Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

iPhone 12: EarPods gestrichen, dafür Rabattaktion bei AirPods?

Zum Lieferumfang von Smartphones gehört traditionell ein Paar Ohrhörer mit mehr oder weniger langem Kabel. Zumeist sind diese zusätzlich mit einem Mikrofon ausgestattet, sie lassen sich somit auch als Headset nutzen. Zu viel mehr taugen die meisten der in der Box zu findenden Hörstöpsel allerdings auch nicht. Anders bei Apple: Die seit vielen Jahren mit den iPhones gelieferten EarPods verfügen über eine gute Klangqualität, die von vielen Besitzern der Smartphones aus Cupertino geschätzt wird.


EarPods nicht mehr im Lieferumfang?
Der eine oder andere iPhone-Käufer dürfte die Ohrhörer aus Cupertino also durchaus vermissen, sollten sie nicht mehr im Lieferumfang seines neuen Smartphones enthalten sein. Genau das könnte geschehen, wenn sich die jüngste Vorhersage von Ming-Chi Kuo bewahrheitet: Der für das taiwanische Unternehmen TF International Securities tätige Analyst prophezeit in einem neuen Bericht, dass Apple dem voraussichtlich im Herbst erscheinenden iPhone 12 keine EarPods mehr beilegen wird.


Könnten beim iPhone 12 fehlen: Apples EarPods

Will Apple will die Nachfrage nach AirPods ankurbeln?
Apple setzt Kuo zufolge darauf, mit dieser Maßnahme die Nachfrage nach den hauseigenen drahtlosen Ohrhörern weiter ankurbeln zu können. Unterstützt werden soll der für die Smartphone-Branche eher ungewöhnliche Schritt durch spezielle Rabattaktionen für AirPods und AirPods Pro zum Jahresende, also nach dem Erscheinen des iPhone 12. Der iPhone-Konzern rechnet laut Kuo damit, dass bis dahin die derzeit knappen Lagerbestände der kabellosen Hörstöpsel wieder aufgefüllt sein dürften.

AirPods-Verkäufe wegen COVID-19 schwach
In seinem Bericht äußert sich Kuo auch zu den aktuellen Absatzzahlen von AirPods und AirPods Pro. Im zweiten Quartal dieses Jahres wird Apple seiner Einschätzung nach weltweit 17,2 Millionen kabellose Hörstöpsel verkaufen, sieben Millionen oder 29 Prozent weniger als von Januar bis März 2020. Grund dafür ist die wegen der Corona-Pandemie gesunkene Nachfrage. Die Situation dürfte sich aber in der zweiten Jahreshälfte deutlich verbessern, so dass Kuo für das gesamte Jahr 2020 von insgesamt knapp 94 Millionen verkauften AirPods und AirPods Pro ausgeht. Im Unterschied zu Jon Prosser rechnet der chinesische Experte nicht damit, dass Apple noch in diesem Jahr eine neue Generation der AirPods auf den Markt bringen wird.

AirPods Pro im Apple Online Store
AirPods mit kabellosem Ladecase im Apple Online Store
AirPods mit Ladecase im Apple Online Store

Kommentare

Gandalf9620.05.20 13:55
Eine angemessene Preispolitik würde die Nachfrage vl auch ankurbeln...
+12
desko7520.05.20 14:13
Ich kann das nicht gutheißen und prangere es an.
+3
MKL
MKL20.05.20 14:20
In der Tat stapeln sich bei mir die unausgepackten EarPods, da ich sie nicht nutze.
Man könnte alternative ja auch einen Rabatt-Coupon für AirPods über 15-20 Euro in jedes iPhone legen ...
+2
Stefab
Stefab20.05.20 14:30
MKL
In der Tat stapeln sich bei mir die unausgepackten EarPods, da ich sie nicht nutze.
Also hier nicht, da immer wieder welche kaputt oder verloren gehen. Bin schon froh, dass immer welche dabei sind, einmal musste ich schon welche nachkaufen.
+3
Steffen Stellen20.05.20 14:37
Gut für die Umwelt, das sind wirklich Notkopfhörer.
MKL
In der Tat stapeln sich bei mir die unausgepackten EarPods, da ich sie nicht nutze.
Man könnte alternative ja auch einen Rabatt-Coupon für AirPods über 15-20 Euro in jedes iPhone legen ...
Die Idee mit dem Gutschein finde ich gut. Man könnte ihn für die AirPods oder eben für die EarPods einlösen und die iPhones müssen entsprechend günstiger werden.
+6
zubito20.05.20 14:46
Gerade jetzt erleben meine EarPods eine echte Renaissance: beim zuhause arbeiten sind sie für mich das perfekte Headset für viele Stunden Telefonieren und Videokonferenz. Die Akkus meiner relativ alten AirPods (1. Gen) machen einfach zu schnell schlapp und das ab- und einsetzen mitsamt Bluetooth koppeln ist halt einfach viel aufwändiger als das Kabel störend wäre. Wer also noch originalverpackte EarPods hat - gerne auch mit Klinke - und diese verkaufen möchte: bitte bei mir anklopfen
+4
Eventus
Eventus20.05.20 15:14
Ökologisch und ökonomisch die beste Lösung wäre: Einen Gutschein beilegen für wahlweise gratis EarPods oder als Vergünstigung für andere Apple/Beats Kopfhörer.
Live long and prosper! 🖖
+4
BigLebowski
BigLebowski20.05.20 15:15
Wieso kein Gutschein beilegen um sich Gratis EarPods zu senden zu lassen, falls man sie benötigt?
So ein Gratis Gutschein wäre auch für das Netzteil eine gute Idee.

