iPhone 13: LiDAR scheint Pro-Feature zu bleiben

Ein LiDAR-Modul gehört nicht gerade zur Standardausstattung von Apple-Geräten: Cupertino stattete erstmals das iPad Pro (2020) mit der Möglichkeit der räumlichen Erfassung der Umgebung aus. Seitdem ist dieses Feature ausgewählten Pro-Modellen vorbehalten: Neben dem iPad Pro hielt diese Form des dreidimensionalen Laserscannings auch bei den Pro-Geräten des iPhone 12 Einzug. Beim iPhone 13 sollte sich das einigen Berichten von Analysten zufolge ändern – so erklärte beispielsweise Wedbush, dass sämtliche Modelle der kommenden Generation über LiDAR verfügen würden (siehe ). Der Leaker DylanDKT, der sich kürzlich zu den in den künftig erscheinenden Macs verbauten Kameras äußerte, kommentiert nun auch Apples Pläne mit LiDAR.


LiDAR ausschließlich für iPhone 13 Pro (Max)
Seit dem iPhone 12 können Nutzer erstmals einen LiDAR-Scanner in einem Smartphone verwenden, sofern sie etwas tiefer in die Tasche greifen und sich für die Pro-Modelle der aktuellen Baureihe entscheiden. Die Technologie misst den Abstand zwischen dem Sensor und einem Objekt und erweitert so die Möglichkeiten, die Augmented Reality bietet. So lassen sich beispielsweise Abmessungen von Gegenständen noch genauer vornehmen, außerdem kann dank des Scanners die Körpergröße einer Person erfasst werden. Wer den Porträtmodus auch in der Nacht bemüht, profitiert ebenfalls von LiDAR. Apple wird einem Tweet von DylanDKT zufolge auch beim kommenden iPhone nicht auf diese Technologie verzichten – sie aber weiterhin nur in den Pro-Geräten verbauen.

Apple schwenkte um: LiDAR sollte für alle Modelle kommen
Apple habe ursprünglich andere Pläne verfolgt: Der Leaker behauptet, dass Cupertino Anfang des Jahres sämtliche Ableger des iPhone 13 mit LiDAR auszustatten gedachte, aus nicht näher genannten Gründen aber davon abwich. Das iPhone 13 ohne Namenszusatz und das iPhone 13 mini bleiben also außen vor. Die Nachfolgemodelle könnten aber daran rütteln: DylanDKT hält es für denkbar, dass 2022 bereits sämtliche Ableger der High-End-iPhones LiDAR erhalten.

Kommentare

MacRS12.07.21 16:25
Je mehr man über die aktuellen iPhones liest, bekommt man den Eindruck, dass die Pro-Version(en) in diesem Jahr meilenweit vom Standardmodell entfernt sind. Also entweder der Preisunterschied wird größer (in welche Richtung auch immer) - oder die Leute werden quasi nur noch das Pro kaufen.

Das sind alles reine Pro-Features:
+1

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.