iPhone 2020: Angeblich noch mehr Displaygröße – und alle Baureihen mit OLED

Die Massenproduktion einer neuen iPhone-Generation beginnt meistens erst Tage oder maximal wenige Wochen vor dem Verkaufsstart. Anders sieht es natürlich bei der langfristigen Planung der Kapazitäten aus – jetzt bereits spricht Apple mit Zulieferern über die Baureihen für Herbst 2020, wie es in einem neuen Bericht heißt. Viele Gerüchte rund um neue Hardware haben ihren Ursprung in der Lieferkette. Während Apple die interne Entwicklung sehr gut abschotten kann, wird es zunehmend schwieriger, wenn weitere Partner eingebunden sind. Auf diese Weise sickern Jahr für Jahr Informationen durch, die sich später als korrekt erweisen. Im aktuellen Fall geht es um die iPhone-Modelle des nächsten Jahres, also um die übernächste Serie. Apple plane demnach eine größere Modellumstellung.


Es wird kleiner – und größer
Während sich an der Displaygröße der 2019er Modelle nichts ändern soll, Apple wolle weiterhin auf 5,8", 6,1" und 6,5" setzen, plane Apple für Herbst 2020 eine größere Umstellung. LCD soll dann Geschichte sein, Apple werde vollständig auf OLED vertrauen. Das Display des Top-Modells bringe es auf bis zu 6,7 Zoll Displaydiagonale und übertreffe damit sogar das iPhone XS Max. Gleichzeitig schrumpfe aber das Display des kleinsten Modells auf nur noch 5,4". Bei rahmenloser Bauweise wäre das Gehäuse jenes 5,4"-Modells etwas kleiner als beispielsweise ein iPhone 8. Das mittlere Modell setze auf 6,06", so der Bericht.

Displayänderungen weisen auf neues Design hin
Dass sich alle Displaygrößen verändern, weist auf ein ganz neues Design hin. Während sowohl das iPhone XS als auch das XS Max weitestgehend die Designsprache des iPhone X übernahmen und dies auch auf die 2019er Modelle zutreffen soll, scheint sich Ende 2020 wieder mehr zu tun. Noch keine konkreteren Informationen kursieren zu funktionellen Änderungen. In der Vergangenheit war es meist so, dass zunächst die Gehäusegrößen durchsickerten – und erst sehr viel später dann die weiteren Merkmale der bevorstehenden iPhone-Generation. Spekulationen zufolge ist die Umstellung auf ein faltbares Konzept, sofern Apples dieses überhaupt verfolgt, frühestens 2020 möglich – die meisten Stimmen rechnen aber mir 2021 oder 2022.

Kommentare

Aphorism02.04.19 11:51
Sie könnten die Designsprünge ja dem iMac anpassen. Da passiert ja auch immer was neues
+5
MrWombat02.04.19 11:52
Noch mehr Displayfläche oder noch größerer Displays?
0
Steffen Stellen02.04.19 11:53
Hmmm das klingt doch gut - aber wieso erst nächstes Jahr? Die Konkurrenz feuert hoch qualitative Smartphonemodelle am laufenden Band.
+5
Bitsurfer02.04.19 11:56
Steffen Stellen
Hmmm das klingt doch gut - aber wieso erst nächstes Jahr?

Damit es hier ab sofort was zu klicken gibt.
+1
Cliff the DAU
Cliff the DAU02.04.19 12:06
MrWombat
Noch mehr Displayfläche oder noch größerer Displays?

Ja, an besten 7-8-9 Zoll und einen Griff zum ausklappen.

😫😫😫 Wo bleibt das SE2? 😩😩😩
„Es gibt keine Nationalstaaten mehr. Es gibt nur noch die Menschheit und ihre Kolonien im Weltraum.“
+5
Steffen Stellen02.04.19 12:19
Cliff the DAU
😫😫😫 Wo bleibt das SE2? 😩😩😩
Naja, wenn ich jetzt mein SE nehme und mit einem Lineal von links unten nach rechts oben messe, dann komme ich so auf 12,7cm bzw. auf 5 Zoll. Da ist doch jetzt 5,4 Zoll nicht so viel größer, oder?
+5
gegy
gegy02.04.19 12:21
Tja, dann wird mein 6S wohl noch sehr lange durchhalten müssen.
0
odi141002.04.19 12:43
Ich habe gehört das mittlere Modell wird genau 6,068376238“ groß.
Nur um das nochmal zu präzisieren!
+3
marcol
marcol02.04.19 13:07
Es ist wirklich an der Zeit zusätzlich ein möglichst kleines iPhone zu bauen.

Mir fallen da einige Möglichkeiten ein wie man das Display besser ausnutzen kann, zum Beispiel die Tastatur, die Tasten müssten nur so hoch sein wie sie auch breit sind das würde wesentlich mehr Platz für den Inhalt schaffen, und die automatische Erkennung welche Taste gedrückt wurde müsste locker damit klar kommen wenn die Tasten nicht exakt getroffen werden.
Ebenso sind die Abstände für die Wort Vorschläge nach oben und unten viel zu groß. Das könnte man eigentlich für alle iPhones ändern.
0
Hot Mac
Hot Mac02.04.19 13:10
Das schafft Arbeitsplätze.
Künftig werde ich jemanden mit sehr großen Händen einstellen müssen, der mir das iPhone ans Ohr hält.
Ach so, man telefoniert ja eh nicht mehr.
Die mündliche Kommunikation ist out.
+1
marcol
marcol02.04.19 13:12
Schön wäre wenn die iPhones mal wieder leichter werden würden.

Im Moment sind es ja richtig schwere Klötze, selbst das „kleine“ iPhone X liegt extrem schwer in der Tasche, das war vor Einführung der iPhone X Serie und den Nachfolgern wesentlich besser.

Meinetwegen können Sie auch hinten statt Glas Kunststoff anbringen meinetwegen auch eine komplette Hülle aus Kunststoff wie bei dem iPhone 5C, ein exzellentes Material.
0
Mecki
Mecki02.04.19 13:15
Wieso OLED? Ich dachte Apple will als nächstes auf MicroLED setzen. MicroLEDs haben keine der typischen Nachteile von OLEDs (hohe Lebensdauer, keine Einbrenneffekte, größere Helligkeit und kaum Nachlassen der Helligkeit mit der Zeit), aber auch keine der typischen Nachteile von LCDs (hoher Kontrast, echtes Schwarz, schnelle Reaktionszeiten, sehr gute Farbwiedergabe, kaum Blickwinkelabhängigkeit und sehr hohen Wirkungsgrad, also niedrigen Stromverbrauch und geringe Wärmeentwicklung). Ihr einziger Nachteil ist, dass solche Displays bisher nicht in sehr großen Stückzahlen produziert werden und daher noch recht kostspielig sind, aber das mit den Stückzahlen könnte Apple auf einen Schlag ändern.
0
Retrax02.04.19 13:17
Dieses 5,4" Gerücht + kleiner als ein iPhone 8 klingt spannend.

Mal abwarten.
+2
marcol
marcol02.04.19 13:18
Mecki
Stimmt Micro LED Bildschirme würde ich ebenfalls langsam erwarten.
0
CJuser02.04.19 13:21
Es sind zwar bisher alles nur inoffizielle Meldungen und scheinbar werden ja auch oft verschiedene Konzepte (es sind schließlich noch 1,5 Jahre bis zur Veröffentlichung) ausprobiert. Aber nehmen wir mal an, diese Meldung würde sich bestätigen: Das mittlere Modell soll also die Displaygröße vom Xr erhalten. Ich persönlich finde die 5,8 Zoll eigentlich durchaus gut gewählt und Apple hält in der Regel ja länger an festgelegten Auflösungen fest, aber schauen wir mal. Ich bin ja mal gespannt, wie das kleine Modell mit 5,4 Zoll sein wird.
marcol
Schön wäre wenn die iPhones mal wieder leichter werden würden.
Habe ich beim Wechsel vom 6 aufs Xs auch merken müssen. Bin ich also absolut bei dir.
Mecki
Wieso OLED? Ich dachte Apple will als nächstes auf MicroLED setzen.
Da wird wohl noch etwas an Entwicklungszeit vergehen. Ich glaube nicht, dass Apple hier schneller die Pixel verkleinern kann, als Samsung.
+1
thomas b.
thomas b.02.04.19 13:28
Wenn ich einmal zurück blicke, hat Apple seit dem iPhone 4 das Grund-Design (nicht die Displaygrößen) im Prinzip über vier Generationen gleich behalten: 4, 4s, 5 und 5s, dann 6, 6s, 7 und 8.

Danach kamen X und XS; es würde mich daher nicht wundern, wenn die beiden nächsten Generationen das X-Design weiter fortführen.
+3
Steffen Stellen02.04.19 13:30
Gewicht iPhone SE 112g - nice!
0
Mecki
Mecki02.04.19 13:32
marcol
Meinetwegen können Sie auch hinten statt Glas Kunststoff anbringen meinetwegen auch eine komplette Hülle aus Kunststoff wie bei dem iPhone 5C, ein exzellentes Material.
Ein iPhone X wiegt 174g. 42g (also 1/4tel davon) wiegt schon alleine der Akku. Zusammen mit dem Display dürfte das schon gut über die Hälfte des Gesamtgewichts sein. Der Akku des 5c wiegt nur 26g, das Display hat über 40% weniger Fläche und wird entsprechend auch leichter sein, dennoch wiegt ein 5c 132g, also nur 42g weniger als ein X. Das XS ist mit 177g auch kaum schwerer geworden. Ich denke nicht, dass du groß irgend einen Unterschied bemerken würdest, wenn das Gehäuse aus Kunststoff wäre.
+1
ted-23602.04.19 13:38
Ich würde mich ja riesig freuen, wenn Apple endlich mal die Beschränkung zur vergrößerten Darstellung (ab iPhone X) aufhebt. Auf dem iPhone 6 und 6s geht das!
0
CJuser02.04.19 13:48
ted-236
Ich würde mich ja riesig freuen, wenn Apple endlich mal die Beschränkung zur vergrößerten Darstellung (ab iPhone X) aufhebt. Auf dem iPhone 6 und 6s geht das!
Das ist einfach zu erklären: Es gibt kein kleines iPhone mit X-Design, als das X(s).
Hintergrund: Wenn man das 4,7 Zoll iPhone auf vergrößerte Darstellung ändert, arbeitet es mit der Auflösung des SE. Wenn es ein SE mit X-Design gäbe, gäbe es diese Option also. Es geht hier darum, dass Apps für verschiedene Auflösungen optimiert werden müssen und Apple so den Aufwand für Entwickler reduziert.
0
Bitsurfer02.04.19 14:23
Für was OLED?

Wenn man ein XR und XS+ nimmt, rundum abdeckt dass man das Modell nicht erkennen kann so würden 99% falsch liegen und das XR als OLED einstufen.

Ich erkenne OLED sofort. Nur leicht kippen, Farbverschiebung bei weiss nach bläulich, ist OLED. Hat LCD nicht.
-1
Bitsurfer02.04.19 14:28
marcol
Schön wäre wenn die iPhones mal wieder leichter werden würden.

Im Moment sind es ja richtig schwere Klötze, selbst das „kleine“ iPhone X liegt extrem schwer in der Tasche, das war vor Einführung der iPhone X Serie und den Nachfolgern wesentlich besser.
Mich würde mal interessieren wie schwer euer Handy mit der Geldbörse zusammen ist.
Meines ist excl. Münzen 342 Gramm. Gerade gewogen.
Münzen hab ich in der Hosentasche.

Und Eure Kombi?
0
mazun
mazun02.04.19 14:53
„Bei rahmenloser Bauweise wäre das Gehäuse jenes 5,4"-Modells etwas kleiner als beispielsweise ein iPhone 8.“

Na bitte! Genau darauf warte ich doch, auch wenn weitere 1 1/2 Jahre mit meinem 6s eine ziemliche Herausforderung werden. Aber ich möchte unbedingt der Versuchung widerstehen, mir ein iPhone zu kaufen, welches mir am Ende wieder zu groß und schwer ist. Da mir das 6s eben immer auch schon ein wenig zu groß war und das SE aus mehreren Gründen nie in Frage kam, wäre die oben beschriebene Gerätegröße genau das was ich mir (und ich denke auch sehr viele andere) seit langem wünsche.
0
Ely
Ely02.04.19 15:38
Bitsurfer
marcol
Schön wäre wenn die iPhones mal wieder leichter werden würden.

Im Moment sind es ja richtig schwere Klötze, selbst das „kleine“ iPhone X liegt extrem schwer in der Tasche, das war vor Einführung der iPhone X Serie und den Nachfolgern wesentlich besser.
Mich würde mal interessieren wie schwer euer Handy mit der Geldbörse zusammen ist.
Meines ist excl. Münzen 342 Gramm. Gerade gewogen.
Münzen hab ich in der Hosentasche.

Und Eure Kombi?

Die besteht aus einem XR mit Hülle, welche die Debit-Karte (EC-Karte), die man in Deutschland leider noch braucht, Fahrerlaubnis und Personalausweis enthält. Fertig. Bargeld ist nicht mehr, Geldbeutel gibt es bei mir auch nicht mehr.

Im Ausland ist die Debit-Karte nicht dabei.
Wer gegen Datenschutz ist, weil er ja nichts zu verbergen habe, ist auch gegen Meinungsfreiheit, weil er ja nichts zu sagen habe.
+1
marco m.
marco m.03.04.19 04:28
Mecki
Wieso OLED? Ich dachte Apple will als nächstes auf MicroLED setzen. MicroLEDs haben keine der typischen Nachteile von OLEDs (hohe Lebensdauer, keine Einbrenneffekte, größere Helligkeit und kaum Nachlassen der Helligkeit mit der Zeit), aber auch keine der typischen Nachteile von LCDs (hoher Kontrast, echtes Schwarz, schnelle Reaktionszeiten, sehr gute Farbwiedergabe, kaum Blickwinkelabhängigkeit und sehr hohen Wirkungsgrad, also niedrigen Stromverbrauch und geringe Wärmeentwicklung). Ihr einziger Nachteil ist, dass solche Displays bisher nicht in sehr großen Stückzahlen produziert werden und daher noch recht kostspielig sind, aber das mit den Stückzahlen könnte Apple auf einen Schlag ändern.
Für mich keine Argumente für MicroLED. Höhere Lebensdauer? Wie lange nutzt du ein Modell? 5 Jahre? Habe mit dem X mal mehr als 5 Std. etwas auf gleicher Position gefilmt(im Stativ), nicht mal da war etwas eingebrannt. Höhere Helligkeit? Wenn ich beim X auf die höchste Stufe gehe, brauche ich eine Sonnenbrille. Geringere Wärmeentwicklung? Wird beim iPhone das Display so warm, daß man das wirklich merkt? Nein, nicht wirklich. Und was denn für ein "echtes Schwarz"? Reaktionszeiten? Wer bekommt denn davon heutzutage noch etwas mit? Ist doch jetzt schon nicht mehr spürbar.
Chevy Chase: Twenty years ago, we had Steve Jobs, Johnny Cash and Bob Hope. Now we have no jobs, no cash, and no hope. Please, don't let Kevin Bacon die!
-3

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen