Nachfrage problematisiere ich aber das Bewertungssystem.
Nö, tust Du im allgemeinen nicht. Nichts an der Frage Wie war das denn gemeint? problematisiert per se das Bewertungssystem.
Von problematisieren hast ja auch Du gesprochen. Ich sage nur es ist immer wieder Thema und ja, das stört mich. Nenn es wenn Du willst harmoniesüchtig.
Und das soll jetzt ein Problem darstellen, eine Eskalation, deretwegen der gesamte Nutzen der Bewertungsfunktion abgestellt werden soll?
Da Du gerade mit mir diskutierst, ich habe schon mehrere Vorschläge zur Änderung gemacht. Von abstellen spreche ich nur in der jetzigen Form, die für mich keinen Mehrwert zwischen jetzt und gar nicht existent ergibt. Diesen Mehrwert hätte ich aber gerne, da bin ich ganz egoistisch!
Weia
jogoto
*** Totschlagargument: es wird nur zum Problem, wenn es jemand anspricht. So lange man die Schnauze hält und es aussitzt ist es auch kein Problem, hurra!
Nein, das ist überhaupt nicht der Punkt. Natürlich sollen Probleme angesprochen werden.
Jaaaaaa, aber gerade das will ich hier doch nicht immer und immer wieder lesen müssen.

Vielleicht mal ein anderer Ansatz: Du theoretisierst. Du schilderst, wie sich Forenteilnehmer verhalten müssten.
In der Theorie ist auch der grüne Rechtsabiegerpfeil eine tolle Sache, in der Praxis montiere ich die Dinger nachts ab (nein, würde ich nur gerne tun), weil sie einfach saugefährlich sind (mein subjektives Empfinden). Das liegt nicht an den Pfeilen selbst sondern an den 99,9% der Autofahrer, die nicht damit umgehen können. Also sagen wir den Autofahrern einfach immer wieder, dass das eine gute Sache ist und sie sich ändern müssen? Oder schaffen wir die Autofahrer ab? Denn die Pfeile sind ja nicht das Problem!
0
nacho
nacho11.05.1715:18
Likes and Dislikes für die einzelnen Beiträge/News wäre doch nett.
-1

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.