iOS 14 und iPadOS 14: Nutzer steigen offensichtlich sehr schnell um

Vor drei Monaten stellte Apple im Rahmen der WWDC die neuen Betriebssysteme für den Mac, das iPhone sowie iPad vor. Während sich Mac-Anwender noch ein wenig gedulden müssen, bis sie die finale Version von macOS Big Sur zum Download vorfinden, sieht das für Besitzer eines Apple-Smartphones oder -Tablets anders aus: iOS und iPadOS 14 lassen sich seit einer Woche herunterladen, Apple veröffentlichte bereits die erste Beta von iOS/iPadOS 14.2. In der Fachwelt fanden die Upgrades durchaus Anklang und viele Anwender profitieren von frei bewegbaren Widgets auf dem Homescreen, der App-Mediathek und der Bild-in-Bild-Funktion auf dem iPhone. iPad-Nutzer erhalten neu gestaltete Seitenleisten sowie eine Vielzahl an Funktionen, die beiden Systemen gespendet wurden. Das scheint auch bei den Anwendern Eindruck zu hinterlassen.


iOS und iPadOS 14 auf Aufholjagd
Das Marktforschungsunternehmen Mixpanel misst den Verbreitungsgrad von iOS sowie iPadOS auf Internetseiten und Apps, die ein entsprechendes SDK verwenden. Knapp zwei Drittel aller Zugriffe entfallen auf die Vorgängerversionen iOS und iPadOS 13 – mit klar sinkender Tendenz. Bei iOS sowie iPadOS 14 ist der Trend gegenläufig: Knapp 27 Prozent der Visits gehen auf die neuesten Versionen zurück. Übrigens erklärten auch über zwei Drittel unserer Leser in einer Umfrage, die Aktualisierung direkt nach Veröffentlichung anstoßen zu wollen. Bei gut sieben Prozent der Zugriffe registrierte Mixpanel Vorgängerversionen von iOS und iPadOS 13 – die Zahl stagniert bereits seit geraumer Zeit.


Höhere Akzeptanz als iOS und iPadOS 13 im letzten Jahr
Die Werte deuten auf eine hohe Akzeptanz der Upgrades hin: iOS und iPadOS 13 konnten nach einer Woche lediglich etwa 20 Prozent der Zugriffe für sich verbuchen. Allerdings gilt zu beachten, dass damals auch so manches Gerät nicht mehr von Apple unterstützt wurde: Das iPhone 5S und 6 sowie das iPad mini 2, iPad mini 3 und iPad Air müssen weiterhin mit iOS und iPadOS 12 Vorlieb nehmen. Im Falle der neuen Upgrades kommen alle Geräte in den Genuss der neuen Features, die sich bereits auf die Vorgängerversion verstanden. Außerdem handelte sich iOS/iPadOS 13 bereits früh sehr schlechte Presse ein. Apple stellte bereits zu Release iOS und iPadOS 13.1 in Aussicht – sodass viele Anwender warteten.

Kommentare

elBohu
elBohu22.09.20 11:24
War im Nachhinein aber ein Fehler. Die Mail App hängt erheblich. Das war in der letzten 13.x erheblich besser!
wyrd bið ful aræd
-2
Niederbayern
Niederbayern22.09.20 11:35
elBohu
War im Nachhinein aber ein Fehler. Die Mail App hängt erheblich. Das war in der letzten 13.x erheblich besser!

bin von der Mail App auf Spark umgestiegen und sehr begeistert davon
-2
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex22.09.20 11:36
Niederbayern
bin von der Mail App auf Spark umgestiegen und sehr begeistert davon

Was macht Spark für dich besser bzw wo bietet Spark für dich Vorteile?
0
RamUwe22.09.20 11:37
Mein Favorit ist und bleibt MailMate
+1
subjore22.09.20 11:51
elBohu
War im Nachhinein aber ein Fehler. Die Mail App hängt erheblich. Das war in der letzten 13.x erheblich besser!

Stimmt das laden der Mails braucht jetzt etwas länger, und bereits geladene Mails werden erstmal nicht angezeigt.

Aber irgendwie hat die Akkulaufzeit gefühlt um 20-30% nachgelassen (iPhone 6s).
Es ist nicht so wichtig für mich derzeit (da ich derzeit eh nicht so lange ohne Steckdose unterwegs bin) aber dennoch deutlich spürbar.
+2
shotekitehi
shotekitehi22.09.20 11:51
RamUwe
Mein Favorit ist und bleibt MailMate

gibt´s nur für macOS nicht iOS
Auf der Schachtel stand: ‘Benötigt Windows XP oder besser’. Also habe ich mir einen Mac gekauft.
+3
timp
timp22.09.20 11:54
subjore
Aber irgendwie hat die Akkulaufzeit gefühlt um 20-30% nachgelassen (iPhone 6s).
Es ist nicht so wichtig für mich derzeit (da ich derzeit eh nicht so lange ohne Steckdose unterwegs bin) aber dennoch deutlich spürbar.
Same here.
Aber im November steig ich wahrscheinlich eh um, also verschmerzbar.
Never argue with an idiot. He'll bring you down to his level and then beats you with experience.
0
shotekitehi
shotekitehi22.09.20 12:01
Niederbayern
elBohu
War im Nachhinein aber ein Fehler. Die Mail App hängt erheblich. Das war in der letzten 13.x erheblich besser!
bin von der Mail App auf Spark umgestiegen und sehr begeistert davon

verstehe ich, aber das Speichern von Benutzerdaten und Passwörtern auf externen Servern und diverse Datenschutzprobleme (über Jahre) hat meine Begeisterung für Spark abkühlen lassen...



Spark war auch schon öfters Thema hier im Forum: und hier z.B.
Auf der Schachtel stand: ‘Benötigt Windows XP oder besser’. Also habe ich mir einen Mac gekauft.
+3
ERNIE22.09.20 12:38
Beim iPhone kann ich keine verkürzte Akkulaufzeit ausmachen, dafür aber um so gravierender unter WatchOS.
+2
peja22.09.20 12:57
ERNIE
Beim iPhone kann ich keine verkürzte Akkulaufzeit ausmachen, dafür aber um so gravierender unter WatchOS.

Bei WatchOS hilft das Neuaufsetzen der Uhr. Ich hatte nach dem Update auch erhebliche Probleme, jetzt läuft sie so gut wie vorher.
+1
Frickelpiet22.09.20 13:27
peja
Bei WatchOS hilft das Neuaufsetzen der Uhr. Ich hatte nach dem Update auch erhebliche Probleme, jetzt läuft sie so gut wie vorher.

Bei mir hat ein Neustart der Uhr erhebliche Besserung gebracht. Aber die Akkulaufzeit ist immer noch schlechter als zuvor.
0
andi.bn22.09.20 14:02
peja
ERNIE
Beim iPhone kann ich keine verkürzte Akkulaufzeit ausmachen, dafür aber um so gravierender unter WatchOS.

Bei WatchOS hilft das Neuaufsetzen der Uhr. Ich hatte nach dem Update auch erhebliche Probleme, jetzt läuft sie so gut wie vorher.
Kann ich bestätigen! Neu koppeln und nun ist der Akku wieder super! Hat nur 6% verloren in den letzten vier Stunden. Das beruhigt mich ungemein!
0
Passat69
Passat6922.09.20 14:12
Niederbayern
elBohu
War im Nachhinein aber ein Fehler. Die Mail App hängt erheblich. Das war in der letzten 13.x erheblich besser!

bin von der Mail App auf Spark umgestiegen und sehr begeistert davon

👍
0
Pitcairn22.09.20 19:41
andi.bn
peja
ERNIE
Beim iPhone kann ich keine verkürzte Akkulaufzeit ausmachen, dafür aber um so gravierender unter WatchOS.

Bei WatchOS hilft das Neuaufsetzen der Uhr. Ich hatte nach dem Update auch erhebliche Probleme, jetzt läuft sie so gut wie vorher.
Kann ich bestätigen! Neu koppeln und nun ist der Akku wieder super! Hat nur 6% verloren in den letzten vier Stunden. Das beruhigt mich ungemein!


Darf ich kurz fragen, wie das geht? Meine watch5 ist nach einen 3/4-Tag nun auch fast leer.

Zweite dummy-Frage: apple watch Training zeichnet keinen Streckenverlauf mehr auf, obwohl ich alles angestellt habe im iOS. Bin so ein Kartenjunkie. Danke auch dafür.
0
JoeyCruber
JoeyCruber23.09.20 09:16
Pitcairn

Darf ich kurz fragen, wie das geht? Meine watch5 ist nach einen 3/4-Tag nun auch fast leer.

Zweite dummy-Frage: apple watch Training zeichnet keinen Streckenverlauf mehr auf, obwohl ich alles angestellt habe im iOS. Bin so ein Kartenjunkie. Danke auch dafür.


Dort die Punkte 1-7 durchführen und bei Punkt 8 den Link zur Neueinrichtung anklicken.
Danach ist die Akkulaufzeit wieder besser und auch der Streckenverlauf wird wieder aufgezeichnet.
+1
Pitcairn23.09.20 14:23
JoeyCruber


Dort die Punkte 1-7 durchführen und bei Punkt 8 den Link zur Neueinrichtung anklicken.
Danach ist die Akkulaufzeit wieder besser und auch der Streckenverlauf wird wieder aufgezeichnet.

vielen Dank schon mal, hätte ich nicht direkt gefunden. ich werde berichten!
0
Pitcairn23.09.20 15:40
Pitcairn
JoeyCruber


Dort die Punkte 1-7 durchführen und bei Punkt 8 den Link zur Neueinrichtung anklicken.
Danach ist die Akkulaufzeit wieder besser und auch der Streckenverlauf wird wieder aufgezeichnet.

vielen Dank schon mal, hätte ich nicht direkt gefunden. ich werde berichten!
Pitcairn
JoeyCruber


Dort die Punkte 1-7 durchführen und bei Punkt 8 den Link zur Neueinrichtung anklicken.
Danach ist die Akkulaufzeit wieder besser und auch der Streckenverlauf wird wieder aufgezeichnet.

vielen Dank schon mal, hätte ich nicht direkt gefunden. ich werde berichten!

Hat geklappt, Trackaufzeichnung funktioniert wieder. Hätte Apple aber auch einfacher machen können, fand ich doof mit dem ent- und wiederkoppeln.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.