Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

iOS 14.5.1, macOS 11.3.1 und watchOS 7.4.1 erschienen: Fehler bei App-Tracking korrigiert, wichtige Sicherheitsupdates

Letzte Woche erschien iOS 14.5, iPadOS 14.5 und macOS 11.3 in der finalen Version für alle Nutzer – und eine Woche später steht nun das erste Bugfix-Update für iOS 14.5 zum Download für alle Nutzer bereit. Apple verzichtete auf eine vorherige Beta-Phase zu iOS 14.5.1, wie dies bei dringenden Fehlerbereinigungen üblich ist. Lesen Sie hier, welche Neuerungen iOS 14.5 mitbringt.


iOS 14.5.1
Das Update auf iOS 14.5.1 soll hauptsächlich Fehlerbereinigungen mitbringen und die Sicherheit verbessern. In den Notizen zum Update schreibt Apple, dass vor allem ein Bug beim Aktivieren der App Tracking Transparency behoben wurde:
Dieses Update behebt ein Problem mit dem ATT-Framework (App Tracking Transparency), bei dem Benutzer, die zuvor „Apps erlauben, Tracking anzufordern“ in „Einstellungen“ deaktiviert hatten, keine Anfragen von Apps mehr erhalten konnten, nachdem sie die Option wieder aktivierten. Dieses Update enthält zudem wichtige Sicherheitsupdates und wird allen Benutzern empfohlen.

Der Download ist etwas über 100 MB groß und iOS 14.5.1 trägt die Buildnummer 18E212.

macOS 11.3.1 verfügbar
Auch macOS-Nutzer erhalten heute ein Update – macOS 11.3.1 soll laut Apple wichtige Sicherheitsupdates enthalten. Behoben hat Apple zwei kritische Sicherheitslücken, welche das Ausführen von beliebigen Code durch eine Webseite erlaubten. Eine der Lücke entstand durch einen Fehler in der Speicherverwaltung von WebKit – die andere durch einen Integer-Überlauf. Apple sagt, dass zu beiden Lücken Berichte vorliegen, dass diese aktiv im Internet ausgenutzt wurden. Wie viele Anwender betroffen sind, ist bislang nicht bekannt – auch unklar ist, welchen Schaden die Angreifer durch Ausnutzen dieser Lücke anrichten konnten. Ob macOS 11.3.1 weitere Fehlerbereinigungen mitbringt, ist bislang nicht bekannt.

iOS 12.5.3 für ältere Modelle
Apple hat zudem ein Update für iOS 12 herausgegeben – dieses Update richtet sich an alle Nutzer, deren Geräte iOS 14 nicht unterstützen. iOS 14 funktioniert auf allen Geräten, auf denen iOS 13 installiert werden kann – daher gibt es keine Updates für iOS 13. iOS 12.5.3 bringt alle Sicherheitsupdates mit, welche Apple in iOS 14.5.1 einpflegte.

watchOS 7.4.1 ebenfalls erschienen
Auch für die Apple Watch ist am heutigen Abend ein Update erschienen. Apple schreibt zu watchOS 7.4.1 lediglich, dass das Update wichtige Änderungen bezüglich der Sicherheit enthält und allen Nutzern empfohlen wird. Der Download ist rund 70 MB groß.

Sofort updaten?
Fehlerbereinigungs-Updates haben in der Vergangenheit selten zu größeren Problemen geführt – daher ist es allen Nutzern anzuraten, diese Aktualisierungen baldig einzuspielen. Besonders durch den Hinweis zu den bereinigten Sicherheitslücken in macOS 11.3.1, dass diese bereits aktiv im Internet ausgenutzt werden, empfiehlt sich eine zeitnahe Aktualisierung.

Kommentare

froyo5203.05.21 19:28
macOS 11.3.1 ist ebenfalls da.
0
Mendel Kucharzeck
Mendel Kucharzeck03.05.21 19:31
froyo52
News ist aktualisiert
0
Bozol
Bozol03.05.21 19:32
Ich finds toll dass mein 5s, zwar wahrscheinlich Corona geschuldet, noch immer Sicherheitsupdates bekommt.

Edit: für den Mac kommt noch nichts bei mir an.
0
Robby55503.05.21 19:39
Warum müssen bei MacOS solche Sicherheitsupdates gleich 2 Gigabyte haben ? Bei iOS geht es doch auch ne Nummer kleiner ...
+5
topress03.05.21 19:48
3,3 GB bei mir
Hat nicht Apple vor kurzem schlankere Updates versprochen?
+1
Johnny6503.05.21 19:52
Die Downloadgrößen finde ich gar nicht so tragisch (vorausgesetzt, das Akamai-Netzwerk ist nicht überlastet – gerade ging's bei mir recht schnell).

Aber wieso muss sich so ein macOS-Update seit Big Sur eigentlich nochmal 10 bis 15 Minuten sortieren („vorbereiten"), bevor es dann erst an die eigentliche Installation geht? Wird da was entpackt? Das müssten dann ja hochkomplexe Kompressionsalgorithmen sein...
+1
EThie03.05.21 19:58
2,5 GB bei mir (Mac Pro 2013)

Schlank ist auch das nicht.
+1
Robby55503.05.21 20:07
EThie
2,5 GB bei mir (Mac Pro 2013)

Schlank ist auch das nicht.

Genau das meine ich. Bei iOS waren es etwas mehr als 100 MB. Kann mir keiner erzählen, dass für ein paar ähnliche kleine Sicherheitsupdates bei Mac OS das halbe Betriebsystem getauscht werden muss.
0
chill
chill03.05.21 20:09
topress
3,3 GB bei mir
Hat nicht Apple vor kurzem schlankere Updates versprochen?

Hier auch 3,3 ... totaler Irsinn mit einer 16mbit Leitung
MBP M1 256/16 Monterey 12.1 . iPhone 11 128 GB, iOs 15.2
+3
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex03.05.21 20:12
Ob damit der iOS Fehler behoben wird, dass der Tastenanschlag maximal laut wird, wenn während des Tippens ein Signalton ertönt?
+1
Singdudeldei03.05.21 20:20
Direktdownload von macOS 11.3.1: (12,41 GB)
+7
ahnungsloser03.05.21 20:23
Das Ganze wird ja langsam echt mühsam unter Mac OS! Macht Spass, dauernd wichtige Sicherheitsaktualisierungen im ganzen Büro einzuspielen!
Und am Schluss immer wieder die iCloud deaktivieren und Siri deaktivieren...
+2
Marcel_75@work
Marcel_75@work03.05.21 20:41
Ja, das ist leider seit vielen Monaten eine Unsitte – und es scheint kaum jemanden zu stören!

Nicht nur wird Siri ungefragt aktiviert, auch das Game Center und Home werden oftmals ungefragt mit aktiviert.

Noch viel übler ist jedoch, dass ich es sogar schon mehrmals beobachten durfte, dass ungefragt die Schlüsselbund-Synchronisierung oder auch das iCloud Drive aktiviert wurden (nicht bei mir persönlich zum Glück, aber bei anderen).

Das ist IMHO ein absolutes "NO GO" und gelinde gesagt eine Unverschämtheit sondergleichen.

Aber eigentlich ein Klassiker: It's not a bug, it's a feature. 🤔

ahnungsloser
Und am Schluss immer wieder die iCloud deaktivieren und Siri deaktivieren...
+6
Andi84
Andi8403.05.21 21:08
Ja bei mir sind es auch 2,40 GB warum ist das so unterschiedlich? Und es Dauer ca. 15 - 25 min
0
Pitcairn03.05.21 21:29
Endlich funktioniert das app-tracking. Hab mich seit 14.5 schon gewundert, dass da gar nichts passiert.
0
--Q--03.05.21 21:35
ahnungsloser
Das Ganze wird ja langsam echt mühsam unter Mac OS! Macht Spass, dauernd wichtige Sicherheitsaktualisierungen im ganzen Büro einzuspielen!
Und am Schluss immer wieder die iCloud deaktivieren und Siri deaktivieren...
Gibts genau für sowas nicht MDM-Lösungen?
+1
Puschel
Puschel03.05.21 21:36
ahnungsloser

Wer als IT Mensch nicht weiss wie das geht, hat seinen Job verfehlt.
0
ruphi03.05.21 21:42
Puschel
ahnungsloserWer als IT Mensch nicht weiss wie das geht, hat seinen Job verfehlt.
Puschel
Weißt du denn, dass er "IT Mensch" von Beruf ist?
+3
d2o03.05.21 21:46
Am MBP (2017) hat es, im Gegensatz zum iPhone (12), ganz schön lange gedauert. Aber ok, was muss, dass muss...
0
alf_bo03.05.21 23:26
Fehlerbereinigungs-Updates haben in der Vergangenheit selten zu größeren Problemen geführt – daher ist es allen Nutzern anzuraten, diese Aktualisierungen baldig einzuspielen.
Tja, mein iPhone 7 ist nach dem Update lahm. Alle Aufrufe von Apps oder den Systemeinstellungen dauern eine Ewigkeit. Bisher habe ich immer eine zeitlang gewartet, bis ich Updates eingespielt habe…
0
alf_bo03.05.21 23:52
Hm, jetzt geht es wieder, aber ich habe den Hinweis, dass die Einrichtung von FaceTime und iMessage eventuell was kosten (SMS Gebühren).
0
Roby Toby
Roby Toby04.05.21 06:54
SMB Zugriff auf Fritz-NAS geht nach wie vor nicht in macOS.
0
jeti
jeti04.05.21 08:29
Seit BigSur zerschießt es mir regelmäßig
die Icons meiner Aliase im seitlichen Dock.
Klar kann ich diese wieder schnell herstellen,
aber das nervt unglaublich und sollte/dürfe nicht passieren.
Mpf
+1
Esterel04.05.21 08:56
--Q--
ahnungsloser
Das Ganze wird ja langsam echt mühsam unter Mac OS! Macht Spass, dauernd wichtige Sicherheitsaktualisierungen im ganzen Büro einzuspielen!
Und am Schluss immer wieder die iCloud deaktivieren und Siri deaktivieren...
Gibts genau für sowas nicht MDM-Lösungen?

Du weist ja nicht wie groß das "Büro" ist, meine vier Persönlichen Geräte ZuHause müssen auch geupdate werden, befinden sich aber nicht im MDM.

Bei zwei Macs lohnt sich MDM nicht, ab >4-5 würde ich es in betracht ziehen.

Aber zumm Thema, bei Sicherheit geht es nicht um Spaß! Und lieber spiele ich einmal die Woche Updates ein, wie mich ständig um bescheuerte Drucker kümmern zu müssen.
+3
68040
6804004.05.21 13:07
Big Sur Update 3,3 GB... Für Catalina gibt es noch kein Security Update...
0
Goki12704.05.21 19:04
Irgendwie ist mein iPhone X nach dem Update langsamer geworden 😕
0
Perdiste puesto primero05.05.21 10:25
Roby Toby
SMB Zugriff auf Fritz-NAS geht nach wie vor nicht in macOS.

War mir noch gar nicht aufgefallen, dass das seit 11.3 nicht mehr geht. Sehr seltsam, denn unter iOS geht das die ganze Zeit problemlos.
0
Perdiste puesto primero05.05.21 10:38
Interessant: Das Fritzbox-Log meldet, dass macOS 11.3 versucht sich per SMB1 zu verbinden, was ja ziemlich blöde ist. Kann man das irgendwie auf SMB 2 oder 3 zwingen?
0
Perdiste puesto primero05.05.21 11:28
Hab' ihm jetzt mal per ~/Library/Preferences/nsmb.conf SMBv1 verboten. Jetzt bleibt zwar das Log in der Fritzbox aus, dass SMBv1 versucht wurde, aber Verbinden will er sich immer noch nicht.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.