iPad mini: Nicht erschienener Prototyp durchgesickert

Das aktuelle iPad mini ist nun über drei Jahre alt – zuletzt aktualisierte Apple das kleine Tablet im September 2015. Einige Gerüchtequellen vermelden, dass Apple für 2019 ein neues Modell plane – andere gehen hingegen davon aus, dass das Unternehmen das kleinste iPad-Modell in Zukunft beerdigen wird.


Über Twitter veröffentlichte "Mr. White" einige Bilder eines unbekannten iPad-Mini-Modells. Der besagte "Mr. White" veröffentlichte schon in der Vergangenheit einige Bilder von Prototypen aus Apples geheimen Entwicklungszentren.

Auf den Bildern ist ein iPad mini zu sehen, welches im Vergleich zur aktuellen 4. Generation über ein verändertes Antennendesign verfügt – beim derzeitigen Modell ist die Antenne für Mobilfunk unter einer Plastikabdeckung auf der Rückseite untergebracht. Auf den Bildern von "Mr. White" ist aber zu sehen, dass nur eine sehr dünne Plastikeinkerbung die Antennenabdeckung vom Gehäuse trennt, welche anscheinend bei diesem Prototypen aus Aluminium besteht.


Wahrscheinlich handelt es sich aber bei dem Modell auf den Bildern um einen älteren Prototyp des iPad mini der 4. Generation – auf den Fotos ist zu erkennen, dass das Modell weiterhin über einen Klinkenstecker-Kopfhörerausgang verfügt. Würde es sich um einen neueren Prototypen einer kommenden iPad-Generation handeln, wäre mit Sicherheit kein Kopfhörerausgang mehr zu finden.

Schon vor einigen Wochen veröffentlichte "Mr. White" ein Bild eines iPad-Mini-Logic-Board, welches anstelle des Apple A8-Prozessors über einen A9-Prozessor verfügt…


…ein solches iPad mini ist aber nie erschienen. Beim aktuellen Modell setzt Apple noch den A8-Prozessor ein. Sollte Apple ein neues iPad mini der 5. Generation auf den Markt bringen, wird dies mit Sicherheit einen aktuelleren Apple-Prozessor einsetzen – auch bei dem Bild scheint es sich um einen älteren Prototypen zu handeln.

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen