iPadOS 15 angekündigt – Widgets, schnelle Notizen und mehr

Während Apple in früheren Jahren oft iOS für iPhone und iPad in einem Aufwasch abhandelte – selbst nach der Ankündigung von iPadOS gab es deutliche Überschneidungen – widmet Apple dem Tabletsystem deutlich mehr Raum. Während der Präsentation hebt Apple unter anderem die Widget Gallery hervor und schließt damit eine merkwürdige Lücke, die sich bei iOS 14 und iPadOS 14 geboten hatte. Während iPhone-Nutzer Widget-Integration auf dem Homescreen erhielten, fehlten die Funktionen merkwürdigerweise auf dem iPad. Dies ändert sich bald, denn Widgets erhalten eine wichtigere Rolle. Die App Library folgt nun ebenfalls ein Jahr später und kommt erst mit Systemversion 15 auf das iPad.


Multitasking
Einfacher zu nutzen und leistungsfähiger, unter dieser Überschrift soll die Multitasking-Funktionalität von iPadOS stehen. Dazu zählt unter anderem, Apps komfortabler nebeneinander bzw. gleichzeitig verwenden zu können. Wer häufig Inhalte zwischen Apps austauscht, profitiert davon – denn aktuelle Ansichten müssten oft nicht mehr verlassen werden, um Daten aus weiteren Programmen zu kopieren. Der App Switcher macht es zudem bequemer, zwischen Safari-Fenstern zu wechseln.

Schnelle Notizen
Systemweite "Quick Notes" dienen dazu, schnell Informationen zu notieren. Dazu zieht der Nutzer an der rechten unteren Ecke, um entweder Notizen anzulegen oder schnell durch die Niederschriften zu scrollen. Sync mit iOS und macOS ist ebenfalls geboten.


Apps entwickeln und übermitteln
Mit Swift Playgrounds lassen sich Apps entwickeln und direkt an den App Store übermitteln. Damit unterstreicht Apple den Anspruch, dass ein iPad wesentlich mehr ist als nur ein Gerät zur Anzeige von Informationen. Ob man nun anspruchsvollere Projekte auf diese Weise umsetzen kann, sei einmal dahingestellt – angesichts der Xcode-Kompatibilität handelt es sich aber zumindest um eine spannende Neuerung.

Die in der iPhone-Zusammenfassung dargestellten Neuerungen greifen natürlich auch für iPadOS, darunter iMessage-Verbesserungen, Benachrichtigungen sowie Bildanalyse samt Auto-Übersetzung und FaceTime-Erweiterungen.

Kommentare

Raziel107.06.21 19:56
Juhu, erste Version der Möglichkeit Apps am iPad zu entwickeln 🎉
+2
Bennylux
Bennylux07.06.21 19:58
iPadOS 15 finde ich durchaus gelungen!
Think different! 
+4
gegy
gegy07.06.21 20:49
Ich bin echt schon sehr auf das neue Playgrounds gespannt. Ich hoffe, es ist nicht zu sehr abgespeckt gegenüber Xcode.
+2
marc.hb07.06.21 20:50
Wie kann man nur so an der Zielgruppe vorbei entwickeln? Die riesen Baustelle Dateien App wurde überhaupt nicht angegangen, Multitasking hat nur neue Namen und noch mehr komplizierte Wischgesten bekommen, die sich 95% der User niemals merken werden. Machen die überhaupt User Acceptance Tests?

Und alle mit M1 iPad gucken weiter in die Röhre.
+1
Bennylux
Bennylux07.06.21 20:55
Krass, dass das iPad Air 2 noch unterstützt wird!

Apple versucht wirklich noch, dass die alten Geräte auch von den neuen Funktionen profitieren, was natürlich gut für den Benutzer ist.
Think different! 
+6
MiiChaT07.06.21 21:27
Bennylux
Krass, dass das iPad Air 2 noch unterstützt wird!
Wo hast du die Info gefunden?
0
athlonet07.06.21 21:34
MiiChaT
Bennylux
Krass, dass das iPad Air 2 noch unterstützt wird!
Wo hast du die Info gefunden?

Ich bin zwar nicht Bennylux, aber hier:
Das ist wirklich unglaublich. iPad Air 2 und iPad 5. Gen sind weiter dabei
+2
MiiChaT07.06.21 21:34
MiiChaT

Ok auf der amerikanischen Seite gefunden…
Kaum zu glauben
Scheinen sogar viele der Features zu kommen…
0
Gandalf9607.06.21 21:43
Ist für mich kein iOS 15. Zu wenig neue, wirklich innovative Neuerungen. Eher mehr eine weitere Verbesserung aber nicht so, dass man eine neue iOS Generation dafür anfangen müsste…
-2
froyo5207.06.21 22:25
iPad OS 15 läuft als Beta auf meinem iPad Pro 11 (2021) einwandfrei. Die neuen Funktionen sind einfach phantastisch.
+4

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.