Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

iOS 15.4 Beta: Praktische Tools, neue Emojis – und ein Wermutstropfen

Anders als iOS 15.3 und iPadOS 15.3, die nahezu ausschließlich Sicherheitspatches beinhalteten, werden iOS/iPadOS 15.4 größere Feature-Updates darstellen. Apple hat zwar bislang nicht im Einzelnen bekannt gegeben, über welche neuen Funktionen die kommenden Betriebssystemversionen für die hauseigenen Smartphones und Tablets verfügen werden, konkrete Hinweise lassen sich jedoch den für Entwickler bereits verfügbaren Betas entnehmen. Wichtige Neuerungen hatten wir bereits kurz nach deren Freigabe vermeldet (siehe ), jetzt kommen weitere Details ans Licht der Öffentlichkeit.


Notizen für Passwörter im iCloud-Schlüsselbund
Der iCloud-Schlüsselbund ist zwar praktisch, bislang aber ein eher spartanisches Werkzeug. Viel mehr als Benutzerkennungen und Passwörter lassen sich damit nicht speichern. Mit iOS 15.4 und iPadOS 15.4 spendiert Apple der Keychain eine Erweiterung, welche Passwortmanager von Drittherstellern bereits seit langer Zeit bieten: Nach der Veröffentlichung der neuen Version wird es der aktuellen Beta zufolge möglich sein, Einträge mit Notizen zu versehen. Das ermöglicht es, beispielsweise die häufig zum Einsatz kommenden Sicherheitsfragen und entsprechende Antworten im Schlüsselbund abzulegen.

iOS 15.4 kommt mit etlichen neuen Emojis
Updates der Betriebssysteme für iPhone und iPad enthalten oft zusätzliche Emojis. Das ist auch bei iOS/iPadOS 15.4 wieder einmal der Fall, denn die neue Version unterstützt Emoji 14.0 und enthält 37 zusätzliche Bildchen. Mit dabei sind unter anderem ein schmelzender Smiley, der nach der Verabschiedung des Standards für Aufsehen sorgende "schwangere Mann" sowie viele Hände. Zudem gibt es einen Troll mit Keule, gekrönte Häupter und einen Rettungsring.


Einige der neuen Emojis in iOS 15.4
Quelle: Emojipedia/Twitter

Neues Tool für Apples Trade-in-Programm
Wer Apples Trade-in-Angebot nutzt, erfährt erst nach der Einsendung seines gebrauchten Geräts, welchen Betrag ihm das Unternehmen dafür gutschreibt. Das wird zwar wohl auch weiterhin so sein, allerdings gestaltet Apple den Vorgang künftig wahrscheinlich ein wenig transparenter. 9to5Mac fand nämlich im Code der Entwicklerbeta von iOS 15.4 Hinweise auf ein neues Tool. Dieses ermöglicht es, mithilfe der iPhone- oder iPad-Kamera das Altgerät auf kosmetische Mängel zu untersuchen, also etwa Kratzer, Dellen oder Sprünge. Das Ergebnis wird dann bereits während des Trade-in-Prozesses an Apple geschickt. Ob es anschließend direkt eine konkrete Mitteilung zum realen Ankaufspreis geben wird, ist allerdings nicht bekannt.

Apple TV und Captive-WLAN-Portale
Hotel-WLANs, manche Funknetzwerke von Unternehmen oder öffentliche Hotspots nutzen Captive Portals. Das Einloggen erfolgt in diesem Fall über eine vorgeschaltete Webseite, auf welcher die Zugangsdaten einzugeben sind. Das Apple TV kann in solchen Netzwerken bislang nicht genutzt werden, weil die Streamingbox dieses Verfahren nicht unterstützt. Künftig wird das jedoch möglich sein, denn die Anmeldung kann mithilfe eines iPhones oder iPads erfolgen. Das geht aus Apples Release Notes für die Entwicklerbeta von iOS/iPadOS 15.4 hervor. Insbesondere Nutzer, die ihr Apple TV auf Urlaubs- oder Geschäftsreisen mitnehmen, werden dieses neue Feature vermutlich sehr zu schätzen wissen.

Wermutstropfen: Face ID mit Maske erst ab iPhone 12
Dass Face ID in iOS 15.4 auch dann weitgehend problemlos funktionieren soll, wenn man einen Mund-Nasen-Schutz trägt, berichteten wir bereits in unserer ersten Meldung zur neuen Version. Allerdings wird die verbesserte Gesichtserkennung nicht allen iPhone-Besitzern zur Verfügung stehen: Erforderlich ist hierfür nämlich laut 9to5Mac mindestens ein iPhone 12 oder iPhone 13. Alle anderen Modelle unterstützen das neue Feature nicht. Ob es alle in der Beta enthaltenen zusätzlichen Funktionen auch in die finale Version schaffen, bleibt abzuwarten.

Kommentare

Plüschprum28.01.22 10:36
Ich finde das Emoji mit dem schwangeren Mann einfach nur absurd.🫃
+21
rene204
rene20428.01.22 10:42
Auf meinem 11er funktionert das Face-ID mit Maske.
Gelassenheit und Gesundheit.. ist das wichtigste...
-2
becreart
becreart28.01.22 10:55
rene204
Auf meinem 11er funktionert das Face-ID mit Maske.

Neu ohne Apple Watch?
+1
3nitroN28.01.22 11:00
Plüschprum
Ich finde das Emoji mit dem schwangeren Mann einfach nur absurd.🫃
Ich dachte, dass ist ein „ich war grad bei Oma zum Essen“-Emoji…
+17
chill
chill28.01.22 11:15
Den 🤭gibt es schon länger
MBP M1 256/16 Monterey 12.1 . iPhone 11 128 GB, iOs 15.2
0
nane
nane28.01.22 11:19
Endlich! Neue Emojis ...
Das Leben ist ein langer Traum, an dessen Ende kein Wecker klingelt.
+2
birdzilla
birdzilla28.01.22 11:40
3nitroN
Plüschprum
Ich finde das Emoji mit dem schwangeren Mann einfach nur absurd.🫃
Ich dachte, dass ist ein „ich war grad bei Oma zum Essen“-Emoji…

Eher: „Ich arbeite seit zwei Jahren im Homeoffice“ 😅
+9
eames28.01.22 11:43
birdzilla
3nitroN
Plüschprum
Ich finde das Emoji mit dem schwangeren Mann einfach nur absurd.🫃
Ich dachte, dass ist ein „ich war grad bei Oma zum Essen“-Emoji…
Eher: „Ich arbeite seit zwei Jahren im Homeoffice“ 😅
oder "ich glaub ich hatte zwei weizen zu viel"
+4
Embrace28.01.22 11:44
eames
birdzilla
3nitroN
Plüschprum
Ich finde das Emoji mit dem schwangeren Mann einfach nur absurd.🫃
Ich dachte, dass ist ein „ich war grad bei Oma zum Essen“-Emoji…
Eher: „Ich arbeite seit zwei Jahren im Homeoffice“ 😅
oder "ich glaub ich hatte zwei weizen zu viel"
Oder „Ich habe zu viele Zitatebenen“
+6
JoMac
JoMac28.01.22 11:47
chill
Den 🤭gibt es schon länger
Den Smiley mit der Hand vor dem Mund gibt es in der Tat schon lange.
+1
LordVaderchen28.01.22 12:01
Plüschprum
Ich finde das Emoji mit dem schwangeren Mann einfach nur absurd.🫃
so wien diese ganze Genderei absurd ist...
+2
Borimir
Borimir28.01.22 12:07
"Apple TV und Captive-WLAN-Portale"

ja! endlich gibt es diese Funktion. Habe mich gerade erst wieder bei einem Kurzurlaub an der Ostsee schwarz geärgert. Da gab es nur unverschlüsseltes WLan mit Vorschaltseite.
+1
Villiper28.01.22 12:35
LordVaderchen
Plüschprum
Ich finde das Emoji mit dem schwangeren Mann einfach nur absurd.🫃
so wien diese ganze Genderei absurd ist...
Absurd ist es, dass die Gender-Debatte zu 99% von Gender-Gegnern befeuert wird. Dich zwingt niemand, es auch zu tun. Ich empfehle dazu die letzte Extra 3 Sendung.
0
system7
system728.01.22 12:53
Villiper
LordVaderchen
Plüschprum
Ich finde das Emoji mit dem schwangeren Mann einfach nur absurd.🫃
so wien diese ganze Genderei absurd ist...
Absurd ist es, dass die Gender-Debatte zu 99% von Gender-Gegnern befeuert wird. Dich zwingt niemand, es auch zu tun. Ich empfehle dazu die letzte Extra 3 Sendung.


Das Problem ist nicht, dass man gezwungen wird, es zu tun (wobei Unis dies ja schon tun oder versuchen), sondern dass man gezwungen ist, die Texte so zu lesen. Und dies nur weil eine kleine Gruppe durchgeknallter Berlin-Mitte-geprägter Woke-Aktivisten glauben, dass eine Mehrheit dies gut findet.
+6
becreart
becreart28.01.22 13:07
system7
Villiper
LordVaderchen
Plüschprum
Ich finde das Emoji mit dem schwangeren Mann einfach nur absurd.🫃
so wien diese ganze Genderei absurd ist...
Absurd ist es, dass die Gender-Debatte zu 99% von Gender-Gegnern befeuert wird. Dich zwingt niemand, es auch zu tun. Ich empfehle dazu die letzte Extra 3 Sendung.


Das Problem ist nicht, dass man gezwungen wird, es zu tun (wobei Unis dies ja schon tun oder versuchen), sondern dass man gezwungen ist, die Texte so zu lesen. Und dies nur weil eine kleine Gruppe durchgeknallter Berlin-Mitte-geprägter Woke-Aktivisten glauben, dass eine Mehrheit dies gut findet.

Du scheinst ja in einer kleinen Bubble zu leben
-5
KingBradley
KingBradley28.01.22 13:31
Villiper
Absurd ist es, dass die Gender-Debatte zu 99% von Gender-Gegnern befeuert wird. Dich zwingt niemand, es auch zu tun. Ich empfehle dazu die letzte Extra 3 Sendung.

Absurd ist so zu tun, zu handeln und zu diskutieren als ob diese ganze Gender Bubble 90 % der Bevölkerung betrifft.

Einfach mal genauer anschauen wer den Schwachsinn zu hoch trägt und dann mal überlegen.

In westlichen Demokratien geht es mittlerweile nicht mehr um Probleme die Mehrheiten betreffen. Man arbeitet sich an 3 % Minderheiten ab um zu zeigen wie Hipp man ist. Die dicken Brocken lässt man liegen.

Vor einigen Tagen im Radio:
Jeder 5 Rentner bekommt eine Rente von unter 500 € ….Altersarmut bei Frauen🎉

Es gibt wichtigere gesellschaftliche Probleme als diesen Gender Blödsinn

PS:
Was ist denn ein Gendergegner?
Ein Schlagwort vom Prenzlauer Berg um Kritiker mundtot zu machen🙄

Wenn das jemand ist der drauf hinweist
das die absolute Mehrheit nicht davon betroffen ist und andere Probleme hat dann bin ich wohl einer.
+5
Villiper28.01.22 13:45
Ich LIEBE Aussagen á la "es gibt wichtigere Probleme".
Das ist bei ALLEN Themen außer einem immer der Fall und hilft nullkommanull, sondern dient ausschließlich dazu, die fehlende eigene Sachargumente zu verschleiern. Whataboutism ist die Schwester dieser Strategie.
KingBradley
Villiper
Absurd ist es, dass die Gender-Debatte zu 99% von Gender-Gegnern befeuert wird. Dich zwingt niemand, es auch zu tun. Ich empfehle dazu die letzte Extra 3 Sendung.

Absurd ist so zu tun, zu handeln und zu diskutieren als ob diese ganze Gender Bubble 90 % der Bevölkerung betrifft.

Einfach mal genauer anschauen wer den Schwachsinn zu hoch trägt und dann mal überlegen.

In westlichen Demokratien geht es mittlerweile nicht mehr um Probleme die Mehrheiten betreffen. Man arbeitet sich an 3 % Minderheiten ab um zu zeigen wie Hipp man ist. Die dicken Brocken lässt man liegen.

Vor einigen Tagen im Radio:
Jeder 5 Rentner bekommt eine Rente von unter 500 € ….Altersarmut bei Frauen🎉

Es gibt wichtigere gesellschaftliche Probleme als diesen Gender Blödsinn

PS:
Was ist denn ein Gendergegner?
Ein Schlagwort vom Prenzlauer Berg um Kritiker mundtot zu machen🙄

Wenn das jemand ist der drauf hinweist
das die absolute Mehrheit nicht davon betroffen ist und andere Probleme hat dann bin ich wohl einer.
+1
Wessalius28.01.22 16:23
KingBradley
Villiper
Absurd ist es, dass die Gender-Debatte zu 99% von Gender-Gegnern befeuert wird. Dich zwingt niemand, es auch zu tun. Ich empfehle dazu die letzte Extra 3 Sendung.

Absurd ist so zu tun, zu handeln und zu diskutieren als ob diese ganze Gender Bubble 90 % der Bevölkerung betrifft.

Einfach mal genauer anschauen wer den Schwachsinn zu hoch trägt und dann mal überlegen.

In westlichen Demokratien geht es mittlerweile nicht mehr um Probleme die Mehrheiten betreffen. Man arbeitet sich an 3 % Minderheiten ab um zu zeigen wie Hipp man ist. Die dicken Brocken lässt man liegen.

Vor einigen Tagen im Radio:
Jeder 5 Rentner bekommt eine Rente von unter 500 € ….Altersarmut bei Frauen🎉

Es gibt wichtigere gesellschaftliche Probleme als diesen Gender Blödsinn

PS:
Was ist denn ein Gendergegner?
Ein Schlagwort vom Prenzlauer Berg um Kritiker mundtot zu machen🙄

Wenn das jemand ist der drauf hinweist
das die absolute Mehrheit nicht davon betroffen ist und andere Probleme hat dann bin ich wohl einer.
Ich kann allen Genderfeinden und Freunden dieses Video empfehlen: https://www.youtube.com/watch?v=aZaBzeVbLnQ
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.