Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

Specs des iPhone 12: Wohl ProMotion-Display, weitere Angaben zu Preisen und Speicher

Die Gerüchte zur nächsten iPhone-Generation nehmen immer mehr Fahrt auf. Zusätzlich zu neuen Features wie 5G-Support und einem am iPad Pro orientierten Gehäusedesign sollen bestimmte Modelle des iPhone 12 zudem ein weiteres bisheriges Alleinstellungsmerkmal von Apples Highend-Tablet übernehmen: das 120-Hertz-Display. Die Animationen der Benutzeroberfläche beispielsweise würden durch die ProMotion-Technologie wesentlich flüssiger als bei bisherigen iPhones erscheinen.


120-Hertz-Display auf Pro-Modelle beschränkt
Der neueste Bericht zur 120-Hertz-Unterstützung stammt von Max Weinbach, der in einem seiner YouTube-Videos darauf eingeht. Zwar lag Weinbach in der Vergangenheit mit seinen Meldungen zu neuen Apple-Produkten nicht immer richtig, doch die Hinweise zu dem Feature kamen in den letzten Monaten auch von anderer Seite. Entsprechend wahrscheinlich ist es, dass Apple es integriert und das diesbezügliche Nutzungserlebnis damit auf iPad-Pro-Niveau hebt. Allerdings erhalten höchstwahrscheinlich nicht alle 12er iPhones die neue Display-Funktion. Apple reserviere die Technologie exklusiv für die Pro-Modelle, die aller Voraussicht nach in zwei Varianten mit 6,1-Zoll- respektive 6,7-Zoll-Display auf den Markt kommen, so Weinbach.


Einige Android-Smartphones bieten bereits höhere Wiederholraten als die standardmäßigen 60 Hertz bisheriger iPhone-Modelle – darunter OnePlus 7T und Google Pixel 4. Beide Modelle verfügen jedoch „nur“ über 90-Hertz-Displays, wodurch die mutmaßlichen 120 Hertz bestimmter iPhone-12-Modelle abermals flüssiger wirken würden.

Größerer Akku für leistungsintensive Features
Wie vom iPad Pro gewohnt soll das Display der 120-Hertz-iPhones – je nach dargestelltem Inhalt – dynamisch zwischen 120 und 60 Hertz wechseln, um einen möglichst effizienten Akkuverbrauch zu gewährleisten. Da neue Features wie 120-Hertz-Display und 5G-Unterstützung dem Akku auch bei weiteren Prozessoroptimierungen einiges abverlangen, vergrößert Apple laut Weinbach erneut die Akkukapazität der iPhones. Bei der Highend-Variante mit 6,7-Zoll-Display sollen es rund 4.400 mAh sein. Zum Vergleich: Beim iPhone 11 Pro Max sind es 3.969 mAh. Das Unternehmen wolle trotz leistungsintensiver Features lange Akkulaufzeiten gewährleisten.
Prosser sieht Fragezeichen hinter 120-Hertz-Display


Der zuletzt als überaus zuverlässiger Apple-Leaker aufgefallene Brancheninsider Jon Prosser äußerte zuletzt Bedenken hinsichtlich der 120-Hertz-Integration. Apple-intern geben es Zweifel, ob die Akkulaufzeit nicht zu sehr unter dem neuen Feature leide. Apple werde ProMotion zwar höchstwahrscheinlich einbauen, jedoch eventuell nicht aktivieren, wenn es bei Akkutests zu negative Auswirkungen zeigt.

10-Bit-Farbtiefe und 6 Gigabyte RAM bei Pro-Varianten
Bei den Pro-Modellen kommt Prosser zufolge außer dem eventuell integrierten ProMotion-Display noch eine 10-Bit-Farbtiefe hinzu. Weitere Vorteile gegenüber den „normalen“ 12er-Modellen seien die verbauten 6 Gigabyte Arbeitsspeicher der Pro-Varianten, wohingegen die Nicht-Pro-Modelle auf 4 Gigabyte beschränkt bleiben.

128-GB-Basiskonfiguration bei allen Modellen
Einen großen Sprung soll es bei der Speicher-Basiskonfiguration geben. Während die vorherigen Modelle bei 64 Gigabyte begannen, sind es Prosser zufolge ab der kommenden iPhone-Generation bei allen vier Modellen 128 Gigabyte. Folgende Einstiegspreise plant Apple laut Prosser: iPhone 12 mit 5,4 Zoll (649 US-Dollar), iPhone 12 mit 6,1 Zoll (749 US-Dollar), iPhone 12 Pro (999 US-Dollar) und iPhone 12 Pro Max (1.099 US-Dollar).

Kommentare

Hot Mac
Hot Mac11.05.20 16:02
Ich bin ja mal gespannt.
Wenn das 12er Pro wirklich im Gewand des aktuellen iPad Pro daherkommen sollte, bin ich auf jeden Fall mit im Boot.
Da wäre mir sogar die Größe (Schneide­brett-Format) wurscht.
+3
macStefan11.05.20 16:07
Das hört sich eigentlich alles sehr gut an, aber ich bin mir echt nicht sicher, wie sie die Akkulaufzeit der 11er-Serie damit halten möchten oder überhaupt können. Hatte man in der Vergangenheit ja schon mal, dass dann auf der Keynote großartig verkündet wurde "with the same battery life customers already love from last years iPhone" und dann je nach Benutzung die Laufzeit doch deutlich zurückblieb. Das iPhone 7 ohne Plus war da im Bekanntenkreis so ein Gerät.

Mit ProMotion-Display finde ich das Telefon durchaus interessant, aber wenn ich einen Kauf nach der Keynote in Betracht ziehe werde ich erst einmal mehrere Akku-Laufzeit-Tests konsultieren bevor ich eine Kaufentscheidung fälle. Für Käufer der Max-Geräte ist das natürlich nicht so entscheidend, da ist ja sowieso selbst für die härtesten Tage genug Kapazität verbaut.
+1
itomaci
itomaci11.05.20 16:27
Auf das 120Hz display lege ich nicht den größten wert. Ansonsten klingt alles prima: besonders 6,7 zoll und start config mit 128GB für $1099. Hoffentlich ist bald okt
+2
Dirk!11.05.20 16:40
So ein Quatsch: Preise!

Klar, kann man versuchen die Materialkosten durchzukalkulieren aber geklappt hat das bei Apple eher selten. Vermutlich weiß selbst bei Apple momentan kaum jemand, für wieviel das am Ende verkauft wird, außer vielleicht einige wenige in Umfeld von Schiller. Die Leaks stammen meist aus der Supply Chain und die wissen über Endkundenpreise eher nichts!
+1
berstema
berstema11.05.20 16:49
Falls es so kommen sollte, ist es das beste Gesamtpaket der letzten Jahre. Damit wäre so ziemlich jeder Aspekt des iPhones verbessert.
Da ich mein in die Jahre gekommenes iPhone 6s Plus bald umtauschen möchte, der ideale Zeitpunkt um im Herbst auf das iPhone 12 Pro Max zu wechseln
+1
Steffen Stellen11.05.20 17:09
Klingt alles gar nicht so schlecht, aber Apple sollte lieber 6 Modelle bringen, nicht bloß 4. Es sollte alle Größen geben, jeweils als Pro und als Non-Pro.
0
Retrax11.05.20 17:16
Das 5,4" wird hochinteressant.

Mal schauen ob die Leaker richtig liegen.
+2
mr.-antimagnetic11.05.20 17:37
man könnte ja auch - absurder Gedanke selbstredend - eine Umschaltmöglichkeit bereithalten und den gemeinen Usern eigenverantwortlich die Beschlussfassung zwischen den Optionen 60 u. 120 Hertz zur Durchführung anbieten ..
+3
CJuser11.05.20 17:42
Also ich finde die technische Splittung der Modelle nachvollziehbar, selbst wenn es nur Gerüchte sind. Vor allem positiv finde ich die Vergrößerung vom Basisspeicher, ob es aber eine 1 TB Version benötigt (so lautet nämlich ebenfalls ein aktuelles Gerücht), stelle ich eher in Frage. Ein aktuell interessantes Gerücht wurde noch vergessen zu nennen: die Telekamera des Pro soll zukünftig von x2 auf x3 wechseln.
Bei den Pro-Modellen kommt Prosser zufolge außer dem eventuell integrierten ProMotion-Display noch eine 10-Bit-Farbtiefe hinzu.
Bisher haben nur die iMacs und das Pro Display XDR ein natives 10 Bit Display oder irre ich mich?
0
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex11.05.20 17:59
Also eigentlich sind dieses Jahr schon mehere Android Geräte mit 120 Hz Display auf den Markt gekommen - der Artikel suggeriert da, dass Apple als erster sowas anbieten wird. 90 Hz ist fast schon Standard bei Android mittlerweile.

Dennoch bin ich gespannt, was das iPhone dieses Jahr so mit sich bringen wird.
+1
RyanTedder
RyanTedder11.05.20 19:05
Das iPad Pro hat mich so sehr verwöhnt, das ich hoffe das wir am iPhone auch endlich 120Hz bekommen. schon interessant wie ursprünglich unnötige die auf einmal so stark an Bedeutung gewinnen. Ich kann mich noch an die 60Hz Debatte erinnern und wie man den Unterschied angeblich nicht erkennen kann. Genauso wie höhere Auflösungen. Und wenn man dann mal das erste iPhone in die Hand nimmt, will man den Unterschied kaum glauben
0
gegy
gegy11.05.20 19:20
Retrax
Das 5,4" wird hochinteressant.

Mal schauen ob die Leaker richtig liegen.
Ist dass dann quasi randlos?
0
heldino12.05.20 11:12
Aber bitte ohne Trauerrand! Dann gerne auch 120 Hz
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.