iPhone als Online-Ausweis: Bundesinnenministerium kündigt Unterstützung an

Die Online-Ausweisfunktion des bundesdeutschen Personalausweises wird voraussichtlich ab Herbst auch mit einem iPhone zu nutzen sein. Das ist möglich, weil Apple in iOS 13 die NFC-Schnittstelle der Smartphones zumindest teilweise öffnet.


AusweisApp2 wird angepasst
Das Bundesinnenministerium plant, die hauseigene AusweisApp2 entsprechend zu erweitern und unmittelbar nach dem Erscheinen von iOS 13 im App Store als kostenlosen Download zur Verfügung zu stellen. Bislang können iPhone-Besitzer die Anwendung lediglich im Rahmen eines Feldtests nutzen, außerdem wird zusätzlich zwingend ein spezieller Bluetooth-Kartenleser oder ein Android-Gerät benötigt. Das wird sich einer Meldung des Ministeriums zufolge mit der Öffnung der NFC-Schnittstelle im Herbst grundlegend ändern.


Digitale hoheitliche Anwendungen
Zusätzlich zur Möglichkeit, sich mit dem iPhone online ausweisen zu können, plant das Innenministerium, weitere digitale hoheitliche Anwendungen auf Apples Smartphones zur Verfügung zu stellen. Unter anderem wird es die Features "ePass" und "eVisum" geben, die bei Personenkontrollen an internationalen Flughäfen zum Einsatz kommen. Für die Umsetzung dieser Funktionen ständen Deutschland und viele andere Staaten seit Längerem mit Apple in Kontakt, heißt es in der Ankündigung des Ministeriums. Zudem soll auch der "Elektronische Aufenthaltstitel" ab Herbst mobil mit einem iPhone genutzt werden können.

NFC-Nutzung auch in anderen Ländern angekündigt
In den vergangenen Wochen hatten bereits das Vereinigte Königreich und Japan angekündigt, die NFC-Schnittstelle des iPhones nutzen zu wollen. Die Regierung in London etwa entwickelt eine App, mit der sich bei der Einreise Pässe und Personalausweise überprüfen und gegebenenfalls mit einer Aufenthaltsgenehmiugng abgleichen lassen. Auch in Japan sollen iPhones mit iOS 13 die Fähigkeit erhalten, den NFC-Tag eines Ausweises auszulesen. Es steht zu vermuten, dass zahlreiche weitere Staaten die Öffnung der Schnittstelle in Zukunft für hoheitliche Dienste nutzen werden.

Kommentare

Aphorism17.06.19 13:10
Einfach mal ein sau geiles Projekt!
Ohne wenn und aber <3
+6
elBohu
elBohu17.06.19 13:17
Ja, aber, wenn... nee. Du hast schon Recht.

Wobei: ich Habe NSA von Eschbach gelesen, wir steuern in eine Richtung, die echt klasse sein kann, aber auch echt unterirdisch...
wyrd bið ful aræd
+2
piik
piik17.06.19 13:38
Ich fände das auch hilfreich. iPhone ist eh immer dabei - könnte die Brieftasche mal zuhause bleiben.
Hardware ist seltener schlecht drauf - Software macht schon häufiger Mucken...
0
Stefan S.
Stefan S.17.06.19 14:03
ich finde es gruselig.
Manning, Snowden,Levison &amp; sind Helden und Obama stinkt.
-3
ApfelHandy4
ApfelHandy417.06.19 14:08
Das ist dann wohl die neue iID ...
0
LoCal
LoCal17.06.19 14:20
Stefan S.
ich finde es gruselig.

Weil … ?
Ich hab zwar keine Lösung, doch ich bewundere dein Problem
0
Aphorism17.06.19 14:25
elBohu
Ja, aber, wenn... nee. Du hast schon Recht.

Wobei: ich Habe NSA von Eschbach gelesen, wir steuern in eine Richtung, die echt klasse sein kann, aber auch echt unterirdisch...

Ja, da stimme ich auch zu. Aber die Diskussion geht sowieso viel weiter. Trotzdem ist das ein großer Nutzenpunkt, wo ich den Mehrwert für den Nutzer ("Bürger") deutlich sehe. Wir müssen nur zusehen, dass man da keine negativen Konsequenzen von ziehen wird, oder Missbrauch die Tür öffnet.
Aber, wie gesagt, das ist die Metaebene
-1
Windwusel
Windwusel17.06.19 14:32
Darf man den Originalen Ausweis dann zuhause lassen? Soweit ich verstanden habe ersetzt es nur den online-Pass denn ohnehin keiner nutzt. Bitte sagt mir ich irre mich

Eine weitere "Karte" weniger mitnehmen wäre genial.
Meine  Hardware: MacBook Pro mit Touch Bar (15-inch, 2018), iPhone X, AirPods und Apple TV 4
+2
DanAm
DanAm17.06.19 14:42
Super... und das in Deutschland. Dachte zuerst ich hätte mich verguckt.
+3
Siganomas
Siganomas17.06.19 14:49
Dann
piik
Ich fände das auch hilfreich. iPhone ist eh immer dabei - könnte die Brieftasche mal zuhause bleiben.

Fehlt nur noch der eFührerschein.
Oder werden die neuen Führerscheine so etwas haben?
Ich werde mich diesem verbrecherischen Missbrauch nicht beugen.
0
ein.Leguan
ein.Leguan17.06.19 14:52
Vorerst werden wohl die meisten iPhone-Nutzer die NFC-Funktion in Verbindung mit dem (neuen) Personalausweis und den (darauf freizugebenden) elektronischen Zusatzfunktionen nutzen anstatt als Ausweisersatz.

Der Ausweisersatz ist definitiv ein angenehmes BackUp; momentan freue ich mich aber viel mehr über die zukünftig deutlich einfachere Bearbeitung von Amtsangelegenheiten (ohne Präsenztermine mit Wartezeiten und dafür notwendigerweise zu opfernder Freizeit)
0
eiq
eiq17.06.19 14:58
Windwusel
Darf man den Originalen Ausweis dann zuhause lassen?
Den darfst du immer zu Hause lassen, in Deutschland gibt es keine Mitführpflicht.
+5
MartinGrebe
MartinGrebe17.06.19 15:18
eiq
Windwusel
Darf man den Originalen Ausweis dann zuhause lassen?
Den darfst du immer zu Hause lassen, in Deutschland gibt es keine Mitführpflicht.

In Deutschland besteht gemäß § 1 PAuswG eine Ausweispflicht, allerdings resultiert daraus keine allgemeine Mitführpflicht für Identitätsnachweise. Ein Sonderfall, bei dem ein Personalausweis oder Reisepass mitzuführen ist, ist zum Beispiel das Führen einer Waffe (§ 38 WaffG).
Es gibt im Leben zwei Worte die dir alle Türen öffnen werden: Ziehen und Drücken.
+3
Mac-Trek
Mac-Trek17.06.19 16:08
Führer- und Fahrzeugschein elektronisch wäre auch ne feine Sache.
Live long and *apple* . M&#246;gliche Rechtschreibfehler und grammatikalische Entgleisungen sind Gratisgeschenke. Jegliches N&#246;rgeln ist Energieverschwendung &gt;:-]...
+1
PaulMuadDib17.06.19 16:13
eiq
Windwusel
Darf man den Originalen Ausweis dann zuhause lassen?
Den darfst du immer zu Hause lassen, in Deutschland gibt es keine Mitführpflicht.
Zu Empfehlen ist das aber nicht unbedingt. Denn AFAIK kann es Dir dann passieren, daß Du zum Zwecke der Identitätsfeststellung mit auf die Wache darfst ...

Wenn das mit dem iPhone dann als vollwertiger Ersatz gilt, könnte das nett sein.
+2
Cupertimo17.06.19 16:26
Meinen Ausweis lasse ich regelmäßig zu Hause. Abfotografiert (Vorder- und Rückseite) auf dem iPhone immer mit dabei. Auch damit kann man sich ausweisen.
-7
ein.Leguan
ein.Leguan17.06.19 17:15
Cupertimo
Meinen Ausweis lasse ich regelmäßig zu Hause. Abfotografiert (Vorder- und Rückseite) auf dem iPhone immer mit dabei. Auch damit kann man sich ausweisen.

Auf Fotografien von Ausweisdokumenten sind deren Sicherheitsmerkmale nicht zu erkennen, weshalb das nur bei Bagatellfällen für die erste Datenaufnahme genügen wird.
+5
Oxymoron17.06.19 17:54
Windwusel
Darf man den Originalen Ausweis dann zuhause lassen? Soweit ich verstanden habe ersetzt es nur den online-Pass denn ohnehin keiner nutzt. Bitte sagt mir ich irre mich

Eine weitere "Karte" weniger mitnehmen wäre genial.

Wenn ich das richtig verstanden habe, wird das iPhone zum Kartenlesegerät mit PIN-Eingabe. Damit wird das bisher benötigte Lesegerät überflüssig (drahtlos kostet immerhin 100€) und die Anzahl der verfügbaren Lesegeräte vervielfacht sich auf Anhieb. Deinen Ausweis wirst du auch weiterhin mitschleppen müssen.
+3
Plebejer17.06.19 22:09
PaulMuadDib
eiq
Windwusel
Darf man den Originalen Ausweis dann zuhause lassen?
Den darfst du immer zu Hause lassen, in Deutschland gibt es keine Mitführpflicht.
Zu Empfehlen ist das aber nicht unbedingt. Denn AFAIK kann es Dir dann passieren, daß Du zum Zwecke der Identitätsfeststellung mit auf die Wache darfst ...

Wenn das mit dem iPhone dann als vollwertiger Ersatz gilt, könnte das nett sein.

„Entsperren Sie mal ihr iPhone, um uns Ihren Ausweis zu zeigen.
+1
adiga17.06.19 23:30
Mac-Trek
Führer- und Fahrzeugschein elektronisch wäre auch ne feine Sache.
Dann musst Du in den Kosovo umziehen. Erstes Land flächendeckend mit elektronischem Ausweis. Für das Ausland muss der physische Ausweis trotzdem mitgeführt werden. Noch.
0
adiga18.06.19 00:13
Stefan S.
ich finde es gruselig.
Wenn Du das schon gruselig findest, was hältst Du denn davon DAS ist gruselig, damit kann man wirklich alles und jeden verfolgen.
0
Häkelmeister18.06.19 07:27
DanAm
Super... und das in Deutschland. Dachte zuerst ich hätte mich verguckt.

Aha , das war auch mein Gedanke.
0
Josch
Josch18.06.19 09:11
Man könnte das auch schon mit iOS 12.4 einführen. Dass derartige Sachen/Funktionen meist erst in der nächsten Major-Release untergebracht werden ist wirklich ärgerlich (aber nicht ungewöhnlich). Schade.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen