iPhone-Batterieservice: Akkutausch wird ab 2019 teurer

Apple sah sich im Zuge des Wirbels um leistungsgedrosselte iPhones Ende 2017 dazu gezwungen, Maßnahmen zu ergreifen, um verärgerten Kunden entgegenzukommen. Das Unternehmen senkte bei den hauseigenen Smartphones daraufhin die Gebühr für einen Akku-Austausch außerhalb der Garantie von 89 auf 29 Euro. Die niedrigere Gebühr bezieht sich auf alle iPhones ab 2014 (iPhone 6). Die Preissenkung läuft Ende dieses Jahres aus, und lange verriet Apple nichts über die Akku-Preismodelle ab 2019.

Nach dem gestrigen Event gab Apple schlussendlich die zukünftigen Preise für den iPhone-Batterieservice bekannt. Demnach steigt die Gebühr ab nächstem Jahr zwar wieder, bleibt – je nach Modell – aber weiterhin deutlich unter 89 Euro.

49 Euro bei älteren iPhones (außer iPhone X)
Apples neuer Batterieservice-Preisliste zufolge müssen Nutzer folgender iPhone-Modelle ab 2019 eine Austauschgebühr von 49 Euro zahlen, wenn sie außerhalb der Garantie den Akku wechseln lassen: iPhone SE, iPhone 6, iPhone 6 Plus, iPhone 6s, iPhone 6s Plus, iPhone 7, iPhone 7 Plus, iPhone 8 und iPhone 8 Plus. Eine Ausnahme gibt es beim iPhone X: Obwohl es sich nicht mehr um ein aktuelles Modell handelt, werden trotzdem 69 Euro fällig.

Für Nutzer des 2017er Topmodells lohnt es sich also auf jeden Fall, vor dem Jahreswechsel einen Akkutausch bei Apple zu beantragen, sofern die Garantie noch in diesem Jahr ausläuft. Bis zum 31. Dezember 2018 erhalten Nutzer des iPhone X – und älterer iPhones bis zurück zum iPhone 6 – einen Akkutausch direkt bei Apple für nur 29 Euro (einmalig pro Gerät).

69 Euro bei iPhone Xs, iPhone Xs Max und iPhone XR
Die aktuelle iPhone-Generation sorgt für höhere Akku-Gebühren als ältere Apple-Smartphones. Wer beim iPhone Xs, iPhone Xs Max oder iPhone XR den Akku außerhalb der Garantie bei Apple gegen einen Neuen ersetzen lässt, zahlt 69 Euro.

Kommentare

Steph@n
Steph@n13.09.18 15:10
49€ ist auch ok, da warte ich bis der 7+ Akku wirklich hin ist
+2
Wurzenberger
Wurzenberger13.09.18 15:25
Weiß jemand wie lange so ein Akkutausch bei einem Servicepartner dauert?
0
bernddasbrot
bernddasbrot13.09.18 15:27
Wurzenberger

ca. eine Stunde.
0
lamero13.09.18 15:57
Und schon hat man wieder vergessen das Apple mit der Drosseung der älteren Iphones den Kunden betrogen hat.
-8
cblte
cblte13.09.18 16:13
Ich war heute bei Gravis in Aachen. Leider war das iPhone 6 um weniger als 1mm gebogen. Wenn man auf das Display drückt (obere Kante) dann klickt es leise. "Dadurch könne man keine Garantie geben, dass das Display nach dem Austausch des Akku noch funktioniere". Also hat man das iPhone gar nicht erst angenommen und uns auf einen Apple Store verwiesen.

Wer also sein Telefon wegbringen will, der kann das ja gerne mal über eine Kante ziehen mit Lichtquelle dahinter. Und die Kanten drücken. Schade. Ich werde es noch mal in Oberhausen versuchen, und wenn das auch nicht geht, dann werden wir wohl ein neues kaufen.

Es sei denn, hier hat jemand ein 6s oder 7 im Angebot. Gerne anschreiben.
+1
arckanum13.09.18 20:33
"Für Nutzer des 2017er Topmodells lohnt es sich also auf jeden Fall, vor dem Jahreswechsel einen Akkutausch bei Apple zu beantragen, sofern die Garantie noch in diesem Jahr ausläuft. Bis zum 31. Dezember 2018 erhalten Nutzer des iPhone X – und älterer iPhones bis zurück zum iPhone 6 – einen Akkutausch direkt bei Apple für nur 29 Euro (einmalig pro Gerät)."

Blödsinn, solange die Batterie nicht verbraucht ist muss gar kein Austausch veranlasst werden, egal zu welchem Preis.
+1
Hannes Gnad
Hannes Gnad13.09.18 21:59
bernddasbrot
Wurzenbergerca. eine Stunde.
Mit dem Papierkrieg, den Tests, einem Stapel Geräte zu machen usw. dauert es unter dem Strich auch länger, wir sagen normalerweise einen Werktag an.
+2
Oliver Ramroth14.09.18 00:48
Hannes Gnad
Mit dem Papierkrieg, den Tests, einem Stapel Geräte zu machen usw. dauert es unter dem Strich auch länger, wir sagen normalerweise einen Werktag an.
Wir nehmen auch eine begrenzte Zahl an iPhones am Vormittag an und diese sind ab 16/17 Uhr wieder abholbereit. Wer ohne Termin kommt, muss leider auch mal Wartezeiten von zwei Werktagen in Kauf nehmen, sonst wäre das gegenüber den Kunden auch ungerecht, die sich einen Termin gesichert haben - und da ist die Wartezeit aktuell auch bei 7 Tagen.
Ich denke, im Dezember wird es für AASPs noch mal richtig heiss
+2
Siganomas
Siganomas14.09.18 05:28
Oliver Ramroth
Ich denke, im Dezember wird es für AASPs noch mal richtig heiss

Oder wenn die Xs ausgeliefert sind... Dann wandern die "Altgeräte" zum AASP, lassen sich nen neuen Akku verpassen und werden dann verkauft...
Ich werde mich diesem verbrecherischen Missbrauch nicht beugen.
0
Ferimade14.09.18 09:14
Eine Stunde ist meist unrealistisch. Wie Hannes schon erwähnt hat, sind Diagnosen und Systemarbeit recht umfangreich.
Wenn das Kundenaufkommen aber nicht zu hoch ist, ist es -zumindest für uns bei Vor-Ort-Kunden- schaffbar.
+1

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen