iCloud-Mediathek ändert teilweise iTunes-Mediathek

Zusammen mit Apple Music können Nutzer auf Wunsch auch die iCloud-Mediathek aktivieren, welche den Katalog von Apple Music mit der in iTunes vorhandenen Musik zusammenführt. Dadurch werden alle iTunes-Titel für das Streaming synchronisiert und eine Offline-Funktion bereitgestellt, um auch ohne aktive Internet-Verbindung oder bei begrenztem Datenvolumen noch Apple Music verwenden zu können.

Doch dies birgt offenbar die Gefahr von Datenverlust. So beklagen einige Nutzer, dass vorhandene Wiedergabelisten einschließlich enthaltener Songs verschwinden. Zusätzlich werden unter Umständen auch Meta-Daten und Coverbilder geändert. Zu beachten gilt außerdem, dass von der iCloud-Mediathek geladene Titel kopiergeschützt sind, wenn diese von CD eingelesen wurden.

Dies hat zur Konsequenz, dass mit Ende der Apple-Music-Abonnements alle Songs aus der iCloud-Mediathek nicht mehr wiedergegeben werden können. Die iCloud-Mediathek eignet sich somit im Gegensatz zu iTunes Match nicht als Backup-Archiv. Selbstredend lassen sich die kopiergeschützten Titel der iCloud-Mediathek auch nicht auf CD brennen, um den Schutz wieder aufzuheben.


Die Probleme erinnern an die Startschwierigkeiten von iTunes Match, das ebenfalls starke Eingriffe in die bestehende iTunes-Mediathek vornimmt, um Titel zu synchronisieren. So konnte es anfangs zu Verlusten von Songs mit expliziten Inhalten kommen, was insbesonders Hip-Hop-Titel betraf, weil diese von iTunes Match mit der abgeschwächten Variante ohne Kraftausdrücke ausgetauscht wurde.

Aktuell kann es in iTunes Match ebenfalls zu Problemen mit Meta-Daten und Covern kommen. Abhilfe schafft momentan der Verzicht auf die angebotene Synchronisierung und Wiederherstellung der iTunes-Mediathek mithilfe eines Backups von Time Machine oder zumindest die Wiederherstellung aus dem Ordner Musik iTunes Previous iTunes Libraries. Bislang gibt es noch keine Stellungnahme von Apple. In Cupertino arbeitet man aber wahrscheinlich bereits an einer Lösung der Probleme.

Weiterführende Links:

Kommentare

sonorman
sonorman02.07.15 12:22
Puhh, da habe ich ja Glück gehabt, dass sich die iCloud-Mediathek in iTunes nicht aktivieren ließ (Abbruch mit Fehlermeldung).
0
WerWieWas
WerWieWas02.07.15 12:24
Momentan lässt sich - zumindest bei mir - nicht das Probeabo bestellen. Weder als Einzel- noch als Familienabo.

Nach Bestätigung meines iTunes Passwortes kommt die angehängte Fehlermeldung.

Läuft das bei Euch?

0
Holly
Holly02.07.15 12:26
iTunes Match, iCloud-Mediathek, Titel zu meiner Musik hinzufügen, Musik offline verfügbar machen... Alles etwas verwirrend. Ich weiß eigentlich nicht mehr was welche Funktion überhaupt macht.
0
Holly
Holly02.07.15 12:28
WerWieWas
Momentan lässt sich - zumindest bei mir - nicht das Probeabo bestellen. Weder als Einzel- noch als Familienabo.

Nach Bestätigung meines iTunes Passwortes kommt die angehängte Fehlermeldung.

Läuft das bei Euch?


Können sich die Kommentare nicht einfach mal auf die Meldung beziehen?!
0
uepsilon
uepsilon02.07.15 12:30
Das Problem ist nur, dass dann iTunes Match nicht läuft ohne die Aktivierung! Und DAS ist mal ne richtige Sauerei!
0
HumpelDumpel
HumpelDumpel02.07.15 12:45
uepsilon
Das Problem ist nur, dass dann iTunes Match nicht läuft ohne die Aktivierung! Und DAS ist mal ne richtige Sauerei!
Match soll irgendwie gar nicht mehr laufen...
Wir haben ja schon einen Thread dazu: siehe letzte Link
0
herzfleisch02.07.15 12:51
Dazu gibt es aktuell einen informativen Erfahrungsbreicht auf The Verge
0
locoFlo
locoFlo02.07.15 12:51
Was für ein Clusterfuck. Ich benutze iTunes seit es das gibt und stehe zum ersten mal vor dem Ding verstehe nicht was da abgehet. Das ist kein gutes Gefühl seine Technik nicht unter Kontrolle zu haben.
Nobody dies as a virgin, life fucks us all. KC
0
breaker
breaker02.07.15 13:01
Ich hatte zuvor bzw. habe iTunes Match und seit gestern auch Apple Music samt Cloud aktiv. Bisher konnte ich bei mir keine Probleme feststellen, alle Playlisten, Cover etc sind noch vorhanden und syncen, sofern ich das sehe, auch korrekt.
0
logopk02.07.15 13:07
Meine Cover auf dem iPhone sind schon kaputt!

Hoffe das synchronisiert sich nicht gerade ohne mein Wissen auch auf meinen Mac.

Dort habe ich bis jetzt die iCloud Mediathek nicht aktiviert. Wie synchronisiert sich dann mein Mac mit meinem iPhone?

iCloud Mediathek ist jetzt AUS!
0
HumpelDumpel
HumpelDumpel02.07.15 13:07
breaker
Ich hatte zuvor bzw. habe iTunes Match und seit gestern auch Apple Music samt Cloud aktiv. Bisher konnte ich bei mir keine Probleme feststellen, alle Playlisten, Cover etc sind noch vorhanden und syncen, sofern ich das sehe, auch korrekt.
Heißt das: syncen ohne DRM?
0
__18068202.07.15 13:07
Gut Ding will Weile haben - ich wäre schon gern gleich dabei gewesen aber »das nagle ich mir jetzt nicht ans Knie«. Werde mich zu einem späteren Zeitpunkt dem Dienst zuwenden, wenn die Kinderkrankheiten behoben wurden. So lange gilt für mich die alte Weisheit: never touch a running system.
0
cj_apple
cj_apple02.07.15 13:08
iTunes Match hat bei mir schon die komplette Datenbank zerschossen. Wirklich richtig funktioniert hat das auch da schon nicht, vor allem bei sehr großen Datenbanken.
0
Eventus
Eventus02.07.15 13:12
MTN
Dies hat zur Konsequenz, dass mit Ende der Apple-Music-Abonnements alle Songs aus der iCloud-Mediathek nicht mehr wiedergegeben werden können.
Kann mir das bitte jemand erklären für die folgende Situation:

Ich hab probeweise Apple Music und die iCloud-Mediathek aktiviert und erkenne bislang keinerlei Probleme. Alles funktioniert wie beabsichtigt. Falls ich Apple Music nicht über die drei Gratismonate hinaus behalte, also kündige, dann hab ich auch keine iCloud-Mediathek mehr – richtig? Aber ich hätte dann sehr wohl noch auf jenem Mac Zugriff auf die ganze Musik, die ich bereits vor Apple Music dort lokal hatte (Käufe und CD-Importe), oder nicht?!

Und wenn ich zwar Apple Music nicht kostenpflichtig behalte, aber iTunes Match kaufe, dann könnte ich diese lokale Musiksammlung wieder bzw. weiterhin über die iCloud auf meinen anderen Geräten verfügbar haben?

Vielen Dank im Voraus für eure Hilfe! (Das ganze ist aktuell tatsächlich noch etwas verwirrend. )
Live long and prosper! 🖖
0
Moogulator
Moogulator02.07.15 13:13
Danke für diese Info, dann werde ich das garantiert nicht aktivieren.
Bugs und komische Politik ergeben zusammen schon immer komische Dinge. Oder man muss alles sichern, blöd..
Ich habe eine MACadresse!
0
teorema67
teorema6702.07.15 13:16
MTN
Doch dies birgt offenbar die Gefahr von Datenverlust ... Dies hat zur Konsequenz, dass mit Ende der Apple-Music-Abonnements alle Songs aus der iCloud-Mediathek nicht mehr wiedergegeben werden können.
Das hat Apple schon toll gemacht. Nicht nur dass sie einen super Weg gefunden haben, das Netz mit massig unnötigem Traffic zu belasten, es funktioniert noch nicht mal
Vornehme Leute haben immer viel Müll (badisches Sprichwort)
0
sonorman
sonorman02.07.15 13:21
Madlook
Gut Ding will Weile haben - ich wäre schon gern gleich dabei gewesen aber »das nagle ich mir jetzt nicht ans Knie«. Werde mich zu einem späteren Zeitpunkt dem Dienst zuwenden, wenn die Kinderkrankheiten behoben wurden. So lange gilt für mich die alte Weisheit: never touch a running system.
Du kannst Music gefahrlos ausprobieren. Einzig die Option "iCloud-Mediathek" in iTunes ist derzeit noch fragwürdig und sollte im Zweifel lieber ausgeschaltet bleiben.

Das schränkt lediglich einige Funktionen ein. Beispielsweise kann man Inhalte von Apple Music nicht der eigenen Library hinzufügen (wo sie aber quasi nur Aliase darstellen würden). – Nicht dramatisch.

Apple muss unbedingt aufklären, was genau passiert, wenn man diese iCloud-Mediathek aktiviert und welche Vor- oder auch Nachteile damit verbunden sind. Die fehlende Aufklärung bestimmter Funktionen ist m.m.n. derzeit das größte Problem.

Music selbst läuft bei mir bestens.
0
Fard Dwalling02.07.15 13:26
soweit die Theorie, genau.
Du darfst dann nur nicht Inhalte aus deiner lokalen Mediathek gegen Inhalte aus Apple Music getauscht haben. Denn diese sind dann ja nicht mehr lauffähig!
Eventus
[Kann mir das bitte jemand erklären für die folgende Situation:

Ich hab probeweise Apple Music und die iCloud-Mediathek aktiviert und erkenne bislang keinerlei Probleme. Alles funktioniert wie beabsichtigt. Falls ich Apple Music nicht über die drei Gratismonate hinaus behalte, also kündige, dann hab ich auch keine iCloud-Mediathek mehr – richtig? Aber ich hätte dann sehr wohl noch auf jenem Mac Zugriff auf die ganze Musik, die ich bereits vor Apple Music dort lokal hatte (Käufe und CD-Importe), oder nicht?!

Und wenn ich zwar Apple Music nicht kostenpflichtig behalte, aber iTunes Match kaufe, dann könnte ich diese lokale Musiksammlung wieder bzw. weiterhin über die iCloud auf meinen anderen Geräten verfügbar haben?

Vielen Dank im Voraus für eure Hilfe! (Das ganze ist aktuell tatsächlich noch etwas verwirrend. )
0
Eventus
Eventus02.07.15 13:28
sonorman
Apple muss unbedingt aufklären, was genau passiert, wenn man diese iCloud-Mediathek aktiviert und welche Vor- oder auch Nachteile damit verbunden sind.
Genau. iCloud-Mediathek erinnert mich eher an iTunes Match. Nur ist eben schlecht erklärt, was ohne Music mit der iCloud-Mediathek passiert und ob iTunes Match eine Zukunft hat oder vielleicht von der iCloud-Mediathek ersetzt wird – vielleicht sogar gratis.

Ich denke, Apple wird dies in wenigen Tagen klarstellen…
Live long and prosper! 🖖
0
Eventus
Eventus02.07.15 13:37
Fard Dwalling
soweit die Theorie, genau.
Du darfst dann nur nicht Inhalte aus deiner lokalen Mediathek gegen Inhalte aus Apple Music getauscht haben. Denn diese sind dann ja nicht mehr lauffähig!
Ah, okay. Meine Hörbuch-CDs, die Apple nicht hat und ergo nicht ersetzt, kann ich also jetzt über iCloud-Mediathek auf allen Geräten nutzen. Später ohne Music nur lokal auf dem Mac (und natürlich auf iDevices, falls ichs über iTunes dorthin synchronisiere).

Sollte ich allenfalls CD-Importe schlechter Qualität haben, die Apple durch bessere ersetzt (wie bei iTunes Match), würde ich nach der Kündigung von Music nicht nur die bessere Apple-Version verlieren, sondern mutmasslich auch meine ursprüngliche Version, weil Apple diese zur Schonung meiner Lauscher für immer ausradiert hat?

Wenn das alles so ist, hab ich kein Problem mit der iCloud-Mediathek. Hatte eh keine minderwertigen Sachen.
Live long and prosper! 🖖
0
Fard Dwalling02.07.15 13:40
Genauso soll es sein. Ein lokales Backup der kompletten iTunes Mediathek vom jetzigen Stand schadet wahrscheinlich nicht.
0
charly68
charly6802.07.15 13:43
Läuft bisher ohne Probleme
Jeder Tag ist ein Geschenk des Teufels...
0
breaker
breaker02.07.15 14:11
Ich werd heut Abend zu Hause mal explizit nachschauen.
HumpelDumpel
breaker
Ich hatte zuvor bzw. habe iTunes Match und seit gestern auch Apple Music samt Cloud aktiv. Bisher konnte ich bei mir keine Probleme feststellen, alle Playlisten, Cover etc sind noch vorhanden und syncen, sofern ich das sehe, auch korrekt.
Heißt das: syncen ohne DRM?
0
o.wunder
o.wunder02.07.15 14:12
Die iCloud-Mediathek sehe ich auch kritisch an. Prinzipiell ist es eh besser Eigentum und Ausleihe getrennt zu halten.

Ich teste im Moment nur auf dem iPhone (Auf dem Mac ist mir das zu gefährlich; ich traue Apple nicht mehr bei der Qualität) und hatte bei aktivierter iCloud-Mediathek Probleme.

Jetzt teste ich ohne aktivierte ICloud-Mediathek und scheint ok zu sein. Bei mir wurde der Speicher komplett vollgegeschrieben und nach löschen aller Musik nicht wieder vollständig freigegeben. Erst ein Hard Reset hat geholfen. Komische Sache.
0
Rosember02.07.15 14:13
Holly
iTunes Match, iCloud-Mediathek, Titel zu meiner Musik hinzufügen, Musik offline verfügbar machen... Alles etwas verwirrend. Ich weiß eigentlich nicht mehr was welche Funktion überhaupt macht.
+1
Ich spiele einen Song aus meiner Mediathek, klicke auf "Neuen Sender nach Titel" - nix passiert.
Ich spiele einen Song aus meiner Mediathek, klicke auf "Neuen Sender nach Interpret" - nix passiert.
Ich spiele einen Song von Apple Music, klicke auf "Hinzufügen zu Meine Musik" - nix passiert.
Manchmal kann ich einen Song für die Offline-Nutzung bereitstellen, manchmal nicht.
Empfehlungen (Für Dich - ?) - Da stehen immer die gleichen Playlisten , die ich nicht will. Und nu?
Sind Wiedergabelisten jetzt Playlisten?
Gestern wollte ich eine neue Wiedergabeliste erstellen, konnte aber keinen Namen eingeben (nach den ersten zwei oder drei Buchstaben wurde der Versuch von iTunes beendet).
Beim nächsten Mal ging es plötzlich.
Während ich meine Downloads aktualisiert habe (auch ein paar Filme), war eine Wiedergabe von Apple Music nicht möglich (nur Ruck, Ruck, immer für zwei Sekunden ein paar Töne). Kann das Programm die Downloadraten nicht aufeinander abstimmen? Immerhin habe ich hier 100 Mbit/s anliegen.

Das ist ein Chaos, wie ich es von Apple nicht kenne. Und schlimm daran ist vor allem, dass dieses Knöpfe-drücken ohne Effekt (oder nur manchmal mit Effekt) jedes Gefühl von Sicherheit im Umgang mit diesem Programm untergräbt.
0
selecta
selecta02.07.15 14:20
Ich habe Apple Music ebenfalls aboniert, hatte vorher iTunes Match und keinerlei Probleme mit der Mediathek. Klar, das hilft jetzt keinem Betroffenen weiter, allerdings lese ich hier viel von vertauschten Coverbildern und Frage mal in die Runde, ob ihr die Funktion "Cover automatisch laden" in iTunes aktiviert habt. Ich nutze diese Funktion von Anfang an nicht und weise immer manuell zu.
0
Fard Dwalling02.07.15 14:24
Ich weise auch manuell zu. Aber es scheint eher die Zuordnungen innerhalb der Mediatheksdatei zu Schreddern. Wenn man nur die .itl Datei gegen eine alte austauscht, ist alles wieder gut.
0
logopk02.07.15 14:29
Die Cover habe ich manuell auf dem Mac gepflegt, nach Aktivierung der iCloud Mediathek auf dem iPhone mit Aktivierung von AppleMusic waren sie (bislang nur) auf dem iPhone kaputt. Da gibt's die Funktion "Cover automatisch laden" nicht.
0
jlattke02.07.15 14:33
Habe grade das erste mal die neue App auf dem iPhone geöffnet.
Wäre doch eine gute Idee wenn Apple mal jemanden einstellt der sich mit Usability und Interfaces auskennt. Dann würden Apps im Laufe der Zeit evtl besser und nicht schlechter.
0
o.wunder
o.wunder02.07.15 14:43
Ja die neue Musik App ist sehr gewöhnungsbedürftig, nicht unbedingt schlecht, aber so ganz anders wie alles andere. Ich weiss auch nicht warum sie ständig alles umkrempeln müssen. Heisst das, dass Apple davor totalen Mist gemacht hat? Weil es wird ja immer alles besser, sie geben sich ja viel Mühe etc... nach Apples Aussagen.


Jetzt aber noch einmal zu Apple Music:
Selbst mit nicht aktivierter iCloud-Mediathek schaufelt mir A M das iPhone kontinuierlich voll, wahrscheinlch wieder bis nur noch 0 Bytes frei sind... pffffff, sehr professionell! Ach Mensch, kann Apple nicht einfach mal wieder vieles richtig machen? Was soll ich denn meiner Oma erzählen? Wie sollen nicht Technik affine Menschen damit klar kommen?

Ist Apple nicht eigentlich die Firma für einfach zu nutzende Technik die einfach nur einfach funktioniert? Und wir deshalb auch gerne etwas mehr bezahlen? Ich glaube langsam das sind einfach nur Wahnvorstellungen von mir.
0
Weitere News-Kommentare anzeigen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen