iPhone 12 mit Gelbstich-Problem: Einige Kunden berichten über Display-Verfärbungen

Nach dem Marktstart des iPhone 12 und iPhone 12 Pro am 23. Oktober hatten Käufer inzwischen einige Tage Zeit, ihr neues Apple-Smartphone und dessen Features zu testen. Zu den positiven Nutzerberichten kommen mehr und mehr kritische Stimmen, die sich über einen Gelbstich des Displays beschweren. Die gelbliche Farbgebung erinnert manche Anwender an Night Shift – Apple bietet die Funktion als Blaulichtfilter an, um Nutzern abends respektive nachts das Einschlafen zu erleichtern. Doch selbst bei deaktiviertem Nachtmodus erscheint das Display über die Maßen gelb. Auch viele frühere iPhone-Modelle hatten zum Marktstart ein ähnliches Problem.


Produktionsumstände als Grund?
Alle Jahre wieder kommen von zahlreichen Käufern einer gerade erst erschienenen neuen iPhone-Generation Beschwerden über gelbe Verfärbungen auf dem Display ihres Gadgets. Entsprechende Berichte reichen zurück bis zum iPhone 3G (2008). Wenn das betroffene iPhone erst kürzlich auf den Markt gekommen ist, kann der Gelbstich mit den Produktionsumständen zusammenhängen.

Bei vielen Einheiten verschwindet der Gelbstich nach einigen Tagen
Um möglichst viele Einheiten zum Verkaufsstart lieferbereit zu haben, setzt Apple auf eine zügige Fertigung. Ein negativer Nebeneffekt dessen kann sein, dass das Display des Geräts in den ersten Tagen der Nutzung den besagten Farbton aufweist. Der Grund: Der Kleber zwischen Display und Displayglas ist noch nicht komplett trocken. Das Resultat ist ein gelb-lastiges Display. Doch keine Sorge: Die Verfärbung verschwindet nach spätestens einer Nutzungswoche wieder, sofern der Kleber tatsächlich verantwortlich ist. Kunden benötigen in dem Fall schlicht etwas Geduld.

Möglichkeit eines dauerhaften Problems
Sollte die Verfärbung des Displays nach einer Woche immer noch nicht verschwunden sein, dürfte das Problem woanders liegen. Um mögliche Fehler bei den Einstellungen des iPhones auszuschließen, gilt es, sowohl Night Shift als auch True Tone zu deaktivieren. Danach legen Nutzer das betroffene Gerät am besten neben ein älteres iPhone, das über ein farblich normal abgestimmtes Display verfügt. Die Helligkeit beider Geräte sollte bei rund 75 Prozent liegen. Weist das iPhone 12 auch in dem Vergleich einen deutlichen Gelbstich auf, der vom anderen iPhone abweicht, ist es ein Fall für den Apple-Support.

Da das iPhone 12 noch keine Woche auf dem Markt ist, könnte es sich bei den bisherigen beanstandeten Einheiten um den schon angesprochenen, Klebstoff-bedingten Produktionseffekt handeln. Es bleibt abzuwarten, ob sich die Displayfarbe der iPhones in den nächsten Tagen normalisiert. Kleinere Abweichungen von einer kühleren zu einer wärmeren Farbgebung (oder umgekehrt) sind beim Wechsel von einer iPhone-Generation zu einer anderen hingegen normal.

Kommentare

andreas_g
andreas_g27.10.20 15:48
Das obligatorische Gate? Y-Gate?
-1
Magicbuster
Magicbuster27.10.20 16:10
Puh - dann bin ich wohl wieder mal der Einzige (wie all die Jahre zuvor) welcher ein iPhone bekommen zu haben scheint welches exzellent verarbeitet ist, vernünftig lädt, bei welchem nicht die Farbe abblättert, das Display keinen Gelbstich hat, usw. usw. Ehrlich: Ich hatte noch nie Probleme mit einem von mir gekauften iPhone! Musste mal gesagt werden..
+9
Magicbuster
Magicbuster27.10.20 16:11
PS: Und Nein - ich bin kein Fanboy!
Na gut - ein klein bisschen vielleicht schon..
+3
gegy
gegy27.10.20 16:20
Ich hatte damals beim iPad 2 das gleiche Problem. Es waren deutlich gelbe Flecken zu sehen. Das Gerät wurde beim Reseller anstandslos ausgetauscht.
+1
stepa9927.10.20 16:30
Lustig. Den Tipp mit der True Tone Deaktivierung hatte ich schon vor ein paar Tagen geschrieben.

Ich vermisse True Tone überhaupt nicht.

Auch Night Shift ist zwar nett gedacht, nutzt nach neuesten Erkenntnissen aber wenig.

Ich habe nun ein strahlendes Weiß. Ich bin begeistert von diesem Display
-4
gegy
gegy27.10.20 16:32
stepa99
Auch Night Shift ist zwar nett gedacht, nutzt nach neuesten Erkenntnissen aber wenig.

Oh, wirklich? Hast du mal nen Link, welcher diese Erkenntnis untermauert? Danke.
+3
piik
piik27.10.20 16:47
gegy
stepa99
Auch Night Shift ist zwar nett gedacht, nutzt nach neuesten Erkenntnissen aber wenig.

Oh, wirklich? Hast du mal nen Link, welcher diese Erkenntnis untermauert? Danke.
Oder wie sieht es mit belastbaren Belegen für den Nutzen dieser hippen Maßnahme aus?
-5
athlonet27.10.20 16:48
gegy
stepa99
Auch Night Shift ist zwar nett gedacht, nutzt nach neuesten Erkenntnissen aber wenig.

Oh, wirklich? Hast du mal nen Link, welcher diese Erkenntnis untermauert? Danke.

Der eindeutige Beweis ist doch der Film Rambo.
Der Dialog heißt schließlich:
Was ist das? - Blaues Licht. - Und was macht es? - Es leuchtet blau.
Und nicht:
Was ist das? - Blaues Licht. - Und was macht es? - Es stört den Schlaf-Wach-Rhythmus.
q.e.d.
+5
gegy
gegy27.10.20 17:06
piik
gegy
stepa99
Auch Night Shift ist zwar nett gedacht, nutzt nach neuesten Erkenntnissen aber wenig.

Oh, wirklich? Hast du mal nen Link, welcher diese Erkenntnis untermauert? Danke.
Oder wie sieht es mit belastbaren Belegen für den Nutzen dieser hippen Maßnahme aus?



athlonet
Der eindeutige Beweis ist doch der Film Rambo.
Der Dialog heißt schließlich:
Was ist das? - Blaues Licht. - Und was macht es? - Es leuchtet blau.
Und nicht:
Was ist das? - Blaues Licht. - Und was macht es? - Es stört den Schlaf-Wach-Rhythmus.
q.e.d.

Ich würde jetzt mal behaupten, dass Rambo nicht gerade die hellste gespielte Person in einem Film ist.
+3
DogsChief
DogsChief27.10.20 17:35
piik
gegy
stepa99
Auch Night Shift ist zwar nett gedacht, nutzt nach neuesten Erkenntnissen aber wenig.

Oh, wirklich? Hast du mal nen Link, welcher diese Erkenntnis untermauert? Danke.
Oder wie sieht es mit belastbaren Belegen für den Nutzen dieser hippen Maßnahme aus?

Ich kann nicht mit belastbaren Belegen dienen, aber mit meiner eigenen und somit subjektiven Erfahrung. Ich empfinde es als sehr angenehm, wenn ich nachts das iPhone/iPad einschalte und mit einem Warmton angestrahlt werde, statt mit dem kalten blauen "Tageslicht". Es ist einfach angenehmer für meine Augen. Von daher bin ich persönlich sehr froh, dass es Nightshift für mich gibt. Wer es nicht braucht, kann es ja problemlos ausschalten. Es ist ja keine unumkehrbare Zwangseinstellung .
Es ist besser beim zweiten Mal zu scheitern, als es erst gar nicht versucht zu haben. ( Bear Heart )
+2
Himmellaeufer27.10.20 17:51
ich finde dazu keine Bilder.. hat der wer einen link? Würde mich mal interessieren.
Fotoworkshops im Allgäu/Tirol? www.kay-pehnke.de
-1
milamber27.10.20 18:03
die neusten Untersuchungen haben tatsächlich gezeigt, dass der night mode nicht so viel bringt wie man denkt. Man kann das Display auch einfach dunkler machen. Hat wohl den gleichen Effekt.



edit: ich muss auch sagen, dass mich der night mode inzwischen auch nervt. Ich habe es auch überall ausgeschaltet.
0
gegy
gegy27.10.20 18:44
milamber
die neusten Untersuchungen haben tatsächlich gezeigt, dass der night mode nicht so viel bringt wie man denkt. Man kann das Display auch einfach dunkler machen. Hat wohl den gleichen Effekt.



edit: ich muss auch sagen, dass mich der night mode inzwischen auch nervt. Ich habe es auch überall ausgeschaltet.

Dein Link zur Studie sagt da aber was anders: Die sagen nicht, dass es nichts bringt, sondern, dass es nicht ausreicht die Bildschirmfarbe zu reduzieren, es sollte auch die Helligkeit reduziert werden. Das heißt nicht, dass Night Shift nichts bringt.
+5
ruphi27.10.20 19:51
milamber
die neusten Untersuchungen haben tatsächlich gezeigt, dass der night mode nicht so viel bringt wie man denkt. Man kann das Display auch einfach dunkler machen. Hat wohl den gleichen Effekt.



edit: ich muss auch sagen, dass mich der night mode inzwischen auch nervt. Ich habe es auch überall ausgeschaltet.
Ich mache immer beides (dunkler, wärmer) und will Night Shift (bzw. zuvor f.lux) auch nicht mehr missen
+1
stepa9927.10.20 20:07
gegy
stepa99
Auch Night Shift ist zwar nett gedacht, nutzt nach neuesten Erkenntnissen aber wenig.

Oh, wirklich? Hast du mal nen Link, welcher diese Erkenntnis untermauert? Danke.

Bitte schön! Außerdem gab es da sogar etwas im TV zu dem Thema

https://www.mactechnews.de/news/article/Studie-Night-Shift-aus-iOS-macOS-schaedlich-Warme-Farben-doch-nicht-besser-fuer-den-Schlaf-174043.html
0
milamber27.10.20 21:47
gegy
milamber
die neusten Untersuchungen haben tatsächlich gezeigt, dass der night mode nicht so viel bringt wie man denkt. Man kann das Display auch einfach dunkler machen. Hat wohl den gleichen Effekt.



edit: ich muss auch sagen, dass mich der night mode inzwischen auch nervt. Ich habe es auch überall ausgeschaltet.

Dein Link zur Studie sagt da aber was anders: Die sagen nicht, dass es nichts bringt, sondern, dass es nicht ausreicht die Bildschirmfarbe zu reduzieren, es sollte auch die Helligkeit reduziert werden. Das heißt nicht, dass Night Shift nichts bringt.

wo habe ich behauptet, dass es nichts bringt?
Ich sagte, es bringt nicht so viel, wie manche annehmen .

For a two-hour exposure to the iPad, the LRC measured:
- 23% melatonin suppression on regular settings (not using Night Shift; from previous Wood et al. study)
-19% melatonin suppression while using Night Shift High CCT
-12% melatonin suppression while using Night Shift Low CCT

es ist ein Unterschied von 4%. Es wurde in dieser Studie offenbar nicht untersucht, wie die melatonin suppression wäre, wenn man ohne night shift nur abdunkelt.
Allerdings ist das jetzt nur eine Studie mit 12 Personen in einer kurzen Zeit gewesen. Die kann also auch völlig daneben liegen .
0
massi
massi27.10.20 23:51
Ich würde mal behaupten, eine Studie mit 12 Personen ist gar keine Studie.
+2
Sascha77
Sascha7728.10.20 08:53
Abgedunkelt wird doch auch automatisch, wenn das Umgebungslicht ebenfalls dunkler ist…

Von der geringen Aussagekraft dieser "Studie" mal abgesehen, wäre -23 zu -12 fast ein Unterschied von 50%.
+1
gc-128.10.20 09:41
Was für ein Artikel!
Als wenn die Displays erst kurz vor dem Zusammenbau vom iPhone produziert werden.
Apple kalibriert seid Jahren die Display sehr gelbstichig.
Warum ????????
-2

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.