Montag, 2. Juli 2012

Die Zeit von MobileMe ist nun endgültig abgelaufen, wie angekündigt hat Apple den Dienst zum Ablauf des Monats eingestellt. Wer die MobileMe-Seite unter me.com aufruft, wird mit einem roten Schild samt Aufschrift "mobileme wurde beendet" begrüßt. Darunter lässt sich die Erklärung finden, man könne noch für einen begrenzten Zeitraum den Account auf iCloud übertragen, die Fotos der Galerie sowie gespeicherte Dateien herunterladen. Für bisherige MobileMe-Nutzer stehen bis zum 30. September 25 GB an Speicherplatz zur Verfügung, anschließend wird der Account auf die normalen 5 GB umgestellt. Bei zusätzlichem Speicherbedarf gibt es die Möglichkeit, die Kapazität gegen eine jährliche Gebühr aufzustocken. Ziemlich genau vier Jahre nach dem verpatzten Start, damals kam es zu erheblichen technischen Problemen, ist somit die Ära von MobileMe abgelaufen. Als Nachfolger des Dienstes steht bereits seit geraumer Zeit iCloud zur Verfügung, das zwar keine Synchronisation von Dock-Symbolen, Einstellungen, Kennwörtern und Widgets sowie Online-Speicher in Form der iDisk mehr bietet, dafür jedoch direkt iOS-Geräte und Macs verbinden kann. Mit OS X 10.8 Mountain Lion halten beispielsweise "Documents in the Cloud" Einzug, um direkt mit einem Programm Dokumente in der iCloud zu speichern und mit einem anderen Mac zu öffnen.
0
0
23

Immer leichter, immer dünner - ist das der richtige Weg für MacBook, iPhone, iPad und Co.?

  • Auf jeden Fall, Apple schlägt exakt den richtigen Weg ein13,1%
  • Tendenziell ja, die Geräte werden dadurch etwas angenehmer zu nutzen27,4%
  • Unsicher, mich stört es nicht, sehe aber keine Vorteile7,8%
  • Eher nein, die notwendigen Kompromisse wiegen die Vorteile nicht auf33,2%
  • Auf keinen Fall, die Geräte verlieren dadurch unnötig an Möglichkeiten und werden uninteressanter18,5%
864 Stimmen19.03.15 - 30.03.15
11478