Ich hätte diesmal beim iPhone SE kein Ladegerät und keine Kopfhörer gebraucht, aber einen Lightning Klinke Adapter

Aber ein 10-15% Gutschein damit man die 179€ Air Pods kauft, wäre ein Witz.

Offtopic:
Welchen Adapter
Lightning Klinke
benutzt ihr?
Den original Apple Adapter (Soll angeblich nicht sehr robust sein) ? Adapter von anderen Firmen sind ja teurer als die von Apple?
0
teorema6720.05.20 15:26
Der Wettstreit zwischen Ming-Chi Kuo und Jon Prosser ...
Irgendwie kann ich die Orakel nicht mehr hören. Für meinen Browser lade ich jetzt die Antiprognosen-Erweiterung "PrognoGuard"
+4
becreart
becreart20.05.20 15:28
Einfach weglassen, es kauft eh jeder die Kopfhörer die er möchte.

Gutscheine find ich nicht gut.

Gandalf96 ??
-5
sockenpuppe_23420.05.20 15:57
BigLebowski
Offtopic:
Welchen Adapter
Lightning Klinke
benutzt ihr?
Den original Apple Adapter (Soll angeblich nicht sehr robust sein) ? Adapter von anderen Firmen sind ja teurer als die von Apple?
von Ugreen, Amazon.de, ASIN: B07Q6K37BD
(kein Affiliate-Link)
Sehr zufrieden! 👍
+1
EvilDark20.05.20 15:58
MKL
In der Tat stapeln sich bei mir die unausgepackten EarPods, da ich sie nicht nutze.
Man könnte alternative ja auch einen Rabatt-Coupon für AirPods über 15-20 Euro in jedes iPhone legen ...

Bei mir auch!
Ich finde diese Beipackdinger einfach viel zu schlecht um damit "meine" Ohren zu foltern!

Seit dem iPhone 2,5G bis einschließlich meinem letzten iPhone SE 2020 sowie bei meinem iPod 5G und dem Mini 3G alles noch komplett OVP Zubehör. Hatte ich einfach noch nie auspacken müssen da ich alle Geräte immer auf einem Dock geladen habe.

Und bei "für mich akzeptablen" Kopfhörern habe ich eh ganz ganz andere Vorstellungen!

Ich fände es echt gut wenn Apple diese „für mich" unnützen Wegwerfprodukte schlicht nicht beipacken würde und dafür den Gesamtpreis und 60 bis 80 € senken würde denn selbst die Netzteile und USB-Strippen sind bei mir ebenfalls alle noch OVP in den Kisten...
Die richtige Codezeile zur richtigen Zeit am richtigen Ort, kann Berge versetzen! Wetten?
+1
wpxxl20.05.20 17:06
AirPods und AirPods Pro waren knapp jetzt gibt es sie an jeder Ecke und wenn man mal bei Geizhals rein schaut die Pros schon für ca. €217,- (Apple Liste €279,-). Die alten mit EarPods mit Kabel machten schon lange keinen Sinn denn strahlen tut das iPhone eh da fällt das bisschen Bluetooth nicht mehr ins Gewicht. Einfach das iPhone günstiger machen und gut ist es.
-1
1966hf
1966hf20.05.20 17:11
Weg damit!

Bei keinen iPhone habe ich die Dinger je benutzt. Nur schön beim Wiederverkauf um schreiben zu können:
AirPods: neu, OVP
und in den letzten Jahren, wie bei EvilDark:
Netzteil, Ladekabel: neu/OVP

Ganz ehrlich: Das Gerät etwas günstiger machen und die Teile ab ins Zubehör.
+2
S12-valve20.05.20 17:34
Wenn es sich um Gerätepreis des iPhones eindeutig widerspiegelt, können die EarPods weg bleiben, viele brauchen ja nicht so oft Neue. Aber Apple wird den iPhone Preis gleich halten u d sich die 5€ Produktionskosten der EarPod gut schreiben 🙄😉
+6
Warp
Warp20.05.20 17:38
Du liebe Leut, manche scheinen ja da absolute Gehör zu haben und wollen diese nicht foltern . Ich finde die mal nicht soo schlecht und wenn ich auf der Strasse bin hab ich so viele Nebengeräusche, dass dafür die Qualität für mich absolut ausreichend ist. So schlecht sind die nun wirklich nicht wie manche tun. Die Nebengeräusche will ich auch gar nicht unterdrückt haben. Ich hatte mal so 20Pesos Dinger aus der Metro (Hatte meine EarPods vergessen). Die waren wirklich grauenhaft im Klang.
+1
odi141020.05.20 18:03
S12-valve
Wenn es sich um Gerätepreis des iPhones eindeutig widerspiegelt, können die EarPods weg bleiben, viele brauchen ja nicht so oft Neue. Aber Apple wird den iPhone Preis gleich halten u d sich die 5€ Produktionskosten der EarPod gut schreiben 🙄😉

Ich vermute es ist deutlich weniger als die besagten € 5,-. Daher dürfte Apple auch kaum Interesse haben den iPhone Preis nennenswert zu senken.
+1
heldino21.05.20 13:40
Apple ist leider besonders gut darin Sachen wegzulassen und die Preise beizubehalten oder zu erhöhen. Oder man muss noch mal Geld in die Hand nehmen und etwas nachkaufen. Ich sag nur 64 GB Speicher in der Grundausstattung und die Ladekabel wurden immer kürzer. Gerade bei der Apple watch war das sehr auffällig. Von 2m auf so ein kurzes Kabel runter das die Uhr sofort runter fällt sobald man ans Kabel kommt.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.