iOS 13: Support-Ende für iPhone 6 und älter, sowie iPhone SE?

Erneut kursieren Gerüchte, wonach das nächste große iOS-Update einen gewissen Kahlschlag mit sich bringt: Anders als im Falle von iOS 12 reiche die Hardware-Unterstützung nicht übermäßig weit zurück. Die aktuelle iOS-Version lässt sich noch auf dem iPhone 5s des Jahres 2013 betreiben – und beschleunigte das betagte Gerät sogar noch. Es handelte sich um die sechste iOS-Version, welche sich auf dem iPhone 5s installieren ließ. Von mehreren Seiten war inzwischen zu hören, dass Apple mit iOS 13 gleich an mehreren iPhone-Generationen die Axt anlegt: Unter anderem das iPhone 5s als auch das iPhone 6 sollen aus dem Reigen der unterstützten Hardware herausfallen.


Das Support-Aus für alle 4"-Modelle, inklusive iPhone SE?
Etwas kurios mutet hingegen die Behauptung an, auch das iPhone SE könne nicht mehr auf iOS 13 aktualisiert werden. Dies wäre überraschend, denn das iPhone SE setzt auf den A9-Prozessor, wie er auch im iPhone 6s zum Einsatz kommt. Die einzig denkbare Erklärung für so einen Schritt könnte lauten, dass Apple keine kleinen Displays mehr unterstützt, weil dies die UI-Gestaltung stark einschränkt. Blickt man auf die Verbreitung von Displaygrößen, so machen die 4" des iPhone 5s und SE nur noch sehr geringe Marktanteile aus.

iPod touch und iPad
In Analogie zu den iPhone-Baureihen würde der Schritt auch das Aus des iPod touch bedeuten, der entgegen vieler Erwartungen keine Aktualisierung im Frühjahr erhielt. Das momentan vertriebene Modell verwendet einen A8-Prozessor, also den Chip des iPhone 6. Der Tablet-Bereich würde ebenfalls etwas ausgedünnt, sofern die Angaben der Realität entsprechen. Kein Systemupdate erschiene dann für das iPad Air sowie das iPad mini 2, die beide mit dem A7-Prozessor des iPhone 5s arbeiten.

Alter Zyklus wiederhergestellt
Erst vor wenigen Tagen hieß es, weitere Performance-Verbesserungen seien ein wichtiger Bestandteil von iOS 13. Glaubt man der Streichliste, so bedarf es dafür aber auch eines leistungsfähigeren Chips, vermutlich vor allem eines neueren Grafikchips. Nachdem iOS 12 keine Hardware-Generation über Bord war, iOS 13 nun aber gleich zwei, wäre zudem der "alte" Zyklus wiederhergestellt. Lediglich die angebliche Einstellung der SE-Unterstützung erscheint etwas merkwürdig.

Rückblick: Neue Systeme und erstmals nicht mehr unterstützte iPhones
iOS 4 : Das Ur-iPhone von 2007
iOS 5: iPhone 3G
iOS 7: iPhone 3GS
iOS 8: iPhone 4
iOS 10: iPhone 4s
iOS 11: iPhone 5 (2012) und iPhone 5c (2013)

Kommentare

Jeronimo
Jeronimo10.05.19 16:48
Man darf davon ausgehen, dass das iPhone SE nicht rausfällt, schließlich wird es in manchen Märkten noch verkauft – zum Beispiel im US Apple Online Store , wohlgemerkt als "Clearance", nicht refurbished.

Das ist natürlich keine Garantie, aber es wäre sehr, sehr unfein und würde einen mittleren shitstorm nach sich ziehen. Nicht, dass das Apple jemals von etwas abgeschreckt hätte, aber… ich habe Hoffnung.
+9
Windwusel
Windwusel10.05.19 16:55
Das SE ist doch ein 6S in anderem Gehäuse. Dann müsste das 6S ebenfalls aus dem Support fallen.
Meine  Hardware: MacBook Pro mit Touch Bar (15-inch, 2018), iPhone X, AirPods und Apple TV 4
+4
dan@mac
dan@mac10.05.19 17:05
Warum sollte man das SE ausschließen nur weil es ein kleines Display hat? Da müsste ja was ganz neues kommen in Sachen GUI und eigentlich hat das Apple mittlerweile sehr gut gelöst alles auf allen möglichen Größen unterzubringen. Die schmalen Displaygrösse wird ja zum Beispiel auch noch auf dem iPad gebraucht, beim Splitsceen zum Beispiel.
+1
olli189310.05.19 18:07
Wenn Apple das noch in 2019 voll auf der Höhe der Zeit befindliche iPhone SE (dank A9 und 2 GB Ram) auf das Abstellgleis schiebt dann sollen die sich ihre Werbung mit Ihren Ach so tollen Umwelt Standards dahin schieben wo es niemals hell wird. (um es mal unfreundlich zu formulieren)

Dann kann man sich gleich im Droiden Lager umsehen, zumindest deren Flagships bekommen dann genauso lange Updates wie das SE.

Ich habe neben meinem XR noch zwei SE in der Familie im Einsatz,
keine Ahnung was das XR am Ende besser kann als das SE. Ok das Display vom SE ist kleiner das wars aber auch.
+15
Motti
Motti10.05.19 19:53
olli1893
Wenn Apple das noch in 2019 voll auf der Höhe der Zeit befindliche iPhone SE (dank A9 und 2 GB Ram) auf das Abstellgleis schiebt dann sollen die sich ihre Werbung mit Ihren Ach so tollen Umwelt Standards dahin schieben wo es niemals hell wird. (um es mal unfreundlich zu formulieren)

Apple hat schon immer ausgezeichnet, dass sie alte Zöpfe abschneiden, ohne wenn und aber. Das ist es, was den Vorteil ggü. Anderen ausmacht.

Und wenn du dein SE nicht mehr willst, so gib es bei Apple ab und es wird recycelt und entsorgt.. auch gut für die Umwelt. Dein Umweltargument ist etwas weit hergeholt.
-21
dan@mac
dan@mac10.05.19 21:48
Recycling ist immer nur die letzte Lösung vorm Wegschmeißen. Reduce, Reuse, Recycle.
+8
becreart
becreart10.05.19 23:25
Ein SE kann doch weiterhin verwendet werden
0
olli189311.05.19 04:15
Ein Smartphone mit veralteter Software und nicht behobenen Sicherheitslücken sollte nicht mehr verwendet werden zumindest nicht wenn man es wie ein Smartphone nutzen möchte (Sicherheits Apps wie Authenticator, Banking, Cloud, Tickets und Co.)

Natürlich kann man das iPhone in der Nutzung zu einem reinen Telefon, eBook Reader oder Music Player einschränken, dann kann man es riskieren.
+2
sffan11.05.19 07:36
Die Infos sind in sich nicht schlüssig.. Mein wacker laufendes ipad mini3 hat auch einen A7 Prozessor. Das würde bedeuten es auch fällt raus.
Gegenüber dem mini2 ist eigentlich nur der TouchID Sensor dazugekommen. Der Rest ist quasi identisch. Also eher eine Modellpflege, kein wirklich neues Gerät im Vergleich zu mini2.
Erst ein mini4 legt bei cpu usw. wirklich wieder nach..

Sieht mir ein wenig nach einem Schnellschuss aus, mit dem man später "Erster" rufen kann.. Oder auch nicht.. Analystenlotto.
+2
katterich11.05.19 10:13
Ich finde es nicht verwerflich den Support für ein 5 Jahre altes Gerät einzustellen. Welcher andere Hersteller geht denn überhaupt bis an diese Grenze?

Zumal ich mit meinem "nur" 3 Jahre alten iPhone 7 Plus bereits an dem Punkt bin, dass viele Dinge schneller gehen könnten. Daher muss dieses Jahr auf jeden Fall ein neues iPhone her.

Mag sich einer vorstellen es wäre noch 2 Jahre älter - das macht doch keinen Spaß, oder?
-7
john
john11.05.19 10:59
doch.

mein iphone 6 läuft wie am ersten tag. wüsste nicht wofür ich ein neues bräuchte.
klar, wenn mir jemand ein neueres schenken würde, würde ich nicht ablehnen, aber so sehe ich einfach keine kaufanreize, die mich genug überzeugen um eine 4 stellige summe für ein upgrade meines iphones auszugeben.

übrigens kein vergleich zu früher mit 3g, 3gs, 4, 4s, die allesamt ab spätestens 2 ios versionen neuer als auslieferungszustand so unfassbar träge wurden, dass man sie wegen unbenutzbarkeit vor wut am liebsten an der nächsten wand zertrümmert hätte.
biete support. kostenlos, kompetent und freundlich. wähle zwei.
+7
Creativer
Creativer12.05.19 06:17
katterich
Ich finde es nicht verwerflich den Support für ein 5 Jahre altes Gerät einzustellen. Welcher andere Hersteller geht denn überhaupt bis an diese Grenze?

Zumal ich mit meinem "nur" 3 Jahre alten iPhone 7 Plus bereits an dem Punkt bin, dass viele Dinge schneller gehen könnten. Daher muss dieses Jahr auf jeden Fall ein neues iPhone her.

Mag sich einer vorstellen es wäre noch 2 Jahre älter - das macht doch keinen Spaß, oder?

Wo kommst Du denn mit deinem 7 plus an die Grenzen? Bzw. wo merkst Du, dass das Gerät schneller sein müsste?
Ich habe selber ein 7plus deshalb frage ich...
+2
heldino13.05.19 09:50
Ja so kann man auch versuchen iPhone Verkäufe zu generieren. Das hätte allerdings ein Geschmäckle. Auf der einen Seite ein grüner Apfel und dann sollen Geräte die wirklich noch gut laufen ersetzt werden. In unserer Familie würde das bedeuten 3 iphones6/6s zu ersetzen. Ich weiß nicht ob ich noch in diesen Apfel beißen soll...
+1
chh13.05.19 14:27
katterich
Ich finde es nicht verwerflich den Support für ein 5 Jahre altes Gerät einzustellen.
Das SE wurde bis letzten Herbst als Neugerät verkauft, also sollten gemäss deiner Aussage noch 4 Jahre lang Support geleistet werden
+1
coin_op
coin_op13.05.19 20:17
katterich
Ich finde es nicht verwerflich den Support für ein 5 Jahre altes Gerät einzustellen. Welcher andere Hersteller geht denn überhaupt bis an diese Grenze?

Zumal ich mit meinem "nur" 3 Jahre alten iPhone 7 Plus bereits an dem Punkt bin, dass viele Dinge schneller gehen könnten. Daher muss dieses Jahr auf jeden Fall ein neues iPhone her.

Mag sich einer vorstellen es wäre noch 2 Jahre älter - das macht doch keinen Spaß, oder?

Schenk mir Deins
Ja Gips denn so was... :D
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen