iPhone-Gerüchte: Noch mehr Modelle ab Herbst? Nur Top-Geräte mit Triple-Camera?

Auch wenn die Vorstellung der nächsten iPhone-Generation noch rund fünf Monate in der Zukunft liegt, gibt es bereits zahlreiche Berichte über das kommende Lineup. Beispielsweise sind sich die Gerüchtequellen darüber einig, dass Apple noch eine weitere Kamera auf der Rückseite verbaut. Ein solches Triple-System könnte entweder für stärkeren Zoom als auch für ausgefeiltere Bildanalyse verwendet werden. Ein neuer Bericht bringt nun jedoch eine noch stärkere Diversifizierung des Sortiments zur Sprache. Macotakara, in der Vergangenheit als verlässliche Quelle bekannt, nennt weitere Details. Demnach fahre Apple ab Herbst zwei- oder gar dreigleisig.


Noch mehr Modelle, aber nur zwei mit Triple-Cam?
So wolle Apple nicht nur direkte Nachfolger des iPhone XR und iPhone XS vorstellen, sondern zwei weitere OLED-Modelle einführen. Diese verfügen über eine Displaydiagonale von 6,1" (wie das iPhone XS) und 6,5" (wie das iPhone XS Max). Nur bei den neuen Modellen verbaue Apple auch die Dreifach-Kamera, wohingegen die anderen Serien mit einer oder zwei Kameras ausgestattet sind. Beim 6,1"-Exemplar könne Apple das Gehäuse 0,15 mm dünner als beim iPhone XS bauen, beim neuen 6,5"-Smartphone unterbiete Apple die Abmessungen des aktuellen iPhone XS Max um 0,4 mm. Mit bloßem Auge dürfte diese Umstellung allerdings kaum jemandem auffallen.

Skepsis ist geboten
Apples Sortiment würde damit aus Vorjahresmodellen, direkten Nachfolgern von iPhone XR und iPhone XS sowie den neuen Top-Linien bestehen. Gleichzeitig hätte Apple gleich zwei verschiedene 6,1"-Geräte im Sortiment. Selbst für Apples Modellpolitik der zunehmenden Diversifizierung klingt dies ein wenig unübersichtlich. Gleichzeitig widerspricht auch ein anderer sehr verlässlicher Leaker (Steve H.McFly von Onleaks) den Angaben und behauptet, seinerseits von verlässlichen Quellen andere Informationen erhalten zu haben. Demnach wolle Apple alle neuen Baureihen auf Triple-Kameras umstellen, sogar den Nachfolger des iPhone XR. Auch andere Berichte stimmten in einem Punkt überein: Größere Umstellungen im Sortiment seien erst für 2020, nicht aber schon für Herbst 2019 zu erwarten.

Kommentare

nopeecee
nopeecee08.04.19 10:29
Die Geräte sollten technisch Identisch sein und sich nur in der Displaygröße unterscheiden. Träum
Auch in Foren kann man höflich miteinander umgehen
+3
Cliff the DAU
Cliff the DAU08.04.19 10:54
„Beim 6,1"-Exemplar könne Apple das Gehäuse 0,15 mm dünner als beim iPhone XS bauen“

Wow!
NullKommFünfZehnMillimeter dünner. Was für eine Leistung. Vielleicht solltet ihr das künftig in Mikrometer ausdrücken, dann wird die Zahl größer . . . 150
„Es gibt keine Nationalstaaten mehr. Es gibt nur noch die Menschheit und ihre Kolonien im Weltraum.“
-2
CJuser08.04.19 11:07
Das Line-Up soll im Herbst ernsthaft so aussehen?
- iPhone XIr - 6,1 LCD Dual-Camera
- iPhone XI - 5,8 OLED Dual-Camera
- iPhone XI Max - 6,5 OLED Dual-Camera
- iPhone XI Pro - 6,1 OLED Triple-Camera
- iPhone XI Pro Max - 6,5 OLED Triple-Camera
Mal abgesehen davon, dass die Vorjahresmodelle vielleicht weiter im Programm bleiben könnten. Halte ich doch für sehr unwahrscheinlich.

@fen:
eine Displaydiagonale von 6,1" (wie das iPhone XS)
Wohl eher wie das Xr.
+2
nane
nane08.04.19 11:30
hahaha... das wird irgendwann wie bei INTeL mit den (für nicht Insider) vollkommen undurchsichtigen Zahlen/Buchstabencodes für die xy CPUs die INTeL verkauft.
Wir reden dann nur noch von "L" Serien und "R" Modellen mit unterschiedlichen Farben in "S" oder "U" Konfigurationen. Das wird ein Spass
Das Leben ist ein langer Traum an dessen Ende kein Wecker klingelt.
0
Retrax08.04.19 11:38
Ja, und was ist mit den iPhone 7 und iPhone 8 Modellen?

