Mittwoch, 5. Dezember 2012

Bild zur News "Apple will Blatt des Apple Logos schützen lassen"Wie aus einem neuen Marken-Antrag hervorgeht, versucht Apple in den USA, das Blatt des Apple-Logos als eigenständige Bildmarke schützen zu lassen. Einen Verweis auf das Apple Logo als bereits geschütztes Symbol wird in dem Antragsformular verzichtet. Der beantragte Markenschutz umfasst neben dem Bereich Elektronik weiterhin die Bereiche Metalle, Papier, Leder, Kleidung, Werbung, Telekommunikation sowie Bildung und Forschung. Den Antrag hatte Apple Anfang der Woche eingereicht, wobei keine genauere Erklärung zum Schutz enthalten ist. Lediglich das Blatt wird abgebildet. Möglicherweise will Apple mit dem beantragten Schutz gegen ähnliche Logos vorgehen, die das Blatt des Apple-Logos mit anderen Objekten kombinieren. Ob Apple den Markenschutz für das abstrakte Blatt zugesprochen bekommen wird, ist unklar. Das Apple Logo ist in seiner jetzigen aktualisierten Form seit 1998 als Bildmarke geschützt.
0
0
27

Kommentare

Eine Bildmarke ist was anderes als ein Patent.
Sagrido
Ich find's ok
Das Blatt ist schließlich sehr markant und immer wieder leicht wieder zu erkennen, wenn jemand es für sein eigenes Logo verwendet.
Naja, wer nun meint, so ein schnödes Oval bzw. Ellipse mit geschnittener Spitze sei ja wohl kaum schützenswert – der darf zuerst bei Apollinaris ansetzen; denn die haben sich ja auch ein profanes rotes Dreieck schützen lassen.
Reich werden durch Wasser – und durch Lizenzzahlungen von Mathematikbuchverlagen, die für die 6. Klasse Geometrieunterricht behandeln – ist das nicht ein Traum-Geschäftsmodell?
„A Computer is like an air conditioner: Both stop working as soon as you open Windows.“
Tirex
Jetzt geht es aber los! Die schnappen über da bei Apple!
jogoto
Wenn nicht ständig irgendwelche Leute auf so einfallsreiche Ideen wie angebissene Birne mit so einem Blatt kommen würden, dann müsste niemand was schützen.
Kam ja auch niemand auf die Idee seine Türe abzuschließen bevor es nicht jemand gab, der geklaut hat.
„Genaue Angaben zum Problem sind unnötig. "Funzt net" reicht völlig.“
Und als nächstes wird der weisse Zwischenraum zwischen dem Blatt und dem Apfel geschützt
macwatch
@glider:

Ich halte Zwischenraum für absolut schützenswertes Gut!
Ohne Zwischenraum wäre alles vollflächig farbig!
halebopp
Ich verstehe die Aufregung nicht.
Es ist absolut üblich, Bildmarken und Wort-Bild-Marken schützen zu lassen.
Auch, wenn sie einfach sind. (Deutsche Bank, VW, DHL, BILD, CDU...)

Natürlich wollen sich die Firmen mit ihrem (guten) Ruf vor Trittbrettfahrern
und Nachahmern schützen, die durch die Ähnlichkeiten des eigenen Auftritts
vom Ruf des Originals was abbekommen wollen oder diesem sogar schaden wollen.

Das ist nur legitim und international gängige Praxis.
„Das war ich nicht - das war schon vorher kaputt!“
o.wunder
In USA sind Design Patente das was bei uns der Markenschutz ist.

Also ich finde das ziemlich übertrieben und hoffe das Apple damit nicht durchkommt.
o.wunder
halehopp
Marken zu schützen halte ich auch für absolut notwendig und korrekt.

Aber Teile einer Bildmarke zu schützen? Also ich weiß ja nicht. Wo soll das hinführen?
thomas b.
Das ist so ähnlich als würde sich die Deutsche Bank den Schrägstrich in ihrem Logo extra schützen lassen. Ich finde das übertrieben und hoffe, dass sich solche einzelnen einfachen geometrischen Teile eines Logos allgemein nicht schützen lassen.

Wenn man sich das doch schützen lassen kann, muss man es wohl machen bevor es jemand anderes macht.
halebopp
o.wunder:
Ich kann mir schon vorstellen, dass Apple gegen Firmen vorgehen möchte, die durch einfaches Übernehmen des Blatts z.B. an ein Kreis- oder Rechtecksymbol eine Assoziation mit Apple erzielen wollen.
Dieser Logo-Bestandteil ist schon wesentlich. Aber ich entscheide das ja Gott sei Dank nicht - obwohl ich Apples Wunsch schon verstehe.
„Das war ich nicht - das war schon vorher kaputt!“
Nee,ich begreif das alles nicht.
Der magenta Riese hat sich seine Farbe schützen lassen. Von daher ist das nicht aussergewöhnlich.
Wollte Bill Gates nicht mal das Wort "Windows" schützen lassen?
jogoto
o.wunder
Wo soll das hinführen?
Dazu dass es keine Birnen, Tomaten, Apfelsinen ... mit diesem Blatt als Logo gibt.
„Genaue Angaben zum Problem sind unnötig. "Funzt net" reicht völlig.“
Ich finde das auch nicht wirklich prima, wenn sich Firmen aber Farben und einen einzelnen Buchstaben schützen lassen, braucht einen da nichts mehr zu wundern...
ma_hovina
für mich absolut verständlich. es ist markant und wird sehr oft missbraucht.
die, die es tun versuchen dabei immer apple zu assoziieren.
ilig
halebopp
eine Assoziation mit Apple
Das wird gerne gemacht. Nach dem Motto: Sex(Apple) sells.
ma_hovina
wird sehr oft missbraucht
Es wird nicht missbraucht. Es wird benutzt.
Es mag schön sein wenn ein Unternehmen allein an der Farbe erkennbar ist, aber beim schützen einer Farbe hört der Spaß echt auf.
(Der Durchschnittsmensch nimmt etwa 20000 Farbabstimmungen wahr)

Was wird da geschützt? Die Pantone Nummer, CMYK, RGB, Lab Werte ?
TOGOR
noch gar nicht so lange her...
da musste Apple viele Millionen zahlen...
die Schweizer Bahnhofsuhr...
nur weil der Sekundenzeiger rot und am Ende ein Kreis hat...

Stellt Euch mal einen Kreis mit dem Blatt oben vor... was denkt Ihr?... Apple
Stellt Euch mal ein Dreieck mit dem Blatt oben vor... was denkt Ihr?... Apple

Das Blatt ist das größte Erkennungsmerkmal im Apple Logo...

Apple Muss das Blatt schützen und sie werden zu 100% damit durchkommen...

Kann sogar sein das Apple in Zukunft das Logo vereinfacht... allerdings das Blatt wird immer bestehen bleiben.

Eigentlich undenkbar das Apple als größtes Unternehmen es noch nicht geschützt hat...
music-anderson
Natürlich betrachtet hängt ein Apfel am Stil, und nicht am Blatt oder?
„Wenn Du nicht weisst was man Dir will, was willst n Du
halebopp
music-anderson
Natürlich betrachtet hängt ein Apfel am Stil, und nicht am Blatt oder?

stimmt - eigentlich ist das Blatt ja auch genau falsch rum.
Vielleicht macht gerade das ja auch das Markenzeichen aus?
„Das war ich nicht - das war schon vorher kaputt!“
Dass Apple das Blatt als Teil der Boldmarke schützen will ist ja noch einzusehen.

Aber
Der beantragte Markenschutz umfasst neben dem Bereich Elektronik weiterhin die Bereiche Metalle, Papier, Leder, Kleidung, Werbung, Telekommunikation sowie Bildung und Forschung.

das geht wohl weit übers Ziel hinaus.
Ich glaube, es hackt.
Die spinnen, die Amis. Und erst recht -Amis!
pixelauge
Genau und ich lass mir demnächst nen Kreis schützen?! Im Zusammenhang ok, aber nur das Blatt?
Phil Schiller hat außerdem einen Farbpunkt mitten im Apfel gefunden, der noch nicht geschützt ist. Position ist nicht reproduzierbar, aber vielleicht wechselt der Punkt auch seinen Ort. R&D hat das noch nicht untersuchen können. Markenantrag folgt, es muss überlegt werden, ob er auch als Wortmarke geschützt wird: Magic Point

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

Ihre ersten Erfahrungen mit OS X Yosemite?

  • Hervorragend, ein perfektes und zuverlässiges Update28,9%
  • Ein gutes und weitgehend zuverlässiges Update, bin zufrieden40,5%
  • Tendenziell zufrieden13,6%
  • Bin mir noch unschlüssig8,1%
  • Tendenziell unzufrieden4,4%
  • Ein schlechtes und weitgehend unzuverlässiges Update, bin unzufrieden1,4%
  • Bin entsetzt, Yosemite ist totaler Murks3,2%
793 Stimmen20.10.14 - 23.10.14
8693