iOS 13.2 in der zweiten Beta – watchOS 6.1b3 und tvOS 13.2b2 ebenfalls verfügbar

Apple hat soeben die zweite Entwicklerversion von iOS 13.2 freigegeben. Gleichzeitig taucht im Downloadbereich auch die zweite Beta von iPadOS 13.2 auf, welche wie üblich dieselbe Buildnummer trägt (nämlich 17B5068e). Welche wichtige Neuerung Bestandteil des iPhone-Systems ist, hatten wir in der vergangenen Woche bereits eingehend berichtet. Wie anlässlich der Produktvorführungen des September-Events demonstriert, erhalten iPhone 11 und iPhone 11 Pro eine Funktion namens "Deep Fusion".

So wie der Nachtmodus sich um Fotos mit schlechter Beleuchtung kümmert und Smart HDR die Arbeit bei Bildern mit sehr hellen und dunklen Partien übernimmt, kommt dann auch ein spezieller Algorithmus für normales bis etwas schwächeres Licht zum Einsatz. Deep Fusion kombiniert die Informationen mehrerer in Reihe geschossener Fotos und ermöglicht einen Detailgrad, den man von Smartphone-Fotos zuvor nicht kannte. Unterhalb dieser Meldung finden Sie einen Artikel, der Deep Fusion im Detail unter die Lupe nimmt.


iOS 13.2 schon bald verfügbar?
Es gibt begründeten Anlass zu spekulieren, dass die Marktreife von iOS 13.2 samt Deep Fusion nicht mehr allzu weit entfernt ist. Zwischen der ersten und der zweiten Beta verging nämlich nur eine Woche, wohingegen Apple es ansonsten zu Beginn einer Betaphase immer ruhig angehen lässt. Die Beschleunigung auf den Wochentakt suggeriert meist ein baldiges Erscheinen der finalen Version. Im Falle von iOS 13.2 bedeutet dies, dass die Freigabe bereits Ende Oktober oder Anfang November erfolgen könnte.

watchOS und tvOS ebenfalls als neue Beta
Gleichzeitig verteilte Apple auch die dritte Entwicklerversion von watchOS 6.1 sowie den zweiten Testbuild von tvOS 13.2. Beide Systeme dürften zusammen mit iOS 13.2 auf den Markt kommen. Die Buildnummern lauten 17S5068e für watchOS 6.1 und 17K5068b für tvOS 13.2. Noch nicht zum Testen bereit steht hingegen das erste Update von macOS 10.15 Catalina – Apples üblicher Updatepolitik zufolge taucht 10.15.1 aber vermutlich schon in der nächsten oder spätestens übernächsten Woche im Entwicklerbereich auf.

Kommentare

Zwischensinn10.10.19 19:27
Gut so! Leider habe ich das Talent gerade die Anwendungen auf dem iPad Pro zu nutzen, welche noch fehlerbehaftet sind. Unter anderem ist es nicht möglich in der Dateien-App auf dem iPad die ein oder andere Datei zu kopieren/verschieben. Zum Einen ist die Geschwindigkeit besorgniserregend bei Ordner mit viel Inhalt und beim Kopieren oder Verschieben kommt oft "Kommunikation mit der Hilfs-App nicht möglich!" - leider kann ich mein Pro mit 512 GB so nicht beruflich einsetzen. Wird sich aber sicher bald geben. Je ehr, desto besser!
0
tk69
tk6910.10.19 19:49
Welche Apps sind das? *Interesse
Zwischensinn
Gut so! Leider habe ich das Talent gerade die Anwendungen auf dem iPad Pro zu nutzen, welche noch fehlerbehaftet sind. Unter anderem ist es nicht möglich in der Dateien-App auf dem iPad die ein oder andere Datei zu kopieren/verschieben. Zum Einen ist die Geschwindigkeit besorgniserregend bei Ordner mit viel Inhalt und beim Kopieren oder Verschieben kommt oft "Kommunikation mit der Hilfs-App nicht möglich!" - leider kann ich mein Pro mit 512 GB so nicht beruflich einsetzen. Wird sich aber sicher bald geben. Je ehr, desto besser!
0
Zwischensinn10.10.19 20:49
Das ist, scheinbar ausgehen davon, die Dateien-App. Völlig egal ob es ein Film mit 3 GB oder ein einzelnen Pages-Dokument ist, welches ich kopieren möchte (völlig egal ob innerhalb des iPads oder in die Cloud), es dauert erst ewig bis der Statusbalken angezeigt wird, beginnt dann zu kopieren und bricht dann nach ewigen Minuten ab mit der Meldung "Kommunikation mit der Hilfs-App nicht möglich!". Dann Pages: arbeite ich eine Weile mit Pages, erstelle dann aus Pages heraus ein neues Dokument, dauert es bis zu knapp drei(!) Minuten, bis ein neues, leeres Dokument geöffnet wird. Völlig egal ob Hoch- oder Querformat oder eine der Vorlagen. Nach einem Neustart des iPads gehts dann wieder für kurze Zeit. Das iPad selbst habe ich auch schon komplett neu aufgesetzt - ohne Besserung.
0
Puschel10.10.19 21:00
Zwischensinn

Kann ich überhaupt nicht feststellen... gerade erst 6gb verschoben und danach 2kopiert. Ging flott und ohne Fehler
0
Zwischensinn10.10.19 21:07
Ach je. Dann scheint das Problem wohl wo anders zu liegen Danke
0
Puschel10.10.19 21:32
Zwischensinn

Ich hatte seit 13.2 nur Probleme mit dem Darkmode... die Karten App wurde wieder hell. Ansonsten überhaupt keine Schwierigkeiten
0
Zwischensinn10.10.19 21:36
Hm, ok danke. Damit, also mit solchen "Kleinigkeiten" könnte ich ja leben. Naja, ich versuche es eben weiter und hoffe, dass es irgendwann mit einem der nächsten Updates erledigt ist.
0
Kovu
Kovu10.10.19 22:03
Hat man tvOS 13.1 einfach übersprungen?
0
iMackerer11.10.19 05:45
Zwischensinn
Ach je. Dann scheint das Problem wohl wo anders zu liegen Danke
Die Probleme bei Dateioperationen mit der Dateien App habe ich auch. Bei mir kommt immer die Meldung, dass der Speicher voll ist, was Unsinn ist. Zieht sich dann bis in die Einstellungen (siehe Screenshot ). Musste mein iPad ca. 10x Neustarten, damit ich es wie gewünscht befüllen konnte.

+1
ExMacRabbitPro11.10.19 06:29
iPad OS ist generell ein schlimmes Bug Ballett. Die Dateien App funktioniert nicht korrekt. Safari hat oft den Fehler dass der View mit der Webseite sich nicht vollständig nach unten oder oben scrollen lässt,
Mail aktualisiert die im Icon angezeigte Anzahl neuer Mails scheinbar nur zufällig. Und die Wortvorschläge bei der Tastatur Eingabe werden auch immer schlimmer.
Aber als ich nach der Erstinstallation von iPadOS 13.1 mit willkommen bei iOS 13.1 begrüßt wurde, war mir direkt klar, dass es noch ein weiter weg werden würde.... naja schauen wir mal.

Zum Glück bleibt mir Mangels unterstützter Hardware Catalina erspart...
+1
Kovu
Kovu11.10.19 09:46
Ich finde leider sowohl iOS als auch iPadOS gleichermaßen mit Fehlern behaftet. Sogar tvOS ist, gerade im Vergleich zu den damaligen Versionen, ein wahrer Quell an diversen Fehlern und Inkonsistenzen.
+2
Thehassle11.10.19 10:08
ExMacRabbitPro
iPad OS ist generell ein schlimmes Bug Ballett. Die Dateien App funktioniert nicht korrekt. Safari hat oft den Fehler dass der View mit der Webseite sich nicht vollständig nach unten oder oben scrollen lässt,
Mail aktualisiert die im Icon angezeigte Anzahl neuer Mails scheinbar nur zufällig. Und die Wortvorschläge bei der Tastatur Eingabe werden auch immer schlimmer.
Aber als ich nach der Erstinstallation von iPadOS 13.1 mit willkommen bei iOS 13.1 begrüßt wurde, war mir direkt klar, dass es noch ein weiter weg werden würde.... naja schauen wir mal.

Zum Glück bleibt mir Mangels unterstützter Hardware Catalina erspart...

Lustige Anekdote dazu: Als ich Siri aufforderte einen Musiktitel abzuspielen, wurde ich in iPadOS aufgedordert iTunes zu installieren weil es nicht gefunden wurde. Von der jetzigen Musik App hatte Siri wohl noch nichts gehört. Ich war fassungslos.
+1
iMackerer11.10.19 14:52
Siri interpretiert momentan die Celsius Werte meiner Thermometer als Fahrenheit und rechnet sie mir netterweise um. Mein Wohnzimmer ist angeblich -5°C warm
Aber Siri Probleme sind ja sogar teilweise unabhängig von iOS, da die „Intelligenz“ da nicht auf dem OS liegt.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.