Fliegen ab 2019 dann komplett raus?
+2
marcol
marcol08.04.19 12:31
Ich denke es sollte klar sein das die Tripple Kamera nur in die absoluten Top Modelle kommt die teuer verkauft werden.

Mir alles egal da ich nur Vorjahresgeräte kaufe da nur diese einen guten Preisnachlass bis zu 50% bieten. (Natürlich nicht bei Apple kaufen).


Mein nächstes iPhone hat auf alle Fälle eine Tripple Kamera, also 2020 das Top Modell von 2019.
0
odi141008.04.19 12:36
🤦‍♂️
+1
mj29108.04.19 12:41
„Diese verfügen über eine Displaydiagonale von 6,1" (wie das iPhone XS) und 6,5" (wie das iPhone XS Max).“

Ihr meint wohl das XR? Das hat nämlich eine Displaydiagonale von 6,1“, das XS hat eine von 5,8“
+1
Metty08.04.19 14:16
Also wenn schon mehr als 2 Linsen, warum dann nicht im Augenabstand und dann anständige 3D Photographie. Das wäre doch mal ein wirklich neues Feature.
0
marcol
marcol08.04.19 14:41
Metty:
Geht nicht weil die 3 Linsen alle unterschiedlich sind, für 3D müssten es dann 6 Linsen sein.
-4
Metty08.04.19 15:35
marcol
Geht nicht weil die 3 Linsen alle unterschiedlich sind, für 3D müssten es dann 6 Linsen sein.
Woher willst Du das wissen? Hast Du die Spezifikationen der Linsen schon gelesen?
Ich verstehe Deinen Einwand schon, wahrscheinlich werden es drei unterschiedliche Linsen sein, weil es in einem schmalen iPhone keinen Platz für einen Zoom gibt. Wenn ich jedoch die Auswahl hätte zwischen einer dritten Brennweite oder 3D Photographie bzw. Film, dann wüsste ich was ich bestellen würde. Was könnte man für klasse 3D Filme mit einer Kamera machen, die so klein ist wie ein iPhone.
Eine dritte Linse, die mir "nur" eine weitere Brennweite liefert, ist mir kein iPhone Update wert.
0
Ely
Ely08.04.19 15:44
Wenn 3D-Fotografie, dann sollte das iPhone ein autosteroskopisches Display bekommen. Sonst wäre das irgendwie doof und sinnfrei.

Mich wundert es sowieso, warum Handys keine 3D-Bildschirme haben. Wie gut das geht, zeigte schon der new3DS, der die Kopfbewegungen verfolgte und das Display entsprechend einstelle. Das Ergebnis war ein sehr stabiles und klares 3D-Bild. Beim ersten 3DS war das ein Problem, man mußte recht starr vor dem Ding bleiben.
Wer gegen Datenschutz ist, weil er ja nichts zu verbergen habe, ist auch gegen Meinungsfreiheit, weil er ja nichts zu sagen habe.
+1
Nick131708.04.19 15:55
Ely

Also ich bin froh dass das die meisten Geräte nicht haben, finde ich irgendwie sinnlos
+1
mark hollis
mark hollis08.04.19 17:43
Beim 6,1"-Exemplar könne Apple das Gehäuse 0,15 mm dünner als beim iPhone XS bauen, beim neuen 6,5"-Smartphone unterbiete Apple die Abmessungen des aktuellen iPhone XS Max um 0,4 mm
.

Seltsam, dass laut macrumors die iPhones nicht dünner sondern dicker werden https://www.macrumors.com/2019/04/08/2019-iphone-lineup-new- models/

Also entweder hat sich macrumors vertan, oder ihr könnt nicht richtig abschreiben
0
BigLebowski
BigLebowski08.04.19 21:28
Solch eine Produktpalette wäre wirklich komisch.

Sinnvoller wäre die Produktpalette nach unten abzurunden:
- ein iPhone 8 Nachfolger im rahmenlosen Design bei gleicher Display Größe 4,7"

- iPhone SE Nachfolger
-1
Ely
Ely08.04.19 21:45
Nick1317
ElyAlso ich bin froh dass das die meisten Geräte nicht haben, finde ich irgendwie sinnlos

Der 3D-Effekt ist regel- und abschaltbar.
Wer gegen Datenschutz ist, weil er ja nichts zu verbergen habe, ist auch gegen Meinungsfreiheit, weil er ja nichts zu sagen habe.
0
Metty09.04.19 07:10
Ely
Wenn 3D-Fotografie, dann sollte das iPhone ein autosteroskopisches Display bekommen. Sonst wäre das irgendwie doof und sinnfrei.
Es sei denn die Datenbrille von Apple kommt wirklich. Dann macht die Sache wieder Sinn.
+1
Steffen Stellen10.04.19 10:04
Wenn die Geräte schon dicker werden, dann könnten sie den Bump gleich ganz abschaffen können, statt ihn nur zu minimieren.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen