macOS 10.15.1 und watchOS 6.1 stehen in den Startlöchern – heutige Veröffentlichung wahrscheinlich

Überraschend stellte Apple gestern die neuen AirPods Pro vor – ohne Event, sondern mit einer simplen Pressemitteilung. Außerdem veröffentlichte Apple auch diverse Software-Updates: iOS 13.2 und iPadOS 13.2 stehen ab sofort zum Download bereit. Auch ein (mittlerweile zurückgezogenes) Update für den HomePod stellte Apple über die Software-Aktualisierung zur Installation bereit. Letzteres hatte allerdings einen schweren Fehler: Nach Installation sollten Nutzer auf keinen Fall ihren HomePod zurücksetzen oder entkoppeln – sonst droht eine Neustart-Endlosschleife.


Im Kleingedruckten zu den AirPods finden sich aber Hinweise, dass Apple am heutigen Abend weitere Updates veröffentlichen wird:
AirPods Pro erfordern Apple-Geräte mit iOS 13.2 oder neuer, iPadOS 13.2 oder neuer, watchOS 6.1 oder neuer, tvOS 13.2 oder neuer oder macOS Catalina 10.15.1 oder neuer.

Die AirPods Pro werden morgen ausgeliefert – vorausgesetzt wird iOS 13.2, iPadOS 13.2, macOS 10.15.1 und watchOS 6.1, um die neuen Kopfhörer nutzen zu können. iOS und iPadOS sind bereits veröffentlicht, doch macOS 10.15.1 und watchOS 6.1 stehen noch aus.

Da Apple normalerweise keine Geräte ausliefert, welche mangels Software nicht verwendet werden können, ist es sehr wahrscheinlich, dass Apple am heutigen Abend das erste große Bugfix-Update für macOS Catalina wie auch watchOS 6.1 veröffentlichen wird.

Die Neuerungen
In den Entwicklervorabversionen von watchOS 6.1 finden sich derzeit keine Neuerungen – doch macOS 10.15.1 bringt Verbesserungen mit: So hat Apple die Filter-Optionen in der neu gestalteten Fotos-App ausgebaut. Außerdem bringt macOS 10.15.1 Unterstützung für AMD-Navi-Grafikkarten mit, welche zum Beispiel in der Radeon 5xxx-Serie zum Einsatz kommt.

HomePod-Update?
Nachdem Apple in der Nacht das HomePod-Update auf Version 13.2 zurückziehen musste, ist es sehr wahrscheinlich, dass Apple bald eine überarbeitete Version anbietet. Jeder Nutzer, der bereits die Version 13.2 installiert hat, ist für Apple ein großes Risiko: Ein Entkoppeln oder Zurücksetzen führt zu einem Komplettausfall. Daher wird Apple hier wohl sehr bald mit einem Update nachbessern.

Kommentare

Windwusel
Windwusel29.10.19 12:04
Hoffentlich wird Mail mit dem Update gefixt. Aktuell ist Mail unbrauchbar wie noch nie bei mir. Die Suche funktioniert am Mac überhaupt nicht, Scrollen teilweise nicht und Mail unter iOS muss ich immer manuell aktualisieren damit Mails angezeigt werden.
MacBook Pro mit Touch Bar (15-inch, 2018), iPhone 12 Pro Max und iPhone X, AirPods (1. Gen) & AirPods Pro (1. Gen), Apple TV 4K (1. Gen) und HomePod (1. Gen)
+2
Mendel Kucharzeck
Mendel Kucharzeck29.10.19 12:16
Windwusel
Mail iOS ist gefixt mit iOS 13.2 – zumindest bei meinen gestrigen Versuchen.
+2
Megaseppl29.10.19 12:24
Oh, Navi-Treiber jetzt doch?
Ich dachte, die fehlten noch in der letzten Beta(?)
0
Mendel Kucharzeck
Mendel Kucharzeck29.10.19 12:27
Megaseppl
Nach meinen Infos sind die enthalten, auch in der letzten Beta.
+1
Megaseppl29.10.19 12:41
Mendel Kucharzeck
Megaseppl
Nach meinen Infos sind die enthalten, auch in der letzten Beta.
Oh super! Dann wird's endlich Zeit für eine eGPU für meinen kleinen Mac mini
0
Urkman29.10.19 13:06
macOS 10.15.1 gleichzeitig mit der Vorstellung des MacBook Pro 16"?
0
teletower
teletower29.10.19 13:12
Moin. Wurde bei den ganzen positiven und negativen Beitraegen ueber Catalina und deren inkl. Applikationen zwischen Update des Betriebssystem von 10.14 und Neuinstallation unterschieden? Ich kann aus Erfahrung bereichten, dass es bei JEDER neuen OS Version durchaus Sinn macht eine Neuinstallation in Betracht zu ziehen, egal was fuer ein Aufwand dahinter steht. Das "alte" OS einfach auf eine preiswerte Platte/USB Stick etc. ziehen und fertig. Es gibt natuerlich gute Gruende das auch nicht tun zu koennen wenn es z.B. die Installationen nicht mehr gibt von Programmen (Versionen oder Lizenzen), welche man beibehalten moechte - das sind aber die wenigsten. Reingehauen.
-4
Wellenbrett29.10.19 13:36
teletower
...Reingehauen.
Was bedeutet "Reingehauen" in diesem Kontext?
+4
LoCal
LoCal29.10.19 13:45
Die derzeitige Updatepolitik ist wirklich anstrengend:

Gestern erschien iOS 13.2, Xcode blieb bei 11.1.
Versucht man damit auf einem iOS 13.2 Gerät etwas laufen zu lassen, motzt Xcode, dass es kein 13.2 kennt.
Ok, dann lädt man sich eben die Xcode 11.2 Beta runter.
Nun läuft auf dem iOS Gerät wieder alles … aber nun mag ich Xcode nicht für den Mac bauen, denn er ist noch bei 10.15 und ich bei 10.15.1.

Catalyst FTW … ach ne WTF!
Ich hab zwar keine Lösung, doch ich bewundere dein Problem
0
teletower
teletower29.10.19 14:02
"Was bedeutet "Reingehauen" in diesem Kontext?" In diesem Kontext gar nichts. Einfach nur VG, oder Auf Wiedersehen. Man ist das ein geschwollenes Gequatsche.
-11
marcel15129.10.19 14:57
Ich hoffe die Bugs von watchOS 6 (bei mir mit Series 3) werden endlich gefixt, das ist wirklich nicht schön.
+2
lphilipp
lphilipp29.10.19 17:11
teletower
... In diesem Kontext gar nichts. Einfach nur VG, oder Auf Wiedersehen. Man ist das ein geschwollenes Gequatsche.
Erstens war Ihr Anfangsbeitrag nicht besonders innovativ, was vielleicht daran liegen mag, daß Sie hier kaum mitlesen.
Zweitens sollten Sie dann das "geschwollene Gequatsche" auf sich beziehen. Pardon, das konnte ich mirt nicht verkneifen.
Man muß sich Sisyphos als einen glücklichen Menschen vorstellen! Albert Camus (Il faut imaginer Sisyphe heureux)
0
Linein29.10.19 19:22
Kann mir einer sagen, ob bei dem Update (MacOS) der Bug mit der Itunes Library gefixt wurde? (bzgl. Rekordbox von Pioneer)
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.